Backofen-Hilfe - Neue oder alte Siemens Serie kaufen?

cyc7

Mitglied

Beiträge
1
Hallo,


wir bauen gerade ein Haus und die Küche ist auch schon fertig geplant. Nun sind wir auf der Suche nach den passenden Backöfen, bestenfalls von Siemens , da die anderen Geräte ebenfalls von Siemens sind.

Nun gibt es ja die neue Backofen-Serie von Siemens. Optisch gefällt uns diese sehr gut, allerdings fragen wir uns, ob sie den Aufpreis gegenüber der nunmehr reduzierten alten Generation wert ist. Es soll ein Backofen im 60cm/60cm sowie ein Kompaktgerät (45cm/60cm) werden.

Wichtig wäre für uns, dass einer eine Dampfgar-Funktion besitzt.

Zum Vergleich: HS958GCB1 (neue Generation) sowie HS858GXB6 (alte Generation) wäre der Preisunterschied bspw. bei 700€ (1700€ zu 2400€)

Wahrscheinlich ist es der Aufpreis nicht wert, oder? Oder gibt es außer die Optik wichtige Aspekte, die den Aufpreis rechtfertigen?

Viele Grüße und vorab Danke.
 

SchallRauch125

Mitglied

Beiträge
246
Schau mal z.B. wo du die Geräte vergleichen kannst. Beim Heise-Preisvergleich werden dann 15 gegen 23 Beheizungsarten angegeben und auch die anderen gelisteten Eigenschaften variieren etwas - hier musst du halt die Beschreibungen auf der Siemens - Homepage und in der online verfügbaren Bedienungsanleitung gründlicher vergleichen.
Allerdings gibt es durchaus Anbieter, bei denen das 9er Modell billiger ist, ich denke, mit tatsächlicher Lieferbarkeit werden dann die Preise auch sinken.

Nomenklatur Siemens Heißgeräte iQ700 - - demnach sind die Modelle nicht direkt Vorgänger und Nachfolger.

Welchen Aufpreis dir die anderen Produkteigenschaften wert sind, kannst du nur selber entscheiden.
Zwei Backöfen machen aus meiner Sicht nur Sinn, wenn sie sich mit ihren Eigenschaften ergänzen, also nicht nur durch die Größe variieren.
 

eggnott

Mitglied

Beiträge
143
Wohnort
BW
Beide Geräte sind aus der StudioLine und somit eh schonmal deutlich teurer, da es diese eigentlich nicht im Einzelhandel gibt.
Daher die Frage: Muss es unbedingt diese Linie sein?

Und: Ich sehe auch nicht den Mehrtwert bei den 700 €, der vor allem darin besteht, dass jetzt das Drehrad wegfällt und das Display noch größer ist. Vermutlich ist es jetzt noch mühsamer, durch die verschiedenen Optionen zu scrollen und Zeiten einzustellen.
 

Yoko69

Mitglied

Beiträge
37
Wahrscheinlich ist es der Aufpreis nicht wert, oder? Oder gibt es außer die Optik wichtige Aspekte, die den Aufpreis rechtfertigen?
Soweit ich das sehe, können die neuen Geräte die DampfFunktion (100% Dampf) mit weiteren Heizarten kombinieren- die alten Geräte können dies nicht.


Heizarten kombinierbar mit Dampffunktion:
4D-Heißluft, Ober-/Unterhitze 50 °C -, Umluft-Grill-System, Warmhalten

Das haben die alten Modelle nicht!
Die haben nur Dampfgaren und Regenerieren.
 

Evaelectric

Mitglied

Beiträge
899
Das haben die alten Modelle nicht!
Die haben nur Dampfgaren und Regenerieren.

Auch bei den alten Geräten konnte man, wie bei den neuen, Dampf in drei wählbaren Intensitäten(gering, mittel, stark) den oben genannten Betriebsarten zufügen.

Neu ist das FullSteam Plus, dass Dampfgaren bis 120 Grad bietet.
Da die Geräte keinen Überdruck können ist das eine Mogelpackung da eine andere Betriebsart zuheizen muss um auf die 120 Grad zu kommen.

Die Top Geräte von Siemens haben dann noch Spielereien wie eine Kamera die mit Hilfe von KI den richtigen Bräunungsgrad ermittelt.
Und z.B. eine Restzeitanzeige wenn man den Kerntemperaturfühler nutzt, die schon nicht bei Miele oder dem Meater Plus zufriedenstellend funktioniert.

Die FlexiClips von Miele, also in der Höhe/Ebene frei einsetzbare Teleskopschienen sind jetzt auch bei Siemens angekommen.
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben