Metod Spülschrank mit Blanco Unterbauspüle: Maximera niedrig auf 40cm hohe Front??

mehrplatzfüruns

Mitglied
Beiträge
22
Hallo liebes Forum,

Wir haben einen Etagon U Spüle in dem Metod Spülschrank verbaut. Es sind 2 40er Fronten geplant und nun passt die mittlere Maximera nicht unter den Blanco Auslauf. Umgehen könnte ich das wenn ich eine niedrige Maximera hinter die hohe Front schraube. Geht das oder ist der Hebel dann zu stark?

Danke für euren Rat!
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.105
Wohnort
Berlin
Die Front ist dafür zu hoch. Hast du eine 37er Schublade genommen?
 

mehrplatzfüruns

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
22
Okay, das habe ich leider vermutet. Ja derzeit hab ich eine 37er aber nachdem wir hinter dem Korpus Luft haben ist das ganze Siphon und Rörengedöns hinter der Rückwand. Ich würde daher eine niedrige nehmen aber 60 tief.
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.105
Wohnort
Berlin
Du müsstest die halt noch irgendwie seitlich mit Streben oder Winkeln fixieren. Vielleicht einfacher, die Rückwand mittig etwas auszuschneiden?
 

mehrplatzfüruns

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
22
Du meinst die Maximera Metallrückwand ausschneiden. Ja mit der Flex müsste das wohl gehen denk ich. Hübsch ist es nicht aber praktisch :-). Was ist denn die Nettotiefe von einer 37er Schublade? Ich hab sie noch verpackt zum Umtausch.
 

Tux

Mitglied
Beiträge
1.377
Wieso nimmst du nicht 2 20er Fronten und eine niedrige Maximera?
 

mehrplatzfüruns

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
22
Stimmt, das wäre jetzt mal eine naheliegende Lösung aber ich hab eine Front von einem Fremdanbieter für IKEA Küchen mit eingefrästen Griffen und Eichenbekantung, die waren recht teuer und da will ich nicht rumschneiden.

Ich mein, es würde sich echt anbieten weil die oberen 20cm eine Blende fürs Spülbecken wären und dann unten halt die Lade.
 

Esprit

Mitglied
Beiträge
12
20210304_060922.jpg

Hier habe ich auch die Rückwand ausgeschnitten. Die Schnittkanten wieder weiß gemacht und den Boden zur Stabilität mit den Seitenteilen und den "Rückwandresten" verschraubt.

Die obere Lade unterm Herd musste ich auch etwas ausschneiden, da dort der Anschluss vom Gas am Kochfeld im Weg war. Dort haben wir unser Besteck drin und durch den Bestesteckeinsatz sieht man vom Ausschnitt auch nix :-)
 

mehrplatzfüruns

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
22
@Nörgli, das ist ja krass. Im besten Sinne! Das hält? Hast du da eventuell ein Tutorial :-) ? Du hast also nicht mehr eine durchgehende Rückwand sondern ein U? Könntest du mir bitte noch ein paar Fotos schicken? Wie aufwendig war das?
 

Esprit

Mitglied
Beiträge
12
Guten Morgen,

Der Umbau ist garnicht so schwer. Wichtig ist nur, das von dem Boden noch genug übrig bleibt, denn der sorgt jetzt für die Stabilität. Was bei uns gut war, das er genau unter das Spülbecken passt, so musste nur der Bereich wo der Abfluss ist ausgeschnitten werden.
Wenn man sich die Seitenteile von unten anschaut, sieht man das da sogar schon Löcher sind, wo man sie mit dem Boden verschrauben kann. An den Rückseitenhälften habe ich noch von hinten welche gebohrt, um auch diese mit dem Boden zu verschrauben.
Die Schnittkanten habe ich dann noch mit Silicon gegen Feuchtigkeit geschützt und wegen der Optik mit Alukanten, die ich noch übrig hatte, versehen.
Ich mach nachher noch paar Bilder :-)
 

Esprit

Mitglied
Beiträge
12
So, hab mal versucht das Ganze im eingebauten Zustand zu fotografieren.

20210509_085419.jpg

Hier die Befestigung der Seitenteile am Boden. Ist aber die Bestecklade.
20210509_085541.jpg

Hier die Befesigung der Rückseite. War etwas schwierig zu knipsen
20210509_085923.jpg

Lade geschlossen
20210509_090017.jpg

Sonstiges Innenleben des Schrankes :-)
20210509_090039.jpg
 

Anhänge

  • 20210509_085923.jpg
    20210509_085923.jpg
    40,7 KB · Aufrufe: 30
  • 20210509_090017.jpg
    20210509_090017.jpg
    88 KB · Aufrufe: 28

mehrplatzfüruns

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
22
So, habe mich gegen Basteln entschieden und für die Teilung der bestehenden 40er Front in eine Blende und eine Lade auf Maximera niedrig. Das ist in meinem Fall die eleganteste Lösung.

Weil ich hier grade zwei kompetente Foristen habe, erlaube ich mir eine unzusammenhängende Frage. Ist es normal, dass die Utrusta Drahtkörbe von der Rolle springen bzw. recht schwergängig sind oder hab ich Montagsexemplare (habe sie unbenutzt in OVP über Kleinanzeigen erworben).

Dankeschön!
 

Tux

Mitglied
Beiträge
1.377
Die Erfahrung mit den Drahtkörben habe ich auch schon gemacht. Sie sind darauf angewiesen, dass die lichte Weite über die gesamte Tiefe stimmt. Trotz eines sehr sorgfältigen Zusammenbaus, war das nicht bei allen Hochschränken, in die ich sie eingebaut habe, der Fall.
Die Drahtkörbe sind auch nicht immer ganz symmetrisch. Vielleicht, weil sie ineinander gestapelt gelagert werden?

Die gleichen Drahtkörbe hatte ich 13 Jahre in einem Faktum Unterschrank , in dem sie perfekt liefen.
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.105
Wohnort
Berlin
Ich hab einfach Unterlegscheiben bei einer Seite angeschraubt, damit sie nicht rausspringen (schwergängig sind sie nicht). Die werden leider echt schlecht gelagert bei IKEA und verziehen sich dadurch, ist auch mein Eindruck.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben