Unbeendet Küche für neu gebautes RMH

Floxe

Mitglied
Beiträge
8
Hallo zusammen,


wir bauen demnächst ein Reihenmittelhaus und als einer der ersten Schritte steht jetzt die Küchenplanung an. Wir haben noch keine feste Vorstellung, wie sie auszusehen hat, aber irgendwomit muss man anfangen. Daher haben wir einen Plan im Alno erstellt mit ersten Ideen. Noch sind wir sehr unsicher, was daran umsetzbar, gut oder schlecht ist. Wir hoffen auf eure Unterstützung bei der Meinungsbildung ;-)

Da wir keinen Keller haben werden, soll die Küche viel Stauraum bieten und natürlich praktisch und pflegeleicht sein. Beim zukünftigen Essplatz befindet sich ein nicht verschiebbarer Versorgungsschacht. Wir wollen unseren vorhandenen Tisch mit Bank gerne weiter nutzen, daher die Idee mit dem Board als Rückenlehne. Ist so etwas überhaupt in bezahlbar umsetzbar bzw. wer macht so etwas sinnvoller Weise (Trockenbauer, Küchenbauer, ...)? Oder würdet ihr das ganz sein lassen?

Die Spüle soll keine Abtropfe haben, sollte aber breit genug sein, um auch mal größere Gegenstände (Backblech, Pfannen, ...) einweichen zu können.

Wir möchten auf jeden Fall einen DGC, auf einen zusätzlichen Backofen würden wir gerne verzichten. Kommt man nur mit DGC zurecht oder würdet ihr uns davon abraten?

Zwischen Wand und Fensteraussparung haben wir nur 64cm Platz, trotzdem hätten wir die Arbeitsplatte gerne in übergroß. Bei unserer jetzigen Küche ist die AP ebenfalls tiefer als der vorhandene Platz, das stört uns nicht.

Wir hätten gerne ein 6er Raster bei 92cm Arbeitshöhe. Ein MUPL am Hauptschnippelplatz soll natürlich auch vorhanden sein ;-)

Beim angehängten Entwurf würden wir mit DGC, Spüle und Spülmaschine an drei Stellen Wasser benötigen und bei der Spülmaschine auch in der Mitte des Raums. Prinzipiell sind die Wasser- und Elektroanschlüsse noch frei planbar. Trotzdem: Geht so etwas überhaupt (in bezahlbar)? Der Abwasserpunkt befindet sich oben links im Eck.

Wir freuen uns auf eure Meinungen und Vorschläge. Wenn unsere bisherigen Überlegungen unsinnig sind, dürft ihr uns das gerne auch klar sagen, wir sind erst mal offen für alle Ideen.

Vielen Dank für eure Rückmeldungen.

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder?: 2
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 180 und 162cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 100cm
Fensterhöhe (in cm): 135cm
Raumhöhe in cm: 247cm
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80cm
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Dampfbackofen (DGC) mit Wasseranschluß
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 180x90x77
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: -
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92cm
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Toaster, Brotbehälter
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Speisekammer
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Alleine und zu zweit, für die Familie.
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Alte Küche verbleibt in bisheriger Mietswohnung.
Neue Küche soll viel Stauraum bieten, da kein Keller vorhanden. Außerdem soll sie praktisch und pflegeleicht sein.

Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Nein. Gutes PL-Verhältnis.
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Nein. Gutes PL-Verhältnis.
Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-

Küche für neu gebautes RMH - 340946 - 21. Jun 2015 - 20:54 Küche für neu gebautes RMH - 340946 - 21. Jun 2015 - 20:54 Küche für neu gebautes RMH - 340946 - 21. Jun 2015 - 20:54
Küche für neu gebautes RMH - 340946 - 21. Jun 2015 - 20:54 Küche für neu gebautes RMH - 340946 - 21. Jun 2015 - 20:54
Küche für neu gebautes RMH - 340946 - 21. Jun 2015 - 20:54 Küche für neu gebautes RMH - 340946 - 21. Jun 2015 - 20:54
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
Hallo Floxe und herzlich willkommen im Forum.

wow, alle Achtung, gut eingelesen und eingearbeitet.

eine Kleinigkeit fehlt und zwar die Raumbreite oberhalb der Treppe, also gegenüber der Halbinsel. Denn die ALNO Masse allein reichen nicht aus, wil zu schnell was verrutscht, wie du wahrscheinlich selbst schnon gemerkt hast.

Zu DGC kann ich nichts sagen, besitze solchen Luxus nicht.
 

Floxe

Mitglied
Beiträge
8
Hallo Evelin,

vielen Dank für deine Rückmeldung und die nette Begrüßung.
Ich hoffe ich habe Dich richtig verstanden und Du meintest das unten hinzugefügte Maß. Andernfalls bitte einfach nochmal kurz Bescheid sagen.

LG Floxe

Küche für neu gebautes RMH - 341032 - 22. Jun 2015 - 12:26
 

Floxe

Mitglied
Beiträge
8
Zusammen mit dem Versorgungsschacht soll so eine Art vorgezogene Wand entstehen, an der dann die Sitzbank steht. Diese erhält damit eine durchgehende Rückenlehne.
Ohne durchgehende Lehne finden wir die Bank unbequem und optisch nicht so ansprechend. Vielleicht hat jemand hierzu noch eine andere Idee?
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
so, eine andere Idee für die Bank habe ich im Moment nicht, es sei denn man verzichtet auf die Schränke auf der Inselrückseite und befestigt Polster an der Inselrückwand. Die Insel US auf der Vorderseite dann 70 oder 75cm tief.

Die Aufteilung der Schränke in der Küche aber ich anders gestaltet.

Den HS mit BO in die Mitte, das sieht besser aus und man hat mehr Bewegungsfreiheit, wenn man was Heisses rausnimmt. Der Kühli dann rechts davon, die Vorräte links.

Die Wand planlinks fängt oben mit dem GSM an, dann Spüle, MUPL usw. Diese Reihenfolge ist günstiger, man kann die GSM Tür (grün) offen stehen lassen und sie stört nicht.

Die Zeile ist übertief (70cm).

Wieviel Schubladen in den US du brauchst, musst du selbst entscheiden.

Küche für neu gebautes RMH - 341106 - 23. Jun 2015 - 06:55

Küche für neu gebautes RMH - 341106 - 23. Jun 2015 - 06:55 Küche für neu gebautes RMH - 341106 - 23. Jun 2015 - 06:55 Küche für neu gebautes RMH - 341106 - 23. Jun 2015 - 06:55 Küche für neu gebautes RMH - 341106 - 23. Jun 2015 - 06:55
 

Anhänge

Floxe

Mitglied
Beiträge
8
Hallo Evelin,

ich hab die gedrehte Bank mit Polstern an der Inselrückwand mal im Alno nachgestellt. So richtig überzeugt uns das nicht. Die Bank ist nur noch von einer Seite zugänglich und auch die Insel ist nicht mehr von beiden Seiten nutzbar. Daher bleibt es erst einmal bei der bisherigen Variante.

Zur Planung selbst: Erst einmal vielen Dank dafür! *top*

Die breitere Halbinsel gefällt uns prinzipiell sehr gut, sie bietet mehr Stauraum und eine klarere Trennung zum Essplatz. An der Wand gegenüber der Insel steht jedoch noch der Heizkörper, daher bleiben als Durchgangsbreite gute 90cm. Ist das ausreichend?

Den Tausch der HS an der Wand planrechts übernehmen wir so. Ich war mir nicht sicher, ob KS neben BO eine gute Idee ist, aber das scheint ja kein Problem zu sein.

Zur Wand planlinks: Die Reihenfolge der Geräte - sprich oben GSM, dann Spüle und Induktion+DAH - hat uns allein wegen der Wasseranschlüsse überzeugt.

Den MUPL möchten wir allerdings weiterhin von der Halbinsel aus nutzen, da das für uns der kommunikativere und schönere Arbeitsplatz ist, auch wenn er nicht zwischen Herd und Spüle liegt.

Außerdem überlegen wir, ob wir doch vom 80er auf ein 60er Kochfeld wechseln, da wir annehmen, dass der Herd zukünftig nicht mehr ganz so exzessiv genutzt wird, wenn ein DGC im Haus ist. Hier ist die Entscheidung aber noch nicht gefallen.

Mit diesen Eindrücken im Hinterkopf waren wir heute das erste Mal beim *kfb*
Mal sehen was da raus kommt.

Vielleicht haben wir bis dahin etwas Zeit, uns noch etwas mehr mit DGC, DAH, Spülmaschinen, Kochfeldern, Griffen, usw. und natürlich der Stauraumplanung zu beschäftigen. ;-)
Immerhin haben wir heute die erste APL gesehen, die uns tatsächlich gefallen haben (Silestone ). Alles zuvor war höchstens zum überleben, aber nicht zum schön finden. Aber das ist ja auch Geschmackssache...

Zurück zur Planung: Hast Du (oder gerne auch alle anderen) Ideen für eine sinnvolle Aufteilung, wenn man den MUPL an der Halbinsel nutzen möchte?

Grüße Floxe
 
Zuletzt bearbeitet:
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
ups, den heizkörper habe ich vergessen. ja, dann würde ich die Halbinsel nur 120cm lang machen, also 2 x 60er US, reicht ja auch.

Ob es eine gute Idee ist, den MUPL in der Halbinsel unterzubrigen, bin ich mir nicht so sicher. Beobachte dein verhalten an der Spüle genau. Wenn ja, dann

tote Ecke
80er US
40er MUPL am Rand, so dass man Essensreste vom Teller abstreifen kann und das Geschirr weiter zum GSP trägt.

Die Idee, ein kleineres Kochfeld zu nehmen, finde ich gut aus den von dir genannten Gründen. Du hast 3 schöne, unabhängige AP Flächen.

Wieviele Schubladen du brauchst, musst du anhand einer Stauraumplanung feststellen, in meinem Plan ist das nur ein Beispiel.
Küche für neu gebautes RMH - 341334 - 25. Jun 2015 - 02:32

Küche für neu gebautes RMH - 341334 - 25. Jun 2015 - 02:32 Küche für neu gebautes RMH - 341334 - 25. Jun 2015 - 02:32
 

Anhänge

Floxe

Mitglied
Beiträge
8
Hallo zusammen,

nach zweiwöchiger Pause melde ich mich mal wieder zurück.
Wir sind ein Stückchen weiter und ich möchte den derzeitigen Stand samt Stauraumplanung gerne zur Diskussion stellen.

Vorab: Die Idee mit dem Board beim Essplatz als Rückenlehne ist gestorben. Stattdessen werden wir den Versorgungsschacht verbreitern, so dass die Sitzbank daran Platz findet. Dadurch ist auch etwas mehr Platz an der Inselrückseite nutzbar, außerdem trennt es den Essplatz besser vom Wohnzimmer ab und schont nicht zuletzt den Geldbeutel ;-). Aus dem gleichen Grund wird es nun wohl doch eine Schichtstoff -APL geben.

Bei der Aufteilung der Unterschränke um das Kochfeld herum sind wir nun bei zwei 100er Auszügen statt 60-80-60. Darüber kommt eine Kopffreihaube, angedacht ist hier eine berbel Ergoline.

Die US in der Halbinsel haben Tiefen von 50cm küchenseitig bzw. 45cm auf der Essplatzseite.
Den MUPL am Inselrand könnten wir mit 45 Breite haben, das erscheint mir allerdings erstmal riesig... will man das? Die nächst kleinere Variante ist dann ein 30er. Letzteren habe ich auch im angehängten Plan verwendet, auch weil dann die Halbinsel nicht ganz so weit in den Raum ragt. Welche Variante würdet ihr wählen? Ist ein 30er MUPL zu klein für eine vierköpfige Familie? Unterkommen soll dort Bio und Restmüll.

Ich hoffe und freue mich auf Kommentare, auch was die Stauraumplanung betrifft. Passt das soweit? Was würdet ihr anders machen?

LG Floxe

Küche für neu gebautes RMH - 342806 - 9. Jul 2015 - 01:46
Küche für neu gebautes RMH - 342806 - 9. Jul 2015 - 01:46 Küche für neu gebautes RMH - 342806 - 9. Jul 2015 - 01:46 Küche für neu gebautes RMH - 342806 - 9. Jul 2015 - 01:46 Küche für neu gebautes RMH - 342806 - 9. Jul 2015 - 01:46 Küche für neu gebautes RMH - 342806 - 9. Jul 2015 - 01:46
 

Anhänge

isabella

isabella

Mitglied
Beiträge
7.504
Schöne Planung! Allerdings wundert es mich, dass der MUPL so ganz weit weg von der Spüle gelandet ist. Ich verstehe schon, dass die Spüle dort platziert wurde, damit der GSP aus dem Weg ist, aber man braucht MUPL uns Spüle nah beieinander und bei der Vorbereitungszone, die sich wiederum meist zwischen Spüle und Kochfeld befinden soll. Am Einfachsten überlegt man sich, wie man ein bestimmtes Gericht, sagen wir mal, Bratkartoffeln, zubereitet: Kartoffen schälen (MUPL) -> Waschen (Spüle) -> Schneiden (APL) -> in die Pfanne (idealerweise auf dem Kochfeld oder nah dran), Schäler, Brettchen in den GSP. In der obigen Küche muss man dafür ganz schön laufen!
Ich würde daher Kochfeld und Spüle wieder swappen, wie in der Anfangsplanung. Der GSP könnte dennoch dort bleiben.
 

Floxe

Mitglied
Beiträge
8
@isabella:
Ich gebe Dir recht, dass eine Vorbereitungszone mit MUPL zwischen Spüle und Kochfeld Wege-technisch ideal wäre. Bei uns soll die Vorbereitungszone aber die Halbinsel sein, das finden wir einfach kommunikativer. Man kann auch mal zu zweit dran stehen und schnippeln oder auch nen Stuhl an die Rückseite schieben und so mit den Kindern gemeinsam vorbereiten (oder man setzt sie direkt auf die Halbinsel zum Zugucken). Daher soll auch der MUPL dann dort sein.
Außerdem bekommen wir so alle Utensilien nahe beim Kochfeld platziert, die man so braucht (also auch Öle und Gewürze). Wenn man Spüle und Kochfeld tauscht, stelle ich mir das schwieriger vor.
Auch die Haube, die für mich in der recht blockigen Küche ein Blickfang ist und das Ganze hoffentlich etwas auflockert, käme planoben bzw. in Fensternähe IMO nicht so zur Geltung.
Wir haben die Positionen von Herd, Spüle und MUPL immer wieder ausgiebig diskutiert. Auch jetzt nach Deinem Einwand habe ich nochmal im Alno versucht, alles mögliche hin- und herzuschieben. Bisher habe ich noch nichts zustande gebracht, das uns überzeugt... daher wird es wohl nun auch so bleiben. So langsam müssen wir auch mal zu Potte bzw. zu einem Abschluss kommen ;-)
Den MUPL werden wir dann vermutlich in 45er Breite nehmen.

@Evelin:
Ja, Besteck und Teller sollen rückseitig und in Auszügen sein. Daher können wir in der Rückseite auch keine Standard Oberschränke verbauen, da bei diesen mit Auszug-Technik zu wenig Platz drin bleibt. Daher hat uns der *kfb* in der Insel 50er und 45er Tiefen geplant, die Insel wäre insgesamt dann wohl 98cm tief, was uns erstmal groß genug vorkam.
Allerdings hat sich der *kfb* inzwischen nochmal gemeldet, dass das so doch nicht klappt, da er wegen der verminderten Tiefe dort kein Abfallsystem reinbekommt. Unsere Suche hat bisher auch nichts Passendes hervorgebracht.


Gibt es keine Abfallsysteme für US mit 50cm Tiefe? Gibt es Hersteller, die so etwas individuell fertigen? Z.B. ninka?

Falls nicht, werden wir vorne doch 60er Tiefen machen. Die Insel wird dann aber ~110cm tief. Das kommt mir recht wuchtig vor... oder was meint ihr?
 
Zuletzt bearbeitet:
isabella

isabella

Mitglied
Beiträge
7.504
Um ehrlich zu sein (ich habe eine 126 cm tiefe Halbinsel) fände ich 110 ganz ok, man müsste nur schauen, ob der Rest (Esstisch...) hinhaut. Ich finde die Fläche einfach nur toll zum Arbeiten.
Überlegt Euch gut, ob die Spüle dahinten wirklich gut ist (Ihr müsst es nicht hier posten, nur für Euch überlegen) - so eine Küche kann locker 20 bis 25 Jahre halten.

Zum MUPL : Eigentlich ist 45 eher Platzverschwendung, 40 wäre optimal. Schaut her:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
 

Floxe

Mitglied
Beiträge
8
Gut, dann auch gerne eine 110cm Insel! Zwischen Insel und Esstisch bleiben dabei ebenfalls 110cm, klingt für mich nach einem guten Abstand.

Zum MUPL : Wir hatten bisher immer mit einer 40er Breite geplant, auch die Datenblätter von ninka sind mir bekannt ;-) Unser KFB meinte, das ginge nur in 45 oder 30. Vielleicht macht er nur Abfallsysteme anderer Hersteller, die kein 40er können?! Am Korpus kann es jedenfalls nicht liegen...
Wir haben morgen mal wieder einen Termin beim KFB, da nehme ich die ninka Datenblätter mal mit. Danke schonmal!
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
45cm für MUPL iat doch ok, ihr seid 4 Personen, da fällt mehr an als bei mir mit einem 2 Personen Haushalt und ich habe 40cm und leere meine Mülleimer häufig.

Und 110cm ist auch ok mit AP Tiefe und Tischabstand.
 

Floxe

Mitglied
Beiträge
8
Ok, super! Beruhigt mich, wenn ihr das beide so seht :-)

Andere Frage: Würdet ihr die berbel DAH in weiß oder schwarz nehmen?
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
keine Ahnung.

Mr fällt aber gerade noch was ein. Wegen IKEA bleibt zuindest bei meiner Planung rechts von der Spüle ca 15cm Platz und ic hatte eine Blende vorgesehen.

Besser wäre es vielleicht den Raum für einen ausziehbaren Handtuchhalter zu nutzen und keine Blende vorzusehen.
 
isabella

isabella

Mitglied
Beiträge
7.504
Ikea ? Da muss etwas durcheinander gekommen sein, Ikea hat keine 45er Auszugschränke. @Evelin, 40 cm MUPL ist besser als 45, weil die Eimerchen eh Standardmaßen haben und bei 45 bleibt ein Spalt.
@Floxe, was ist denn dass für ein Hersteller, der keine 40er Auszüge hat? Die Eimerchen, ob Ninka, Heilo, Naber... sind immer gleich, ich weiß es, weil ich schon seit einem Jahr eine Alternative für meine Eimer von Heilo suche, kann aber keine finden. zur not kannst Du die Eimerchen nachträglich besorgen.
 

Mitglieder online

  • palermo1
  • mozart
  • Larnak
  • Captain Obvious
  • TomiTom
  • elnino
  • Razcal
  • h.wai@gmx.de
  • moebelprofis
  • Magnolia
  • Puro
  • ebay_junky
  • minimax
  • Breezy
  • bibi80
  • Käthe
  • capso99

Neff Spezial

Blum Zonenplaner