Welche Geschirrspülerhöhe bei Ballerina grifflos?

Maurix

Mitglied

Beiträge
7
Hallo liebe Forengemeinde,

nachdem ich über CB bei meinem Arbeitgeber deutlich bessere Angebote im Netz zu Mitarbeiterpreisen bei Bosch usw bekomme, werde ich mir den Geschirrspüler nicht über das Küchenstudio besorgen, sondern diesen selbst besorgen. Nun haben wir eine Arbeitsplattenhöhe von 92 cm geplant, wobei die Arbeitsplatte eine Dicke von 4 cm hat.

Habe erst später bei der Recherche gesehen, dass hier eigentlich mit einem XXL Geschirrspüler gearbeitet werden müsste, da die meisten Standardgrößen bis maximal 87,5cm Höhe ausgelegt sind. Nun haben wir jedoch eine grifflose Küche, wo mir heute kurz der Gedanke gekommen ist, dass diese Griffleiste vermutlich ein paar cm "fressen" wird, die XXL somit also zu groß wären, weil diese eine minimale Höhe von 86,5 cm haben.

Kann mir hier jemand sagen, ob ich mit dieser Vermutung richtig liege?
 

mozart

Spezialist
Beiträge
5.179
Wohnort
Wiesbaden
Das lässt sich so einfach nicht sagen.
Die Kehlleiste selbst baut ca. 50mm hoch. Bei Ballerina sitzt darunter noch ein 16mm-Boden, den man ggf. weglassen kann.
Seit kurzem gibt es aber auch eine GS-Front mit angearbeiteter Kehlleiste oben- mit Einfluss auf die Einbauverhältnisse im Sockelbereich und auf das Frontgewicht. Dieses ist je nach Gerät limitiert.
Bei grifflosen Küchen MUSS eigentlich nie mit einem XL-Spüler gearbeitet werden, es ist eher wünschenswert, wenn möglich.
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
3.380
Wohnort
Bamberg
Mozart hat es etwas umständlich ausgedrückt. Kurzform ist: Nein, kein XXL. Ist zwar machbar aber nicht zu empfehlen.
 

Maurix

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
Danke nochmal für die Richtigstellung, war tatsächlich ein wenig verwirrt von der Antwort :rofl:
Der erste Teil hatte mir gesagt "passt bei mir nicht" und der letzte Satz hat mich dann wieder unsicher gemacht, ob es nicht doch passt :-)
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
9.056
Wohnort
Ruhrgebiet
Arbeitsplattenhöhe von 92 cm geplant, wobei die Arbeitsplatte eine Dicke von 4 cm hat.
Arbeitshöhe 92 cm-4cm Arbeitsplatte -5cm Greifraumprofil ergibt 83cm Nische für Geschirrspüler,wenn das Greifraumprofil ohne Unterbrechung durchlaufen soll.
Es gibt zwar Lösungen mit Unterbrechung des Greifraumprofils und doppelter (schwererer)Frontkonstruktion ,die würde ich aber vermeiden und als KFB in deinem Fall bei fremdbeschaften Geräten konsequent ablehnen.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
5.179
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
us68, man kann es sich leicht machen und generell die einfache Lösung nutzen.
Hier wäre durchaus ein XL-Gerät möglich, die entsprechende Front mit angearbeitetem Greifraumprofil gibt es ja.
Zu prüfen wäre dann, ob der GS die schwerere Front tragen kann, ob dafür ggf. andere Federn erforderlich sind und wie die Einbauverhältnisse im Sockelbereich ausfallen.
Aber klar, kleineres Gerät geht immer. Ich finde die größere Bauform besser, sie hat einen nicht ganz unbeträchtlichen Mehrwert.
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
3.380
Wohnort
Bamberg
Nach meiner Erfahrung fallen über 50% der Geschirrspüler mit aufgedoopelter Front irgendwann jemandem auf die Füße und landen bei mir als Reklamation auf dem Tisch. Aus Sicht des Küchenplaners also besser vermeiden.

Aus Kundensicht kommen da mehrere hundert bis mehrere tausend Euro zusätzlich zusammen. Durch die aufgedoppelte Front muss die Küche um ca 20 mm vorgezogen werden. Also tiefere Arbeitsplatte nötig. Hängt also von der Arbeitsplatte ab, mit welchen Mehrkosten gerechnet werden muss.

Wenn Geld keine Rolle spielt, dann nur zu. Ansonsten dünnere Arbeitsplatte und Sockel höher machen. Dann geht XXL auch ohne aufgedoppelte Front.
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben