Anfängerin in Sachen Wohnung braucht Hilfe

Dieses Thema im Forum "Küche und Recht" wurde erstellt von DasMiau, 27. Juli 2011.

  1. DasMiau

    DasMiau Mitglied

    Seit:
    27. Juli 2011
    Beiträge:
    2

    Hallo

    Ich hatte mir die verschiedene Themengebiete im Forum angeschaut, nur wusste ich einfach nicht, wohin ich mit meinem Problemchen sollte :-[

    Endlich habe ich eine tolle 2 Zimmer Altbauwohnung in Berlin gefunden, in der ich ab 1.9. endgültig einziehen darf, aber schon den Schlüssel zum 1.8. dafür bekomme. In der Küche steht an einer Wand eine neue braune abgenutzte Einbauküche. Sie ist wirklich grauenhaft. Da ich aber noch durch Mutti und Oma Geld auf meinem Sparbuch habe, möchte ich dieses Geld in eine neue Küche investieren.
    Das ist übrigends das allererste Mal, dass ich sowas mache (Einzug, neue Küche).



    Ich habe folgende Fragen:
    1. Darf ich eine neue Küche in die Mietwohnung stellen oder könnte es passieren, dass der Vermieter mir das verbietet?
    (Die Küche ist zwar im Groben sauber und funktioniert noch, aber sie ist echt ein Dorn in meinen Augen. Alleine der Elektroherd ist einfach nur unpraktisch und ein Kostenfaktor, da es Ewigkeiten dauern wird bis das Ding mal heiß wird. Eine Abzugshaube ist da auch nicht -.-)
    2. Was muss ich beachten, wenn ich die neue Küche entsorgen will? Wohin mit ihr? Habt ihr da Tipps?
    3. Ich will eine ganz einfache Küche ohne viel Schnickschnack, die nur an einer Wand ohne Fenster stehen wird. Reicht ein Buget von maximal 5000€? (Gerne auch viel weniger.. 3000 € wär toll) :-\ Hab öfters gelesen, dass viele mindestens 10 000 € für ihre Küche bezahlen und da wird mir ganz schlecht.
    4. Mit was für einer Zeitspanne (vom Planen bis fertige Küche) kann ich mindestens rechnen?
    5.Habt ihr schonmal was von "dassbach" Küchen (|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|) gehört? Fand die Internetseite sehr ansprechend.


    Ich wäre sehr dankbar, wenn ihr mir eventuell helfen könntet mit eurer Erfahrungen. Ich weiß, dass ich noch selber mit dem Vermieter reden muss, aber kann ja sein, dass ihr dort schon ein paar Ratschläge für mich hättet.

    Liebe Grüße
    DasMiau
    ;-)
     
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.727
    AW: Anfängerin in Sachen Wohnung braucht Hilfe

    Hallo,

    als erstes solltest du klären, ob die Küche in der Wohnung dem Vermieter gehört und an dich mitvermietet ist (soll er dir dann schriftlich geben) oder, ob es vielleicht ein Relikt des Vormieters ist und vom Vermieter nur geduldet wird. Dann solltest du auf Räumung bestehen und kannst dann natürlich frei Leber loslegen. Sollte die Küche mitvermietet sein, mußt du mit dem Vermieter klären, wie verfahren werden soll. Allesm was ihr vereinbart, solltet ihr schriftlich vereinbaren. Einfach so entsorgen geht in keinem Fall.

    Das Küchenbudget richtet sich nach dem Anforderungsprofil. Da machst du dann am besten einen Thread im Planungsboard auf und liest vorher Was wir benötigen. Budget von 3000 bis 5000 Euro, da sollte sich allerdings etwas erreichen lassen.

    Zeitspanne ... wenn die Planung sofort steht und du sofort ein angemessenes Küchenstudio findest ... 4 Wochen ... ansonsten würde ich sagen, richte dich auf gut 8 Wochen ein.

    Wenn du unsere Suchfunktion nutzt und Dassbach als Suchbegriff eingibst, wirst du auf 5 Threads stoßen. Lies dich einfach mal durch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juli 2011
  3. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.004
    Ort:
    München
    AW: Anfängerin in Sachen Wohnung braucht Hilfe

    Hallo Miau,

    der Vermieter kann dir nicht verbieten, eine eigene Küche einzubauen; das gehört zum normalen Gebrauch einer Mietwohnung.
    Allerdings kann er darauf bestehen, dass bei Auszug der neue Zustand wieder hergestellt wird. Dazu müsstest du die Küche also irgendwo einlagern.

    Es hilft also nichts: du musst mit deinem Vermieter reden, was er sich so vorstellt. Vielleicht ist er ja entgegenkommend und bezahlt einen Teil, wenn er einsieht, dass die jetzige Küche das Rentenneuer überschritten hat und du die neue bei Auszug drin lässt.

    Wenn es ganz günstig sein soll: vielleicht passt eines von den Angeboten aus den Prospekten der großen Möbelhäuser? Allerdings darfst du keinerlei Änderungswünsche haben, sonst gilt es als individuelle Küchenplanung und wird entsprechend teuer.

    Wenn du Fragen zur Planung hast, mach einen thread im Planungsboard auf und schreibe dir vorher alle Maße deiner Küche auf, incl Wasseranschluss, Brüstungshöhe Fenster usw.

    P.S.: ich habe dich mal nach "Küche und Recht" verschoben, denn die Frage nach dem Verbleib der Küche ist ja etwas Rechtliches.
     
  4. DasMiau

    DasMiau Mitglied

    Seit:
    27. Juli 2011
    Beiträge:
    2
    AW: Anfängerin in Sachen Wohnung braucht Hilfe

    Danke für eure Hilfe! *2daumenhoch*
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Einzelfragen... und meine Unfähigkeit in Sachen Technik Teilaspekte zur Küchenplanung 28. Okt. 2012
Tipps zu Lösung in Sachen Dunstabzugshabe gesucht... Teilaspekte zur Küchenplanung 28. Dez. 2008

Diese Seite empfehlen