1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Unbeendet Offene Küche in RMH-Neubau-- freue mich über Tipps!

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Daisy987, 12. Sep. 2014.

  1. Daisy987

    Daisy987 Mitglied

    Seit:
    12. Sep. 2014
    Beiträge:
    21

    Thema: Offene Küche in RMH-Neubau-- freue mich über Tipps! - 303292 -  von Daisy987 - Grundriss.JPG Thema: Offene Küche in RMH-Neubau-- freue mich über Tipps! - 303292 -  von Daisy987 - Vollbild Daisy987.JPG Thema: Offene Küche in RMH-Neubau-- freue mich über Tipps! - 303292 -  von Daisy987 - Vollbild Daisy987_2.JPG Hallo,
    Wir bauen ein Reihen-Mittelhaus mit offener Küche zum Wohn/Essbereich. Der Küchenbereich (gefliest) ist 2.48x 3.50 gross (bzw. klein...)

    Ich habe mir schon ein paar Gedanken gemacht-- mir ist die optische Abtrennung zum Wohn/Essbereich wichtig, deswegen habe ich dort eine Reihe Unterschränke plaziert. Da mein Mann 20 cm grösser ist als ich, sind diese Schränke 20 cm höher als die anderen-- das wäre dann seine Arbeitsfläche. Zusätzlich kann man dann Spüle etc. vom Wohnbereich aus nicht so genau sehen.

    Unsicher bin ich mir mit den Abschlussregalen-- habe das eigentlich für eine gute Idee gehalten, um die Küche in den Wohnbereich optisch zu "integrieren": Nun habe ich aber gelesen, dass diese auch noch recht teuer sind. (?).

    Ist die Durchgangsfläche, um in die Küche rein zu laufen, überhaupt breit genug dafür?

    Und wo würde ich am besten den MUPL einbauen, wenn ich das mache (muss mich noch mal über Vor- und Nachteile informieren) ?

    Sind die Schränke sinnvoll eingeteilt? (Der eine hohe Unterschrank soll in Richtung Esstisch geöffnet werden, da sollen Untersetzer usw rein)

    Mit Farben sind wir noch nicht entschieden, die Griffe sollen so unauffällige Griffleisten werden (habe ich im Alnoplaner nicht gefunden)
    Ich freue mich sehr über Tipps und Hinweise!

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 4
    Davon Kinder?: 2
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 172 und 192
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 110
    Fensterhöhe (in cm): unbekannt
    Raumhöhe in cm: 250
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Nein
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Ceran (herkömmlich)
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60
    Spülenform: 1,5 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
    Küchenstil: Klassisch
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?:
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
    Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 1,80x 1m
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
    86 und 106cm
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster, Brotbehälter
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Staubsauger/Wischer etc., Bügelbrett, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: auch gemeinsam
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Alte Küche ist in Ordnung, für den Neubau benötigen wir eine neue!
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altglas, Altpapier, Bio/Restmüll ungetrennt, Gelber Sack Müll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Nobilia
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
    Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 12. Sep. 2014
  2. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.196
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    :welcome: im Forum.
    Der Grundriß wäre gedreht ganz gut, dann kann man es besser lesen.

    Wie du schon richtig erkannt hast, sind Abschlußregale relativ teuer. Nebenbei haben sie noch den Nachteil, dass man sie öfter abstauben muss...
     
  3. Daisy987

    Daisy987 Mitglied

    Seit:
    12. Sep. 2014
    Beiträge:
    21
    Hallo,
    ich habe den umgedrehten Grundriss nun angehängt! Der andere Grundriss entsprach mehr dem Alno-Planer, aber stimmt, man kann darauf nichts lesen.

    Leider schnd affe ich es nicht, die Alno_Pläne als .jpeg zu speichern....hoffe, es geht auch so!

    Viele Grüsse
     

    Anhänge:

  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    86 cm Arbeitshöhe für dich? Hast du das mal überprüft?
    ARBEITSHÖHE ermitteln
    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
    - Höhe Beckenknochen messen
    - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
    Ausführlicher in
    Optimale Arbeitshöhen beschrieben.

    Ansichten vom Alnogrundriss kann man mit dem Windows Sniping Tool machen. Generell halt mit Screenshots.

    Günstig ist auch immer ein Gesamtgrundriss, möglichst realistisch eingezeichnet die geplante Möblierung von Ess/Wohnbereich, damit man die Schnittstellen besser beurteilen kann.

    Es wäre insgesamt günstiger, wenn die Spüle die Schnittstelle zwischen niedriger und hoher Arbeitsfläche ist. Denn beim Vorbereiten braucht man ja auch immer mal Wasser. Das ist jetzt für deinen Mann sehr ungünstig gelegen.

    Staubsauger etc. läßt sich wohl nicht woanders unterbringen? Z. B. in einem Schrank im Treppenauge?
     
  5. AndreaKüche

    AndreaKüche Mitglied

    Seit:
    12. Jan. 2014
    Beiträge:
    49
    Hallo,

    willkommen im Forum! Ich habe auch ein paar Anmerkungen.

    Willst Du wirklich einen teuren Küchenschrank dafür 'opfern', dort Staubsauger und Wischutensilien unterzustellen...? Ich kenne wirklich keine Küche, in der das jemand macht. Vor allem durch die womöglich dann feuchten Lappen 'leidet' der Schrank auf Dauer. Es muffelt ständig womöglich so vor sich hin... Ihr habt doch einen Keller, oder? Warum die Dinge nicht dort lagern?

    Die offene Regale wirken ganz schnell als Staub- und Kramsammler. Was hast Du geplant, dort hineinzustellen? Bedenke, dass in einer lebenden Küche :-) alles schnell dreckig wird.

    86 cm als Arbeitshöhe ist bestimmt zu niedrig. Ich bin 'nur' 1,62 und arbeite immer schon an Küchen mit 92'er Höhe. Der Mann (1,85) kommt auch damit prima zurecht. Das solltet Ihr unbedingt in Küchenstudios überprüfen.

    Willst Du bei einer neuen Küchen nicht den Backofen doch vielleicht halbhoch setzen? Das ist so was von komfortabel... Was ist mit einem Induktionskochfeld? Kennst Du die Vorteile genau? Du hast geschrieben, Du möchtest das Standard-Kochfeld in 60 cm Breite. Wenn Du z.B. ein 80'er Kochfeld nimmst, hast Du 5 statt 4 Topfstellen (was oft bei umfangreichem Kochen am Wochenende zumindest bei uns auch komplett genutzt wird).

    Auf Deinen Arbeitsflächen stehen immer (?) Toaster, Brotdose, Wasserkocher, Kaffeemaschine und auch Mikrowelle (sehe ich bei Deinem Plan in der Ecke)? Brotschneidemaschine - habt Ihr die auch? Da Eure Küche ja offen zum Wohnzimmer ist, ist es vielleicht schöner und wirkt 'aufgeräumter' einige Geräte verstaut zu haben. Die Mikrowelle könntest Du entweder als integriertes Gerät im Schrank nehmen oder hinter einer Klappe verstecken. Ich habe eine Brot-Schublade (s. Bild.) für Tupperbrotdose, Toaster und Schneidemaschine. Das habe ich vorher genau ausgemessen, dass das bloß auch passt.

    So, das war meine Anmerkungen.

    LG

    Andrea
     

    Anhänge:

  6. Daisy987

    Daisy987 Mitglied

    Seit:
    12. Sep. 2014
    Beiträge:
    21
    Liebe Kerstin, liebe Andrea,

    Vielen Dank für Eure Anmerkungen!
    Die Höhen der Arbeitsflächen überprüfen wir dann wohl mal wirklich im Küchenstudio!

    Ich fürchte, die Spüle bekomme ich nicht an die Schnittstelle, der Herd kann ja nicht unters Fenster-- und Herd und Spüle direkt nebeneineinander kommt mir auch nicht ideal vor. Das muss dann irgendwie so gehen für meinen Mann.

    Über die Sache mit dem Besenschrank denke ich auch nach. Den Staubsauger kann ich in den Keller stellen, aber Besen, Wischer und Bügelbrett müssen irgendwo hin! Die Sachen möchte ich nicht immer die Kellertreppe hoch tragen. Und ich finde keinen geeigneten anderen Platz im EG, das Treppenauge ist direkt am Esstisch. Da ist ein Besenschrank nicht so schön, glaube ich.
    Und wo sollen in der Küche die Tabletts hin?
    Momentan liegen die bei uns auf einem Hochschrank, aber unsere jetzige Küche ist nicht offen. Sieht halt nicht gerade ordentlich aus....
    Gut, die nassen Lappen müssen wohl wirklich in den Keller:-))

    Der Hauptgrund für den Ceran-Herd sind die Kosten-- bei einem Induktionsherd muss ich ja auch alle meine Töpfe und Pfannen ersetzen. Bei unserem Budget von bis zu 10 000€ haut das doch sehr rein... Aber die 80 cm werde ich mal überlegen.

    Da ich viele Unterschränke habe, wollte ich nur das Nötigste in Hochschränken, deswegen der tiefe Backofen. Den nutze ich ja auch nicht jeden Tag. Und leider gibt es diese Extra- Mikrowellen-Klappen nur in Hochschränken und nicht in Oberschränken.
    Die Einbau-Mikrowelle in einem Oberschrank finde ich nicht so schön, und ausserdem ist sie auch recht kostspielig. In der Ecke sieht man sie vom Wohnbereich aus kaum, glaube ich.

    Die Idee mit der Toaster-Schublade ist toll, das ist auf jeden Fall eine gute Option!
    Oder/und ich stelle was auf die Regalbretter, die ich neben den Fenstern einbauen möchte. Die sind durch den Kühlschrank auch etwas "versteckt".

    In die offenen Regale sollten evtl Bücher und Bilder. Eigentlich sind sie als Stauraum unnötig, ich dacht halt, für die Optik... Aber wenn ich da auch nur am Wischen bin, verlieren sie allmählich ihren Reiz!

    Kerstin, ich versuch's mal mit dem Sniping Tool. Habe momentan kein WORD, (nur openOffice), deswegen klappen die Screenshots nicht.

    Aber einen Gesamtgrundriss mit geplanten Möbeln habe ich mal angehängt.

    Viele Grüße,
    Dagmar
     

    Anhänge:

  7. AndreaKüche

    AndreaKüche Mitglied

    Seit:
    12. Jan. 2014
    Beiträge:
    49
    Hallo Dagmar,

    schön, dass Du Dich gemeldet hast!

    Bist Du Dir sicher, dass Deine Töpfe NICHT induktionstauglich sind? Halte mal einen Magneten an den Topfboden. Induktion bringt so viel Erleichterung, dass ich für ein paar Töpfe echt nicht drauf verzichten wollen würde (zumal wenn Ihr baut und sowieso viel Geld auf den Kopp haut ;-) *scherz*). Nee, aber im Ernst - ich koche seit einem halben Jahr mit Induktion und liebe es. Genaues Dosieren der Hitze. Aus = Aus und An = An. Nichts kann groß anbrennen...

    Ich habe eben gesehen, dass Ihr das Sofa mitten ins Wohnzimmer stellen wollte. Seid Ihr Euch sicher? Wir haben auch so ein ähnliches Reihenhaus und das Sofa bewusst in die Ecke hinter dem Treppenhaus gestellt. So hat man freien Durchblick durch den Raum, was alles großzügiger erscheinen lässt.

    Kerstin ;-) bastelt Dir bestimmt noch mal eine Lösung für Backofen und Mikrowelle im Hochschrank. Überleg' Dir das gut... Eventuell verzichtest Du auf die Abtrennung zum Wohnzimmer durch diese Art Tresen? Ja, ich weiß... man startet mit so ganz bestimmten Vorstellungen und glaubt, dies und nicht anders... Wenn Du auf Deinen Besenschrank verzichtest, hast Du den zweiten Hochschrank für Backofen und Mikrowelle...

    Welche Küche von Nobilia (nur Nobilia??) gefällt Euch denn, was ist denn Dein/Euer Stil?

    Mein Bügelbrett steht im Schlafzimmer zwischen Schrank und Außenwand oder wahlweise im HWR-Raum. Meine Putzsachen stehen unter der Treppe (geschlossener Abstellraum, wir haben kein Keller *spinnenphobisch* ;-).

    VG

    Andrea
     
  8. Daisy987

    Daisy987 Mitglied

    Seit:
    12. Sep. 2014
    Beiträge:
    21
    Liebe Andrea,

    mit den Töpfen bin ich ganz sicher-- das schöne Fissler-Set wurde mir von meiner Schwester vererbt, weil sie auf Induktion umgestiegen ist....

    Und da wir schon so viel Geld für den Bau rausschmeissen, müssen wir uns ans Budget halten-- die Küche läuft ja leider nicht über den Baukredit:-))

    Aber wenn ich das alles so verhandeln kann, dass noch etwas finanzieller Spielraum bleibt, dann ist Induktion das erste, was dazu kommt!
    Das mit dem Sofa sagt mein Mann auch. Dann stellen wir es halt in die andere Ecke, bin nun auch überzeugt.

    Den "Tresen" will ich unbedingt, ich finde diese optische Abtrennung einfach schöner. Ist ja eher Anrichte als Tresen, ich stelle mir das auch ganz praktisch vor.

    Von den Abschlussregalen verabschiede ich mich nach etwas Stöbern in diesem Forum, ich muss mal eine neue Planung im Alno-Planer machen. Versuche ich gleich mal!

    An Nobilia dachte ich, weil es eine grosse Auswahl gibt, und es einigermassen günstig scheint. Die Qualität soll ja auch in Ordnung sein.
    Ich habe nun aber gemessen, dass ich ca 91 cm AP-Höhe brauche, und das soll ja bei Nobilia nicht ganz optimal sein. Da muss ich mich noch mal schlau machen.

    Tja, da ich im Wohnraum bügeln werde, muss das Ding irgendwo hin. Vom Besenschrank habe ich mich also noch nicht verabschiedet....

    Mit Fronten usw sind wir uns noch nicht ganz einig, wir haben ja noch nicht mal die Fliesenfarbe sicher...
    Es wird eher klassisch, nicht zu modern. Also kein Hochglanz. Aber so Griffleisten hätte ich gerne, finde ich schöner als normale Griffe. Und geschlossene Oberschränke, das sieht ordentlicher aus.

    Vielr Grüsse,
    Dagmar

    P.S: Spinnen haben wir zur Zeit sogar in der Wohnung im 1. Stock...brrr....
     
  9. Daisy987

    Daisy987 Mitglied

    Seit:
    12. Sep. 2014
    Beiträge:
    21
    Thema: Offene Küche in RMH-Neubau-- freue mich über Tipps! - 303481 -  von Daisy987 - Version 2._1.JPG Thema: Offene Küche in RMH-Neubau-- freue mich über Tipps! - 303481 -  von Daisy987 - Version 2._2.JPG Thema: Offene Küche in RMH-Neubau-- freue mich über Tipps! - 303481 -  von Daisy987 - Version 2._3.JPG

    So, jetzt habe ich das noch einmal überarbeitet und die Abschlussregale rausgeschmissen. Muss aber zugeben, dass die nackten Regalseiten vom Essbereich aus nicht so gut aussehen, aber es geht wohl nicht anders.

    Von der Einteilung her habe ich nun von links aus:
    Hochschränke: Besenschrank, Kühlschrank. Dann als Unterschränke: tote Ecke, Blende, Spüma, Spülenunterschrank, tote Ecke, 40 er (als MUPL?), noch ein 40er, Herd/ Ofen, 80er, Ecke: 60er mit Tür zum Essbereich, dann 90er mit Auszügen in die Küche rein.
    Oben ab Kühlschrank: Regalbretter in der Ecke, Fenster, Oberschränke mit Drehtüren und auch Oberschrank an Dunstanzugshaube.

    Ist das so sinnvoll?

    Danke im Voraus!

    LG Dagmar
     

    Anhänge:

  10. AndreaKüche

    AndreaKüche Mitglied

    Seit:
    12. Jan. 2014
    Beiträge:
    49
    Sehe ich das richtig, dass das Fenster der Küche so breit ist, dass die Hochschränke quasi einen Teil vom Fenster verdecken? Planlinksoben steht '0,2' - d.h., vom Fenster bis zur Wand sind 20 cm? Dann verdeckt der Hochschrank ganze 40 cm Fenster...?

    Ich finde das unglücklich...
     
  11. Daisy987

    Daisy987 Mitglied

    Seit:
    12. Sep. 2014
    Beiträge:
    21
    Hallo Andrea,
    Leider ja.
    Soll ich die ganze Küche vielleicht spiegelverkehrt planen?
    Auf der anderen Fensterseite sind es 35 cm Wand statt 20.
    hm..

    LG Dagmar
     
  12. AndreaKüche

    AndreaKüche Mitglied

    Seit:
    12. Jan. 2014
    Beiträge:
    49
    Im Grunde genommen kannst Du keinen Hochschrank vor das Fenster stellen. Das sieht gequetscht aus und irgendwie unglücklich... Echt schade in einem neuen Haus. Da kann man auch nichts mehr ändern an der Fenstergröße, nehme ich an? Was hat sich denn der Architekt dabei gedacht, keine Wand für Hochschränke zu planen *kopfschüttel*?

    Ich kann leider keinen Alnoplaner bedienen, den verweigert mein Mac. Aber ich würde wohl so anfangen, dass ich die Hochschränke (und echt, Du bleibst bei dem ollen Besenschrank... :(?) planlinks unten in der Küche ansetze würde (damit man vom Wohnzimmer nicht immer direkt auf die höchsten und wuchtigstens Schränke guckt) und dann von dort im U planen.

    Ich hoffe, jemand anderes hier im Forum hilft da noch. So sieht das jedenfalls noch nach nix aus.

    Das ist echt nicht einfach...
     
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    Ich würde da keine Halbinsel oder so setzen. Daher jetzt mal ein "schnödes U" ;-)

    Empfehlung wäre ein 6rasteriger Hersteller wie Schüller, wo man dann für den höheren Arbeitsbereich 7 Raster wählen kann. So habe ich es jetzt mal aufgebaut.
    6 Raster - was heißt das?

    Da planlinks das breitere Stück Wand neben dem Fenster ist, würde ich die Hochschränke planlinks stellen. Einmal reihum:
    • 60er Besenhochschrank
    • 60er Hochschrank für Backofen und Mikrowelle hinter Klappe
    • 60er Hochschrank für Kühlschrank
    • 100er Auszugsunterschrank im Raster 1-1-2-3
    • tote Ecke
    • 60er GSP, drüber eine Schublade, wenn ohne Aufpreis möglich, dann sogar bevorzugt eher einen Sockel unter die GSP, damit sie ein Raster hochkommt
    • 125er Eckspülenschrank ... in 7rasteriger Höhe .. hier wären z. B. 2 Becken ohne Abtropfe günstig. Abtropfen können Sachen auch mal in einem Becken und sind dann außer Sicht. Diese Höhe der Spüle ist auch für die kleinere Person durchaus angenehm. Hier können in entsprechenden Eimern Gelber Sack Müll, Altpapier, Altglas gesammelt werden.
    • Nach der Ecke dann in Normalhöhe weiter. 90er Auszugsunterschrank im Raster 1-1-2-2
    • 40er Schrank im Raster 2-2-2, oben ein kleiner Behälter für Bio/Restmüll als MUPL
    • 90er Auszugsunterschrank fürs Kocheld
    • 60er Auszugsunterschrank

    Den Tisch dann im Standard eher an der Wand angedockt, das schafft großzügige Verkehrsfläche beim Reinkommen in den Raum
     

    Anhänge:

  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    Andrea *patsch*
     
  15. AndreaKüche

    AndreaKüche Mitglied

    Seit:
    12. Jan. 2014
    Beiträge:
    49
    Super Kerstin :goodjob:

    So hat Dagmar enorm viel Platz gewonnen, da sie ja auch schrieb, dass alles im Küchenbereich an Geschirr untergebracht werden muss. Sogar ihren Besenschrank hast Du damit untergebracht. Wenn sie es jetzt nicht übertreibt, was die Möbel anbelangt, kann das mit dem Preis auch klappen.

    Es ist nur die Frage, ob sie die Kröte mit der fehlenden Abgrenzung/Tresen zum Wohnbereich schluckt. Aber alles unterbringen zu müssen, das ungünstige Fenster, der Besenschrank... sind alle Voraussetzungen, um auch Kröten zu schlucken sein müssen ;-). Ich finde es stimmig und modern.

    VG

    Andrea
     
  16. Daisy987

    Daisy987 Mitglied

    Seit:
    12. Sep. 2014
    Beiträge:
    21
    Wow, Kerstin-- das sieht toll aus. Bin echt beeindruckt. Ich fange auch an, über eine Verabschiedung von meinem Tresen nachzudenken, aber ich finde es als Abschluss zum Wohnraum noch immer schöner...
    Ich habe jetzt mal versucht, den Tresen in die neue Variante einzubauen.
    Bin mir nicht ganz sicher.
    Den Backofen habe ich wieder nach unten gesetzt, ein Hochschrank weniger ist evtl. heller, und wir benutzen ihn nur ca. 1 mal pro Woche.

    Die Idee, einen Vitrinenschrank, der zur Küche gehört, ins Treppenauge zu setzen, ist super, danke! Da geht ja noch einiges rein.

    Gibt es noch eine günstigere Alternative zu Schüller mit ähnlich viel Stauraum? Ich möchte gerne bei den 10 000€ bleiben, und Schüller ist ja doch recht teuer?
    Hier meine Tresten-Idee.
    Leider ist mir im Planer der Küchen- Fliesenboden abhanden gekommen....
    und ich finde die Griffleisten nicht. Ich meine so Leisten, die an die Kante der Schranktüren montiert werden und wenig sichtbar sind.

    Danke nochmal und im Voraus für Eure Hilfe!


    Thema: Offene Küche in RMH-Neubau-- freue mich über Tipps! - 303610 -  von Daisy987 - Daisy987_Plan_3.PNG Thema: Offene Küche in RMH-Neubau-- freue mich über Tipps! - 303610 -  von Daisy987 - Daisy987_PLan_3_1.JPG
     

    Anhänge:

  17. Gila2006

    Gila2006 Mitglied

    Seit:
    14. Mai 2013
    Beiträge:
    71
    Hallo,
    Überlege es dir gut, ob du unbedingt an dieser Miniinsel festhalten willst. Ich wollte zuerst auch unbedingt so eine Insel haben. (Wir haben fast denselben Grundriss, auch RMH) Aber ich habe festgestellt, dass es ohne Insel viel großzügiger aussieht. Und jetzt, nachdem der Rohbau fertig ist, bin ich froh, dass der Raum offen bleibt.
    Ich finde Kerstins Lösung auch sehr gut. So ähnlich wird meine Küche auch, nur wollte ich die Spüle nicht vor dem Fenster haben, weil man beim Blick in die Küche immer direkt draufschaut und da doch meistens irgendwas rumsteht (zumindest bei uns:-[). Bei mir ist da Arbeitsfläche und die Spüle auf der linken Seite, etwas versteckt hinter den Hochschränken.
    Wie weit ist denn euer Bau?
    LG Gila
     
  18. Daisy987

    Daisy987 Mitglied

    Seit:
    12. Sep. 2014
    Beiträge:
    21
    Hallo Gila,

    Danke-- ich bin erst seit kurzem intensiv am Küche-Planen, und hatte immer diese Idee mit der "Miniinsel"-- ist jetzt etwas schwierig, sich davon zu verabschieden.... Man schaut dann halt immer so direkt auf die Arbeitsplatten/ Spüle, und ich bin nicht die Ordentlichste (naja, vielleicht würde ich es dann...?)-und irgendwie finde ich auch eine noch so schöne Küche nicht ganz so wohnlich, ich hätte da gern zumindest eine kleine Abtrennung. Aber da das alles so eng ist, und die Küche sehr schmal wird, fange ich an, mir das mit dem U zu überlegen.
    Der Bau fängt gerade an, und ich muss bald die Anschlüsse für Spüle/ Herd festlegen. hmm....Die Spüle auf der Seite wäre auch eine Idee, falls ich mich zum Abschied von der Insel durchringen könnte.....
    Darf ich mal fragen, was Ihr für die Küche incl. E-Geräte bezahlt habt? Sie sieht wirklich schön aus!

    LG Dagmar
     
  19. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    ... löse Dich von dem Tresen, da ist die Idee netter, als die Realität :-)
     
  20. Daisy987

    Daisy987 Mitglied

    Seit:
    12. Sep. 2014
    Beiträge:
    21
    Hallo liebe Forum-Gemeinde,

    ich war nun mal in einem Küchenstudio, um mich bzgl. der verschiedenen Hersteller beraten zu lassen. Bei unserem Budget empfiehl er wärmstens Nobilia wegen des gute Preis-Leistungs-Verhältnisses-- und eine Schublade mehr in den Unterschränken scheint es nur bei Schüller (echt teurer) oder Ikea zu geben. Also fürchte ich, dass ich bei den 5 bzw 6 Rastern von Nobilia bleiben muss.
    Eine Option wäre nur noch, dass ich mal teste, ob ich an 96 cm arbeiten kann, dann könnten wir überall die 6 Raster nehmen.

    Und vielen Dnak für all Eure Ratschläge, aber ich werde nun doch bei meiner Halbinsel bleiben..... kann sein, dass ich es später bereue. Aber nach langen Überlegen und Besichtigen fremder Küchen gefällt es mir optisch einfach so viel besser.

    Jetzt muss ich noch Fronten auswählen-- bei all dem weiss und elfenbein im Küchenstudio frage ich mich, ob irgendjemand noch andere Farben nimmt? Wahrscheinlich ist man dann schon ein seltsamer Exot:-)) Mal sehen, was es bei uns wird.
    Ich bin mir jetzt nur noch nicht ganz sicher mit der Inneneinteilung der Schränke.
    Kerstin, vielen Dank für Deine tolle Auflistung. Da es aber wohl nicht Schüller werden kann, muss ich wohl mit weniger Schubladen auskommen.
    Mein Plan wäre jetzt:
    90 cm breiter US mit 3 SChubladen, extrahoch
    60 cm US mit 3 SChubladen in den Raum rein, extrahoch
    -45 cm Besenschrank, 212 cm hoch
    -60 cm Kühlschrank, 212 cm
    - 60 cm US mit 3 Schubladen
    -noch ein 60cm Unterschrank mit 3 Schubladen
    -tote Ecke (oder gibts da einen Spülenschrank, der in die Ecke geht?)
    -Spülenschrank
    - Spülmaschine
    -tote Ecke
    - 40er US mit 2 Schubladen für MUPL
    -Herd
    40-US mit 3 Schubladen

    Als Oberschränke einfach 3 schlichte 78er mit Drehtür. Oder sind die Fneutüren besser?

    Was ich mit der Mikrowelle machen soll, weiss ich noch nicht. Ein Regalbrett in der Nische? (war die Idee des Küchenberaters heute) Thema: Offene Küche in RMH-Neubau-- freue mich über Tipps! - 303773 -  von Daisy987 - Daisy987_Plan4.PNG Thema: Offene Küche in RMH-Neubau-- freue mich über Tipps! - 303773 -  von Daisy987 - Daisy987_Plan 4_1.JPG Thema: Offene Küche in RMH-Neubau-- freue mich über Tipps! - 303773 -  von Daisy987 - Daisy987_Plan 4_2.JPG Thema: Offene Küche in RMH-Neubau-- freue mich über Tipps! - 303773 -  von Daisy987 - Daisy987_Plan 4_3.JPG

    Für den Schrank im Treppenauge überlege ich noch was, gerne einen Vitrinenschrank mit Küchenfronten (nochmal danke für die gute Idee, Kerstin!)

    Haltet Ihr diese Stauraum-Einteilung für sinnvoll?

    Danke im Voraus!

    LG Dagmar




    -
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Offene U Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board Gestern um 15:19 Uhr
Neubau DHH offene Küche G-Form Küchenplanung im Planungs-Board Sonntag um 23:00 Uhr
Herausforderung: Offene Küche im Reihenendhaus mit Kochblock Küchenplanung im Planungs-Board 24. Nov. 2016
Offene Küche mit Halbinsel in Neubau-EFH Küchenplanung im Planungs-Board 17. Nov. 2016
Status offen offener Wohnessbereich mit Küche, schwieriger Grundriss Küchenplanung im Planungs-Board 3. Nov. 2016
Neue offene Küche mit Halbinsel in EFH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Status offen Offene Küche in Neubau DHH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Offene 6 qm Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 31. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen