1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Bin ich noch zu retten?

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von onefad, 14. Sep. 2013.

  1. onefad

    onefad Mitglied

    Seit:
    12. Sep. 2013
    Beiträge:
    21

    UNLÖSBAR? Brauch dringend Hilfe, um bestehende Küche zu modernisieren!
    Ausschlaggebend: die vorhandene Häcker-Küche (weiß) ca. 10 Jahre alt, wirkt sehr kompakt. Außerdem sollen vorhandene (Holz)Arbeitsplatten überarbeitet bzw. ersetzt werden (Granit vielleicht gegen einen robusteren Naturstein oder Silestone), Spülbecken soll aufgrund der unpraktischen Größe (B33 cm, T 43cm daneben Ablaufbecken ca. 15 cm) gegen ein 50 cm breites Becken ersetzt werden , Armatur ebenso, da Schlauchbrause von Vorteil wäre.
    Für die Insel (jetzt ausgerüstet mit einem autarken Miele-Ceranfeldist, darüber eine nicht effektive DAH/Abluft, zwar 1m breit, aber Sogbereich ca. 50 cm:-[)wünsche ich mir ein Induktionsfeld, mindestens 80 cm breit (6PowerFlex-Induktionskochzonen/ 3PowerFlex-Kochbereiche bestehend aus je 2 kombinierten PowerFlex-Kochzonen, alle mit Booster und Topf/Topfgrößenerkennung, mehrere Kochzonen mit TwinBooster...) dazu stelle ich mir eine Muldenlüftung vor, vermutlich Umluft, da Abluft nur durch den Boden darstellbar wäre... Downdraft wäre schön, aber zu teuer:'(.

    Fragen:
    -Ist für die vorhandene Küche eine bessere Anordnung denkbar, allerdings müssten Spülmaschine und Spüle an Ort
    und Stelle bleiben?
    -Kann man die überstehenden Bügel-Griffe zu einem vernünftigen Preise ersetzen?
    -Wie löst man den Ersatz der DAH optimal (Küche grenzt an WZ mit Kamin, der oft benutzt wird:rolleyes:)Jetzige Kochinsel kann macimal 20 lieber 15 cm tiefer werden.

    :-[ Hab versucht die Küche mit dem Küchenplaner im Groben darzustellen! Die Doppelglastür entspricht einer Glasschiebetür, die APL in der Ecke ist bis zum 90cm Unterschrank mit 1 Schublade und 2 Auszügen aus Massivholz/Buche, es folgt im Nassbereich Granit bis zum Rolladenschrank, im Rolladenschrank selbst: APL aus Buche. Die Insel hat als APL eine Granitplatte, jetzige Größe B 150 T76 cm, Dicke aller APL: 4cm.
    Längs vor der Insel steht ein 150 cm langer Buchentisch, Tiefe 70 cm, dazu 4 Stühle.

    Bitte um Ratschläge, würd mich riesig freuen!




    Checkliste zur Küchenplanung von onefad

    Anzahl Personen im Haushalt : 5
    Davon Kinder? : 3
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 198, 168, 175, 178, 160
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 85
    Fensterhöhe (in cm) : 160
    Raumhöhe in cm: : 245
    Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse : fix
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : bis 158 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Ceran (herkömmlich)
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 90
    Spülenform: : 1 Becken ohne Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Wärmeschublade
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 4 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 150cm breit, 75 tief
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Mahlzeiten
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 90
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Küchenmaschine, Toaster, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Schneidemaschine (z. B. in Schublade), Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer), Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche, Menüs, Snacks, Backen
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : maximal zu zweit
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Bisherige Küche soll nicht ersetzt, sondern nur modernisiert werden:
    Cereanfeld gegen Induktion, DAH gegen Muldenlüftung (Umluft?, somit ggf. Tiefe der Insel bis zu max. 20 vergrößern), Granit gegen robusteren Naturstein oder Silsstone, Spülbecken (jetzt Edelstahl30 cm +Ablaufbecken, gegen ein Einzelbecken , Silgranit,50 breit, ggf. mit Abtropffläche) und neue Armatur mit Schlauchbrause.
    Schön wär auch, wenn eine Auflockerung der ziemlch kompakten Küche denkbar wäre.
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Häcker Syst weiss
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Miele/ ggf. Gutmann
    Preisvorstellung (Budget) : bis 10.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Sep. 2013
  2. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.437
    Ort:
    Perth, Australien
    AW: Bin ich noch zu retten?

    Hallo Fad,

    dir kann nur geholfen werden, wenn du ein bisschen mehr von deiner Planung preisgibst. Dh, ohne die *.kpl kann man keinen Alno Plan öffnen.

    Es wäre auch schön, wenn du ein paar Bilder von deiner Planung einstellst und deinen Grundrissplan per snipping tool den fleissigen Küchenplanern zukommen lässt.

    Und wenn du noch einen bemassten Grundriss der Küche und einen Geschossplan einstellst, sind alle happy und können sich mit deiner Küche beschäftigen.

    LG
    Evelin
     
  3. onefad

    onefad Mitglied

    Seit:
    12. Sep. 2013
    Beiträge:
    21
    AW: Bin ich noch zu retten?

    Hi Evelin,

    ich schau mal, ob ich das alles schnell zusammenkrieg, das mit der *kpl ist mir noch nicht so klar, aber ich wurschtel mich mal durch! Ganz lieben Dank schon mal! LG Pat
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Sep. 2013
  4. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.437
    Ort:
    Perth, Australien
    AW: Bin ich noch zu retten?

    im selben folder, wo do PLAN1.pos sich befindet, ist auch die PLAN1.kpl
     
  5. onefad

    onefad Mitglied

    Seit:
    12. Sep. 2013
    Beiträge:
    21
    AW: Bin ich noch zu retten?

    Hi Evelin, hoffe, dass das weiterhilft;-), zwei zusätzliche Fragen:
    1. ist es denkbar, die Küche so umzustellen, dass der Combidampfgarer näher am Wasser ist (z. B. Rolladenschrank und unten Müll und oben Hängeregal auf der langen Seite raus, im Austausch für Hochschrank mit Backofen etc. und Aposchrank ggf seitliche Blende, Müll in der Insel unterbringen, Regal (Insel) halbieren zwecks Verlängeung der Insel, zweites (Hängeregal) anpassen für übrigen Raum?

    2. Lohnt es sich Fronten und/oder Griffe auszutauschen?

    Liebe Grüße :rolleyes:
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Sep. 2013
  6. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.841
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Bin ich noch zu retten?

    Hallo Onefad, herzlich Willkommen hier im Forum! :welcome:

    Fronten austauschen wird meisten so teuer, dass man sich gleich eine neue Küche kaufen könnte... Aber dafür solltest du erst mal ein Angebot einholen. ;-)

    Um die vorhandene Küche umplanen zu können, bräuchten wir eine Auflistung der vorhandenen Schränke und Teile die verbaut wurden. Du hast zwar die Küche im Alnoplaner angelegt, aber der Eckschrank z.B. ist ein ganz anderer, wie auf dem Foto und auch sonst habe ich Fehler oder Unklarheiten entdeckt.
    Mit der Auflistung hätten wir die Möglichkeit, nachzuprüfen und zu vergleichen. ;-)

    Dann brauchen wir noch die Korpushöhe der Schränke. Du hast im Planer mit der 86cm Korpushöhe gearbeitet, das stimmt doch nicht, oder? Die Unterschränke wirken jedenfalls höher auf mich.

    Sind die 60er Inselschränke tatsächlich von der Seite zu bedienen? Wer hatten denn diese glorreiche Idee? ...und unter dem Kochfeld nur ein 30er Unterschrankregal? *w00t*

    Ich würde auch gerne die schräge Tür im Alnoplaner ergänzen, dafür fehlt aber das Maß der Wand, zum Wohnzimmer.
     
  7. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: Bin ich noch zu retten?

    Ich habe einmal deine Alno-Planung als gegeben genommen und nach deinen und meinen Vorstellungen umgestellt.

    Dampfgarer und BO sind nach planrechts gewandert. Anstelle eines 30er Apothekerschrankes habe ich dir eine Blende oder Tür eingeplant, die mit TipTronic zu öffnen wären. Hier könntest du z.B. Besen und Bügelbrett oder einen Tritt, den du bei der Höhe der Schränke bestimmt benötigst, unterbringen.

    Bei den OS habe ich das Regal planoben einen Schrank nach rechts geschoben, da ich finde, dass so die Glasschränke besser zur Geltung kommen.

    Planlinks dann den Unterschrank mit dem Rolladenschrank. Benötigst du eigentlich noch die Mikrowelle? Du bist doch gerätetechnisch auch ohne gut ausgestattet.

    Die Insel habe ich dir vollkommen neu geplant (bedeutet neue Möbel) und den Tisch entfernt, dessen Position kann ich mir eh nicht vorstellen.

    Zur Insel, in eurer optimalen Arbeitshöhe:
    40cm überstehende Arbeitsplatte
    90er Auszug 1-1-2-2 mit Kochfeld
    40er Auszug 3-3 für Müll oder Höheres, z.B. Ölflaschen
    Warum du dort Müll haben willst erschließt sich mir nicht ganz. Besser würde ich einen Auszugschrank im 1-1-2-2 finden.
    Über die gesamt Länge überstehende Arbeitsplatte 50cm Tief.

    Dies bedeutet in Zukunft: Essen an der Insel mit leicht erhöhten Stühlen

    Ich finde die Insel für einen Muldenlüfter zu klein. Da es sich um eine geschlossene Küche handelt, habe ich dir eine Deckenhaube eingeplant. Diese eingekoffert, dort kannst du dann auch schön Spots zur Belichtung unterbringen. Eine Ablufthaube dürfte kein Problem sein, da es sich um einen geschlossenen Raum handelt.

    Ich denke nicht, dass es möglich ist die Griffe zu tauschen, wenn sie ein anderes Maß haben, da ja die Bohrlöcher zu sehen wären.

    Wenn du über das Tauschen der Fronten nachdenkst, dann hat Conny recht, dass eine neue Küche nicht teurer werden würde.

    Ist dir eigentlich bekannt, ob es die Fronten eurer Küche noch gibt? Wenn sich die Neuanschaffung auf die Insel beschränkt, so wäre eine Mischung ja kein Problem.
     

    Anhänge:

  8. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Bin ich noch zu retten?

    Bist Du sicher, dass es eine Abluft DAH ist? Die Schlitze oben am Kamin, lassen mich an eine Umluft-DAH denken. Wie gross ist der Durchmesser des Abluftkanals und wie und wo verläuft er genau? Was für ein DAH hast Du genau? (Hersteller, Modellbezeichnung) Die Grösse vom Ansaugbereich ist nicht ausschlaggebend - es kommt auf die Grösse des Wrasenfangs an.

    Ein Muldenlüfter oder Downdraft klaut Dir eine Menge Stauraum, da ist eine Decken-DAH günstiger für Dich, nochdazu falls eine brauchbare Abluftführung vorhanden sein sollte.

    Ich befürchte diese Küche umzumodeln wird Dir wenig helfen - sowohl kostenseitig, als auch funktionell - ich denke eine Neuplanung wäre angebracht. In der Küche sind so viele unpraktische Teile verplant (kleine Regale, schmale Unterschränke, Karusell etc. dass das ein Murks bleiben wird). Erfahrunsgemäss kostet der Austausch der Fronten und von Griffen so viel (falls es das Rastermass überhaupt noch gibt oder auch durch einen Schreiner), dass es auf eine neue (dann aber auch besser geplante) Küche nicht mehr ankommt. Die dicken Brocken wie Arbeitsplatte, Abbau-/Aufbau, Spüle, Kochfeld, DAH, Nischenrückwand, Fronten, Griffe sollen ja eh alle neu ....
     
  9. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.626
    AW: Bin ich noch zu retten?

    Irgendwie sieht Deine jetzige Küche auch schon umgeplant aus.
    Seit Ihr mal umgezogen oder war das mal eine Musterküche ?

    Ansonsten bin ich der gleichen Meinung wie Nice,bei dem was Du vorhast wäre
    eine Neuplanung sinnvoller.Du kannst die neueren Geräte prima weiterverwenden
    und den Raum komplett neuplanen,da wird Dir hier sicherlich geholfen.

    Zum Thema Abluft sollte auf jedenfall der jetztige Querschnitt gepüft-bzw erweitert
    werden.Die von Dir bemängelte Leistung ist zu 95% bei der Abluftführung zu
    suchen.

    LG Bibbi
     
  10. onefad

    onefad Mitglied

    Seit:
    12. Sep. 2013
    Beiträge:
    21
    AW: Bin ich noch zu retten?

    Hi Evelin, hab' nochmal alle Unterlagen, die ich gefunden hab' zusammengesucht, nochmal vielen Dank für's Antworten! LG
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Sep. 2013
  11. onefad

    onefad Mitglied

    Seit:
    12. Sep. 2013
    Beiträge:
    21
    AW: Bin ich noch zu retten?

    Hi Bibbi,
    hab' nochmal alle Unterlagen, die ich gefunden hab' zusammengesucht, allerdings muss man sich die schräge Tür zum WZ wegdenken, die beiden "langen Wände sind gleich lang!
    Über die Griffe kann man streiten, auf jeden Fall prima um mit Hosentaschen daran hängenzubleiben*stocksauer*.
    Die Elektrogeräte hab ich 2009/2010 ausgetauscht bzw. erweitert, allerdings hätte ich den Combidampfgarer gern näher zum Wasseranschluss...um ihn direkt anschließen zu können.Das autarke 90iger Feld soll einem Induktionsfeld weichen und über der Insel wünsche ich mir Kopffreiheit.
    Aber jetzt eine komplett neue Küche zu kaufen widerstrebt mir, denn auch, wenn man die weiße Front mit Multiplexkante nicht mehr nachbekommt, sollte man noch was Ordentliches daraus machen können, hoffe ich;-)!
    Nochmals vielen Dank für's Antworten! LG
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Sep. 2013
  12. onefad

    onefad Mitglied

    Seit:
    12. Sep. 2013
    Beiträge:
    21
    AW: Bin ich noch zu retten?

    Hi ,
    nein, die Küche ist für diesen Raum von einem Küchenstudio geplant und nie umgestellt worden! Vielleicht kann man anhand der Küchenaufstellung den Querschnitt des Abluftkanals entnehmen ( eine DAH mit einer tatschlich aktiven Fläche von knapp 50 cm kann nach meinem jetzigen Wissen nicht ausreuchen! Hab' nochmal alle Unterlagen, die ich gefunden hab' zusammengesucht. Allerdings muss man sich im Grundriss die schräge Tür zum WZ wegdenken, die beiden "langen Wände sind gleich lang!
    Über die Griffe kann man streiten, auf jeden Fall prima um mit Hosentaschen daran hängenzubleiben*stocksauer*.
    Die Elektrogeräte hab ich 2009/2010 ausgetauscht bzw. erweitert, allerdings hätte ich den Combidampfgarer gern näher zum Wasseranschluss...um ihn direkt anschließen zu können.Das autarke 90iger Ceranfeld soll einem mindestens 80 iger Induktionsfeld weichen und über der Insel wünsche ich mir Kopffreiheit.
    Aber jetzt eine komplett neue Küche zu kaufen widerstrebt mir, denn auch, wenn man die weiße Front mit Multiplexkante nicht mehr nachbekommt, sollte man noch was Ordentliches daraus machen können, hoffe ich;-)!
    Nochmals vielen Dank für's Antworten! LG
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Sep. 2013
  13. onefad

    onefad Mitglied

    Seit:
    12. Sep. 2013
    Beiträge:
    21
    AW: Bin ich noch zu retten?

    Hi Vanessa,
    hab den Ehrgeiz aus dieser Küche noch was zu machen, zumal sowohl dieFronten als auch die Schränke fast "makellos" sind. Über die Griffe kann man streiten, auf jeden Fall prima um mit Hosentaschen daran hängenzubleiben*stocksauer*.Klar finde ich Hochglanz und "grifflos" mittlerweile attraktiver, aber deshalb gleich alles neu?

    Ach ja, bitte im Grundriss die schräge Tür zum WZ wegdenken, die beiden "langen Wände sind gleich lang!

    Nochmals vielen Dank für's Antworten! LG
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Sep. 2013
  14. onefad

    onefad Mitglied

    Seit:
    12. Sep. 2013
    Beiträge:
    21
    AW: Bin ich noch zu retten?

    Hi ,
    hab den Ehrgeiz aus dieser Küche noch was zu machen, zumal sowohl die Fronten als auch die Schränke fast "makellos" sind. Über die Griffe kann man streiten, auf jeden Fall prima um mit Hosentaschen daran hängenzubleiben*stocksauer*.
    Hab in der Sammelmappe die genaue Aufstellung von allem was in der Küche verbaut wurde (von li nach re;-)) und noch ein paar Fotos zugefügt!

    Nochmals vielen Dank für's Antworten! LG
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Sep. 2013
  15. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.841
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Bin ich noch zu retten?

    Hallo onefad, bitte nur zitieren wenn es unbedingt nötig ist. Das behindert den Lesefluss, meist reicht es die Person, der du antworten willst anzusprechen und in die Antwort Stichpunkte einzubringen, wie in einer normalen Unterhaltung auch. ;-)
    Du musst auch nicht alles doppelt, drei und vierfach wiederholen, einmal reicht!

    Wie stellst du dir das mit dem Kobidampfgarer vor? Du schreibst, du möchtest ihn gerne ans Wasser anschließen. Du kannst aus einem DGC ohne Festwasseranschluss, keinen mit Festwasseranschluss machen. Oder hab ich das falsch verstanden?

    Die schräge Wand gibt es also nicht, wie lang sind die Wände in der Küche denn tatsächlich? Ich habe Abweichungen in deinem Alnoplan, mit dem Grundriss entdeckt.
    An welcher Position sitzt die Tür?

    In der Zeile hast du die 78cm hohen Korpen, das ist schon mal gut, aber in der Insel sind nur die 65cm hohen. Bist du mit denen zufrieden? Dann finde ich die Inselschränke etwas merkwürdig angeordnet... Was war der Grund dafür, dass sie nicht zur Kochfeldseite hin öffnen?

    Die Fenster in den Unterschränken sind etwas unglücklich...

    Der Durchmesser vom Abluftschlauch, bzw. Rohr, steht leider nicht in deinen Unterlagen, auch nicht was verbaut wurde. Es steht dort Schlauch oder Flachkanal...

    Hast du noch die Installationspäne vom Küchenstudio? Dort müsste man eigentlich die nötigen Angaben finden.

    Die Stangengriffe kannst du nur gegen Stangengriffe austauschen... Die neuen Griffe müssen den selben Bohrabstand haben, es sei denn du möchtest Löcher in den Fronten haben...

    Auch ich finde die Planung nicht überzeugend und würde die Küche erneuern und nicht umplanen...*rose* Du willst jetzt viel Geld in die neue Küche stecken, sie wird dadurch nicht neuer... In 10 Jahren brauchst du vielleicht eine neue Küche, weil dann die Schränke nicht mehr so dolle sind. Dann bist du an die APL gebunden, weil die ja noch gut ist... *w00t* :cool: Denke einmal darüber nach. ;-) Solltest du dich trotzdem entschließen, die neue Küche behalten zu wollen, helfen wir dir natürlich auch weiter.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Sep. 2013
  16. onefad

    onefad Mitglied

    Seit:
    12. Sep. 2013
    Beiträge:
    21
    AW: Bin ich noch zu retten?

    Moin,

    hab gerade mal alle Antworten durchgelesen und kann dazu folgendes Statement abgeben: klar wär es einfacher eine neue Küche zu planen, aber auch wenn ich dabei die E-Geräte beibehalten würde, wäre es deutlich teurer! Von den Vorstellungen, die APL, Induktions-Ceranfeld + Muldenlüftung (kopffreiheit!) vernünftige Spüle und Armatur möchte ich mich keinesfalls trennen, kämen da noch neue Küchenmöbel zu, wär das finanziell nicht darstellbar!
    übrigens, Putzutensilien + Bügelbrett sind anderweitig untergebracht, das ist ok!
    Allgemein scheinen fast alle eher zu einer DAH zu raten, zumal ich sicher Abluft nutze, aber von einem Deckenlüfter wurde mir bisher eingehend abgeraten und die mir wirklich wichtige Kopffreiheit ist sonst nicht darstellbar, denn die "mobile" Berbel-DAH wäre für die Küche einfach zu wuchtig.
    Von dem Tisch würde ich mich aus 2 Gründen ungern trennen: auch wenn es chic aussieht, ich mag dieses erhöhte Sitzen nicht, ausserdem haben wir öfter Besuch und können diesen Tisch dann schnell ins angrenzende WZ umstellen. Sollte es aber die beste Lösung sein......
    Ach ja, ich muss das nochmal genau checken, aber ich meine, der Combidampfgarer kann direkt an die Wasserleitung angeschlossen werden!

    Liebe Grüße Onefad
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Sep. 2013
  17. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.841
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Bin ich noch zu retten?

    Moin, bitte nicht immer zitieren!

    Es gibt keinen DGC der sowol mit und ohne Festwasseranschluss läuft, es ist immer ein entweder oder...;-) Beantwortest du bitte noch meine Fragen.

    Jetzt ohne eine Planung im Kopf zu haben, wäre es für dich denkbar, für die Insel Unterschränke nachzukaufen? Man könnten ja Buchenfronten wählen, evtl. von Ikea oder eine Schreinerlösung, falls das Küchenstudio zu teuer wird.

    Wie groß ist der Hauptkoch?

    Nachtrag: Ist das denn der einzige Tisch im Haus oder gibt es ein Esszimmer? Die Stühle die man an eine überstehende APL stellt, sind nur leicht erhöht und mit Barstühle nicht zu vergleichen.

    Noch ein Nachtrag: Beträgt der Zeilenabstand tatsächlich nur 80cm?
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Sep. 2013
  18. onefad

    onefad Mitglied

    Seit:
    12. Sep. 2013
    Beiträge:
    21
    AW: Bin ich noch zu retten?

    Hi Conny, muss mich korrigieren, du hast recht, mein CDG ist nicht an eine Wasserleitung anschließbar:-[ (hab gelernt,nur der XL:()
    nächster Punkt: ja der Abstand zwischen Insel und Front/Nasszeile etc beträgt 80 cm...!Könnte man aber modifizieren, falls sinnvoll:cool:
    Klar könnte ich mir vorstellen, was Sinnvolles dazu zukaufen, meinetwegen auch Ikea solange die Qualität stimmt ;-), denn die Küche ist bei uns ein viel benutzter Raum!

    Und: ja wir haben noch einen Essbereich, aber wie das so oft mit Kindern ist: gegessen wird am liebsten in der Küche...
    uups hätte ich fast vergessen: Größe der Köche: von Mo bis Do: 168 cm, von Frei bis So 198 cm:-)...auch wenn du es nicht glaubst, auch 168 cm haben sich bereits mehrfach den Kopf an der DAH gestossen, ausserdem täte es meiner Meinung der Optik gut, wenn wir keine mehr hätten! Allerdings , wenn ich jetzt überzeugende Argumente dagegen bekomme, bin ich belehrbar:cool:. Ausschlaggebend für die Antipathie waren übrigens nicht nur die Beulen, sondern auch die Info, dass es mit Anschaffung eines Induktion-Ceranfeldes noch wichtiger ist, die aufsteigenden Schwaden in geeigneter Höhe abzusaugen, da aufgrund der Induktion die Thermik anders ist, so dass das in den aufsteigenden Schwaden sich befindende Fett, früher wieder ausfällt und sich im schlimmsten Fall auf den Boden plaziert, was einer Schlinderbahn gleichkommen kann. Somit hat man mir von einer Decken-DAH in 2,45 m Höhe strikt abgeraten:(!
    Auf jeden Fall, vielen Dank, dass du und auch die anderen sich so viele Gedanken mit mir machen! Supernett!
    LG Onefad
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Sep. 2013
  19. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.841
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Bin ich noch zu retten?

    Moin ohnefad, also ich kann nicht sagen, dass meine Küche verfettet... Allerdings beträgt der Abstand in meiner Küche vom Boden bis zur DAH nur 235cm, bei einer Arbeitshöhe von 86cm.
    Nun ist die Decke in eurer Küche ja schon abgehängt? Was spricht dagegen, partiell über der Insel, noch einen etwas niedrigeren Deckenkoffer zu bauen. Diesen könnte man mit einer Schattenfuge ausstatten, damit er nicht so wuchtig wirkt.

    Auch eine Downkraftanlage hat Nachteile. Du musst beim Kochen immer den Deckel gekippt lassen, dass der Dampf in die richtige Richtung zieht. Da spreche ich aber nicht aus Erfahrung, sondern mir ist auf Fotos aufgefallen, das die Deckel immer gekippt waren. Mich würde es stören, ich koche wasserarm, da wäre das Wasser schnell verdampft.
     
  20. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Bin ich noch zu retten?

    Was soll sich aufgrund der Induktion an der Thermik verändern?
    Einzig und allein kocht alles schneller;-)

    So oder so, braucht man eine gute Dunstabzughaube und die ist, wenn sie ziehen soll, richtig teuer;-)

    Gute Dunstabzughaubenhersteller sind z.B. Novy, Gutmann, o und F, Gutmann
    Bei Downdraft Bora, aber auch hier ziehen wohl andere Hersteller nach.

    Bei dem Dunstabzug nach unten ist immer zu bedenken, dass die Platz im Unterschrank braucht. Da ihr schon ein Abluftkanal habt und ihr eh schon wenig Platz in den Schränken habt. Würde ich mir das überlegen.
    Das mit den schräg aufgesetzten Topfdeckeln betrifft nur die sehr hohen Töpfe.

    Wir haben uns wegen der Kopfstoßthematik und der Sichtproblematik übrigens für Gutmann entschieden. Da hier als einziger Hersteller ein Mindestabstand von 75 cm ab der Kochplatte angegeben werden. Wir hängen sie sogar noch höher und haben kein Veto vom Außendienstmitarbeiter der Firma bekommen.

    Ob sie wirklich als Inselhaube so zieht, wie wir uns das vorstellen, werden wir allerdings erst in ein paar Wochen wissen;-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Dunstabzug mit 100er-Rohr... was ist noch zu retten? Lüftung 15. Apr. 2013
Geräteliste, nochmal ;-) Einbaugeräte 16. Okt. 2016
küchenplanung ...ich werd noch verrückt Küchenplanung im Planungs-Board 4. Okt. 2016
Sitzlehne/Barhocker/Tresenrolle..., oder wie nochmal? Teilaspekte zur Küchenplanung 13. Juni 2016
Status offen Noch eine Küche! Schwieriger Raum Küchenplanung im Planungs-Board 25. Apr. 2016
Status offen Hat noch jemand eine Idee / einen Vorschlag - Küchenplanung für Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 20. März 2016
Unbeendet Noch ist alles möglich und doch nicht einfach - Küche EFH Küchenplanung im Planungs-Board 21. Feb. 2016
Küche für Neubau, alles noch flexibel, bitte lasst eurer Kreativität freien Lauf Küchenplanung im Planungs-Board 31. Jan. 2016

Diese Seite empfehlen