Alte Bleileitung hinter Unterschrank

Dieses Thema im Forum "Montage-Details" wurde erstellt von melli25, 27. März 2016.

  1. melli25

    melli25 Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2015
    Beiträge:
    173

    Hallo,

    habe mal eine Frage an die Montage Spezi's hier im Forum.

    Und zwar haben unsere Handwerker bei Sanierungsarbeiten von unseren Wasserleitungen entdeckt, dass noch eine alte Bleileitung ins Haus führt. Diese muss jetzt getauscht werden.

    Das Problem ist, dass unser 90er Schrank davor steht. Dieser muss da irgendwie raus. Die Arbeitsplatte ist aber mit 2K Kleber am Unterschrank (evtl. nur Griffleiste) geklebt worden, da sie am Kochfeld gestückelt ist und halt braucht.

    Jemand eine Idee wie sowas Zerstörungsfrei geht? Oder ob es überhaupt geht?
    Würde auf jeden Fall das Küchenstudio mit dem Rückbau beauftragen, muss dann eben die WEG bezahlen, will nur nicht das was kaputt geht :trost:

    Meine schöne Küche :-( ich könnt heulen...

    Thema: Alte Bleileitung hinter Unterschrank - 376731 -  von melli25 - IMG_3853.JPG Thema: Alte Bleileitung hinter Unterschrank - 376731 -  von melli25 - IMG_3854.JPG Thema: Alte Bleileitung hinter Unterschrank - 376731 -  von melli25 - IMG_3860.JPG
     
  2. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.556
    Ort:
    Lindhorst
    Ich würde auf jeden Fall das Küchenstudio damit beauftragen damit sie einmal sehen wie blöd es ist eine Arbeitsplatte, mit welchem Kleber auch immer, an den Unterschränken zu verkleben.

    Evtl. reicht es die Rückwand des Unterschrankes zu entfernen und den Boden etwas wegzuschneiden. Das muss der Klempner beurteilen der die Maßnahme durchführen soll.
     
  3. melli25

    melli25 Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2015
    Beiträge:
    173
    Ich denk mal dem Küchenstudio ist es egal was dabei zu Bruch geht, wo gehobelt wird fallen späne oder wie sagt man. Und die werden sich das nach Stunden bezahlen lassen.

    Meine Idee wäre ja gewesen, den Unterschrank runterschrauben, Arbeitsplatte abstützen und den Schrank denn rausziehen. Aber funktioniert ja nicht wegen dem Kleber...
     
  4. melli25

    melli25 Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2015
    Beiträge:
    173
    Na da bin ich ja wieder begeistert. Ein Anruf im Küchenstudio und der Puls rast.

    Aussage war: Natürlich geht der Schrank und wahrscheinlich auch die Arbeitsplatte beim Ausbau kaputt.
    Auf meine Frage warum man das denn alles miteinander verklebt, antwortete er:
    Das muss ja alles fest zusammenhalten, das ist normal dass das geklebt wird.
    Als ich dann fragte was passiert denn wenn ich mal umziehe, sagte er:
    Dass es dann ja nicht mehr deren Problem sei...
     
  5. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    .. meine Rede: Küchen sind nicht zum Umziehen gedacht - zumindest nicht die Einbauküchen ... darum heissen sie ja auch so ...
     
  6. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Das ist eben der Preis den man zahlen muss, wenn man eine dünne APL aus sprödem Material auf Unterschränken mit einer Griffmulde setzt - wo bei "normalen" Schränken die Traverse mit etwa 3 cm genügend Auflage bietet, ist bei einer grifflosen Küche nichts außer Luft - und etwas Aluminium.

    Ich würde versuchen (lassen), die Kleberschicht mit einer oszillierenden Säge und einem dünnen gekröpften Blatt zu durchtrennen - dabei das Blatt von unten auf die APL auflegen, dann bleibt auch das Aluprofil unbeschädigt.
     
  7. melli25

    melli25 Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2015
    Beiträge:
    173
    Traversen hat der Schrank trotzdem, die sind nochmal mit Silikon eingeschmiert. Verstehe aber trotzdem nicht wie man eine Küche so bombig einbauen kann. Kann ja auch mal ein Rohrbruch oder ähnliches sein.
    Silikon kann ich ja verschmerzen aber anderen Kleber kann ich nicht für gut heißen.
     
  8. Yoshi

    Yoshi Mitglied

    Seit:
    12. Juni 2015
    Beiträge:
    106
    Das hilft dir nicht weiter, aber aus Interesse: Aus was für einem Material ist denn die Arbeitsplatte? Ich habe noch nie gehört, dass eine Arbeitsplatte aufgeklebt wird.
     
  9. melli25

    melli25 Mitglied

    Seit:
    30. Jan. 2015
    Beiträge:
    173
    Sie ist aus Keramik und wurde auf die Traversen geklebt
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Halterung für gelben Sack im Schrank Spülen und Zubehör Sonntag um 11:11 Uhr
Kernsanierung eines alten Bauernhauses – moderne Traumküche gesucht Küchenplanung im Planungs-Board 13. Nov. 2016
Kennt einer der alten Hase diese Front und Griffe? Teilaspekte zur Küchenplanung 7. Nov. 2016
"Alternative" Bestandsküche erweitern Teilaspekte zur Küchenplanung 28. Okt. 2016
Deckenhaube überhaupt möglich? Alternative zu Gutmann Capa? Empfehlungen? Lüftung 25. Okt. 2016
Alternative zu Blanco SUBLINE 700-U Level Spülen und Zubehör 19. Okt. 2016
RCD bzw. Fi Schalter nachrüsten bei Umbau Elektro 14. Okt. 2016
7,5qm Küche soll neu gestaltet werden Küchenplanung im Planungs-Board 9. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen