Gelöst Whirlpool Kühl-Gefrierkombi demontieren.

Dieses Thema im Forum "Do it yourself" wurde erstellt von poirot, 9. Sep. 2014.

  1. poirot

    poirot Mitglied

    Seit:
    9. Sep. 2014
    Beiträge:
    11

    Hallo zusammen,
    ich habe ein riesiges Problem und hoffe hier Hilfe zu finden.
    Meine doppeltürige Whirlpool Kühl-Gefrierkombination (mit Eiswürfelauswurf von außen) ist seit ca. 1 Jahr defekt und steht noch immer störend in meiner Küche. Da ich nun renovieren möchte, will ich auch diese Kombi loswerden. Das Problem ist, ich wohne im 3. Stock, der Schrank wiegt ca. 100 KG und das Treppenhaus ist so eng, dass der Kühlschrank nicht so durchs Treppenhaus passt. Bei der Lieferung seinerzeit wurden die Türen abmontiert und mit vier Personen hoch getragen und wieder zusammengebaut.
    Kann mir jemand sagen, wie ich diesen Kühlschrank zerlegen kann, damit ich ihn in Einzelteilen zum städtischen Müll bringen kann?
    Gruß
    Poirot
     
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    Vermutlich wirst du nur die Türen demontieren können. Hast du dazu schon mal in deiner Bedienungsanleitung geguckt? Und dann solltest du dir kräftige Hilfen für den Abtransport suchen.
     
  3. poirot

    poirot Mitglied

    Seit:
    9. Sep. 2014
    Beiträge:
    11
    In der Bedienungsanleitung steht nicht einmal ein Hinweis zum Abbau der Türen. Davon, dass man sich von diesem Gerät trennen könnte geht man offensichtlich gar nicht aus. Trotzdem, vielen Dank für den Tipp.
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    Dann sieh dir das mal genau an, fotografiere die Türaufhängungen und stell die Fotos mal ein. Das Teil ist ja schon defekt, da kann man ja notfalls auch etwas Gewalt anwenden.
     
  5. poirot

    poirot Mitglied

    Seit:
    9. Sep. 2014
    Beiträge:
    11
    Es geht mir nicht nur um die Türaufhängungen, sondern ich dachte an Motor oder sonstige schwere Teile ausbauen, ohne Gifte freizusetzen. Aber das mit den Fotos werde ich morgen nach der Arbeit machen. Guter Hinweis, danke.

    PS: Gewalt ist kein Problem; diesen Stromfresser soll niemand mehr einsetzen.
     
  6. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.559
    Ort:
    Lindhorst
    Hast du einen Balkon? :cool:
     
  7. poirot

    poirot Mitglied

    Seit:
    9. Sep. 2014
    Beiträge:
    11
    Nein, leider nicht; den würde ich mir auch ohne Kühlschrankproblem wünschen.
     
  8. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.190
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    außer die Türen sollte man als Laie an einem Kühlschrank eigentlich nix demontieren. Vielleicht noch Netzkabel und Wasserschlauch ;-)

    Der qualifizierte Fachhandel bietet i.d.R. an, bei einem Neukauf das Altgerät mit zu entsorgen. Und gegen einen kleinen Aufpreis gilt das sicher auch für Side-by-Side Geräte.

    @Michael : du meinst wie es die "Schweden" angeblich mit ihren christbäumen machen? :cool:
     
  9. poirot

    poirot Mitglied

    Seit:
    9. Sep. 2014
    Beiträge:
    11
    Ihr seid gut.
    Mitnahme bei Neukauf funzt natürlich jetzt nicht mehr, da ihr euch sicher denken könnt, dass ich bereits einen neuen Kühlschrank habe (Zitat aus erstem Beitrag: "ist seit ca. 1 Jahr defekt"). Parallelbetrieb ging über ca. 3 Monate (Ich habe die Eiswürfel geliebt). Und das mit "Schweden" kommt für mich nicht in Frage (Zitat: ohne Gifte freizusetzen).
    Gruß
    Poirot
     
  10. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.559
    Ort:
    Lindhorst
    *top*

    Sorry Poirot,

    da ich Küchenmonteur bin kreisen meine Gedanken immer in die Richtung, dass alles was nicht durchs Treppenhaus passt irgendwie von außen befördert werden muss. Natürlich schmeiße ich auch keine Weihnachtsbäume aus dem Fenster, aber Kühlschränke... ;-)

    Alternativ könnte ich mir noch vorstellen den Kollegen in Scheiben zu schneiden. Handkreissäge und ne Diamantscheibe rein. Dabei würde ich vertikal arbeiten um den Motor samt Verdampfer unbeschädigt zu lassen.
    Evtl. reicht es ja wenn man ihn vertikal einmal in der Mitte durchtrennt.

    Ich liebe es ja von Zeit zu Zeit vor Aufgaben zu stehen, bei denen es nicht auf Filigranität und Sorgfneu ankommt, sondern wo man einfach mal die Brechstange anwenden darf. Und nachdem unser Azubi vor längerer Zeit sein IPhone durchsägte hätte ich endlich mal ein zerstörtes Männergerät zum Kontern.

    Letztlich kannst du das Gehäuse eines Kühlgerätes nicht "auseinanderbauen". Das ist ein geschlossener Organismus, der mit Dämmung verspritzt wird. Da geht nur mehr oder weniger rohe Gewalt.
     
  11. poirot

    poirot Mitglied

    Seit:
    9. Sep. 2014
    Beiträge:
    11
    @Michael: Deine drei ersten Absätze sehe ich mal als Scherz an, die auf meine Kosten gehen. Damit kann ich leben.

    Zum 4. Absatz kann ich nur sagen, dass ich nicht die Absicht hatte, das Gehäuse auseinander zu bauen oder in Scheiben zu schneiden.

    Ich möchte alle Teile entfernen, die problemlos entfernbar sind. Das Gehäuse mit all seinen Giftstoffen möchte ich anschließend mit einem Kollegen "en bloc" entsorgen.

    Gruß
    Poirot

    PS: Aber mittlerweile erfahre ich, dass meine Kollegen, die übrigens auch keine Kühlschrank-Experten sind, recht haben. Ich finde in Foren viele Menschen, die sich über dich lustig machen, aber keinen der dir hilft.

    @KerstinB: Du bist hier explizit ausgenommen. Dein Tipp hätte funzen können, wenn sich nicht Leute melden würden, die genauso wenig Ahnung haben wie ich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Sep. 2014
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    Na, na ... die möglichen und machbaren Tipps hast du doch erhalten. Was soll man denn nach Beitrag 8 noch weiter empfehlen?
     
  13. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.559
    Ort:
    Lindhorst
    Das Problem ist, dass man in Internet-Foren die Humorbereitschaft des Fragenden und seiner Freunde erst im Threadverlauf beurteilen kann. Da diese offensichtlich bei dir reduziert ist (was nicht schlimm ist) einmal zu den Fakten:

    Du kannst die Türen demontieren, den Verdampfer und den Motor. An der Ausgangslage deiner Aussage, er passe nicht durchs Treppenhaus, ändert das aber nichts weil der Grundkörper dadurch in der Größe kaum beeinträchtigt wird. Insofern mag mein Tipp der Zerlegung zwar für dich danach aussehen als ob ich mich lustig machen würde, das ist aber keineswegs der Fall.

    Eine umweltgerechte Entsorgung (Kühlflüssigkeit absaugen) können nur darauf spezialisierte Fachfirmen. Denen bringt man in der Regel das Gerät. Ich habe keine Ahnung ob die das bei dir in der Küche machen wollen.

    Wenn es dir nicht um die Umwelt sondern um das eigene Wohl gehen sollte:
    Lass das Zeug einfach ab - es ist nicht giftig. Und bis es das Ozonloch vergrößert vergehen noch 15-20 Jahre.

    Und nochmal zum Verständnis:
    Es gibt Situationen über die ich mich lustig mache, aber niemals über Personen - auch nicht in Foren. Das ist ein Unterschied.
     
  14. poirot

    poirot Mitglied

    Seit:
    9. Sep. 2014
    Beiträge:
    11
    an KerstinB: Z. Bsp. wie man den Motor ausbaut.
    Vom Balkon schmeißen, vertikal oder horizontal zersägen sind keine Lösung.
    Gruß
    Poirot.
     
  15. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.190
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    :rolleyes: erstmal finde ich es immer grenzwertig, Leute als "ahnungslos" zu bezeichnen, ohne selbst Ahnung zu haben.
    Und zweitens stirbt dann meine Lust auf Hilfe immer recht schlagartig.
    Alles andere hat Michael schon gesagt.
     
  16. poirot

    poirot Mitglied

    Seit:
    9. Sep. 2014
    Beiträge:
    11
    Zitat: Du kannst die Türen demontieren, den Verdampfer und den Motor.

    Genau das sind die Sachen, die mir hier im Forum noch niemand erklärt hat; ja ich bin Bürokrat und habe keine Ahnung davon.

    Gruß
    Poirot
     
  17. poirot

    poirot Mitglied

    Seit:
    9. Sep. 2014
    Beiträge:
    11
    @moebebelprofis: Du hast Recht. Ich hatte nicht das Recht, die Leute als "ahnungslos" zu bezeichnen. Sie haben ihr Wissen nur nicht preisgegeben.

    Final bedeutet dies nur, dass ich mit meinem Unwissen wieder allein dastehe.
    Danke.
    Poirot
     
  18. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.190
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    tu dir und mir bitte den Gefallen etwas genauer zu lesen. Michael hat eine Vorgehensweise vorgeschlagen, ich ebenso.
    Und zu der stehe ich - ein Laie sollte an einem E-Gerät nichts außer der genannten Dinge wegschrauben. Das hat nichts mit "Wissen nicht preisgeben" zu tun, in meinem Fall schlicht mit Vorsicht.

    Zur Ordnungsgemäßen Entsorgung gibt es Fachbetriebe, die deine Anforderungen erfüllen (die ich übrigens voll teile). Nur machen die das eben nicht beim Endkunden, schlicht aus Kostengründen.
     
  19. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.559
    Ort:
    Lindhorst
    Und ich frage mich immer noch ernsthaft was es bringt den Motor zu demontieren wenn das Gerät anschließend immer noch nicht durchs Treppenhaus passt.
    Ich lese aus der Frage primär, dass der Kühli aus der Wohnung soll, was wiederum, mangels Balkon, nur durch das Treppenhaus geht.
     
  20. poirot

    poirot Mitglied

    Seit:
    9. Sep. 2014
    Beiträge:
    11
    Es geht um das Gewicht. Ich möchte den Kühlschrank so leicht machen, dass man ihn problemlos mit zwei Personen entsorgen kann. Sobald die zwei Türen entfernt sind passt es von der Größe. Aber ich bin mit meinem Kollegen nicht in der Lage ca. 100 KG zu meistern. Ist dies so ungewöhnlich????
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen