Warten Planung für Küche (9,95qm) im EFH-Neubau

Nina86

Mitglied
Beiträge
20
Hallo :-)

Ich sitze aktuell an der Planung unserer Küche & bin sehr froh dieses Forum gefunden zu haben. Vielen lieben Dank schonmal für all die Tips & Infos die ich hier schon gefunden habe.
Das Haus befindet sich noch in der Planung, d.h. der Bauantrag ist gerade gestellt & wir haben noch nicht bemustert (Fertighaus) - daher noch die freie Planung sämtlicher Anschlüsse möglich.

Nachdem ich es mit dem Alno-Programm versucht habe & gescheitert bin, habe ich meine Planung mit innoplus erstellt.
Ich würde mich über Kritik sehr freuen.
Die Auszüge hatte ich z.T. gern im 1-1-2-2-System. MUPL fände ich sehr praktisch.
Die Schiebetüre wird entweder in die Wand eingebaut, oder auf Seite des Esszimmers angebracht.
Leider bin ich sehr unbegabt, was die detailgetreue Planung angeht :(

Viele Grüße
Nina86

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder?: 1
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 163, 182
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): noch variabel
Fensterhöhe (in cm): 125, breit 115
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60, falls möglich 90
Spülenform: 1,5 Becken mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
90
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Messerblock, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Wasserkocher, Toaster, Allesschneider (z. B. in Schublade), Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Speisekammer, Hauswirtschaftsraum
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche. Nach Hausbau aber verstärkt – z.B. Backen.
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: - es kochen 1-2 Personen
- es wird für 3 Personen / bei Familienfeiern für bis zu 15 Personen gekocht/gebacken

Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: - wenig Stauraum
- Eckspüle
- Spülbecken aus Edelstahl (bei sehr kalkhaltigem Wasser)
- zu wenig Arbeitsfläche
- nur 4 Auszüge/Schubfächer



NEUE Küche:
viele Auszüge, MUPL, praktische Funktionalität, strapazierfähiges Spülbecken, Arbeitsfläche

Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Neff
Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
7.455
Wohnort
Schorndorf
hallöle Nina, und erst ein mal ganz herzlich :welcome: hier.
Tolle Threaderöffnung, soweit alles drin was unsere Planungsfeen so brauchen*top*.

Da immer viel los ist im Planungsboard bitte nicht ungeduldig werden.

Bis dahin viel Spass hier und viel nützlichen Input wünscht
Samy
 
Beiträge
6.854
Hallo Nina,

was mir bei dem Hausgrundriss aufgefallen ist:
Das Küchenfenster von 125 cm ist doch sehr schmal. Das geht ja noch was für den Fensterrahmen ab und dann bleiben ja mal so 1 m Fensterfront.
Das würde ich nochmals überdenken......
 

Mela

Premium
Beiträge
7.712
@Nina86,

soll es sich um eine offene Küche handeln? Ein quadratischer Grundriss ist schwer zu möblieren. Wie du aus dem Grundriss ersehen kannst, befindet sich in der Mitte ein großer Leerraum. Inwieweit ist der Grundriss änderbar? Die Postion der Speisekammer finde ich ungünstig und mich stören bei modernen Häusern die abgeschrägte Ecke.
 

Nina86

Mitglied
Beiträge
20
@Schreinersam
Danke für das herzliche Willkommen :-)

@Magnolia
Mmh, das stimmt. Darf ich denn die Fenstermaße nach dem genehmigten Bauantrag noch ändern?

@Mela
Nein, wir möchten keine komplett offene Küche.
Zwischen Küche & Essbereich wird eine Schiebetüre eingebaut.
Der Grundriss ist nicht mehr änderbar. Wir haben lange daran gesessen & für unsere Vorstellungen ist er optimal.
 
Beiträge
6.854
Das kann ich dir leider nicht beantworten.
Wenn es zu ändern geht, würde ich aber gleich einige Fenster mehr ändern.
Für mich wäre das Gesamtpaket zu dunkel. Die Fensterrahmen sind bei neuen Fenstern doch relativ breit.

Natürlich auch auf Stellfläche / Wände achten, damit alles gut hinpasst.


Was für ein Fenster kommt denn an der Podesttreppe hin ? Bodentief einflüglig ?

Außerdem würde ich versuchen, dass die Türe zum Wohn-/Essbereich von der Diele aus eine doppelte Glastüre bekommt. 1. mal wegen Licht und 2. wegen der Optik und 3. ist es immer praktisch dort einen breiten Durchgang zu haben, da man größere / breitere Dinge reintragen muss.

Süden ist Planungen ?

PS: Ich weiß, mein Beitrag ist jetzt nicht so prickelnd, falls nichts mehr zu ändern geht, aber so ein Haus bewohnt man ja für lange Zeit oder gar für immer, da möchte man sich später bei wichtigen Dingen nicht allzu arg ärgern "ach hätte ich doch nur".
 

Nina86

Mitglied
Beiträge
20
Dein Beitrag ist sehr hilfreich. Kein Problem! Wer Fragen stellt muss mit "unbequemen" Antworten rechnen :-)
Die Türen sind beide aus Glas geplant.

Das Fenster bei der Podesttreppe ist nicht bodentief. Es ist ein Kniestockfenster - ursprünglich war vom Architekten an dieser Stelle gar keines vorgesehen. Habe es quasi in letzter Sekunde vor dem Bauantrag noch einplanen lassen.

Danke für den Tip mit der doppelten Glastüre. Habe es mal notiert.
Viele Änderungen sind bei der Bemusterung noch möglich :-)
 

Anett

Mitglied
Beiträge
231
Braucht ihr die Schiebetür unbedingt? Der Weg von der Küche ins Wohn-/Esszimmer ist nicht so viel weiter. Dann hättest du 2 geschlossene Wände und man könnte mehr draus machen. Ich könnte mir dann so was ähnliches mit einer Halbinsel wie in meiner Küche vorstellen. Klick dich doch mal durch die Bilder, unser Raum ist ca. 3,40m x 3,50m und hat noch sogar eine 2. Tür. Dann wäre aber der Freiraum in der Mitte besser genutzt und wir lieben es in der Küche zu essen.
 

kloni

Mitglied
Beiträge
1.933
Das Fenster ändern wird auf jedenfall Kosten verursachen wegen der neu zu erstellenden Wärmeschutzberechnungen. In wie weit ihr bezüglich Bauamt noch an den Fenstern schrauben könnt solltet ihr direkt bei demjenigen Anfragen der euren Antrag bearbeitet hat.
Habt ihr eventuell Ansichten von dem Haus zur Hand?

Hat es einen spezielle Grund das die Küchentür so mittig auf der Wand positioniert ist? Wär doch besser wenn sie direkt an die Küchenzeile anschließen würde dann hätte man mehr Stellfläche und könnte in der Hochschrankwand noch einen Schrank mehr unterbringen. Eventuell an dieser Seite auch über eine Schiebetür nachdenken.
 

Mela

Premium
Beiträge
7.712
Hat etwas gedauert mit einer Planung, und ich muss dir ein Kompliment machen, denn viel anderes als in deiner Planung ist leider nicht möglich.

Die genauen Positionen des Fensters und der Türen sind aus dem Grundriss leider nicht ersichtlich.
Eine hochgesetzte GSM ist nur möglich, wenn der Abstand des Fensters zu planunteren Wand mindestens 67,5 cm beträgt.


Möchtest du wirklich:
Einbaumikrowelle
DCG und ich gehe auch von einem BO aus.
Habe ich dir so geplant, jedoch würde ich einen BO mit Pyprolyse und integrierter Mikrowelle und einen DGC empfehlen.

Ich habe dir die US in Übertiefe geplant, damit du ausreichend Stauraum hast und auf OS verzichtet.
Den MPL stelle ich mir so vor:
oben 2x 40er Auszug und untendrunter 80er Auszug. Kann der Alno nicht und ich finde momentan das Foto nicht.
 

Anhänge

Nina86

Mitglied
Beiträge
20
@Mela
Danke für deine Mühe!!! :-)
Wegen der genauen Positionen von Fenster und Türen werde ich heute Abend nochmal mit dem "Bauherren" zusammen schauen. Heute kamen die Unterlagen vom Architekten
für den Bauantrag.

BO mit Pyprolyse und integrierter Mikrowelle
Erwischt ;D :-[
Völlige Ahnungslosigkeit meinerseits was das genau ist. Da werde ich mal nachlesen müssen.

Wegen der MUPL habe ich eben im Forum mal geschaut. Eine Userin hat irgendwo ein Bild in ihrer Galerie, wo es dargestellt ist.

Welche Tiefe hat denn die "Übertiefe"?
Was spricht für dich gegen die Oberschränke?
Im Alnoplaner wirkt die Küche viel kleiner. Interessant mal einen Vergleich 2er Planer zu haben.

Vielen lieben Dank nochmal!!
 

kloni

Mitglied
Beiträge
1.933
Der Backofen hat "nur" Dampfstoßfunktion, wenn dir echtes Dampfgaren wichtig ist müsstest du auf Pyrolyse verzichten, das verträgt sich nicht.
Deine Variante mit Dampfstoßfunktion und Pyrolyse gibts bei Bosch und Siemens auch mit Mikrowelle, keine Ahnung obs die Variante auch bei Neff gibt.
 

Nina86

Mitglied
Beiträge
20
Danke Sandra :-)
Muss mich da noch richtig einlesen.
Bisher stand immer das Haus als Ganzes im Vordergrund.
 

Mela

Premium
Beiträge
7.712
@Nina86,

die Übertiefe beim Alno beträgt 75 cm, es gibt sie aber auch bei anderen Anbietern ab 68 cm.

Ich habe einen DGC und möchte nicht mehr darauf verzichten. Gemüse, Fisch und Kartoffeln schmecken viel besser. Am Sonntag habe ich , z.B. eine Braten mit Intervalldampf zubereitet und er war ebenfalls richtig gut und nicht trocken obwohl es ein mageres Fleisch war. Die Funktion "regenerieren" ist einfach nur genial und ich finde sie ist ein adäquater Ersatz für die Mikorwelle. Die gewärmten Gerichte schmecken wie frisch gekocht.

Und hier das Beispiel-Bild mit dem geteilten US, allerdings musst du ihn dir ohne Spüle vorstellen.
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fbilder.kuechen-forum.de%2Foriginal%2Fc8%2Fc1%2Fab%2FKuche-3-50-1417030893.jpg&hash=b696291a27e39a59d933f8683dc1690a


Links neben der Spüle ist der MUPL .
 

Nina86

Mitglied
Beiträge
20
Ich habe länger nichts mehr von mir hören lassen.

Wünsche erstmal noch ein Frohes neues Jahr :-)

Am Dienstag haben wir einen Termin in unserem favorisierten Küchenstudio.
Freue mich schon sehr darauf & bin mal auf deren Ideen gespannt.
Melde mich dann an dieser Stelle wieder bei euch.

Aktuell beschäftige ich mich hauptsächlich mit den E-Geräten.
 

Nina86

Mitglied
Beiträge
20
Wir waren nun im Küchenstudio. Der Entwurf gefällt mir schon ganz gut, allerdings brauche ich bitte eure ehrlichen Meinungen dazu.
Es wird eine Nobilia mit matten Fronten (Lacer, Premiumweiß).
Die Spüle wird aus Keramik, da wir kein Edelstahl möchten.

Bevor wir zum Termin gefahren sind, haben wir zuhause nochmal unsere Vorstellungen besprochen. Daraufhin kam es zum Entschluss, dass es doch eine offene Küche wird (wie von @Anett vorgeschlagen).

Wir haben 2 Diskussionspunkte:

1)
Laut der bisherigen Planung ist ein Rondell eingebaut statt einer toten Ecke.
Hier ist der große Streitpunkt zwischen meinem Freund und mir.
Er: unbedingt Rondell, ich: tote Ecke, statt dessen Auszüge breiter
Was meint ihr? Gibt die Größe der Küche das her?

2)
Die Oberschränke.
Würdet ihr die schmalen favorisieren (so wie im Plan), oder doch eher die höheren?
Wir haben ziemlich viele Gläser....


E-Geräte werden es folgende:
Kühlschrank:
http://www.neff.de/produkte//k%C3%BChlschr%C3%A4nke/integrierbarer-k%C3%BChlschrank/KI1413D40.html
Dampfgarer:
http://www.neff.de/produkte//dampfgarer/dampfgarer/C17DR02N0.html
Backofen:
Neff B57CS22N0']http://www.neff.de/produkte//herde-backöfen/backöfen/B57CS22N0.html

Dunstabzug & Kochfeld:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Geschirrspüler:
http://www.neff.de/produkte//geschirrsp%C3%BCler/vollintegrierbarer-geschirrsp%C3%BCler/S51N69X9EU.html

oder
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Über Kritik & Vorschläge sind wir sehr dankbar.
 

Anhänge

Beiträge
6.854
Hallo Nina,

1.) das Kochfeld wäre mir zu nah am Rand.
2.) die eingebaute Mikrowelle wäre eh viel zu hoch
3.) MUPL ist nicht gewünscht ?
4.) statt einem Rondell gibt es bessere Lösungen mit einer anderen Aufteilung
5.) diese Aufsatzschränke wären generell nicht mein Ding.
Ist aus der Position auch schlecht zu bedienen und sicherlich wegen der Breite und der Postion zum Öffnen noch anfälliger, da kein gleichmäßiges Aufziehen möglich ist. Oder ist der elektrisch ?

5.) ehrlich gesagt gefällt mir die ganze Küche noch nicht


Neeee, das ist meiner Meinung nach noch nicht der große Wurf gewesen ........
 

Nina86

Mitglied
Beiträge
20
Danke @Magnolia :-)

1)
Diesen Aspekt habe ich noch gar nicht betrachtet. Stimmt, es ist wirklich nah am Rand.

2)
Die eingebaute Mikrowelle ist ein Dampfgarer. Das ist für uns ok so mit der Position.

3)
MUPL war gewünscht. Im Studio hat sie uns dann eine andere Variante gezeigt, die uns auch gefallen hat (Nobilia Separato-K 60). Daher passt das so.

4)
Welche Lösungen wären denn besser?

5)
Nein, sie sind nicht elektrisch.


Wie würdest du es besser finden?
 

Ähnliche Beiträge

Oben