Backofen austauschen und Nische vergrößern?

johnny7

Mitglied

Beiträge
6
Hallo zusammen,

absoluter Novize hier, ich möchte eigentlich nichts selbst machen, mir aber trotzdem gerne einen Eindruck verschaffen, welche Arbeit (durch einen Fachmann) erforderlich ist: Ich würde in einer übernommenen Küche gerne das Backofen/Mikrowellen-Kombigerät durch einen normalen Einbaubackofen ersetzen und dabei die Herdplatte behalten, die offensichtlich autark ist. Das aktuelle Gerät ist mit 59 cm genauso breit wie ein Backofen, aber niedriger. Darunter befindet sich eine Schublade. Kombigerät und Schublade sind zusammen deutlich höher als die übliche Backofenhöhe von 59 cm. Wenn es mir gelänge, das Gerät abzubauen, wäre die leere Nische wohl zu niedrig für einen Backofen. Wie lässt sich diese vergrößern, also quasi die untere Platte nach unten versetzen? Ich könnte mir vorstellen, dass die Schublade sogar erhalten bleiben kann, wenn die Front gekürzt wird (die Seiten sind niedriger als die Front). Mit welchen Kosten wäre zu rechnen? Ich halte eher Ausschau nach einem günstigen (B-Ware?) Backofen, sodass ein Küchengeschäft an mir wohl nicht viel verdienen kann. Wenn ich mir von einem Haushaltsgeschäft einen Ofen liefern lasse, haben die wiederum nichts zu schaffen mit meinen Schränken. An wen wende ich mich also am besten?

Danke für jede Einschätzung!
 

Anhänge

  • backofen.jpg
    backofen.jpg
    95,7 KB · Aufrufe: 75

Boschibär

Spezialist
Beiträge
807
Wohnort
Der echte Norden
Warum muss es ein großes Gerät sein?

Wenn Du kein Geld ausgeben möchtest, dann kauf Dir einen günstigen/gebrauchten/b-Ware Kompaktbackofen. Der hat die passende Größe und du brauchst nichts umzuarbeiten.

Ansonsten geh zu einem Küchenstudio (ggf.Tischler/Schreiner mit Küchen), die können Dir den Schrank umarbeiten und ein passendes Gerät liefern. Günstig wird das vermutlich aber nicht.
 

johnny7

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Danke! Ich backe gerne Brot, Pizza etc., mein Pizzastein passt da nicht rein, der Bräter auch nicht richtig; ein normal großer Backofen, der keine besonderen Zusatzfunktionen haben muss, würde also ein großes Plus bedeuten. Ich hatte natürlich gehofft, es gäbe eine günstige Lösung, aber dann muss ich wohl einfach mal auf einen Schreiner zugehen (MyHammer?) und mich beraten lassen. In anderen Threads hier im Forum hatte ich manchmal das Gefühl, kleinere Umarbeiten seien keine große Sache - vielleicht ist die Vergrößerung der Nische aber einfach keine kleinere Umarbeitung.
 

Boschibär

Spezialist
Beiträge
807
Wohnort
Der echte Norden
Ein normaler Kompaktbackofen hat die gleiche Breite wie ein "großer" Backofen, nur in der Höhe 15cm weniger.
Da passt Dein Brot, dein Backstein und dein Bräter auch. Einzg die Weihnachtsgans wird knapp ;-)

Mit Kompaktbackofen meine ich z.B. so etwas hier: KOMPAKTBACKOFEN
Gibt es von vielen Herstellern in vielen Preisklassen.
 

johnny7

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Nochmal danke! Das werde ich mir mal genauer anschauen. Die Maße dieser Geräteklasse sind auch genormt und meine Nische müsste entsprechend sein (ich messe natürlich noch)? Dass ich in der Breite dazugewinne, leuchtet mir aufgrund des aktuellen Bedienfelds sofort ein, aber gewinne ich auch in der Höhe?
 

johnny7

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Nach einer ersten Recherche fällt es mir sehr schwer, preiswertere (Kompakt-)Einbaubacköfen mit einer Höhe von 45 cm zu finden... Die meisten Geräte kosten mehr als 1000 Euro. Gibt es keine Modelle für unter 500 Euro? Bei vielen (Online-)Händlern findet man genau gar kein Gerät mit der richtigen Höhe. Oder suche ich nicht richtig?

.... bei Mediamarkt gibt es ein Modell von Beko . Das ist wiederum im Innenraum wahrscheinlich nicht höher als mein aktuelles Gerät. Ich gewänne dann nur an Breite (für den Backstein).
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
21.924
Wohnort
Schweiz
suche einen gebrauchten... die neuen Geräte sind Mangelware und haben lange Lieferzeiten.
 

johnny7

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Danke für eure Einschätzungen. Das ist aus meiner Laiensicht völlig kontraintuitiv, dass die kleineren Geräte durch die Bank teurer sind. Sie hätten für mich keinen Vorteil (nur den Nachteil der geringeren Höhe für den Bräter), und die Mikrowellenfunktion benötige ich auch nicht. Dann könnte der Schreiner plus normalgroßes Gerät doch die günstigere Lösung sein?
 

Boschibär

Spezialist
Beiträge
807
Wohnort
Der echte Norden
Wenn ich bei der Suchmaschine meiner Wahl "Kompaktbackofen kaufen" eingebe, finde ich bei den Anzeigen z.B. einen von Beko im Metro-Online-Shop für 389,00 €, und diverse weitere auch unter 1000€. Was davon Lieferfähig ist, vermag ich jedoch nicht zu baentworten.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
7.405
Wohnort
Ruhrgebiet
könnte der Schreiner plus normalgroßes Gerät doch die günstigere Lösung sein?
Natürlich,wenn du einen hast.
Konstruktionsboden heraustrennen und entsprechend dem Nischenmaß nach unten versetzen.Neuen flachen Herdschubkasten einbauen,das Schubkastendoppel passend einkürzen und an den neuen Schubkasten montieren.
Backofen einbauen.
 

johnny7

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Vielleicht ist das in der Tat die einfachere Lösung. Ich habe herausgefunden, dass ich den Bräter auch direkt auf den Boden des Ofens stellen könnte (ggf. mit dem Rost dazwischen - gibt es hierzu Erfahrungen?), dann reicht mir auch die Höhe des Kompaktbackofens völlig aus.
 

Trygg2807

Mitglied

Beiträge
325
Wir hatten früher einen AEG , da hat unsere 7kg Pute zu Weihnachten auch nicht zusammen mit den Teleskopschienen reingepasst. Der Bräter war einfach zu breit, weil die Schienen auch in den Raum hinein ragen. Wir haben dann tatsächlich den Rost auf den Boden gestellt und den Bräter dort drauf. Hat ca. 15 Weihnachten problemlos funktioniert.
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
2.022
Wohnort
Oberfranken
Miele warnt in der Anleitung davor, direkt auf dem Boden etwas abzustellen.

Ich denke es könnte zu Hitzestau und entsprechenden Folgeschäden führen. Ich würde daher auch kein Rost dort abstellen. Sicher ist sicher....
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben