alte Spülmaschine in neuer Küche integrieren

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von Türdämpfer, 2. Juni 2011.

  1. Türdämpfer

    Türdämpfer Mitglied

    Seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    232

    Hallo,

    wir hatten geplant, die SpüMa aus unserer neuen Nobilia Küche in unsere neu geplante Küche von Bauformat zu integrieren.

    Gestern ist mir aufgefallen, dass es ein Problem mit der Front geben könnte und wollte mal nachfragen, ob die neue Spüma überhaupt in die neue Küche passt.

    Da die Nobilia nur eine Korpushöhe von 72cm hat, ist die Front 6cm kürzer, als die der Bauformat.

    Wenn ich bei unserer neuen Spüma die Klappe öffne, dann wird ein unten überstehender Teil der Front in einem Freiraum unter der Klappe versenkt.

    Thema: alte Spülmaschine in neuer Küche integrieren - 139855 -  von Türdämpfer - Spuema Front.jpg

    Wenn man nun einfach eine 6cm längere Front vor die neue Spüma schrauben würde, würde die Front unten blockieren.


    Nun meine Frage: Kann man die neue Spüma problemlos in die neue Küche integrieren, oder ist das mit Problemen oder Nachteilen verbunden?
    Mir fallen da nur zwei Lösungen ein:
    1. Spüma tiefer einbauen und oben eine Blende drüber setzen. Dann passt die Linie aber nicht mehr zum Raster der neuen Küche und die Spüma stünde 6cm tiefer, was für mich (1,94m) schlechter zu bedienen wäre.
    2. Die neue Front so groß machen, wie die neue Front war und unten eine 6cm hohe Blende druntersetzen, die nicht mit der Klappe mitschwenkt.
    Das sieht dann aber wahrscheinlich auch nicht gerade prickelnd aus.


    Es handelt sich übrigens um eine 7 Jahre alte Spüma von Balay.
     
  2. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: neue Spülmaschine in neuer Küche integrieren

    Hallo,

    falls Du eine Cube mit Rasterkorpus ( 78 cm ) planst, dann bestellt Du die neue Front natürlich bei Bauformat und in der passenden Höhe mit.

    Da Du keinen XXl Geschirrspüler hast, muss eine Blende mit Klappmechanismus eingesetzt werden. Bei Angabe der Geschirrspülertype liefert Dir der Vorlieferant aber das richtige Teil mit.

    Du kannst den Geschirrspüler natürlich auch nicht hochdrehen und müsstest dann ab Oberkante GS bis zur Unterkante APL verblenden, dann geht es auch ohne Klappscharnier. ( liefert Balay überhaupt ein Klappscharnier? )
     
  3. Berde

    Berde Spezialist

    Seit:
    16. Feb. 2010
    Beiträge:
    970
    Ort:
    Am Fuß der Schwäbischen Alb
    AW: neue Spülmaschine in neuer Küche integrieren


    Wäre auch mein Vorschlag,so kannst Du jederzeit einen neuen GSP einbauen ,sollte
    die neue ihren Dienst versagen.
     
  4. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    AW: neue Spülmaschine in neuer Küche integrieren

    hmm, also wenn der Geldbeutel schon fasst leer ist, dann nehmt das Balay-Dingens mit und kauft gleich noch eine Front für eine neue XXL-Maschine zu der Küche dazu - damit es dann auch mit einem neuen GSP klappt.

    Wenn der Geldbeutel die Ausgabe von ein paar Hundertern noch aushält, kauft gleich die XXL-Maschine und spart euch die Ausgabe um das Balay-Dingens in die Küche zu integrieren ;-) . Evt. kennt ihr ja jemanden, der grad einen GSP brauchen kann, und tut ein gutes Werk.
     
  5. maxi

    maxi Spezialist

    Seit:
    7. Sep. 2010
    Beiträge:
    157
    AW: neue Spülmaschine in neuer Küche integrieren

    Hallo Türdämpfer,

    ist das eine vollintegrierte Spülmaschine oder eine, bei der man oben die Bedienblende sieht? Das ist auch entscheidend, welche Front da passen würde. Oder möchtest Du die Front, die jetzt dran ist, dran lassen?

    Liebe Grüsse,
    maxi
     
  6. Türdämpfer

    Türdämpfer Mitglied

    Seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    232
    AW: neue Spülmaschine in neuer Küche integrieren

    @maxi
    Die Spüma ist teilintegriert. Man sieht also die Bedienelemente.
    Die Front soll mit der neuen Küche auch erneuert werden.

    @cooki
    Klappscharnier?
    Gutes Stichwort. Damit habe ich mal gegockelt. Ich kann mir allerdings keinen Reim auf die Bilder und die Anleitung machen.
    Ich vermute schwer, dass das Klappscharnier bei Bosch nicht viel anders aussieht, als es bei Balay aussehen würde.
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| gefunden.

    In der Anleitung sehe ich keine Verbindung des Scharniers mit der oberen Klappe.
    Wie wird die untere Blende dann bewegt?
    In der Anleitung sind im letzten Bild auch Pfeile eingezeichnet, die nach unten zeigen. Bewegt sich die untere Blende dann nach unten, und klappt nicht mit nach hinten?

    Aber ich versteh ohnehin nicht, wofür eine Klappscharnier notwendig sein soll.
    Die Unterkante der neuen Front liegt 16cm über dem Boden. Die Oberkante der Spüma lag vorher schon bei 88cm, und da soll sie auch bei der Bauformat bleiben.

    Wenn ich die Klappe der Spüma öffne, dann klappt der unter Teile der Front nach hinten und oben weg.
    Man könnte also unter diese Frontblende eine weitere 6cm breite Frontblende fest mit dem Korpus, bzw. dem Sockel, oder der Spüma verbinden, und trotzdem könnte man die Spüma problemlos öffnen, ohne dass sich die Frontblenden berühren würden.

    Meine Frage also: Wofür braucht man da ein Klappscharnier?


    Ach ja, es soll eine Cube130 mit Korpusoberkante bei 88cm und Korbushöhe von 78cm werden.


    @lena
    Die Oberkante der Front läge dann 19 cm unter der Unterkante APL. Dann 13cm Blende der Spüma und darüber noch 6 cm Blende aus der neuen Küchenfront.
    Ich bin eigentlich nicht so der Designfreak, aber das säh vermutlich schon etwas usselig aus und so würde ich es dann nach Möglichkeit auch nicht haben wollen, wenn mal das Gerät ausgetauscht werden muss :-)
    Ach ja, links und rechts grenzen Unterschränke an, die oben eine Blende und eine Schublade mit 13cm Höhe haben. Das würde die Linie brechen.


    @nice-nofret
    weißt du in etwa, was eine zusätzliche Front für eine teilintegrierte XXL-Maschine kosten würde? Da liegt man doch sicher bei über 100 oder vielleicht sogar über 200 Euro.
    Es soll die Schichtstofffront Bastia 371 werden.


    Ich habe aber noch eine Idee, weiß aber noch nicht, ob sie mir selbst gefällt :-)
    Man könnte eine neue Front in der Höhe der neuen Front einbauen und darunter ein feststehendes Stück Blende mit 6cm Höhe. Damit müsste die neue Spüma ohne Mehrpreis funktionieren und es besteht nicht mal die Gefahr, dass Balay keine passenden Scharniere liefern kann.

    Wenn die Spüma dann mal den Geist aufgeben sollte, könnten wir problemlos eine mit 81 cm Höhe einbauen, oder auch eine XXL-Maschine.
    Wenn XXL, dann bräuchten wir nur das feststehende Stück Blende mit 2 oder 3 Flacheisen an dem oberen Frontteil befestigen.


    Das sähe dann zwar auch nicht so totschick aus, aber es stört nicht so sehr die Linie, wie eine tiefergelegte Spüma, und es verursacht keinerlei Mehrkosten.
     
  7. maxi

    maxi Spezialist

    Seit:
    7. Sep. 2010
    Beiträge:
    157
    AW: neue Spülmaschine in neuer Küche integrieren

    Hallo Türdämpfer,

    bei Bauformat gibt es eine passende Front, die bereits unten geteilt ist und abklappt beim Öffnen des Gerätes. Den Geschirrspüler kannst Du auf ein Sockelpodest stellen (das gibt es auch bei Bauformat) und schon ist alles ordentlich. Was das kostet, musst Du halt nachfragen, denn bei den Blockverrechnungen kann es auch sein, dass die Küche noch gleich viel kostet oder mehr.

    Liebe Grüsse,
    maxi
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2011
  8. Türdämpfer

    Türdämpfer Mitglied

    Seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    232
    AW: neue Spülmaschine in neuer Küche integrieren

    Klappt dann das untere Stück Blende nach hinten weg? Das könnte doch auch einfach starr am Sockel befestigt sein.

    MUSS man die Spüma auf so ein Sockelpodest stellen? Im Moment sind da verstellbare Füße dran, die die Spümaoberkante auf die passenden 88cm bringen. Wenn das Podest keine weitere Funktion hat, dann bräuchten wir es nicht.

    Was den Preis angeht:
    Wir haben im Moment mit unserem KFB einen Festpreis vereinbart, in dem der Einbau unsere vorhandenen Geräte inbegriffen ist. So gesehen ist es für uns keine Preisfrage, was die Integration kostet.


    Wir haben gerade nochmal darüber nachgedacht:
    Wenn wir uns jetzt eine neue XXL-Spüma kaufen sind wir mit 500 Euro dabei.
    Die neue Spüma würde nutzlos auf Halde stehen und weitergammeln.
    Wenn wir die neue Spüma integrieren, sparen wir die 500 Euro, es steht nichts nutzlos herum und wir haben jederzeit die Möglichkeit, eine XXL- oder eine normale Spüma einzubauen.
    Bei IKEA haben wir gerade mal nach dem Preis für eine Spüma-Front geguckt. Viel mehr als 50 Euro sollte das eigentlich nicht kosten.

    Unser Plan im Moment, ganz nach nice-nofrets Vorschlag :-)
    Alte Spüma integrieren lassen und ein Stück Front für eine XXL-Spüma dazu bestellen, wenn der Preis in Ordnung ist.


    BTW: Liegt der Preis für eine Seitenwange für Unterbauschränke erfahrungsgemäß im gleichen Bereich, wie der Preis für eine Spümafront?
     
  9. maxi

    maxi Spezialist

    Seit:
    7. Sep. 2010
    Beiträge:
    157
    AW: neue Spülmaschine in neuer Küche integrieren

    Hallo,

    nein, das untere Stück der Front klappt nach vorne weg. Starr geht nicht, weil es dann vor dem Sockel hängen bleiben würde und Du die Maschine nicht aufbekommst.
    Das Sockelpodest ist nicht mehr als ein bekanteter Boden, der unten drunter Sockelfüsse hat. Darauf steht der Spüler mit seinen Sockelfüssen. Die abklappbare Blende an der Front deckt dann quasi diese Spülerfüsse ab, damit man sie nicht sieht.
    Die Front kannst Du später für eine integrierbare XXL-Maschine wiederverwenden (obwohl sie dann nicht mehr abklappen muss).

    Liebe Grüsse,
    maxi
     
  10. Türdämpfer

    Türdämpfer Mitglied

    Seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    232
    AW: neue Spülmaschine in neuer Küche integrieren

    Ne, nicht starr an der Front, sondern starr am Sockel würde ich das untere Stück Blende befestigen.
    Die Oberkante dieses Blendenstücks liegt bei rund 16cm vom Boden aus.
    Wenn die Spüma aufgeklappt ist, dann reicht die Front bis zu 21cm über Boden herunter. Da wären 5cm Platz.

    Oder ist das untere Stück Blende nicht nur 6, sondern 13cm hoch?
    Bei 13cm würde es nämlich wahrscheinlich so gerade eben nicht funktionieren.

    OK, dann braucht man dieses Podest wohl nicht.

    Wenn man die Front ohne Umbau auf einer XXL-Spüma verwenden kann, ist das natürlich noch besser. Meine Perle wird aber wahrscheinlich trotzdem ein durchgehendes Stück Front als Reserve haben wollen. Das machen wir dann einfach vom Preis abhängig.

    Sauber! *top*
     
  11. Berde

    Berde Spezialist

    Seit:
    16. Feb. 2010
    Beiträge:
    970
    Ort:
    Am Fuß der Schwäbischen Alb
    AW: neue Spülmaschine in neuer Küche integrieren

    Entschuldige ich bin von einer vollintegrierten ausgegangen.

    Sockelpodest benutzen wir immer den Herd oder Spülenausschnitt der APL.
     
  12. maxi

    maxi Spezialist

    Seit:
    7. Sep. 2010
    Beiträge:
    157
    AW: neue Spülmaschine in neuer Küche integrieren

    Hallo,

    ich versuche es mal anders:

    Dein GSP ist 82 cm hoch (Füsse ganz drin). Die Nische bei Bauformat ist 78 cm hoch plus 10 cm Sockel = 88 cm. D. h. Der Geschirrspüler ragt also 4 cm nach unten, fängt also 4 cm weiter unten an als die Unterschränke, wenn oben alles bündig ist. Diese 4 cm werden im Sockelbereich versteckt, so dass bei 10 cm Sockel das Sockelpodest dann 6 cm hoch ist. Damit das funktioniert, muss die Front am GSP abklappen. Das Sockelpodest ist nicht zwingend nötig, wenn man den GSP wirklich auf 88 cm Höhe bekommen kann, aber die GSP-Füsse sind dann ziemlich wackelig, wenn sie soweit herausgedreht werden. Deshalb wird das Sockelpodest empfohlen (das kostet auch nicht die Welt). Manche Monteure stellen den Geschirrspüler auch auf kleine Reststücke von der Arbeitsplatte und drehen die Füsse dann entsprechend hoch - aber das ist halt Bastelei.

    Liebe Grüsse,
    maxi
     
  13. Türdämpfer

    Türdämpfer Mitglied

    Seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    232
    AW: neue Spülmaschine in neuer Küche integrieren

    Hmmm... :-)

    Also die Füße sind ziemlich hoch und kommen mir im ausgebauten Zustand auch ziemlich wacklig vor, zumal es nur insgesamt 3 Stück sind.
    Im eingebauten Zustand hat das aber nie gestört. Da war die Spüma beidseitig gestützt und von oben hat die APL Halt gegeben.



    Sorry, da komm ich nicht mit.
    Die Höhe des Podests ist doch unabhängig von der Sockelhöhe, sondern wird nur durch die Gerätehöhe und die Unterkante der APL bestimmt.

    Wie hoch ist denn das Stück Front, was wegklappt? Ist das 6 oder 13 cm hoch.
    Bei 6cm meine ich, dass es nicht wegklappen müsste. Bei 13cm wäre mir klar, dass es wegklappen muss.

    Gibt es dazu Bilder im Inet? Ich habe schon mal danach gesucht, aber nichts gefunden.
     
  14. maxi

    maxi Spezialist

    Seit:
    7. Sep. 2010
    Beiträge:
    157
    AW: neue Spülmaschine in neuer Küche integrieren

    Hallo,

    ein Bild finde ich auch gerade nicht, aber die Klapp-Blende ist 12.6 cm hoch.

    Liebe Grüsse,
    maxi
     
  15. Türdämpfer

    Türdämpfer Mitglied

    Seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    232
    AW: neue Spülmaschine in neuer Küche integrieren

    OK, Danke. Dann leuchtet es mir ein, dass das Ding klappbar sein muss.

    Würde Bauformat auch eine Sonderlösung anbieten, bei der nur eine 6cm breite Blende und eine 58cm hohe Front ausgeliefert werden würde?
    Das ginge dann nämlich ohne Klappmechnismus und man könnte die Spüma dann auch nach unten setzen und die Blende dann über die Spüma setzen. Wer weiß, wofür es mal zu gebrauchen ist? :-)
     
  16. maxi

    maxi Spezialist

    Seit:
    7. Sep. 2010
    Beiträge:
    157
    AW: neue Spülmaschine in neuer Küche integrieren

    Hallo,

    Bauformat und Sonderanfertigung verhält sich wie Feuer und Wasser... Ausserhalb des Rasters (12.6 cm Höhenraster) wird es da schwierig. Du kannst ja mal Deinen KFB fragen. Hast Du die Bastia mit der Glaseffektkante oder mit der normalen Schichtstoffkante?

    Liebe Grüsse,
    maxi
     
  17. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.557
    Ort:
    Lindhorst
    AW: neue Spülmaschine in neuer Küche integrieren

    Hallo zusammen,

    tut mir Leid, daß ich mich erst jetzt melde. War heute saufen im Schwimmbad - allerdings nur Chlorwasser. ;D

    Also die Fertigung mit einer festen Blende unten ist schon ok. Die muss auch nicht zwingend nur 6cm hoch sein sondern passt sich dem Frontraster an.

    Im Anhang mal zwei Bilder, wie es z.B. bei Rational gemacht wird. Dort ist die untere feste Blende wegklappbar, was Bauformat sicher nicht hinkriegt. Aber fest dazwischen setzen ist schon möglich und auch die bessere Alternative zum Klappscharnier.

    Ob teil- oder vollintegriert ist egal.
     

    Anhänge:

  18. Türdämpfer

    Türdämpfer Mitglied

    Seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    232
    AW: neue Spülmaschine in neuer Küche integrieren

    Ich weiß leider nicht, wie sich das nennt, was wir uns ausgesucht haben. Die Kanten sollen jedenfalls die gleiche Farbe wie die Front haben.


    Gute Bilder, Michael. Das ist das erste Bild, auf dem ich in etwa sehen kann, wie es funktioniert.

    Wenn unten 10 cm Sockel + eine 12,6cm hohe Blende hinkommt, dann geht das bis etwa 23cm.
    Wenn ich unsere Spüma ganz aufklappe, dann ist die Frontoberfläche aber nur noch rund 21cm vom Boden weg. Mit einer Starren Blende würde es dann krachen.

    Wenn, dann müsste Bauformat eine Blende mit halber Rasterhöhe, also 6 bis 6,5cm, liefern. Dann wäre ein Scharnier weniger vorhanden und es könnte wieder ein Teil weniger kaputt gehen, was ich begrüßen würde. :-)

    Aber gut, das werde ich den KFB am Samstag fragen. Jetzt weiß ich ja in etwa, wie das funktioniert und wo ich hin muss.
     
  19. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.557
    Ort:
    Lindhorst
    AW: neue Spülmaschine in neuer Küche integrieren

    Das musst du den KFB nicht fragen. Du machst den Fehler und misst jetzt in der neuen Küche vom Boden. Das Gerät kommt aber in der neuen Küche mit 78cm Korpus ca. 5-6cm höher. Dann passt es wieder.
     
  20. Türdämpfer

    Türdämpfer Mitglied

    Seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    232
    AW: neue Spülmaschine in neuer Küche integrieren

    Nene, unsere neue Küche hatte zwar nur einen 72er Korpus, aber die Arbeitsplattenoberkante war über einen hohen Sockel auf 92cm eingestellt.
    Die Oberkante unserer Spüma liegt derzeit bei 88cm. So würde sie auch in der neuen Bauformat eingebaut werden. Die gemessenen 21cm wären auch in der Bauformat das Maximum für eine feste Blendenoberkante.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Grifflose Küche - Hochschränke passen nicht daher riesen Spalten bei Spülmaschine Planungsfehler 26. Juni 2013
Restwert 3 Jahre alte Spülmaschine bei Ablöse Einbaugeräte 15. Juni 2012
Suche Modellbezeichnung für alte Miele-Spülmaschine Einbaugeräte 24. Jan. 2012
Alte Wasseranschlüsse und Spülmaschine! Teilaspekte zur Küchenplanung 10. Nov. 2011
Plattenhalterung für vollintegrierte Spülmaschine Teilaspekte zur Küchenplanung 25. Feb. 2009
Halterung für gelben Sack im Schrank Spülen und Zubehör Sonntag um 11:11 Uhr
Kernsanierung eines alten Bauernhauses – moderne Traumküche gesucht Küchenplanung im Planungs-Board 13. Nov. 2016
Kennt einer der alten Hase diese Front und Griffe? Teilaspekte zur Küchenplanung 7. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen