1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Unbeendet Erste selbstgeplante Küche :-) (Mietwohnung)

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von mechajo, 3. Apr. 2015.

  1. mechajo

    mechajo Mitglied

    Seit:
    20. März 2015
    Beiträge:
    13

    Hallo zusammen,

    nach dem Studium der Anleitungen zur Küchenplanung habe ich nun meine erste Planung im ALNO-Planer soweit, dass sie hier vorgestellt werden kann.
    Eine Stauraumplanung habe ich bereits gemacht (kommt ebenfalls in den Anhang).
    Ich habe mich ebenfalls bereits ausgiebig über pro&contra von toten Ecken informiert und mir das MUPL genauer angeschaut.
    Daher hat die U-Küche jetzt eine tote Ecke und eine "lebende Ecke" (mit Einlegeböden). MUPL ist von meiner besseren Hälfte nicht gewünscht. ;-)

    Die Spüle soll ein möglichst großes Becken haben und eventuell mit kleinem Nebenbecken) und auf jeden Fall eine Abtropffläche.

    Der Wasseranschluss ist unterhalb der geplanten Spüle. Genaues Ausmessen der Anschlüsse ist noch nicht möglich, da die Wohnung derzeit noch bewohnt ist und wir auch nicht gerade in der Nähe wohnen. Wir werden die Planung in einem Küchenstudio aber auch erst Anfang Mai beginnen, wenn wir eingezogen sind und alles sauber ausmessen können. Allerdings möchten wir bereits mit präzisen Vorstellungen und dem Wissen über Vor- und Nachteile verschiedener Anordnungen ins Küchenstudio gehen. Deshalb die Planung hier im Forum.

    Das Kochfeld soll ein 80er werden, der Unterschrank darunter allerdings ein 100er. Um rechts neben dem Kochfeld 20cm Abstellfläche zu haben müsste ich das Kochfeld außermittig über dem Unterschrank platzieren. Unabhängig vom Aussehen, gäbe es mit dieser Lösung noch andere Schwierigkeiten die ich aktuell nicht bedenke ???

    Sonstige Geräte auf der Arbeitsplatte: Brotschneidemaschine

    Der separate Frühstückstisch soll mit zwei Stühlen an die planrechte Wand zwischen Innentür und Fenster(mit Heizung). Im Wohnzimmer haben wir noch einen großen Tische für das normale Essen.

    Der Abstellraum planunterhalb der Küche soll den Gefrierschrank und ein Regal enthalten. Hier wird ein Teil der Vorräte untergebracht. Der Raum soll aber nicht ausschließlich für Küchensachen genutzt werden, daher möchten wir nicht unbedingt Küchenstauraum kürzen im Glauben alles in den Abstellraum unterzukriegen.

    Ich habe zusätzlich noch ein Foto von unserer Vorgängerküche angehängt, aber teilweise geschwärzt.

    Grundriss + Alno_Planung:
    Thema: Erste selbstgeplante Küche :-) (Mietwohnung) - 331525 -  von mechajo - Grundriss inkl Wohn_Essbereich.jpg Thema: Erste selbstgeplante Küche :-) (Mietwohnung) - 331525 -  von mechajo - Draufsicht Alnoplanung.jpg

    3D-Ansichten:
    Thema: Erste selbstgeplante Küche :-) (Mietwohnung) - 331525 -  von mechajo - 1.JPG Thema: Erste selbstgeplante Küche :-) (Mietwohnung) - 331525 -  von mechajo - 4.JPG
    Thema: Erste selbstgeplante Küche :-) (Mietwohnung) - 331525 -  von mechajo - 6.JPG Thema: Erste selbstgeplante Küche :-) (Mietwohnung) - 331525 -  von mechajo - 8.JPG
    Thema: Erste selbstgeplante Küche :-) (Mietwohnung) - 331525 -  von mechajo - 9.JPG

    Stauraumplanung:
    Thema: Erste selbstgeplante Küche :-) (Mietwohnung) - 331525 -  von mechajo - Stauraum 1.jpg Thema: Erste selbstgeplante Küche :-) (Mietwohnung) - 331525 -  von mechajo - Stauraum 2.jpg

    Vorgänderküche (Foto teilweise geschwärzt):
    Thema: Erste selbstgeplante Küche :-) (Mietwohnung) - 331525 -  von mechajo - 20150321_135400.jpg

    Wir sind über jegliche Anregung dankbar,
    mechajo *2daumenhoch*

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?:
    Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 178 und 165
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 100
    Fensterhöhe (in cm): 113
    Raumhöhe in cm: 250
    Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse: fix
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: bis 122 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube: (Umluft) lt Angabe in #3 doch Abluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
    Spülenform: 1,5 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 100x100
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Frühstück, täglich
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92-94
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Brotbehälter, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
    Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alles :-)
    Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist 1-2 Personen
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Arbeitsfläche (möglichst auch neben dem Kochfeld), größeres Spülbecken
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Nein
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Kochfeld Neff T53T86N2, Rest nicht festgelegt, aber namhafte Hersteller
    Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Mai 2015
  2. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Wow,*clap*
    welche Thread-Eröffnung und ein ganz herzliches Willkommen.

    Bitte lade zu deiner Planung noch die kpl.- und pos.-Datei hoch, damit wir den Grundriss im Alno nicht neu enlegen müssen.

    Wenn die Dunstabzugshaube Umluft werden soll, muss das Kochfeld doch nicht an der jetzigen Position bleiben.

    Wo genau befindet sich der Wasseranschluss? (Angabe des Abstandes von einer Wand aus gemessen) Warum 1,5 Becken mit Abtropfe? Ich hatte über 40 Jahre eine Spüle mit Abtropfe - mal rechts mal links - und seit einem Jahr keine. Ich bzw. wir vermissen sie nicht. Geschirr kann auch in einem Einhängegitter oder dem kleinen Becken abtropfen.

    Der OS neben der Kopffreihaube schaut nicht gut aus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Apr. 2015
  3. mechajo

    mechajo Mitglied

    Seit:
    20. März 2015
    Beiträge:
    13
    Hallo,

    upsi, da hab ich die wichtigsten Dateien vergessen. :-[

    Bei der Dunstabzugshaube habe ich mich vertan, ist eine Ablufthaube beim Vormieter, dementsprechend wirds bei uns auch eine Ablufthaube. :-[:-[

    Die genaue Lage des Wasseranschlusses ist leider noch nicht bekannt. Bei der Lage haben wir uns an der Lage des Spülbeckens der Vormieter orientiert. :-[:-[:-[

    Das zweite Becken soll kein voll funktionstüchtiges Becken sein, sondern nur ein kleines Nebenbecken mit Abfluss. Das ist aber optional.

    Wir können uns aktuell nicht vorstellen auf die Abtropfe zu verzichten. Da tropfen halt die handgespülten Sachen ab und teilweise landen dort heiße Töpfe nach dem abgießen (wäre auf der Arbeitsplatte nicht so doll).

    Der Oberschrank neben der Abzugshaube sieht tatsächlich etwas entrückt aus, allerdings wollen wir ungern diese Ecke aus Stilgründen vollkommen frei lassen. Aus unserer Sicht darf eine Küche ruhig gut aussehen, aber die Funktion steht absolut im Vordergrund.

    Vielen Dank schonmal für deine Anregungen! *2daumenhoch*

    VG,
    mechajo
     

    Anhänge:

  4. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.455
    Ort:
    Perth, Australien
    wo bzw wie entsorgt ihr denn im Moment euren Müll?
     
  5. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    Also bei 240cm an der Schmalseite würde ich keinen Eckschrank einbauen, sondern einen 50er Spülenschrank und den 60er GSP. Macht ja 240 - 2 x 60 = 120cm. Also 110 für GSP + Spüle und 2 x 5cm Blende.

    Die planobere Ecke dann tot lassen. Dafür bekommt Ihr einen 60er Auszugschrank anstelle des jetzt geplanten GSP dazu, in dem auch schonmal sehr viel Zeug verschwinden kann. Wahrscheinlich fast alles, was sonst in dem Eckschrank auf Nimmerwiedersehen verschwunden wäre. ;-) Wirklich sperrige Sachen können doch sicher auch einfach nach nebenan in die Abstellkammer?

    Die Spüle in max. Breite für den 50er US und keine Abtropfe oder diese wenn, dann eher in die Tote Ecke reinlegen. So hab ich das auch und es funzt hervorragend. Wobei ich auch auf meine Abtropfe verzichten könnte. Die steht immer nur voller Krust, den man auch genausogut wegräumen könnte. Meine heißen Töpfe stelle ich einfach mit einer Drehung nach dem Ausgießen wieder zurück auf den Herd oder auf einen Topflappen...
    Ich hab auch so ein zweites Restebecken, das ich NUR als Parkplatz für mein Biomüllschüsselchen und die Spülbürste usw. nutze. Ausgießen tu ich da drin so gut wie nie was... Kommt auf Eure Kochgewohnheiten an, ob da öfter mal Salat drin schwimmt und man immer genau dann noch was abgießen möchte. Ist glaub verzichtbar. Lieber einen Durchschlag zum Einhängen und dazu ein schönes, großes Hauptbecken.

    Dann sollten die beiden Hochschränke schon gleich hoch sein, sonst sieht das so nach Musterschranksammlung aus. Man kann eine Standmikro auch einfach in einem großen Fach mit Lifttüre oberhalb des Backofens verschwinden lassen. Dazu käme ganz oben noch ein weiteres Fach ür selten Benötigtes.
     
  6. pari79

    pari79 Mitglied

    Seit:
    23. Aug. 2012
    Beiträge:
    754
    Mal ne Frage: Wäre es für euch eine Alternative statt dem separaten Tisch entweder ein Stück APL mit Sitzhockern oder einen in einen US intergrierten Ausziehtisch zum Frühstücken zu nutzen?

    In dem Fall könnte man mal probieren, die Hochschränke planrechts an die Wand zu stellen und sich jeweils links der Türen auf APL-Höhe planerisch auszutoben ;-)

    Idee, die dahinter steckt: Ihr wärt flexibler, also beim Frühstück mit Hockern wird die APL zum Tisch, bei der großen Kochorgie habt ihr mehr nutzbare Arbeitsfläche.
     
  7. mechajo

    mechajo Mitglied

    Seit:
    20. März 2015
    Beiträge:
    13
    Der Müll ist in einem Auszug unterhalb der Spüle geplant (siehe Stauraumplanung).

    Den GSP in die Schmalseite zu integrieren haben wir versucht zu vermeiden, weil er dann nach dem Öffnen die untere Topfschublade blockiert. An der aktuellen Position blockiert der GSP dagegen keine Schublade.

    Wie breit kann denn ein Spülbecken in einem 50er-US realistisch sein?

    Wir können uns eine Spüle ohne Abtropffläche einfach nicht vorstellen.
    Situation: Ich spüle meine Pfannen + meinen Bräter + die Holzteile + etc.= alles was nicht in den GSP darf
    Frage: Wohin lege ich die gespülten Teile wenn ich keine Abtropffläche habe?
    (" 1 Teil Spülen > Abtrocknen > 1 Teil Spülen > Abtrocknen > 1 Teil Spülen > Abtrocknen" ist keine Option!)

    Die heißen Töpfe (das sehe ich ein) kann bei einem Induktionskochfeld tatsächlich zurück auf das Kochfeld (bei meinem aktuellen Kochplattenherd geht das nicht gut).

    Das zweite Restebecken ist für uns eine Option, ich könnte darauf verzichten, meine Freundin würde es schon gerne integrieren. Ich denke das ist letzten Endes ein Detail, das wir abhängig von der Einbausituation und der verbleibenden Arbeitsfläche entscheiden können.

    Eine Abtropffläche über der toten Ecke (planuntenlinks) sieht doch etwas gedrungen aus oder?

    Der OS neben der Abzugshaube ist wahrscheinlich nicht gut zu öffnen/zu schließen wenn er halb über der Ecke hängt. Daher hatte ich den mit einer Tür geplant.
    Habt ihr für die Ecke noch kreative Ideen wie wir den Platz für den Oberschrank gut ausnutzen ohne einen Stilbruch zu begehen? ;-)

    Den halbhohen Schrank würdest du bis auf die selbe Höhe des HS mit Kühlschrank hochziehen um die Mikro zu verstecken und noch ein Fach dazu zu bekommen?
    An dieser Stelle hatten wir uns ausnahmsweise mal für das Aussehen entschieden. Wir fanden den halbhohen Schrank mit integriertem Backofen schön. Über die Mikro könnte noch ein Regalbrett angebracht sein (z.B. für Kochbücher). Den einzigen entscheidenen Nachteil beim halbhohen Schrank sehe ich in der halbhohen Oberfläche, die geputzt werden muss, da sie perfekt auf Augenhöhe liegt. Dazu muss man dann immer die Mikro runterheben um es gescheit putzen zu können.

    VG,
    mechajo
     
  8. mechajo

    mechajo Mitglied

    Seit:
    20. März 2015
    Beiträge:
    13
    Hi Pari,

    diese Idee wurde mal als Alternative in den Raum geworfen, wir haben uns in diese Richtung aber noch nicht planerisch verwirklicht. Hocker finden wir ziemlich unbequem. und eine höhere Arbeitsplatte taugt aus meiner Sicht weder als brauchbare Arbeitsplatte noch als Sitz-/Essgelegenheit. Ich glaube uns fehlt da im Moment einfach noch die Kreativität bzw. das Wissen um mögliche Lösungen.

    Die Möglichkeit die Hochschränke an die planrechte Wand zu stellen ist Küchenplanungssicht natürlich sehr attraktiv aus den von dir genannten Gründen. *2daumenhoch*

    Die Sitz-/Essgelegenheit sollte allerdings auch nicht als Schwiegermuttersitz enden. ;-)

    VG,
    mechajo
     
  9. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.455
    Ort:
    Perth, Australien
    für mich wäre eine Müllsammlung unter der Spüle ein absolutes Nein. Bei einem MUPL brauchst du dich nicht zu bücken, du schiebst die Abfälle praktisch rein. Den Auszug darunter kann man für hohe Flaschen und ähnliches nutzen. In den MUPL Auszug passen Behälter von Ninka, die man einfach reinstellst, wenn man möchte.

    Thema: Erste selbstgeplante Küche :-) (Mietwohnung) - 331658 -  von Evelin - Bin.jpg Thema: Erste selbstgeplante Küche :-) (Mietwohnung) - 331658 -  von Evelin - Ninka124.jpg

    Nimmst du einen Spülenschrank auch mit einer 3-3 Aufteilung (bei 6er Raster), hast du den unteren Auszug zur freien Verfügung. Darüber ist Platz für Putzmittel/-lappen etc., wobei der verfügbare Platz von der Spülengröße abhängt.

    Thema: Erste selbstgeplante Küche :-) (Mietwohnung) - 331658 -  von Evelin - Blum under sink.jpg
     
  10. pari79

    pari79 Mitglied

    Seit:
    23. Aug. 2012
    Beiträge:
    754
    Nee, nee, die Sitzplatz-APL erhöht à la Frittenbude meinte ich nicht ;-) Sondern die normale Höhe eurer APL-Platte. Sonst hast du recht, der Nutzen als Arbeitsfläche wäre dahin, wenn ihr den Sitzbereich hochlegt.

    Als Illustration - mal wieder - ein Ikealink, beim zweiten Bild sieht man, was ich meine:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Hocker für die "Höhe 90" gibt es aber von vielen Anbietern und in allen Variationen, muss nicht im Schwiegermuttersitz enden ;-)

    Im Übrigen wird bei der Planung oben der vorhandene 100x100-Tisch den Raum auch gut voll machen ...
     
  11. mechajo

    mechajo Mitglied

    Seit:
    20. März 2015
    Beiträge:
    13
    @Evelin:
    Die Vorteile eines MUPL sind uns bereits bekannt.
    Wie sieht es eigentlich mit den Nachteilen aus? Riecht es nicht zum Beispiel schneller unangenehm, weil der Müll näher an der Nasenhöhe gelagert wird?

    Außerdem sehe ich bei unserer Planung im Moment keinen guten Platz für einen MUPL.
    Die einzigen Schubladenplätze sind unter dem Kochfeld und neben dem GSP. Neben dem GSP kommt in die oberste Schublade Besteck und unter das Kochfeld gehört der Müll nicht hin. ;-)

    Ich kann nachvollziehen, das MUPL hier viele Fans hat. Aktuell sehe ich es aber in unsere Planung nicht sinnvoll integrierbar. Und um alles auf einen MUPL ausrichten, dafür ist mir der Platz der Müllhalde auch nicht wichtig genug. ;-)

    @pari:
    hmm, wenn ich mir vorstelle, die APL geht planunten einfach weiter bis kurz vor die Tür (mit Unterschränken und Freiraum für den "Essplatz"), dann habe ich unabhängig von der Höhe einen Tresentisch, bei dem ich nebeneinander sitze und vor die Wand gucke. Das ist ungefähr das was ich mit Schwiegermuttersitz meinte. ;-)
    Ich sehe schon die Vorteile für den Aufbau der Küche, aber der Essplatz wird damit ganz schön abgewertet.

    Wenn man stattdessen ein T-Stück auf Arbeitsplattenhöhe einfügt, dann steht das wieder im Raum und nimmt mit Stühlen/Hockern viel Platz weg.

    Außerdem werden bei Hochschränken planrechts an der Wand die Wege zu Kühlschrank, Backofen und Mikrowelle deutlich weiter. Wenn ich mir vorstelle wie oft ich beim Kochen zum Backofen/Kühlschrank latsche (bin da nicht so strukturiert). Dann ist das für mich ein Faktor. (Andererseits wird bei einer reinen U-Küche das Kochen mit mehr als 2 Leuten schwierig, aber das wird eher selten vorkommen.)

    @all:
    *clap* Vielen Dank an alle, die Anregungen und Tipps geben!!! *2daumenhoch* Die Diskussion über die einzelnen Punkte hilft uns wirklich sehr. *clap*

    VG,
    mechajo
     
  12. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Ich hab einmal versucht deine Planung etwas zuu optimieren, damit du etwas Arbeitsfläche zwischen Spüle und Kochfeld hast. Auch habe ich einmal für die Mikrowelle einen Seitenschrank gewählt mit Klappfach. Die hat auch den Hintergrund, dass ihr euch dann immer noch für einen DGC zusätzlich entscheiden könnt. Allerdings sollte der Schrank dazu vorgesehen sein, auch wenn es momentan nicht verwirklicht wird.

    Ich habe mich auch bewusst gegen den MUPL entschieden, da mir breite Auszugsschränke wichtiger waren und wir den Kompostabfall immer sofort raus bringen.

    Eure Kopffreihaube habe ich einer Unterbauhaube bzw. einem Lüfterbaustein geopfert. Ich finde, dass es so harmonischer wirkt. In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, welchen Durchmesser das Abzugsloch hat. Moderne Hauben benötigen in aller Regel 15 cm.

    Ich habe auch einen Oberschrank über der toten Ecke und bin überrascht, wie gut ich an die Sachen ran komme. Im untern Fach habe ich die zweite Rührschüssel der KitchenAid, das Schnitzelwerk und das elektrische Messer, welches ich allerdings äußerst selten benutze. In der zweiten Ebene, dann Sachen, die ich eigentlich nicht brauche. Z.B. alte Salz- und Pfeffermühle, Kartoffelpresse etc.

    Nun zur Planung, beginnend planunten rechts:
    Blende
    Kühlschrank
    BO mit Mikrowellenfach
    GSM
    90er Auszug 1-1-2-2
    tote Ecke
    60, 80, 60 cm breite Oberschränke - den Schrank über der toten Ecke vielleicht besser als Drehtür
    planlinks, ab toter Ecke:
    60er Spüle - oben Blende, dann Auszug damit du dich nicht immer zum untern Auszug bücken musst, wegn Müll
    50er Auszug 3-3 - kann der Alno nicht anders, optimal wäre, 1-3-2 denn du benötigst auch Platz für Höheres
    tote Ecke

    Planoben, ab toter Ecke:
    100er Auszug 1-1-2-2 Kochfeld rechtsbündig
    30er Auszug 1-1-2-2
    Wange

    90er DA
    80er OS

    Ich stelle dir einmal Bilder meiner Spüle ein. Einmal solo und einmal mit Einhängeteil. Die Größe ist einfach komfortabel. Thema: Erste selbstgeplante Küche :-) (Mietwohnung) - 331709 -  von Mela - P1040016.JPG Thema: Erste selbstgeplante Küche :-) (Mietwohnung) - 331709 -  von Mela - P1040015.JPG
     

    Anhänge:

  13. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.455
    Ort:
    Perth, Australien
    meine Planung sieht etwas schlichter aus, bietet aber Stauraum.

    Die Kochzeile hat übertiefe US, 70cm, für extra Stauraum.

    Du hast 2 grosse, getrennte Arbeitsflächen.

    Der Müll stinkt egal wo er ist, wenn er zu lange lagert. Ich durfte in den letzten Jahren housesitting machen und bin an dem Mülleimer unter der Spüle verzweifelt. Irgendwann wurde ich schlauer und hab mir einen Putzeimer geholt und in die Küche gestellt. Für mich ist Müll unter der Spüle einfach nur unpraktisch, aber vielleicht musst du nicht so oft an den Müll wie ich. Ich bin den ganzen Tag daheim, dh ich koche und mache alles, was in der Küche anfällt. Und ja, ich habe keinen Bock drauf, mich wegen einem Joghurtbecher oder einer Müsli Bar Verpackung zu bücken, wenn es auch anders geht.

    Den unteren Auszug im Spülenschrank kannst du als ganz normalen Stauraum nutzen.

    Mit dem Spülbecken mache ich es wie Mela, ein großes Becken mit Einhängsieb. Aber eure Bedürfnisse zwecks Spüle sind vielleicht anders.

    ausser dem 30er MUPL und der 60er Spüle hast du Stauraum als US

    1 x 100, 70 tief
    1 x 90, 70 tief
    1 x 80, 60 tief.
    Thema: Erste selbstgeplante Küche :-) (Mietwohnung) - 331738 -  von Evelin - Mechajo1.JPG Thema: Erste selbstgeplante Küche :-) (Mietwohnung) - 331738 -  von Evelin - Mechajo2.JPG Thema: Erste selbstgeplante Küche :-) (Mietwohnung) - 331738 -  von Evelin - Mechajo3.JPG Thema: Erste selbstgeplante Küche :-) (Mietwohnung) - 331738 -  von Evelin - Mechajo4.JPG
     

    Anhänge:

  14. pari79

    pari79 Mitglied

    Seit:
    23. Aug. 2012
    Beiträge:
    754
    @Evelin

    Deine Planung geht vermutlich - leider - nicht auf. Wenn ich es richtig verstanden habe, ist der Wasseranschluss unter dem Fenster:

    Um den Unterputz zu verlegen, müsste man mit dem Vermieter sprechen.

    Verlegt man Aufputz, dürfte die Spülmaschinentür den Rohren ins Gehege kommen. Und das Abwasser von der Spüle über Eck zum eigentlich Abfluss zu bekommen, dürfte auch nicht so einfach sein ...
     
  15. mechajo

    mechajo Mitglied

    Seit:
    20. März 2015
    Beiträge:
    13
    Erstmal danke euch beiden für eure Planungen.

    Dazu habe ich noch ein paar Verständnisfragen:
    - Wofür benötigt man Blende am Hochschrank (beim Küli) und Wange am Unterschrank (beim Kochfeld)?
    - Wenn man bei einer Oberschrankreihe zwei Softlift-Türen und eine seitlich angeschlagene Tür (über der toten Ecke) nimmt, kann man dann die Griffe aus Optik-gründen bei allen Oberschränken in die Mitte montieren?
    - Wie habt ihr das 80er-Kochfeld auf den 100er-US bekommen?
    -Stoßen denn zwei gegenüberliegende 70-tiefen Auszügen nicht aneinander bei Vollauszug (bei den 110cm Abstand)?
    - Macht es auch Sinn bei einer U-Form über 70-tiefe US nachzudenken? Da wird wahrscheinlich die kurze Seite sehr schmal.

    @Mela
    Die Mikrowelle hinter einer Klappe zu verstecken würde bei mir darauf hinauslaufen, dass die Klappe immer offen stehen bleibt. :-[
    Zwei gleichhohe Hochschränke nebeneinander plus höhere Oberschränke sieht ein bißchen wuchtig aus.
    Letztendlich ist es aber ganz klar Abwägungssache:
    höhere Schränke = Mehr Platz, aber auch mehr Wuchtigkeit :cool:

    Aber auf jeden Fall finde ich die Planung der Oberschränke bis an die Wand gut, weil sonst ist die Ecke hinter dem Oberschrank (über die tote Ecke) noch toter als die tote Ecke selbst. ;-)

    Deine integrierte Abluftlösung gefällt uns leider optisch überhaupt nicht. Du hast recht, dass es in deiner Lösung harmonischer aussieht. Allerdings finden wir die kopffreien Abzugshauben schick und praktisch und werden auf jeden Fall so eine Abzugshaube einplanen. Trotzdem vielen Dank für den Vorschlag. *2daumenhoch*

    @Evelin
    Der Wasseranschluß ist unter dem Fenster. Ich gehe im Moment davon aus, dass wir daran nichts ändern können. Falls das doch möglich wäre (oder ein zweiter Anschluss an der Wand planunten vorhanden wäre) würden wir die Spüle auch eher auf die APL planunten legen. Das ist aber alles Spekulation.

    Nach aktuellem Kenntnisstand hat pari Recht und wir könnten diesen Aufbau nicht realisieren. Aber wir behalten es uns mal als Option im Hinterkopf, falls da doch was geht.


    VG,
    mechajo
     
  16. pari79

    pari79 Mitglied

    Seit:
    23. Aug. 2012
    Beiträge:
    754
    Zur Hochschrankfrage:

    Wenn beide (Kühli und Backofen) nebeneinander stehen, halte ich nur zwei Varianten für sinnvoll: Beide hoch wie in Melas Planung, oder - wenn ihr den "halbhohen" wie in der Eingangsplanung schöner findet - auch den Kühlschrank nur bis zu der Höhe! Das kostet euch halt eine Menge Stauraum ...

    Ansonsten aber stehen da ein HS hoch, einer halbhoch, der US auf APL-Höhe und an der Wand Regalboden + Oberschränke. Sieht extrem unruhig aus und wirkt - wie Tantchen auch schon meinte - dann so, als hättet ihr bei einem Musterverkauf gegriffen, was eben noch da war ;-)


    Zu Wange und Blenden:

    Die nimmt man, damit die sichtbaren Seiten der Korpusse mit der gleichen Front (Farbe + Material) verkleidet sind wie die Frontseiten selbst. Ansonsten blickst du da auf die Korpuswand, was unschön wirken kann.
     
  17. mechajo

    mechajo Mitglied

    Seit:
    20. März 2015
    Beiträge:
    13
    @Mela
    Zwischen den beiden Optionen würde ich mit tendenziell für zwei hohe Hochschränke entscheiden. Um die Seite nicht zu wuchtig werden zu lassen würde ich dafür die Oberschränke nur 4-Raster (52cm hoch) nehmen.

    @all:
    Jetzt stoße ich da allerdings auf ein Problem bei dem ich nicht weiß, ob das nur den ALNO-Planer betrifft, oder ob da generelle technische Zusammenhänge dahinterstehen die ich aktuell noch nicht verstehe:
    Bei den 4-Rasterigen Oberschränken gibt es die verschiedenen Längen teils nur mit bestimmten Türvarianten:
    - 45 und 50 mit Softlifttür
    - 60 mit Softlift oder Faltlifttür (komplett Glas oder mit Holzfront im oberen Teil)
    - 80 mit Faltlifttür (komplett Glas oder mit Holzfront im oberen Teil)
    - 90 und 100 mit Faltlifttür (nur komplett Glas)

    Ich würde gerne meine 210cm verfügbare Oberschranklänge (planunten) aus diesen Oberschrankgrößen zusammenstückeln, sodass alle die selbe Front haben (entweder mit Softlift oder Faltlift mit Möbelteil oben).

    Sind diese Abhängigkeiten von OS-Größe und Türvariante technisch bedingt?
    Oder liegt das nur am abgespeckten OS-Programm von ALNO?

    VG,
    mechajo
     
  18. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    Das hat mit der Höhe zu tun. Für Faltlift braucht es logischerweise immer ein gerade Anzahl Raster. Also mind. 4 Raster = 4 * 13cm ca. = 52cm. Oder 78cm.

    Und dass es bei den größeren Breiten keine Hochlifttüre mehr gibt, könnte einfach so bei dem einen oder anderen Hersteller so gewollt sein. Ich hab sowas selber gebaut in 90cm Breite und 40cm Höhe. Mit Stabilisationsstange geht das eigentlich schon (Blum).
     
  19. mechajo

    mechajo Mitglied

    Seit:
    20. März 2015
    Beiträge:
    13
    Hallo,

    habe nochmal eine neue Version meiner Küchenplanung erstellt.
    Es hat sich herausgestellt, dass sich links neben der Tür zum Flur tatsächlich noch eine Heizung befindet. Daher haben wir den Küchentisch eliminiert und dafür noch 2 Hochschränke eingebaut mit angrenzendem Tresen (auf Arbeitsplattenhöhe) vor dem Fenster.

    Ich hatte leider keine Gelegenheit mehr noch Ansichten davon zu erzeugen, um diese hier ins Forum zu stellen. :-[ Vielleicht folgt das in 2-3 Tagen, stecken mitten im Umzug.

    Habt ihr zu der neuen Zusammenstellung Anregungen/Tipps?

    Vielen Dank im Voraus!!!

    VG,
    mechajo
     

    Anhänge:

  20. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Da du im Stress bist, lade ich einmal die Bilder zu deiner Planung hoch.

    Und nun meine Anmerkungen zur Planung.
    Warum hast du einen LeMans eingeplant? Lies einmal "Warum tote Ecken gute Ecken sind". Wenn einen Eckschrank, dann würde ich einen Spüleneckschrank wählen und einen Auszugunterschrank.

    Was willst du mit dieser kleinen Theke? Wenn du einen Stuhl davor stellst, kommst du nicht mehr gut an den einen Schrank. Nach wie vor gefallen mir die unterschiedlichen Höhe con HS und OS nicht. Abe dies ist wohl Geschmackssache.
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Erste selbstgeplante Küche, bitte Feedback Küchenplanung im Planungs-Board 24. Mai 2010
Erste selbstgeplante Küche - was ist das ideale Küchenlayout für diesen Raum? Küchenplanung im Planungs-Board 14. Okt. 2009
Erste Entscheidung...... Küchenmöbel 16. Nov. 2016
Welcher Küchenhersteller ist das? Küchenmöbel 31. Okt. 2016
Wasserzähler verstecken Teilaspekte zur Küchenplanung 8. Okt. 2016
Meine erste eigene Küche *mit fast 40 Jahren *hüstel** Küchenplanung im Planungs-Board 29. Sep. 2016
Höhenverstellbare Arbeitsplatte gesucht… Teilaspekte zur Küchenplanung 26. Sep. 2016
Dekor Hersteller Häcker Tipps und Tricks 18. Aug. 2016

Diese Seite empfehlen