Küchenboden treibt uns in den Wahnsinn...

Dieses Thema im Forum "Küchen-Ambiente" wurde erstellt von heuschnupfe, 5. Mai 2013.

  1. heuschnupfe

    heuschnupfe Mitglied

    Seit:
    29. Dez. 2012
    Beiträge:
    72

    Hallo,

    wir sind in der Entscheidung um unseren "küchen- und Esszimmerboden" leider noch immer keinen Schritt weitergekommen.

    Wir wissen nur, was wir NICHT wollen:rolleyes::-):
    - Fliesen (zu kalt- da keine FBH)
    - Parkett (zu empfindlich mit zwei kleinen Kiddies)
    - Laminat (nie wieder....)
    - Vinyl (PVC und Weichmacher)

    Nun sind wir auf die folgenden Produkte gestoßen:
    - CELENIO von Haro: sind wohl Holzfließen die speziell behandelt wurden und sind für uns sowohl von Optik als auch vom Feeling her ein Traum. (|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|): Hat jmd. Erfahrung mit CELENIO?! Im Internet findet man (gerade für die Jahre 2007-2010) nur sehr negative Berichte, was die Verlegung und Fugenbildung angeht.

    - Naduro von Meister: ähnlich der CELENIO Fließen, allerdings übermittelt sich mir eher der EIndruck eines Laminats. Meister gibt wohl eine Lifetimegarantie für die Oberfläche (schließt aber gleichzeitig etliche "Ursachen" hierfür aus:rolleyes:). Gefunden habe ich bisher leider auch nur ein oder zwei Meinungen, die aus Putzsicht sehr negativ waren.

    - Sowohl MEISTER als auch HARO bieten nun wohl Designböden ohne PVC oder Weichmacher an. Meine bisherigen Verkaufsberater sagten allerdings, dass diese Böden erst seit Anfang 2013 auf dem Markt wären und es daher keine Erfahrungen über die Strapazierfähigkeit oder sonstige Eigenschaften gäbe...:-\

    Wir würden so gerne Richtung CELENIO gehen, sind aber total unsicher, weil es so viele negativen Berichte darüber gibt und die Sache mit Preisen ab 69,-€/qm auch nicht ganz günstig ist.

    Danke vorab und Grüße
     
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenboden treibt uns in den Wahnsinn...

    Habt ihr schonmal an Linoleum gedacht? der ist aus Naturmaterialien ohne Weichmacher, Fusswarm, unempfindlich, putzfreundlich etc.

    Linoleum kann man auch mit Mustern, Bordüren etc. sehr attraktiv gestalten - wir haben es auch wieder gewählt, es hat sich bereits einmal 50 Jahre bewährt in unserem Haus.
     
  3. heuschnupfe

    heuschnupfe Mitglied

    Seit:
    29. Dez. 2012
    Beiträge:
    72
    AW: Küchenboden treibt uns in den Wahnsinn...

    heyhey,

    ja, linoleum war auch in der engeren wahl, beim "probeschnuppern" ist er jedoch rausgefallen. wir hatten angenommen, dass dieser duft nach 2-3 wochen "verfliegt", aber der fachberater hat gemeint, dass dies schon etliche monate bis zu einem jahr so riechen kann.*w00t*

    lg
     
  4. pestbeulchen

    pestbeulchen Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2011
    Beiträge:
    7
    AW: Küchenboden treibt uns in den Wahnsinn...

    Kennst du Wohnkork (vll mal danach googeln) schon? Meine Schwester hat den Printkork in 3 verschiedenen Optiken. Sieht wirklich gut aus, lässt sich leicht reinigen und fühlt sich auch nicht kalt an.
     
  5. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.980
    Ort:
    München
    AW: Küchenboden treibt uns in den Wahnsinn...

    Mein Linoleumboden hat definitiv nur kurze Zeit gerochen, wohl die erwähnten zwei bis drei Wochen.
    Er ist fußwarm, fleckunempfindlich, feuchteresistent, aber nicht ganz unkaputtbar. Schwere Gegenstände (Stühle, Getränkekisten, ...) sollten nicht geschoben werden, sonst gibt es leichte Kratzer. Ein heruntergefallenes schweres Messer hat mir ein richtiges Stückchen rausgebrochen, was man aber kaum sieht, da das Material ja durchgefärbt ist.

    Ich liebe ihn trotzdem!

    Wir haben keine verklebte Bahnenware (Unterboden Altbau zu uneben), sondern Panele mit Nut und Feder, Gegenzug Kork, Mittellage Holz von Forbo, 90x30cm. Sehr passgenau und gut zu verlegen.
     
  6. Darla Hood

    Darla Hood Mitglied

    Seit:
    27. Juni 2009
    Beiträge:
    441
    AW: Küchenboden treibt uns in den Wahnsinn...

    Bezüglich des Linoleums schließe ich mich menorca an. Wir haben im Treppenhaus Linoleum und ich kann mich nicht erinnern, dass der länger als ein paar Tage ausgedünstet hat. Ich finde ihn auch recht strapazierfähig, aber nicht unkaputtbar, wir haben auch schon den ein oder anderen Kratzer drin (bei normaler Beanspruchung). Er gefällt mir trotzdem sehr gut, auch haptisch, also von daher in meinen Augen eine sehr gute Alternative.


    Und noch kurz dazu, dass Parkett zu empfindlich ist: Wie wäre es mit Holzdielen? Wir haben im kompletten Wohnbereich (also auch in der Küche) Eiche-Massivholzdielen und ich finde sie genial. Sie sehen toll aus (klar, ist Ansichtssache ;-)), sind haptisch unschlagbar, sehr robust, einfach in der Pflege. Ich würde sie lediglich dann nicht empfehlen, wenn man sehr, sehr pingelig ist, denn Holz ist ein Naturmaterial und klar, es kann Dellen und Kratzer geben. Allerdings sind die Dielen lange nicht so empfindlich, wie man vielleicht meinen könnte: Wir wohnen seit mittlerweile zwei Jahren damit, haben drei (kleine) Kinder und die gehen nicht gerade zimperlich damit um, aber bis jetzt ist der Boden wirklich wie neu. Ich kann Holzdielen also besten Gewissens empfehlen. Auch preislich war es völlig in Ordnung, insgesamt ca. 48 Euro pro qm inklusive Kleber, Hartwachsöl, etc. Ich muss allerdings dazu sagen, dass wir in diesem Fachgeschäft auch andere Sachen gekauft haben und für fast 100 qm Holzdielen brauchten, deshalb konnten wir einen guten Preis aushandeln. Wie auch immer, das Geld war gut angelegt, der Boden ist toll.


    Hier mal ein Bild, kurz nachdem der Fußboden fertig war:
     

    Anhänge:

  7. Blumenlady

    Blumenlady Mitglied

    Seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    473
    AW: Küchenboden treibt uns in den Wahnsinn...

    Nachdem was ich über Celino gelesen habe, scheint es ziehmlich stark zu arbeiten.
    Aber alles, was irgendwie aus Holz und nicht vollflächig verklebt ist, wird sich bei Wärme und hoher Luftfeuchtigkeit ausdehnen und bei Kälte und sehr trockener Luft wieder zusammenziehen.

    Diese Woche, Mittwoch/Donnerstag, werden wir unsere Korkfliesen auf dem Küchenboden verkleben. Dann werde ich mal ein oder zwei Fotos einstellen.

    LG, Blumenlady
     
  8. heuschnupfe

    heuschnupfe Mitglied

    Seit:
    29. Dez. 2012
    Beiträge:
    72
    AW: Küchenboden treibt uns in den Wahnsinn...

    heyhey...

    wir haben uns mal die forbo linoleum-fliesen angeschaut- gar nicht mal so übel. gefällt mir eigentlich ganz gut. schade, dass sie nicht ganz "unkaputtbar" sind, denn wir sind alle schussel und ich bin zudem ziemlich pingelich, was den neuen boden angeht.;-)
    wie kann man denn eine kaputte linoleum-fliese austauschen?! muss man den gesamten boden bis zur defekten stelle herausnehmen oder gibt's da noch andere möglichkeiten?!
    menorca, dann habt ihr den boden auch selbst verlegt?!
    wir werden auch einen neubau beziehen und der fußboden wird bestimmt für eine "verklebung" zu uneben sein.

    über eichendielen haben wir auch schon nachgedacht, jedoch haben wir etwas bedenken, da wir eine holzdecke aus buche, esszimmermöbel in kiefer, wohnzimmer in nussbaum, kaminzimmer akazie haben und ich angst vor einem "holz-mischmasch" habe.
    sind eure dielen denn geölt (das würde mir seeehr gefallen)?! wir haben momentan einen lackierten parkett im esszimmer und ich rege mich jeden tag darüber auf.
    gibt es bei euch bzgl. fettspritzern, feuchtigkeit, etc. etwas zu beachten?!

    korkfliesen...mhm- wäre ja traumhaft schön warm und weich. aber in der küche?!*w00t*;-) jeder berater schlug die hände über dem kopf zusammen, weil er eben so empfindlich und weich wäre. gibt es denn bei diesen fliesen eine besondere behandlung oder wieso "darf" man die guten-gewissens in die küche kloppen?!

    danke und grüße*rose*
     
  9. Blumenlady

    Blumenlady Mitglied

    Seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    473
    AW: Küchenboden treibt uns in den Wahnsinn...

    Der Händler, bei dem wir die Korkfliesen gekauft haben, hat Kork überall auf dem Boden in seinem Auststellungsraum liegen. Dort gehen alle Kunden direkt vom Fußweg mit Straßenschuhen rein und die verschiedenen Böden sehen alle ganz ok aus.

    Der Haken: wir müssen den Boden nach dem Verkleben 4 x lackieren (mit einem harmlosen, elastischem Lack) und danach kann er zwar relativ schnell wieder betreten werden, aber schwere Möbel dürfen erst nach fünf Tagen drauf.

    Fast vergessen: wir haben die Korkfliesen angefast bestellt - wegen der Fliesenoptik, dem Korkhändler wäre es ohne die Anfasung in der Küche aber lieber gewesen.
     
  10. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.980
    Ort:
    München
    AW: Küchenboden treibt uns in den Wahnsinn...

    Da die Panele ja mit Nut und Feder ineinandergreifen, müsstest du tatsächlich den ganzen Boden bis zur bis zur kaputten Stelle aufnehmen.

    Ja, haben wir. Zu zweit kein Problem.
     
  11. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenboden treibt uns in den Wahnsinn...

    Der Geruch war bei uns nach 2-3 Wochen weg; und wir haben verklebte Bahnenware - das ist so gut wie unkaputtbar ;-) die Linoleum-Fliesen natürlich nicht....
     
  12. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.980
    Ort:
    München
    AW: Küchenboden treibt uns in den Wahnsinn...

    Vanessa, die Oberfläche bzw die Linoleumschicht ist doch genau die gleiche?

    Habt ihr nie schwere Möbel mit kratzigen Füßen geschoben?
    Beim Verlegen haben wir den vorhandenen Geschirrspüler von der nicht-verlegten Hälfte auf die schon verlegte Hälfte geschoben, und ein Fuß ist von der Pappe gerutscht. Die letzte Bahn haben wir dann gleich wieder aufgenommen und das Panel ausgetauscht. ;D
     
  13. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenboden treibt uns in den Wahnsinn...

    doch wir schieben durchaus schwere Möbel durch die Gegend.. der Unterbau unter der Linol-Schicht ist anders; die Bahnenware ist dünner und hat keine so dicke, weiche Schicht drunter - deshalb ist sie wohl deutlich weniger Kratzeranfällig.

    Auf dem neuen Boden hatten wir auch nach 50 Jahren keine Beschädigungen...
     
  14. heuschnupfe

    heuschnupfe Mitglied

    Seit:
    29. Dez. 2012
    Beiträge:
    72
    AW: Küchenboden treibt uns in den Wahnsinn...

    wenn ich euch richtig verstehe, sollten wir in der küche dann linoleum bahnenware verlegen?! sollte man dies erst nach aufbau der küche machen oder schon vorher?!

    uns gefällt an der schwimmenden verlegung, dass unebenheiten des bodens so schön "weggeschummelt" werden und dass durch die holz und korkschicht schon eine dämmung (gerade auch gegen kälte) angebracht ist.
    wie ist das bei der bahnenware?! "zieht" es da bei euch nicht kalt durch und läuft man da auch so schön weich drauf?!
    wieviel kosten so pi mal daumen denn die verlegung?!

    danke und grüße
     
  15. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.980
    Ort:
    München
    AW: Küchenboden treibt uns in den Wahnsinn...

    Bahnenware sollte nur auf wirklich planem Boden verlegt werden.
    Wärmer und stehfreundlicher sind die Paneele mit Korkunterzug.
     
  16. Hemerocallis

    Hemerocallis Mitglied

    Seit:
    8. Sep. 2011
    Beiträge:
    180
    AW: Küchenboden treibt uns in den Wahnsinn...

    ich habe nicht alle Antworten gelesen, kann zu Lino aber sagen, der stinkt nur, wenn du das falsche Putzmittel benutzt, ansonsten, ist das ganz schnell weg, wobei ich diesen Leinölgeruch liebe :-) und ihn für die Küche rundum empfehlen kann
     
  17. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenboden treibt uns in den Wahnsinn...

    jede Art von Bodenbelag sollte man verlegen, bevor die Küche aufgestellt wird - das kann sonst schwierig werden, wenn man z.B. den GSP vorziehen muss etc.
     
  18. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Küchenboden treibt uns in den Wahnsinn...

    Lt. Bodenleger benötigt alles unter 10mm einen planen Boden.

    Bei 5 mm Stärke im Click-Bereich bügelst Du 3 mm auf den Meter weg.

    Bei Bahnen muss der Boden spiegelglatt sein, sonst siehst Du alles.

    Tue es mir gerade selber an und verfluche, nicht einfach wieder Teppich genommen zu haben. :cool:

    Heute 25 m2 Teppichrückseite mit Maschine... dann Spachtel und dann Stahlbürste entfernt.

    Neveliermasse muss ja haften. *Uff*
     
  19. Malawi

    Malawi Mitglied

    Seit:
    27. Juni 2013
    Beiträge:
    5
    AW: Küchenboden treibt uns in den Wahnsinn...

    Wir haben uns vor ein paar Monaten einen PVC-Fussboden von ist doch egal bestellt. Der ist in Holzoptik und sieht auch wirklich gut aus. Vorher hatten wir auch einen neuen PVC, da war das Design aber einfach verneuet und sah unnatürlich aus. Der Boden hält schon eine Menge stand und ich auch sehr belastbar. Linoleum haben wir auch im Treppenhaus. Dies hat 2 Tage ausgedünstet und dann war der Geruch weg.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Juni 2013
  20. SinaMarie

    SinaMarie Mitglied

    Seit:
    16. Sep. 2012
    Beiträge:
    41
    AW: Küchenboden treibt uns in den Wahnsinn...

    Ich bin jetzt bloß mal über die Beiträge "drübergeflogen". Hat schon jemand Korkboden vorgeschlagen? Der schaut gut aus und ist "Natur", fühlt sich warm an, man geht und steht gut drauf... Es gibt Kork inzwischen auch in unterschiedlichsten Farben, dann wohl nicht mehr rein "Natur" ;-) Wir haben Kork zwar nur in den Kinderzimmern, eine Freundin hat Kork in ihrer großen Küche verlegt und ist super zufrieden.
    Liebe Grüße
    Sina
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Küchenboden Linoleum pro und contra Küchen-Ambiente 8. Apr. 2014
Eilt: Welcher hellere Granit eignet sich für Küchenboden, Fensterbretter und Flur? Küchen-Ambiente 25. Feb. 2013
Küchenboden - Was ist geeigneter? Teilaspekte zur Küchenplanung 25. Sep. 2012
Solnhofener als Küchenboden - Erfahrungen? Küchen-Ambiente 25. Aug. 2012
Küchenboden Teilaspekte zur Küchenplanung 15. Sep. 2010
weiße küche, holz APL - welcher küchenboden? Küchen-Ambiente 19. Apr. 2010
Suche Matte für Küchenboden als Spritzschutz Küchen-Ambiente 6. Okt. 2009
Wandfarbe und Küchenboden Küchen-Ambiente 15. März 2009

Diese Seite empfehlen