16mm APL

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von Jacqueline, 22. Juli 2016.

  1. Jacqueline

    Jacqueline Mitglied

    Seit:
    9. Juni 2016
    Beiträge:
    119

    hallo zusammen !

    Mir wurde vom Küchenplaner vorgeschlagen statt der Standard 4cm Arbeitsplatte (Schichtstoff), eine dünne 16mm Platte in meiner Küche zu planen.

    Ich kenne einige Küchen mit dünnen Arbeitsplatten, aber meist aus Keramik, Granit oder Corian etc, nicht aus Standard Material.

    Gibt es im Forum Mitglieder die eine solche Platte verbaut haben?

    Ich hatte ursprünglich eine APL in Holzoptik geplant, kann mir aber nicht recht vorstellen ob das als dünne Variante gut aussieht...

    Die sondermaßnahmen beim Einbau wurden mir schon erklärt (Verstärkung bei breiteren Elementen, Schubladenverlust unter dem Kochfeld etc) - mir geht es eher um echte Erfahrungsberichte und Bilder :-)

    Vielen lieben Dank und viele Grüße
    Jacqueline
     
  2. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.987
    Ort:
    München
    Erstmal: im Gegensatz zu einer 40mm normalen Spanplatte mit Schichtstoff drauf hat eine 16mm Platte einen ganz anderen inneren Aufbau, damit sie auch schon ohne die zusätzlichen Maßnahmen stabiler ist, und deswegen ist sie auch teurer:
    [​IMG]


    Woher ich das weiß? ;-)
    Auf meiner Küchenhalbinsel wurde durch einen Bestellfehler meines KFB zuerst eine 16mm APL verbaut, in Holzoptik:
    [​IMG]

    Ich habe sie dann doch tauschen lassen in die 40mm APL, weil gerade die Holzoptik einfach nur fipsig/billig aussah, abgesehen von der Stabilitätsfrage des Überstands bei uns.

    [​IMG]

    Aus der dünnen Platte sind dann die etwas erhöhte Rückwand und das Kochbuchregal rechts unter der Schräge entstanden.

    Daher: einfarbig oder Stein-NB gerne in dünn, Holz-NB eher nicht, finde ich.
     
  3. Jacqueline

    Jacqueline Mitglied

    Seit:
    9. Juni 2016
    Beiträge:
    119
    @menorca - das ist ja toll (für mich), dass Bei dir der Fehler passiert ist :-)
    Stimmt. Mit dem Überstand geht die dünne APL nicht so gut.
    Du hast nicht ganz zufällig noch ein Bild von der anderen Seite, auf dem man die plane Seite der Insel mit Arbeitsplatte sieht ?

    Vielen lieben Dank für deine Antwort und Einschätzung !
     
  4. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    ich finde an den dünnen APL nichts schönes für eine 'normale' Küche. Was anderes wäre ein durchgestyltes Etwas - dann ist man aber bei teuren Materialien und Küchen.
     
  5. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.987
    Ort:
    München
    Jacqueline, ich hab tatsächlich zwei Bilder mit der dünnen APL von der anderen Seite gefunden:

    Thema: 16mm APL - 393220 -  von menorca - Küchenaufbau 15.JPG Thema: 16mm APL - 393220 -  von menorca - Küchenaufbau 16.JPG

    Und zum Vergleich dann noch mit dicker Platte:
    Thema: 16mm APL - 393220 -  von menorca - Küche fertig 9.JPG
     
  6. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    eben: dünne Platte sieht fiepsig aus ....
     
  7. Jacqueline

    Jacqueline Mitglied

    Seit:
    9. Juni 2016
    Beiträge:
    119
    Danke @menorca !

    Super das so zu sehen !
    Du hast natürlich Recht - zu so einer Planung sieht das wirklich nicht so gut aus. :/
    Was ich mir evtl vorstellen könnte ist wenn man die dünne Platte als Wange runterzieht.

    Aber in der Holzoptik ist das wirklich schwierig.

    Also wenn überhaupt dann einfarbig.

    Bei mir geht es konkret immer noch um Möglichkeiten bei 89/90cm Brüstungshöhe einen großen Korpus zu planen, daher gehe ich alle Möglichkeiten durch :-)

    Wie lange hattest du die Platte denn ? War es vom "Arbeiten" oder den Geräuschen anders oder störend ?
     
  8. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.987
    Ort:
    München
    Die dünne Platte wurde nach circa vier Wochen getauscht. Das Arbeiten und die Geräusche waren ganz normal. Allerdings hab ich hauptsächlich nur Verpflegung für die Handwerker in die Küche gebracht, noch nicht wirklich gekocht, da die restliche Wohnung noch nicht ganz fertig war.
     
  9. Jacqueline

    Jacqueline Mitglied

    Seit:
    9. Juni 2016
    Beiträge:
    119
    Danke dir :-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Schichtstoffarbeitsplatte von Lechner 16mm Küchenmöbel 23. Okt. 2015
Hano-Küche und 16mm-Arbeitsplatte Teilaspekte zur Küchenplanung 23. Sep. 2015
Arbeitsplatte 16mm oder lieber 40mm Küchenmöbel 4. Nov. 2012
16mm Wangen? Küchenmöbel 9. März 2010

Diese Seite empfehlen