Arbeitsplatte im Spülenbereich

Dieses Thema im Forum "Küchen-Ambiente" wurde erstellt von Panema, 21. Sep. 2012.

  1. Panema

    Panema Mitglied

    Seit:
    1. Aug. 2012
    Beiträge:
    121

    Hallo,

    Wir planen immer noch unsere Traumküche. Diese wird generell eine schlichte weiße Landhausküche werden. Da der Boden schwarz/weiß Schachbrett ist, bekommt die Kochinsel eine massivholzarbeitsplatte, wahrscheinlich in Buche. Am Rand gibt es noc einen Spülenbereich. Den wollten wir zuerst (trotz sehr schlechter Erfahrungen mit Holz im Spülenbereich) aus dem gleichen Material wie die Insel machen. Naja, wegen den Erfahrungen nun doch nicht.
    Jetzt war der Vorschlag im ersten Küchenstudio den schlicht weiß zu machen, so dass der gesamte Spülenbereich optisch in den Hintergrund rückt. Das gefällt uns als Idee ganz gut, auch wenn ich die Idee zweier verschiedener APL erstmal gewöhnugsbedürftig fand.
    Aber aus was machen wir die nun?
    Naturstein finde ich in Kombination mit Holz zu unruhig.
    Kunststoffplatte in weiß meinte heute der eine Küchenberater, muss dann auch noch je richtig dicke sein dass die stabil ist. Ich fand die optisch ja besser als ich gedacht hätte, aber zu Landhaus???
    Holz fällt raus.
    Kunststein war er irgendwie auch nicht so angetan.
    Und mein Favorit, der kam gestern von einem anderen Küchenberater: Keramik mit passenden Keramikbecken. Fand der heute vieeeel zu anfällig, außerdem soll das für die 1,5 Meter mit Spüle fast 3000 Euro kosten (und das ist es mir nicht Wert, dann Kauf ich mir lieber ein Miele DGC von dem Geld).
    Ja und jetzt?


    Sent from my iPhone using Tapatalk
     
  2. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.988
    Ort:
    München
    AW: Arbeitsplatte im Spülenbereich

    Namd,

    die Keramik ist alles andere als empfindlich, nicht zu vergleichen mit Sanitärkeramik. Daraus werden Labortische und -becken gefertigt.
    Systemceram ist da wohl der angedachte Hersteller. Ich habe seit 4,5 Jahren eine Keramikspüle, und sie scheint mir unverwüstlich zu sein.
    Moderatorin KerstinB hat seit kurzem eine Keramik-AP mit Spüle und ist begeistert.
    Trotzdem: der Preis ist nicht wenig.

    Wie wäre es denn mit einem schwarzen Stück AP für die Spüle? Naturstein Nero assoluto (nicht aus China!), oder Kunststein, oder vielleicht auch einfach Schichtstoff-AP.

    So eine Insel gibt es hier bei de fertiggestellten Küchen, allerdings mit Kochfeld im schwarzen Teil. Dafür ist die Fensterzeile mit der Spüle drin weiß. Hier: Nach zwei Jahren Planung endlich fertig: Unsere LEICHT-Küche mit großer Arbeits- und Kochinsel - Fertiggestellte Küchen - Leicht Amica
     
  3. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.707
    AW: Arbeitsplatte im Spülenbereich

    Reden wir von dieser Planung:
    [​IMG]

    3000 Euro für das Stück an der Spüle halte ich für einen in den Raum geworfenen Preis zur Abschreckung.

    Meine Keramikplattenanlage von Systemceram hat incl. Becken und Montage 3500 Euro gekostet:
    - 222 cm aus 2 Teilstücken (55 und 167 cm, da Systemceram max. 186 cm kann)
    [​IMG]
    - Halbinselteilstück mit einem kleinen L-Haken (breit 112 cm, tief 90 cm und das Anhängsel hinter der Trennwand)
    [​IMG]
    - Spülenmodul (90 cm breit, ca. 64 cm tief und 5 cm hoch mit eingebaute Zeta 40-Spüle)
    [​IMG]

    Insgesamt war mein Preis sicherlich relativ günstig, aber 3000 Euro für eure 150 cm halte ich für ein Gerücht.

    Das Material finde ich sehr angenehm. Was kaputt gehen kann ist allerdings mal Geschirr ... so neulich bei mir, weil ich mit zuviel Drall einen Teller an die Kante gesetzt habe.
    Keramik selber geht wohl eher nur kaputt, wenn ein großes spitzes Messer senkrecht von oben auf die Fläche trifft.
    Systemceram fertigt sonst auch Keramikplatten für den Laborbereich.
     
  4. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Arbeitsplatte im Spülenbereich

    Wir hatten doch neulich noch eine Keramikplattenanlage - Marie? in einem renovierten Altbau - da haben wir noch die Türe zur Speisekammer verlegt.

    Die Plattenanlage war gross und war garnichtmal soo teuer.. hmm - helft mir mal!
     
  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.707
  6. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Arbeitsplatte im Spülenbereich

    :cool: JA genau *kiss*
     
  7. Panema

    Panema Mitglied

    Seit:
    1. Aug. 2012
    Beiträge:
    121
    Hallo,

    Danke für die Beispiele. Wir waren im nächsten Studio und der Empfahl uns wieder Keramik (mit Spüle wieder 2500 Euro, seufz) oder Matten grauen Granit für 1000 Euro weniger. Beides soll angeblich auch hitzeunempfindlich sein, was der KFB gestern ja ganz anders sah (müssen die sich denn alle wiedersprechen?). Der heute meinte allerdings auch, bei einer entsprechend dicken Holzplatte und an und zu ölen sei das im Spülenbereich auch kein Thema.



    Sent from my iPhone using Tapatalk
     
  8. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.988
    Ort:
    München
    AW: Arbeitsplatte im Spülenbereich

    Hitzeempfindlich muss man differenziert sehen:

    Eine normale Schichtstoffplatte, also Kunststoff, wellt und verfärbt sich schon, wenn du einen heißen Topf kurz abstellst.

    Naturstein hält das im Prinzip schon aus, aber das Wörtchen "Natur" in dem Namen beinhaltet, dass die Natur auch mal unsichtbare Einschlüsse oder feinste Risse im Material haben können, was bei punktueller Hitze und entsprechenden Spannungen auch mal zu einem richtigen Riss oder Bruch in der Platte führen kann. Der *kfb* sichert sich gegen solche Risiken durch seine Aussage "hitzeempfindlich" ab und warnt den Kunden zu Recht vor.

    Keramik ist sehr hitzeunempfindlich. Es wurde bei 1200 Grad gebrannt, da macht ein heißer Topf nix. Sehr große Temperaturunterschiede auf der Platte oder sonstige Spannungen, die beim Einbau oder Transport entstehen, können aber auch mal zum Riss oder zu Abplatzungen führen.

    Quarzkompositplatten (Silestone und Co) sind Steinmehl mit circa 5% Acryl abgebunden und verpresst. Der Harzanteil kann sich bei zu großer Hitzeeiwirkung auch verfärben, auch wenn dieses Material keine Einschlüsse oder versteckten Risse haben kann.

    Holzplatte, da muss ich nix schreiben.

    Vorsicht und ein Topfgitter ist also immer eine gute Idee.

    Einzig Edelstahl ist wirklich hitzeunempfindlich. Und das Glas vom Kochfeld.
     
  9. Hemerocallis

    Hemerocallis Mitglied

    Seit:
    8. Sep. 2011
    Beiträge:
    180
    AW: Arbeitsplatte im Spülenbereich

    also ich habe das Gefühl daß meine Quarzstein schon durch eine heiße Teetasse einen Rand bekommen hat, vom Durchmesser kann ich mir nix andres erklären, so kleine Töpfe habe ich nicht. Ich vermute meine Mädels, die kochen sich gerne mal einen Tee, stellen die Tasse auf die APL udn gießen das heiße Wasser dann in die Tasse, daß das schon ausreicht hätte ich nicht gedacht, ist aber wohl so
    soviel zum Thema hitze (un)empfindlichkeit bei Quarzsteinplatten
     
  10. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Arbeitsplatte im Spülenbereich

    ich glaube eher nicht, dass diese Verfärbung von der Hitze ist, sondern eher von Säure bzw. Verfärbung durch Teein oder so...

    Frag doch mal Racer, da gibt es bestimmt einen Trick / Mittelchen womit man die angegriffene Oberfläche wieder hinbekommt ;-)
     
  11. Hemerocallis

    Hemerocallis Mitglied

    Seit:
    8. Sep. 2011
    Beiträge:
    180
    AW: Arbeitsplatte im Spülenbereich

    danke dir für den Tipp, ich dachte, Quarzstein ist "dicht" und damit auch säuebeständig? ich soll sogar mit Essigreiniger schrubben
    ich habe auch schon meinen *kfb*angesprochen, da kommen aber leider nur die Aussagen, welche auch in der Pflegeanleitung stehen, und damit komm ich gar nicht weiter, auspoliern lässt sich da nix mehr, insgesamt würde ich Kosten nicht mehr tragen für diese ach so tolle Material,nein, das hat meine Erwartungen nicht getroffen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Arbeitsplatte - Eignung von Basalt Küchenmöbel 5. Nov. 2016
Arbeitsplattenstärke, Induktionskochfeld und Sockelhöhe Teilaspekte zur Küchenplanung 25. Okt. 2016
Ausschnitt Granitarbeitsplatte vergrössern Montage-Details 18. Okt. 2016
Unterbauspüle bei Granitarbeitsplatte Montage-Details 13. Okt. 2016
Insel Arbeitsplatte - max. Überstand ohne Stützbein Küchenmöbel 9. Okt. 2016
Neff TT5486N in Metod-Küche: 2,8 cm Arbeitsplatte Einbaugeräte 7. Okt. 2016
geflieste Arbeitsplatte Teilaspekte zur Küchenplanung 27. Sep. 2016
Höhenverstellbare Arbeitsplatte gesucht… Teilaspekte zur Küchenplanung 26. Sep. 2016

Diese Seite empfehlen