Siemens EX801LX34E in IKEA METOD Schrank

tringler

Mitglied

Beiträge
22
Hallo zusammen,

wir haben den IKEA METOD Kochfeldunterschrank, in den man üblichweise das IKEA FÖRDERLAKTIG Kochfeld einbaut. Ist es mit vertretbaren Aufwand möglich ein Siemens EX801LX34E zu verbauen? Hat das einer von euch zufällig probiert oder ist das sogar prinzipiell zum Scheitern verurteilt?

Vielen Dank, Thomas
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.521
Verlinke doch bitte die Kochfelder zu Siemens bzw. zu Ikea . Dann kann man vergleichen.

Pauschal sage ich erstmal, sollte kein Problem sein.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.637
Wohnort
Berlin
Dazu musst du die IKEA Küche selbst aufbauen mit einem mindestens 10cm hohen Sockel, siehe Einbauzeichnung.

MCZ_01780495_1212323_T58PS6BX0_de-DE.jpg


Standard bei IKEA sind 8cm. Prüft dazu auch eure nötige Arbeitshöhe.

ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert. Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.


Auszug oben wäre dann mindertief, unten ebenso, oder ggf. passt unten der hohe Auszug der Spülenschränke.
 

tringler

Mitglied

Beiträge
22
IKEA FÖRDERLAKTIG
Siemens EX801LX34E

Ich hätte hinter den Schränken noch 10cm Luft bzw. eine entsprechend tiefere Arbeitsplatte falls das von Interesse ist.

Dazu musst du die IKEA Küche selbst aufbauen mit einem mindestens 10cm hohen Sockel, siehe Einbauzeichnung.
Selbstaufbau ist bereits in Arbeit. Am besten bau ich den Schrank zusammen und prüfe das dann gegen die Einbauzeichnung. Wie löst man das am besten mit dem Sockel?
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.637
Wohnort
Berlin
Höhere Füße kaufen, z.B. von SOTECH. Wenn Arbeitsplatte übertief ist, sollten normale Auszüge gehen. Der obere darf nur ein mittlerer sein, mit 40 hoher Front.
 

tringler

Mitglied

Beiträge
22
Das wären die hier korrekt?
Als Schubladen hab ich 1x 37cm Tiefe mit 20cm Höhe und 1x 45cm Tiefe mit 40cm Höhe. 3x 40cm hohe Schubladen passen doch gar nicht rein, weil oben noch eine 20cm Blende hin muss oder nicht?

Das stört dann nicht, dass zwischen Unterkante Korpus und Fußleiste 2cm Luft sind?

Meine Frau und ich sind beide 1,70m groß - Laut Tabelle wäre eine Arbeitshöhe von 95cm optimal. 10cm Sockel + 80cm Korpus + 4cm Platte würde dann ja ganz gut passen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.637
Wohnort
Berlin
Ich würde oben keine Blende machen, sondern 40-40 als Fronten. Die 40er Front kann auch an eine mittlere MAXIMERA angebracht werden, selbst an eine mindertiefe. Aber Blende geht natürlich ebenso. Oder Blende innen.

Wenn ihr keine Wohnküche mit viel Entfernung habt, seht ihr den Spalt vermutlich nicht, wenn ihr die Sockelleiste bodenbündig anbringt. Ansonsten müsst ihr selbst eine basteln, z.B. aus Deckseiten. Die Füße so anbringen, dass sie auch die Korpusseite stützen.
 

tringler

Mitglied

Beiträge
22
Doch wir haben eine Wohnküche mit viel Entfernung - Wir werden es testen und wenn nicht basteln wir eben.
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
4.740
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Bekommt ihr eine APL, in die man flächenbündig einbauen kann?
Die Siemens Muldenlüftung ist zum flächenbündigen Einbau gedacht.
 

tringler

Mitglied

Beiträge
22
Ja, das Kochfeld soll flächenbündig in unsere Massivholzplatte eingelassen werden - So zumindest der Plan - Ich suche noch nach einem Schreiner, der mir das fräst.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.637
Wohnort
Berlin
Kann sein, dass die IKEA -Leiste eh nicht mit den Clips dieser Füße kompatibel ist. Angeblich lassen sich die IKEA-Füße auch auf 11cm herausdrehen, aber ob das noch stabil ist?
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
5.298
Wohnort
Ruhrgebiet
Ja, das Kochfeld soll flächenbündig in unsere Massivholzplatte eingelassen werden - So zumindest der Plan - Ich suche noch nach einem Schreiner, der mir das fräst.
Dann solltest du zwingend darauf achten ,das im Servicefall die Technik von unten zugänglich ist.
Sonst wird ein evtl Reparatureinsatz nicht nur teuer,sondern evtl nicht möglich.
Immerhin sind es bei Kochfeldabzügen 2 Geräte die kaputt gehen können,das erhöht natürlich die Wahrscheinlichkeit einer Reparatur.
 

tringler

Mitglied

Beiträge
22
Ich hatte geplant jeweils die Inlay Rahmen von Insys zu verbauen. Damit sollte z.B. ein nachträglicher Austausch doch kein Problem sein oder?
 

elmotius

Mitglied

Beiträge
7
Dazu musst du die IKEA Küche selbst aufbauen mit einem mindestens 10cm hohen Sockel, siehe Einbauzeichnung.

Anhang anzeigen 298871

Standard bei IKEA sind 8cm. Prüft dazu auch eure nötige Arbeitshöhe.
Ist zwar etwas her, aber sicher immer noch aktuell:

Gilt das auch, wenn man das ganze nicht als Umluft, sondern als Abluftabzug betreibt? D.h., ein Loch im Boden wäre, durch das die Abluft dann nach draußen geführt wird?
Oder spielen die 10cm dann keine Rolle, da es direkt hinter dem Schrank weitergeht?

Komme aktuell leider nicht um Ikea Metod drumrum. Und beim Ikea Fördelaktig klingen die Erfahrungen leider sehr mau, was die Lautstärke und Gerüche angeht...auch wenn es baugleich zum Franke FMY 839 HI sein soll.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.637
Wohnort
Berlin
Es geht ja um die Rohre, nehme ich an? IKEA bringt ab August einen höheren Sockel raus, wäre das was für euch?
 

elmotius

Mitglied

Beiträge
7
Ja, soweit ich das in der Zeichnung erkennen kann, sind die 10cm Sockelhöhe aber eigentlich nur notwendig, wenn das Rohr unter dem Schrank wieder nach vorne geführt werden muss. Wenn aber direkt hinten das Abluftloch im Boden wäre, könnten ja evtl. auch die 8cm Standardsockelhöhe bei Metod reichen, dachte ich.

Der höhere Sockel wäre leider nichts, da die Gattin sehr klein gebaut ist ;-).
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben