Geschirrspüler, Waschmaschine an Warmwasserleitung?

Küchenplanung74

Mitglied

Beiträge
21
Wohnort
Hamburg
Hallo in die Runde,

ich habe gehört das es sinnvoll sein kann wenn man für den Geschirrspüler und Waschmaschine eine Warmwasserleitung palnt bzw. die dort anschlißt aus Energietechnischen Gründen? Hat jemand damit Erfahrung?

Und wie ist es in der praktisch im täglichen Benutzung? Dauert es dann länger wenn ich eine Kaltwaschprogramm benutze weil das Wasser erst abkühlen muß?

Danke und viele Grüße Jens
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
10.966
Wohnort
Barsinghausen
Ein Teil des Programmablaufes beim GSp erfolgt mit kaltem Wasser. Wenn Du hier WW verwendest, vergeudest Du Energie.

Wenn eine WaMa keinen zusätzlichen Anschluss für WW hat, funktioniert das nicht
 

Angelika95

Mitglied

Beiträge
4.164
Wohnort
bei HH
Für die WaMa müsstest du eine temperaturgesteuerte Mischbatterie vorschalten, mein Installateur meinte, dass sich der Aufwand nicht wirklich lohnt, da man selten wirklich heißes Wasser braucht, außerdem muss man immer aufpassen, dass man für die 30° Wäsche nicht noch die 60° vom letzten Mal eingestellt hat. Gerade bei einer Solaranlage kann das im Sommer zu sehr kleinen Socken führen ;-). Manche moderene WaMas mögen soetwas auch nicht.
GSP läuft bei uns über den Heißwasseranschluss, empfindliche Plastikteile machen da schon mal die Grätsche und Dekore nutzen sich wohl auch schneller ab. Ob das nun eine Energieersparnis bringt, kann ich nicht sagen. In 19 Jahren haben wir drei GSP so betrieben, die erste hatte einen Türschaden und die zweite passte nicht mehr in die neue Küche. Die dritte läuft seit 6 Jahren ohne Probleme 'heiß'. Man müsste wohl immer morgens, wenn die Sonne auf die Anlage scheint, spülen (duschen, baden etc.), weil dann der Speicher gleich wieder erwärmt wird, aber wer kriegt das schon so hin ...
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben