Auszietisch Eigenbau Führungen

Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
Ausziehtisch Eigenbau Führungen

Hallo zusammen,

hätte mal wieder eine Detailfrage. Das Bild unten zeigt die Korpus-Konstruktion für meine Halbinsel von der Sitzplatzseite und von der Müllseite aus.
In den schmalen waagerechten Spalt kurz unterhalb der AP soll ein selbstgebauter Ausziehtisch rein. Der Spalt wäre 5cm hoch.
Eigentlich dachte ich dabei an ca. 40-50cm Tiefe max. Jetzt haben wir aber am Wo.E. mal mit Pappe und dem derzeit dort stehenden Tisch rumprobiert und festgestellt, dass es vll. doch besser wäre, etwas in 60cm Tiefe zu haben. Dann kann man bei Bedarf mit dem einen Stuhl vorne an der Schmalseite sitzen und der Andere auf der langen Seite. Tischgröße wäre somit ca. 120 x 60cm.

Angedacht hatte ich dafür die gleichen Vollauszüge von Grass (60kg) in ca. 600mm Länge wie bei den Schubkästen. Aufbau im Prinzip so wie ein Schubkasten, bei dem direkt oberhalb des Bodens die Seitenwände abgesägt sind. Ich hoffe, man kann sich das vorstellen. Die Korpusschienen sind ja innen festgeschraubt.
Ausgezogen müßte das Ganze dann noch arretierbar sein, vll. auch schon zwischendrin in einer 40er Tiefe...

Meint Ihr, das reicht mit den 60kg? Oder sollte ich noch irgendwas einbauen zum Abstützen oder so, dass es nicht mehr wackeln kann (klein wenig "lose" sind die Auszüge ja schon).
Gibt es vll. was Besseres, das nicht viel teurer als ein Auszugpaar ist? Die kosten so um die 45,-

Man darf sich natürlich nicht draufsetzen oder groß abstützen. Das Ganze ist auch nur als Platz für kleine Mahlzeiten oder Frühstück gedacht. Zum Schnitzelschneiden geht es dann schon an den Esstisch ins Wohnzimmer.
Gibt es sonst noch was zu beachten?

Die "Brücke" obendrüber wird übrigens an den zwei vorderen Eckpunkten bzw. dem Deckel des vorderen und der Seitenwand des hinteren Unterschrankes abgestützt. Die Möbel sind aus Multiplex 18mm. Ich hoffe, das reicht von der Stabilität her? Wird natürlich alles mit der andern Inselseite verschraubt.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
7.458
Wohnort
Schorndorf
AW: Auszietisch Eigenbau Führungen

Hallo Andrea,
ich hab das schon mit einem 60-Kilo-Auszug gemacht, es funktioniert.
Du musst lediglich in der Endstellung was machen, dass der Auszug nicht mehr reinfährt.
Warum nimmst keinen Tischauszug ? Die gehen ggf. noch weiter raus, aber bräuchten mehr Platz in der Höhe.

Bild ist der Schubladentisch(nur 50cm Auszug)
*winke*
Samy

attachment.php?attachmentid=34625
 
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
AW: Auszietisch Eigenbau Führungen

Hi Samy,

ich vermute, so ein Tischauszug ist auch deutlich teurer, oder?

Würde auch an der Inselrückseite gerne P2O machen und momentan plane ich noch mit IKEA Fronten. Da gäbe es halt schon fertige 57cm Türen und 18cm Schubkastenfronten.
Sockel ca. 11-12cm (Boden hat Gefälle) + 57cm U-Schrank + 5cm für Tisch = ca. 74cm Tischhöhe + 18cm Blende = O.K. Korpus.

Außerdem wollte ich gerne, dass man von der Seite nicht diese hohe und unschöne Zarge sieht, sondern wenn möglich nur die knapp 5cm starke Tischplatte.

Aber wenn Du das auch so mit normalen Auszügen gemacht hast, kann ich es ja beruhigt kopieren *rose*
 
Beiträge
7.458
Wohnort
Schorndorf
AW: Auszietisch Eigenbau Führungen

Moin Andrea,
Du kannst es auch mit seitlich anzuschraubenden Teleskopauszügen machen, (gibts in allen möglichen Längen und Gewichtskathegorien) musst nur was basteln um den ausgezogenen Tisch zu arretieren ,irgendwas was einrastet und was gut wieder endrastet werden kann.
Ich würde die Tischplatte nicht massiv machen, sondern mit unterem Randfries, da kann dann einfach eine "Rastmechanik" versteckt werden.

*winke*
Samy
 

Ähnliche Beiträge

Oben