Problem Deckenabzug

Alischa06

Mitglied
Beiträge
61
Hallo,

nachdem ich hier schon so viel Hilfe zu unserer Küchenplanung erhalten habe, bitte ich Euch auch diesmal wieder um einen Rat.

In unsere Küchenmitte soll von Gaggenau ein Gaskochfeld (CG492) in die Kochinsel. Darüber ein Deckenabzug (Novy Highline) mit Ab- und Zuluft. Unser Problem ist nun der Einbau des Motors und der Abluftführung, da die Deckenbalken sozusagen "im Weg sind". :rolleyes:

Ein externer Motor kommt nicht in Frage (u.a. da über den Fensterstürzen Eisenträger eingebaut sind), eine Abhängung von über 30 cm bei einer Deckenhöhe von 2,45 m schaut auch nicht so toll aus.

Jetzt ist unsere Idee, dass wir den abnehmbaren Motor von der Novy teils in den Deckenaufbau und teils in die Abhängung integrieren. Den Flachkanal würden wir gerne komplett in die Decke verlegen, damit wir die Deckenabhängung nicht komplett bis zum Fenster ziehen müssen.

Für Zu- und Abluft würden wir Weibel-Mauerkästen nehmen (einen für die Optik aussen links und rechts über dem gr. Fenster) und dann bräuchten wir noch einen Unterdruckwächter (welchen?). Im gleichen Raum (Essbereich) ist auch ein Kamin.

Meint Ihr, das funktioniert so? Es hört sich alles so kompliziert an, gibt es eine einfachere Variante?

Ach ja, Pläne hänge ich zur besseren Übersicht an.

Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe.

Viele Grüße

Andrea
 

Anhänge

Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Problem Deckenabzug

Hallo Alischa

Warum geht kein Aussenmotor? die Begründung verstehe ich nicht...
 

Alischa06

Mitglied
Beiträge
61
AW: Problem Deckenabzug

Hallo Vanessa,

also ein Aussenmotor geht prinzipiell wohl schon (wenn ich meinen Mann richtig verstanden habe), aber wir wollen auf der Strassenseite (also Vorderansicht vom Haus) keinen "Kasten" hängen haben.

Und als Wandeinbaumotor funktioniert es aufgrund der Eisenträger nicht.

VG

Andrea
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Problem Deckenabzug

aha ..

Schau, so sieht mein Aussenmotor aus - hängt glücklich auf der Strassenseite .. da ist er mir wurscht ;D
attachment.php?attachmentid=50830
attachment.php?attachmentid=50828
 

Alischa06

Mitglied
Beiträge
61
AW: Problem Deckenabzug

Ja, bei Dir finde ich ihn jetzt auch nicht schlimm, aber bei uns würde er direkt über dem Fenster hängen. Und das geht wirklich schöner...

LG

Andrea
 

Alischa06

Mitglied
Beiträge
61
AW: Problem Deckenabzug

Hallo Vanessa,

ist mein Thread überhaupt im richtigen Forum? Ich hätte es wohl lieber unter "Forum - Allgemeines zum Thema Einbauküche - Teilaspekte zur Küchenplanung - Einbaugeräte - Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik" gestellt.

Kannst Du es evtl. dorthin verschieben oder darf ich meinen Beitrag dort nochmals einstellen?

VG

Andrea
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.232
Wohnort
Barsinghausen
AW: Problem Deckenabzug

Den Motor abzunehmen und separat im Trockenbau zu platzieren, funktioniert problemlos und spart Aufbauhöhe. Den Abluftkanal würde ich aber dann möglichst gradlinig ebenfalls im Trockenbau verlegen, denn jeder Bogen kostet Luftleistung.
 

Alischa06

Mitglied
Beiträge
61
AW: Problem Deckenabzug

Hallo Martin,

vielen Dank für Deine Antwort. Gut, dann können wir den Motor ja teils in den Deckenaufbau und teils in die Deckenabhängung machen.

Macht es einen Unterschied, ob man die beiden Weibel Mauerkästen für Zu- und Abluft nebeneinander oder an zwei unterschiedlichen Stellen im Raum befestigt? Und welchen Unterdruckwächter kannst Du empfehlen?

VG

Andrea
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.232
Wohnort
Barsinghausen
AW: Problem Deckenabzug

Zwischen den Mauerkästen sollte schon genügend Abstand sein, sonst kommen die Kochdüfte über die Zuluft wieder in die Küche. Ideal sind zwei unterschiedliche Außenwände.
 
mozart

mozart

Spezialist
Beiträge
2.389
Wohnort
Wiesbaden
AW: Problem Deckenabzug

Hallo Andrea,

ein Vorschlag für den Zuluftkasten:

Wenn Ihr den Hochschrankbereich mit einem Edelstahllamellen-Sockel ausführt (wie bei der B1 von Bulthaup , macht bei den vielen zu lüftenden Einbaugeräten ohnehin Sinn und sieht hervorragend aus), könnt Ihr die Zuluft besonders großflächig und dadurch mit geringer Strömungsgeschwindigkeit ausführen. Das führt zu weniger kaltem Zug in der Küche. Die Position ist optimal-sie ermöglicht eine Strömung zur Deckenhaube , auf deren "Weg" die Kochinsel liegt. Außerdem kommt so kaum Kneuluft in den Küchenbereich, in dem man sich bevorzugt aufhält, also zwischen Insel und Wandzeile mit Spüle.
Den Zuluft-kasten würde ich deshalb im Sockelbereich hinter den Hochschränken einbauen.

Habt Ihr alternativ mal über Umluft mit Plasmanorm-Filter nachgedacht?
Wenn die Möglichkeit besteht, die Decke für die Motor/Filterbauhöhe mitzunutzen, kommt man so auf eine Minimalhöhe von unter 17cm für die gesamte Abhängung.
Die Filterung funktioniert sehr gut, der Aufwand ist insgesamt deutlich geringer.

Grüße,
Jens
 

Alischa06

Mitglied
Beiträge
61
AW: Problem Deckenabzug

Hallo Jens,

Mensch, Du bist super! Die Zuluftöffnung im Sockel ist die perfekte Idee, vor allem, weil wir in dem Bereich überall Fußbodenheizung haben, und damit die Luft ein bißchen erwärmt wird.

Allerdings bräuchten wir dazu noch genauere Angaben, wie das funktioniert. Geht das mit dem Weibel Mauerkasten? Oder nimmt man dafür etwas anderes? Muss dort Strom hinverlegt werden?

Umluft haben wir schon mal überlegt. Wäre natürlich einfacher, jedoch ist ja wohl Abluft einfach besser. Und vor allem auch leiser. Und wenns einmal gemacht ist...
Oder würdest Du uns tatsächlich zu Umluft raten?

Viele Grüße

Andrea
 

Alischa06

Mitglied
Beiträge
61
AW: Problem Deckenabzug

Jetzt ist mir noch was eingefallen: Ich meine mal gelesen zu haben, dass Umluft beim Gaskochfeld nicht empfohlen wird, oder?!
 
mozart

mozart

Spezialist
Beiträge
2.389
Wohnort
Wiesbaden
AW: Problem Deckenabzug

Hallo Andrea,
der Weibelkasten hat 6m Kabel vom Steuergerät zum eigentlichen Mauerdurchgang. Man benötigt nur ein Unterputz-Kabel vom Deckenbereich (wo die Haube, bzw. der Motor sitzt) zu der Stelle, wo später das Steuergerät platziert wird.
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.weibel-mauerkasten.de%2Fdata%2Fmedia%2Fservice%2Fpicture600x450_lieferumfang.jpg&hash=4b107734d470de9707e1c4c97737ea6a

Ich würde im Hochschrankbereich ein kleines Fach für Steuergerät und Netzteil vorsehen, dann sind diese gut erreichbar.
Den Zulieferer der B1-Lamellensockel habe ich mal gegoogelt, leider nicht gespeichert. Aber das kriegt man wieder heraus.
Grüße,
Jens

Grüße,
Jens
 
Cooki

Cooki

Team
Beiträge
8.691
Wohnort
3....
AW: Problem Deckenabzug

Wenn möglich, würde ich einen Zuluftmauerkasten immer im Deckenbereich einsetzen.

Die warme Luft, welche von der Haube nicht erfasst wurde, steigt immer nach oben. Die zugeführte kalte Luft drückt diese wieder Richtung Haubenhöhe.

Bei Zuluft im Sockelbereich kriegst Du schnell kalte Füße.

Zudem ist beim Einsatz eines Zuluftmauerkastens ein Unterdruckwächter nicht von Nöten, oder auch überflüssig.
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Problem Deckenabzug

Cooki - in dem Fall käme aber die Zuluft von der Inselrückseite .. also nix mit kalten Füssen *foehn* :cool:
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.232
Wohnort
Barsinghausen
AW: Problem Deckenabzug

Ob ein Unterdruckwächter notwendig ist oder nicht, entscheidet einzig und allein der Herr Bezirksschornsteinfegermeister. Und da wird meist nach gut dünken entschieden und nicht nach den Regeln der Strömungsmechanik.
 
Karl_Napp

Karl_Napp

Mitglied
Beiträge
495
Wohnort
Rheinhessen
AW: Problem Deckenabzug

Ich muß jetzt mal was (dummes) fragen:

Bei offener Feuerstelle im Raum mit der DAH muß ja wohl der Herr Bezirksschornssteinfegermeister mit einbezogen werden.

Was passiert, wenn ich das nicht mache?
Kommt dann die Polizei oder was?
Verliere ich den Versicherungsschutz? Welche Verischerung?

Was passiert, wenn ich nicht das ausführe, was der Schornsteinfeger wünscht?

Was kann man machen, wenn der Schornsteinfeger nach Pi mal Daumen was wünscht, was aber vielleicht fachlich gesehen gar nicht notwendig ist? Oder altmodisch (Stichwort Fensterschalter)

Ich möchte mich nicht mit dem Herrn Bezirkschornsteinfegermeister anlegen und ihm auch nicht seine Fachkompetenz absprechen, aber man liest hier immer wieder von Willkür etc.

Danke und Grüße
Michel
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.232
Wohnort
Barsinghausen
AW: Problem Deckenabzug

Wenn Du die Auflagen des Herrn Bezirksschornsteinfegermeisters nicht erfüllt, kann er zum einen die Anlage still legen (Feuerstelle und Haube) und zum anderen ein Bußgeld erwirken.

Für Streitfälle gibt es Gutachter und Gerichte.

Die meisten Herren dieses Gewerbes sind jedoch recht umgänglich, wenn man sie vorher fragt.
 
jemo_kuechen

jemo_kuechen

Spezialist
Beiträge
2.719
Wohnort
50126 BERGHEIM
AW: Problem Deckenabzug

Der Schornsteinfeger sitzt am längeren Hebel. Das hat nicht unbedingt mit Willkür zu tun, sondern zum einen macht er seinen Job und zum anderen geht es hier um Menschenleben. Es gibt ja genügend Möglichkeiten die Auflagen zu erfüllen.
 
Cooki

Cooki

Team
Beiträge
8.691
Wohnort
3....
AW: Problem Deckenabzug

Michel, wenn Du an der Kompetenz Deines Schornsteinfegers zweifelst, kann Du Dir ja noch einen weiteren zur Meinungsbildung ins Haus holen, da Du ja nicht mehr auf den Bezirksschornsteinfeger angewiesen bist.
 

Mitglieder online

  • Tichu78
  • TomiTom
  • Snow
  • XLII
  • Conny
  • moebelprofis
  • olafdruemmer
  • thermoman
  • Captain Obvious
  • mozart
  • elnino
  • angeliter
  • Rebecca83
  • Lisa90
  • johnnyger
  • Shania
  • Michael
  • ClaudiaM

Neff Spezial

Blum Zonenplaner