Berichte über Negativerfahrungen

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.090
Wohnort
Barsinghausen
Der einfachste und rechtssicherste Weg ist: hole Dir das Einverständnis der Beteiligten (natürlich schriftlich).
 

__Wingman__

Mitglied

Beiträge
5
Hallo Martin,

Vielen Dank für deine schnelle Antwort.

Selbst das Einverständnis wäre nicht Wasserdicht, da die Parteien ja den Inhalt meiner Post's nicht kennen. Somit habe ich die Erlaubnis die erwähnten Firmen zu nennen, aber diese können jederzeit über allfällige negative Kritik rechtlich vorgehen.

Gruss,

__Wingman__
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.117
Da es als Erfahrungsbericht völlig unerheblich ist, wie dein Küchenstudio heißt, sollte das Küchenstudio in solchen Berichten nicht extra erwähnt werden. Küchenstudios haben in aller Regel nur einen regional begrenzten Radius, so dass z. B. der Lübecker da wenig von hat und es vermeidet von vornherein Ärger.

Und ansonsten bitte einfach an die genannten Forenregeln halten. Wenn dies nicht kommod ist, dann kann ich empfehlen, eine eigene Website zu eröffnen und da so zu schreiben, wie man es selbst für richtig hält ;-) ;-)... nichts für ungut.
 

__Wingman__

Mitglied

Beiträge
5
Hallo KerstinB,

Im Moment hätte ich sowieso fast nur positives zu berichten. Ich kenne persönlich einen recht erfolgreichen Anwalt (Familienmitglied) und kenne mich mit dem Schweizer-Recht einigermassen aus, das deutsche Rechtssystem ist mir aber weniger bekannt.

Zumindest in der Schweiz gilt, solange es sich um eine persönliche Meinung/Erfahrungsbericht handelt ohne dabei die kritisierte Partei direkt zu schädigen, darf ich dies auch öffentlich posten. Wenn ich z.B. in einem Autoforum schreibe, dass ich den Service bei Porsche beschissen finde (nur als Beispiel), kann Porsche mich oder den Forenbetreiber deswegen auch nicht verklagen, da es einfach meine Meinung/Erfahrung ist.

Betreffend dem Küchenstudio : Wenn ich aber z.B. erwähnen würde, es handelt sich um das Küchenstudio in der Region XY, wäre dies auch unangebracht? Ich frage deshalb, weil das Küchenstudio grenznah ist und ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis hat. Deswegen könnte dies für einige (besonders aus der Schweiz) interessant sein.

Wenn ich eine eigene Website eröffne für weitere Details, Kritik etc. , dürfte ich den Link in diesem Forum teilen, z.B. in einem "neutralen" Sachbericht über meine Küche, den ich in diesem Forum posten würde?
 
Zuletzt bearbeitet:

Michael

Admin
Beiträge
15.218
Wohnort
Lindhorst
Erst einmal ist es klasse, dass du vorher fragst. :top:

Wir haben uns dazu entschlossen bei negativen Erfahrungsberichten keine Händlernamen mehr zuzulassen. Der Grund ist bekannt und wir möchten helfen die Probleme zu lösen und nicht ohne es zu wissen Rachefeldzüge unterstützen.

Bei positiven Erfahrungsberichten, gegen die rechtlich erst einmal niemand etwas einzuwenden haben sollte, liegt immer der Hauch von gezielter Eigenwerbung in der Luft.

Wir haben aber Möglichkeiten geschaffen seine eigene fertiggestellte Küche hier zu präsentieren und dort natürlich auch Erfahrungen wiederzugeben:

Fertiggestellte Küchen der Mitglieder des Küchen-Forum

Dort kann man dann auch die Homepage des Händlers angeben und wen es interessiert hat die Möglichkeit der Kontaktaufnahme.
Zudem nehmen wir jeden dort erwähnten Händler auch in unser Küchenstudio -Verzeichnis auf, wo nochmal positiv bewertet werden kann.

Küchenstudio- und Fachhändlerverzeichnis | Küchen-Forum

Wenn dann noch alles rechtskonform verfasst ist sehe ich keine Probleme mit einem Erfahrungsbericht. Würde mich sogar darüber freuen und andere sicherlich auch.
 

__Wingman__

Mitglied

Beiträge
5
Guten Abend Michael,

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort.

In diesem Fall werde ich sehr gerne meine Erfahrungen und meine Küche unter anderem bei "Fertiggestellte Küchen" teilen. Ich werde mit besten Wissen und Gewissen möglichst sachlich kritisieren, werde aber auch sicher negative Aspekte erwähnen. Das bedeutet nicht, dass ich irgendeine Partei schädigen möchte, aber es handelt sich ja um einen Erfahrungsbericht und nicht um einen zensierten Propaganda-Artikel aus Nordkorea.;-) Es wird sich aber mehrheitlich, zumindest bis jetzt, um einen sehr positiven Bericht handeln. Falls etwas gelöscht werden muss, würde ich dies natürlich verstehen.

Es wird sowieso noch etwa einen Monat dauern bis die Küche komplett geliefert und installiert ist, ich wollte mich aber schon vorab informieren.

Noch einen schönen Wochenstart.
 

racer

Team
Beiträge
5.126
Wohnort
Münster
Ich würde den Händler dennoch zumindest davon unterrichten...
der Fairness wegen...

Gruß

Racer
 

__Wingman__

Mitglied

Beiträge
5
Natürlich werde ich das Küchenstudio informieren, habe nichts zu verstecken. Sollte mein Erfahrungsbericht aber zu stark zensiert werden, eröffne ich evtl. doch noch eine eigene Homepage, auf einem Server in Mexiko.:cool:;-) Den Link zur Homepage werde ich natürlich posten, sofern es hier erlaubt ist.

Das mit der eigenen Homepage ist grundsätzlich eine gute Idee, ich kann die Homepage oder Teilbereiche davon zusätzlich mit einem Passwort schützen, somit erhält auch nur ein ausgewähltes Publikum Zugriff.:pc:

Grundsätzlich ist es eher Kritik auf hohem Niveau. Es gibt so einiges, von dem ich froh gewesen wäre, hätte ich es im Voraus gewusst...
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.117
U. a. deshalb gibt es das Küchenforum, damit man sich vor dem Küchenkauf auch schlau machen kann ;-) ;-)
 

racer

Team
Beiträge
5.126
Wohnort
Münster
@Kerstin :clap:

genau, wie bereits mehrmals gesagt, es soll ein Informationsforum sein und kein Bewertungsforum... man kann sich hier von in der Branche Arbeitenden und sachkundigen Non-Profit-Experten fachkundige Tips holen und deren Ratschläge annehmen, so denn man das möchte... keiner, der in der Branche arbeitet, egal ob offline oder online möchte jedoch ungefragt durch diejenigen, die die Produkte dieser Branche konsumieren "bewertet" werden..

man sollte sich dabei immer fragen, wie man sich selbst fühlen würde, wenn irgendwer anders sich oder die Ausführung seines Jobs öffentlich bewerten würde.. egal ob man nun Bänker, Zahnarzt, Anwalt, Lehrer, Ingenieur oder Mechatroniker ist... ich glaube viele würden das auch nicht gerne sehen...

Ich bin zudem nach wie vor der Meinung, dass der Informationsgehalt bei einer Bewertung (sei es nun die Bewertung einer einzelnen Person oder einer kompletten Personengruppe (Firma / Unternehmen etc.) eh nur sehr begrenzt ist, da die wenigsten Verfasser einer Kritik ein Unternehmen als Ganzes sehen können und daher immer nur Auszüge (einzelne Telefonate / Sätze / Auftritte einzelner Personen etc.) zur Bewertung heranziehen... und sich darüber ein Gesamtbild schaffen, dass nicht stimmen muss und wohl auch nicht stimmen kann..

man bewertet die Unkenntnis eines Verkäufers, man bewertet die Unhöflichkeit von Monteuren, man bewertet Verspätungen... alles das bleiben aber immer Auszüge vom ganzen... solche Firmen können dafür andere Abeilungen haben, die hervorragende Arbeit leisten (offtopic: die Mahnbuchhaltung z.B. :cool:)

mfg

Racer
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.738
Wohnort
Lipperland
Gehört zum "guten" Unternehmen nicht zB. auch das die Verkäufer geschult werden? So dass es kaum Unkenntnis geben kann? Die Unhöflichkeit der Monteure gilt es ebenso zu eliminieren wie unentschuldigte Verspätungen.

Ich bin der Meinung das mehr Transparenz und Bewertungen über ein Unternehmen für mich als Verbraucher ebenso wichtig ist wie alles andere womit sich das Unternehmen nach außen präsentiert.
Nicht nach dem Motto "außen hui, innen pfui".
Aber das muß ja nicht zwingend hier stattfinden...
 

kuechentante

Spezialist
Beiträge
4.734
Ich finde es ist eine Unart geworden , Alles und Jeden (öffentlich) zu bewerten.
Zumal wir ja wissen , daß Bewertungen oftmals gekauft /gefaket sind.
 

Keita

Mitglied

Beiträge
1.325
Ihr wollt mir doch nicht erzählen, dass Ihr im Alltag nicht auf Bewertungen/Rezensionen durch Endverbraucher/Kunden als Entscheidungshilfe zurückgreift…
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.738
Wohnort
Lipperland
Natürlich sind Bewertungen wichtig. Und ebenso sind mir pers. Informationen wichtig wie zB. Unternehmen mit Menschen umgehen. Ist es für meine Ansprüche zu negativ, meide ich das Unternehmen. Dort kaufe ich nix mehr.
Für mich ist es erschreckend zu sehen, wie immer mehr Informationen verschleiert, verschönert etc. werden nur um verkauft zu werden.
 

racer

Team
Beiträge
5.126
Wohnort
Münster
Nein, Menschen sollten meiner Meinung nach nicht öffentlich bewertet werden...
wenn mich ein guter Freund anrufen würde und mich fragen würde, welche Erfahrungen ich mit Person x oder Y gemacht habe, dann würde ich ihm berichten, aber ich würde es nicht ins Internet oder in die Zeitung setzen... das bleibt der feine Unterschied..
wir sind hier nicht unter uns, sondern wir haben hier mehrere Millionen Leser...

jeder hat mal einen schlechten Tag...

sollte ein Unternehmen es sich grundsätzlich zur Philosophie erklärt haben, anderen Menschen in irgendeiner Form zu schaden, dann ist das natürlich nachzuweisen und anzuprangern, geschweige denn wohl eher anzuzeigen..

Produkte sollte man bewerten... das würde ich sofort unterschreiben... natürlich lese ich mir Produktbewertungen durch und entscheide, ob die daraus resultierenden Kenntnisse mich vom Kauf abhalten oder die Argumente für mich nicht stichhaltig, oder im Gegenteil überzeugend sind...

ich sage auch nicht, dass Bewertungsportale generell keinen Sinn machen, gerade bei Dienstleistungen ist die Arbeit das Produkt. Ich sage nur, dass ich es so verstehe, dass das Küchen-Forum eher ein Informationsforum als ein Bewertungsforum sein möchte..

denn wir reden hier vorrangig über Küchenprodukte und Lösungen, aber nicht über die dazugehörigen Dienstleistungen der einzelnen Händler.. diese zu bewerten ist nach klaren Regeln nicht möglich und führt zu subjektiven Falschaussagen, die unmittelbar zu Klagen führen können...

Die Möglichkeiten zur Bewertung sind außerhalb des Forums-Bereichs aber innerhalb dieser Plattenform ja auch durchaus gegeben. Jeder hat die Möglichkeit Bilder einer schlechten Ware (im Bereich fertiggestellter Küchen) hochzuladen und Leser können sich anhand von Bildern ein Urteil darüber bilden, ob sie ihre Ware auch so möchten...
einfache Sache.. und wenn auf einerm der Bilder der Müllhaufen zu sehen ist, den die Monteure zurück gelasssen haben, dann wird der Händler wohl nicht mehr so gute Karten haben... ohne dass man deswegen über irgendeine Person des Unternehmes eine Bewertung abgeben musste...

mfg

Racer
 

RedKing

Premium
Beiträge
320
Wohnort
NRW
racer, das würde ich genau so unterschreiben.

Die (Auto)Hersteller drehen wegen so etwas total durch.

Beispiel:
wenn ein Kunde beim Besuch der hier nicht genannten Herstellerplattform durch einen Chat zu einer Probefahrt animiert wird, oder einfach online aus der Laune heraus bucht, kommt eine Kontak(lawiene)anfrage über das System beim Händler an. Wenn diese nicht innerhalb von 2h beantwortet wird, hat der Händler 0,x% weniger Marge! Deshalb müssen unauffällig Kundengespräche unterbrochen werden.

Falls nach der Auslieferung ein Kundenanruf oder Mail wegen der Zufriedenheit erfolgt, zählt nur die beste Antwort "ich war VOLLKOMMEN zufrieden. Im anderen Fall 0,X% Margenabzug für das Quartal!

Nun möge sich jeder an seine eigene Nase fassen wo das noch hinführen soll!

-die Brötchen sind am Sonntag nicht mehr so richtig warm gewesen
-die Tüte war verschlossen, deshalb sind die Brötchen jetzt nicht mehr knusprig (das der Bewerter mit Fahrradmontur im Laden stand und die Verkäuferin es gut meinet spielt ja Online keine Rolle)

-bei der Zahnreinigung hatte ich ein leichtes Schmerzgefühl, beim letzten mal war gar nix


-ich mußte auf meinen Personalausweis zu lange warten

-ich mußte beim Arzt zu lange warten (hatte er vieleicht gerade an diesem Tag einige extrem schmerzgeplagte Notfälle?)

Es kann und wird jeden irgendwann treffen. Also erst mal in sich gehen, bevor man mit Kanonen auf Spatzen schießt. Berechtigte, überlegte Kritik ist natürlich vollkommen OK.

Eine teure Uhr bleibt stehen, wenn das kleinste Teil seinen Geist aufgiebt. Ist deshalb die ganze Uhr Schei...?

VG

Jens
 

Keita

Mitglied

Beiträge
1.325
Scheinbar scheint bei vielen die Fähigkeit der Informationsauswertung und -gewichtung deutlich geringer ausgeprägt zu sein als jene der -gewinnung…
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.738
Wohnort
Lipperland
Und natürlich ist die teure Uhr noch TOP auch wenn sie nicht mehr läuft.... äh, sorry, ich meinte natürlich sie ist dann doch Sch..:rolleyes:

und, bei der Zahnreinigung wird viel gepfuscht. Einfach nach der Reinigung mal testen. Da sind Erfahrungsberichte ganz nützlich.. sehr nützlich sogar.
Bewertungsportale sind nicht zwingend. Da guck ich auch nicht. Mit den Leuten sprechen bringt mehr.

Zudem, wir alle wollen mehr Leistung für weniger Gegenwert (Geld). Da funzt auf Dauer nicht. Also muß mit Abstrichen gerechnet werden. Das paßt natürlich nicht jeden, weil meckern ist einfacher als das zu erkennen, wohin wir uns entwickeln.
 

RalfAtHome

Mitglied

Beiträge
24
Wohnort
Hamburg
Ich finde es vollkommen in Ordnung, Firmen auch anhand der Leistung zu bewerten .. Was sollte es daran auch auszusetzen geben
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben