Welche Art von Pfanne

Ostfriesentee

Mitglied

Beiträge
426
Wohnort
Flandern
Mein Leben lang stehen meine Pfannen anscheinend auf Kriegsfuss mit mir. Immer werden sie krumm oder lassen sich kaum reinigen, sind schwer wie die Hölle, haben komische Beschichtungen die sich verabschieden. Ihr kennt es sicher. ;-)

Ich suche einen guten Rat für Pfannen. Ich habe die Ikea Sensuel Edelstahpfannen in klein und in gross (sind gut, aber alles brät fest und die Reinigung ist dann mühsam) und seit neuestem habe ich die Eisenpfanne Vardagen von Ikea. Die sind prima.

Ich brate gerne Reibeplätzchen und Pfannkuchen, Gemüsepfannen und nur selten Fisch und Fleisch.

Jetzt bin ich mal gespannt auf eure Pfannen.
Ach ja, ich koche auf Induktion .
 

Ostfriesentee

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
426
Wohnort
Flandern
Die sehen ja beide gut aus! Von Fissler habe ich bereits gutes gehört und es scheint eine gute, nicht-giftige Beschichtung zu sein.

So eine Sautb-Pfanne mit hohem Rand scheint mir auch praktisch. Manchmal ist meine Pfanne zu klein.

Danke für die Tips!
 

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
2.316
Wir haben Gusspfannen von AMT, mittlerweile in 4 Varianten. Ich wollte nie wieder was anderes haben. Die sind reihum im Dauereinsatz, liefern perfekte Bratergebnisse, nichts haftet an. Man muss ein bisschen Geduld haben und die Gusspfannen in Ruhe erwärmen. Unser Bräter ist auch von Staub, ebenfalls genial.
 

Limoncello

Mitglied

Beiträge
198
Ich nutze ebenfalls die Pfannen von AMT.
Sie vertragen auch hohe Hitze ganz gut. Das Aufheizen dauert ein bisschen, aber dann halten sie die Temperatur super.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
19.384
Och, Edelstahl- und Gusseisenpfannen nutze ich auch, aber manche Sachen gelingen am Einfachsten in einer Antihaftbeschichtete Pfanne.
 

Cuisini

Mitglied

Beiträge
210
Genau das - ich finde auch, dass man je nach Gericht einen anderen Typ benötigt. Gusseisen ist dann für die Ewigkeit, beschichtet muss man nach ein paar Jahren tauschen. (Mir wurde jährlich empfohlen, das mache ich aber nicht.)
 

meglio

Mitglied

Beiträge
5
drei verschiedene : wmf servierpfanne beschichtet ; silit gusseisern, zb um fonds zu reduzieren, woll titan best hochrandpfanne
 

Evaelectric

Mitglied

Beiträge
950
Hier sind auch Pfannen "quer durch den Garten" auf dem Induktionsfeld in Betrieb.

Eine beschichtete von WMF und eine von Demeyere, die nicht heißer als 250 Grad werden kann.
Kupferteile von DeBuyer und welche aus Edelstahl, wovon mir die Proline von Demeyere am besten gefällt.
Und noch Multiply (=Mehrschicht) Bratplatten/Teppan von Rieber, Demeyere und Miele in verschiedenen Größen für die Flexzonen.

Nur Eisen und Gusseisen wurde aussortiert.
 

Ostfriesentee

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
426
Wohnort
Flandern
Huch, hier ist ja wirklich alles quer durch die Bank vertreten.

Ich habe einen Versuch gewagt und die nicht allzu teuren Ikea Gusseisenpfannen gekauft. (-Also, eine ist gusseisern und die andere Pfanne Karboneisen.
Bisher schlagen sich sich ausserordentlich gut. Ich bin sehr begeistert. Ausser vom Gewicht. Aber das ist ja typisch für die gusseisernen.

Meine beschichtete Ikea-Pfanne hat das zeitliche gesegnet. Die war krumm und schief und stand nicht mehr gut auf der Herdplatte.

Jetzt habe ich noch zwei Edelstahlpfannen bei denen ich mal gucken muss was ich mit denen mache.
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben