Wärmeschublade, sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von kaisinho, 4. Mai 2011.

  1. kaisinho

    kaisinho Mitglied

    Seit:
    19. Feb. 2011
    Beiträge:
    78

    Hallo,

    wir beabsichtigen in unseren Hochschrank einen Neff Backofen und darüber einen Dampfgarer einzubauen. Jetzt ist mir aufgefallen, dass über dem Dampfgarer noch eine Blende angebracht ist. Nun dachten wir uns, eventl. eine Wärmeschublade von Neff an dieser Stelle bzw. eigentlich eher entweder unter dem Backofen oder zwischen Backofen und Dampfgarer (wenns überhaupt von der Rasterung her geht, denn über dem Dampfgarer ist es auf jeden Fall zu hoch) einzubauen.

    Findet ihr das sinnvoll und was auch wichtig ist, sprengt es nicht ein wenig die Optik?

    Weiß jemand, ob man diese Neff Mikrowelle auch unter den Hängeschrank bauen kann.



    Vielen Dank für eure Meinungen.


    Werner
     
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    AW: Wärmeschublade, sinnvoll?

    Unter einen Hängeschrank wohl nicht, aber in einen speziellen Hängeschrank geht.

    Maßzeichnung:
    [​IMG]

    Wärmeschublade könnte ja dann wohl nur ein 14 cm hohes Teil sein. Ich weiß nicht, ob du das so wirklich brauchst. Die Innenhöhe ist wohl nicht allzuhoch.

    Warum die Mikrowelle überhaupt bei den Hängeschränken? Kannst du mal gerade deinen letzten Planungsstand hierher verlinken?
     
  3. ingoii

    ingoii Mitglied

    Seit:
    29. Apr. 2011
    Beiträge:
    2
    AW: Wärmeschublade, sinnvoll?

    Super Sache ich habe gleich 2 davon :-)
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    AW: Wärmeschublade, sinnvoll?

    Dann schreib doch gleich mal etwas zur Innenhöhe und vor allem, was du damit alles machst. Das wäre hilfreicher als "super" ;-) *kiss*
     
  5. kaisinho

    kaisinho Mitglied

    Seit:
    19. Feb. 2011
    Beiträge:
    78
    AW: Wärmeschublade, sinnvoll?

    Hallo,

    manchmal bin ich auch soooooo schusselig. Also die Höhe der Wärmeschublade wäre 14 cm. Ich dachte mir, dass man dort die Teller vorwärmen könnte. Außerdem könnte ich somit den "verschenkten" Platz noch einigermaßen nutzen. Außerdem stört mich ein wenig die Optik durch die schmale Blende. Ob es allerdings durch die Schublade wirklich schöner wird, weiß ich auch nicht.

    Der Hochschrank mit Backofen und Dampfgarer sieht mittlerweile etwas anders aus. Die unterste Schublade hat die Höhe der untersten Schublade des Ausziehschrankes, dann folgen die beiden Geräte, danach die 14 cm hohe Blende und danach nochmals eine Hochklapptür.

    Die Mikrowelle war eigentlich auch auf Grund der Entscheidung für einen Dampfgarer kein Thema mehr. Jetzt bin ich dennoch am überlegen, mir ein solches Teil zu kaufen. Allerdings fehlt mir irgendwie in unserer relativ kleinen Küche der Platz. Deshalb dachte ich an das Unterhängen. Ansonste würde mir fast nur noch die Möglichkeit bleiben, den etwas erhöhten Schrank mit der eingebauten GSP um die fehlenden 40 cm zu erhöhen. Dann wäre der Schrank (als Abschlußschrank) natürlich sehr hoch und wuchtig, da sich die Eingangstür, direkt gegenüber der Seitenfront sich befindet.
    Natürlich weiß ich, dass eine Mikrowelle nicht unbedingt notwendig ist. Aber hier steckt das Kind im Manne und die Mikrowelle würde optisch doch soooo schön zu den anderen Geräten passen (hoffentlich liest meine Frau nicht mit *lach*).
     

    Anhänge:

  6. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Wärmeschublade, sinnvoll?

    Die schmale Blende die du ansprichst, wird eine Maßausgleichsblende sein, ich befürchte, dass die keine 14 cm hoch ist. Somit bekämst Du dann zwar einen Geschirrwärmer aber höchstwahrscheinlich auch eine neue Maßausgleichsblende vom Küchenhersteller verpaßt, da die nächst kleinere Rastertür sicherlich auch in dem Fall nicht exakt passen dürfte...

    mfg

    Racer
     
  7. kaisinho

    kaisinho Mitglied

    Seit:
    19. Feb. 2011
    Beiträge:
    78
    AW: Wärmeschublade, sinnvoll?


    Hallo,

    ich dachte, da der Dampfgarer nur 45cm hoch ist, die verblieben 15 (14cm) ausreichen würden.

    Ich weiß gar nicht, was sich hinter dieser Maßausgleichsblende verbirgt. Da muss ich im Küchenstudio nochmals nachfragen.
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    AW: Wärmeschublade, sinnvoll?

    Wie wäre es denn mit einer richtig kleinen STandmikrowelle, die in den Jalousienschrank mit reinpaßt?
     
  9. kaisinho

    kaisinho Mitglied

    Seit:
    19. Feb. 2011
    Beiträge:
    78
    AW: Wärmeschublade, sinnvoll?


    eine Mikrowelle, wenn auch älteren Datums haben wir in unserem Hauswirtschaftsraum ja schon stehen. Die begleitet uns jetzt schon 25 Jahre und gibt immer noch nicht ihren Geist auf, wird aber kaum mehr benutzt. Ich dachte jetzt nur, weil die Mikrowelle von Neff so schön zu unseren Geräten passen würde und wir halt ab und an einmal etwas Wärmen, könnte man das Optische mit dem Nützlichen verbinden und uns so ein Teil auch noch zulegenDer Rollschrank hingegen brauchen wir unbedingt für unsere Gewürze und sonstigen Kleinkram, welcher beim Kochen unerlässlich ist.
     
  10. eva.h

    eva.h Gast

    AW: Wärmeschublade, sinnvoll?

    Hallo,

    ich habe die selben Bedenken wie racer.
    Dü müsstest Für das was Du vor hast zwei 60er Nischen haben.Eine für den Ofen und eine für DG und WS.
    Das drei Geräte direkt übereinander gestapelt werden ist mir nicht bekannt.

    Ich habe die 14er WD von Siemens die rel. baugleich sein dürfte.Der Innenraum ist 9,5cm hoch.Ich wärme Teller darin,halte mal kurzfristig etwas warm und lasse meine Baguettes darin gehen.
    Zum Niedertemperaturgaren von niedrigen Fleischstücken wie Steaks,Filets etc. kann man sie auch nehmen.
    Eine höhere wäre natürlich besser aber die kleine ist besser als keine ;-)

    Wenn man eine MW unter einen OS hängen will braucht man einen speziellen Umbaurahmen.Soviel ich weiß bietet Neff den nicht an.
    Ich persönlich finde diese Einbauform optisch allerdings auch gewöhnungsbedürftig-nett ausgedrückt:-\

    LG EVA
     
  11. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Wärmeschublade, sinnvoll?

    Hallo,

    welchen Küchenmöbelhersteller hast Du denn, und mit welchem Frontraster arbeitet er?

    Wir können dir dann sagen, wie hoch die einzelnen Fronten sind, bzw. mit welchen Ausgleichsblenden du evtl. leben musst ...

    mfg

    Racer
     
  12. kaisinho

    kaisinho Mitglied

    Seit:
    19. Feb. 2011
    Beiträge:
    78
    AW: Wärmeschublade, sinnvoll?

    Hallo,

    also es handelt sich um eine Häckerküche. Hmm, das Raster:-[, um ehrlich zu sein, weiß ich es gar nicht. Irgendwie war einmal die Rede von 1-2-3, also die untere Schublade etwas größer, wegen der erhöhten Arbeitsplatte (91cm).

    Und gerade jetzt ist meine Küchenberaterin im Urlaub *grummel*
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Mai 2011
  13. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    Häcker hat eine 13 cm Rasterung im Bereich Systemat.

    Bei Classic gibt es kein Raster.
     
  14. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Wärmeschublade, sinnvoll?

    Gut Häcker hat im Basic glaube ich immer noch einen 72 cm hohen Korpuss. Die Frontenmaße sind mir hier nicht bekannt.

    Wenn es eine höherwertige Häcker Küche ist, so hast Du ein 130er Raster. die Auszüge unter Deinen Geräten sind demnach dann 2 x 260 mm hoch.

    Die Nischen für die Geräte sind 600 und 450 mm !!? Somit bist du bei 1570 mm. Die Hochschränke erhöhen sich immer um ein Raster. Wenn wir nun also mal von 1950 mm Korpushöhe ausgehen, verbleiben über den Geräten 380 mm !! 380 mm ist kein Rastermaß, dies wäre dann wieder 260 mm. Es verbleibt eine Ausgleichsblende von 120 mm. In diese Höhe kannst Du aber keine Wärmeschublade einsetzen da die ja mindestens 140 mm hoch ist. Wenn Du nun die Wärmeschublade einbauen lässt, reduziert sich das Endmaß von 380 auf 240 mm ! Was wiederum kein Rastermaß ist. Das nächst kleinere Rastermaß beträgt dann 130 mm. Es verbleibt bei Einbau einer Wärmeschublade dennoch eine Höhenausgleichsblende von 110 mm. Mal ganz davon abgesehen, dass du die letzte oberste Blende mit einer Höhe von 130 mm auch nicht mehr gescheit nutzen kannst, da hier ja wohl nur ein Schub hinterpassen würde, der in der Höhe sicherlich nichts zu suchen hat...

    Also die Entscheidung, ob Du einen GSWärmer einbaust verhindert keine Ausgleichsblende !! Die Frontaufteilung sieht auf der Skizze oben eh etwas gewöhnungsbedürftig aus, da die Linien verrutschen. Warum planst Du unter den Geräten nicht einen Auszug in 390 mm Höhe wie beim Schrank daneben und darüber einen Schubkasten für Backbleche z.B. dann gehen die Linien wenigstens durch...

    Wenn es dann der GSWärmer sein soll, entfällt diese Schublade halt und die Geräte wandern ein wenig weiter nach unten, bzw. die Wärmeschublade würde ich dann nach ganz unten setzen, somit wandern die übrigen zwei Geräte um 1cm weiter nach oben...

    mfg

    Racer
     
  15. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    ... und bei schneidbaren Fronten kann oberhalb die Ausgleichsblende entfallen und man macht einen Tipp-on Beschlag rein. Saubere Lösung.
     
  16. kaisinho

    kaisinho Mitglied

    Seit:
    19. Feb. 2011
    Beiträge:
    78
    AW: Wärmeschublade, sinnvoll?

    Hallo,

    ich schrieb ja bereits, dass die Skizze nicht dem endgültigen Plan entspricht. Ich habe hier einmal einen Elektroinstallationsplan eingefügt. Dies entspricht genau der Einteilung (außer dass der Rolladenschrank in Wirklichkeit 60cm breit werden wird).
     

    Anhänge:

  17. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Wärmeschublade, sinnvoll?

    @cooki:

    stellt sich die Frage, welche Front er bekommt und ob der Verkäufer daran denkt, dass so zu bestellen, da er sonst doch wohl nur Standard geliefert bekommt, oder ???

    mfg

    Racer
     
  18. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.938
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Wärmeschublade, sinnvoll?

    Hi,wäre es denn möglich, unten (über dem untersten Auszug, aber mit fluchtender Höhe) eine Wärmeschublade 29cm hoch, dann Backofen, dann Dampfgarer einzubauen?Für normal große Leute ist das noch gut zu bedienen.Grüße,Jens
     
  19. kaisinho

    kaisinho Mitglied

    Seit:
    19. Feb. 2011
    Beiträge:
    78
    AW: Wärmeschublade, sinnvoll?


    Also die Front wird aus Glas sein.
     
  20. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Wärmeschublade, sinnvoll?

    Dann dürfte sich das mit dem schneidbar bei Häcker wohl erledigt haben....

    alternativ kannst Du Dir natürlich auch einen Küchenmöbelhersteller suchen, der Dir die Fronten gleich in den passenden Maßen baut und nicht aus dem Hochregallager nimmt, was gerade da ist... soll es ja auch geben...

    mfg

    Racer
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen