Küchenplanung Neubau Küchenplanung

Monte27

Mitglied

Beiträge
17
Neubau Küchenplanung

Hallo alle zusammen,

meine Freundin und ich sind gerade mittendrin in der Küchenplanung .

Wir sind schon in einem Küchenstudio gewesen und waren leider von der Beratung noch nicht 100% zufrieden, da wir das maximale aus unserer Küche rausholen wollen.

Geplant sind zwei Reihen grifflos mit Edelstahlschiene dünne Arbeitsplatte und unter der Platte eine LED Beleuchtung und auch als Arbeits-beleuchtung LED. Der Kühlschrank ist bereits vorhanden es handelt sich um einen Samsung RL37J5449SS Höhe 201 cm.

Als Herd wollen wir eine 80 cm Induktionsplatte am besten Randlos und eine Dunstabzugshaube von Bosch DWF97KM60 da diese von der Tiefe perfekt auf die schmale Seite vom Fenster passt, natürlich würden wir auch eine Alternative nehmen.

Der Backofen sollte nicht der billigste sein und einige Features wie Auszüge, min. 275 Grad und evtl eine Reinigung haben. Die freistehende Mikrowelle soll in einer Falttür über dem Backofen verschwinden.

Der Geschirrspüler sollte eine Besteckschublade haben und die Spüle soll ein Silgranitbecken in dunkelgrau sein mit einer L-Auslaufarmatur.

Es wäre super wenn Ihr mir behilflich sein könntet damit wir das maximum aus unserer Küche rausholen :-) Nicht wundern der Alnoplaner war echt etwas kompliziert für mich :-). Die Unterschränke sollen alle eine Höhe haben.

Farbe front
Metal 675 Melaminharz matt Stahl Grau
Farbe Arbeitsplatte
E29 Asteiche Platin

Bei den Farben nehmen wir auch gerne Tipps an.

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 170
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90???

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 100
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
250
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten

Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:

Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Messerblock, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: N. a.

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Menüs
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: 2

Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Nolte
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Neff/Bosch/Siemens
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:

Preisvorstellung (Budget): 8000-10000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.227
Wohnort
München
Hallo @Monte27 , herzlich willkommen hier! Der Tag vor Heiligabend und Weihnachten war vielleicht nicht der beste Moment um einen Planungsthread zu eröffnen ;-), aber du wirst bestimmt bald Antworten bekommen!
 

Monte27

Mitglied

Beiträge
17
Hey vielen Dank für die Rückmeldung :-) Ich habe nochmal eine Änderung über Weihnachten vorgenommen. Es handelt sich um eine Nolte Küche Front Stone Gletscher und Arbeitsplatte Basalt Grau. Vlt kann ja jemand was zu den gewählten Geräten sagen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.264
Hallo und :welcome:!

Dann doch erst mal zur Frage nach der Arbeitshöhe, die kannst du, wie folgt, ermitteln:
  • Den Ellbogen abwinkeln, Abstand bis zum Boden messen und dann 15 cm abziehen.
  • Abstand Höhe des Beckenknochens bis zum Boden messen.
Die Werte, die du bei den beiden Methoden bekommst, sind ein Anhaltspunkt, um die ideale Arbeitshöhe zu ermitteln und zwar per Probeschippeln, also z.B. Bretter auf die derzeitige Arbeitsplatte legen oder es mit einem Bügelbrett ausprobieren – bis es passt.
Man darf sich nicht vorbeugen und man sollte auch nicht die Schultern hochziehen müssen.
Und wirklich auch ein paar Tage ausprobieren und nicht nur einmal kurz. Wenn man sich mal nur kurz dran stellt, dann geht fast alles...

Ihr baut neu? Das Haus wird noch gebaut oder steht schon? Das Fenster muss so bleiben?

Also vom derzeitigen Grundriss ausgehend, würde ich beide HS planunten stellen, und zwar rechts und links mit einer Nische, dort idealerweise dann das Kochfeld und auf der anderen Seite die Spüle mit schön viel Arbeitsfläche.

Fragen nach Geräten stellst du besser im Unterforum, wo die Technik-Begeisterten unterwegs sind. ;-)

LG Anke
 

Mewtu

Mitglied

Beiträge
580
Wohnort
Frankfurt
Ist der Raum nicht zu schmal für zwei gegenüberliegende Zeilen?
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
11.642
Wohnort
Perth, Australien
das passt, Zeilenabstand wäre 106cm.

Allerdings würde ich noch mal über die Front nachdenken,vielleicht nicht ganz so dunkel und mit aufgesetzten Griffleisten wie hier (Nolte). Das ist die gewünschte AP Farbe.

Nolte Giffleiste.png

ihr hättet etwas mehr Stauraum. Welche Korpushöhe soll die Küche haben?

Ist es ein Mietobjekt oder Eigentum? Ich frage deshalb, weil Küchen mit Greifraumprofil die teuersten sind. Wenn ihr auszieht und die Küche verkaufen wollt, bekommt ihr wenig Geld dafür, zumindest ist das mein Eindruck, wenn ich die Preise der gebrauchten Küchen im Forum sehe.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
19.278
Wohnort
Schweiz
... nicht nur ist Graufraum am teuersten, zu allem Überfluss zahlt man mehr für weniger Platz - wie bei einem Cabrio
 

Mewtu

Mitglied

Beiträge
580
Wohnort
Frankfurt
Wenn der Abstand so passt und dir reicht, finde ich Ankes Vorschlag sehr gut. Hochschränken auf 3m, also 5 Stück, da bekommst du gut was unter. Falls du noch mehr Abstellfläche brauchst, kann man in der HS-Wand ja eine Nische einplanen.
 

Monte27

Mitglied

Beiträge
17
Hallo und :welcome:!

Dann doch erst mal zur Frage nach der Arbeitshöhe, die kannst du, wie folgt, ermitteln:
  • Den Ellbogen abwinkeln, Abstand bis zum Boden messen und dann 15 cm abziehen.
  • Abstand Höhe des Beckenknochens bis zum Boden messen.
Die Werte, die du bei den beiden Methoden bekommst, sind ein Anhaltspunkt, um die ideale Arbeitshöhe zu ermitteln und zwar per Probeschippeln, also z.B. Bretter auf die derzeitige Arbeitsplatte legen oder es mit einem Bügelbrett ausprobieren – bis es passt.
Man darf sich nicht vorbeugen und man sollte auch nicht die Schultern hochziehen müssen.
Und wirklich auch ein paar Tage ausprobieren und nicht nur einmal kurz. Wenn man sich mal nur kurz dran stellt, dann geht fast alles...

Ihr baut neu? Das Haus wird noch gebaut oder steht schon? Das Fenster muss so bleiben?

Also vom derzeitigen Grundriss ausgehend, würde ich beide HS planunten stellen, und zwar rechts und links mit einer Nische, dort idealerweise dann das Kochfeld und auf der anderen Seite die Spüle mit schön viel Arbeitsfläche.

Fragen nach Geräten stellst du besser im Unterforum, wo die Technik-Begeisterten unterwegs sind. ;-)

LG Anke
Hey Danke für den Tipp.

wir haben gerade einmal gemessen bei meiner Freundin wäre eine Höhe von 85 und bei mir knapp 90 cm. Allerdings ist unsere jetzige Küche auf 85 cm und leider etwas zu niedrig. Im Küchenstudio war die Höhe auf 91 cm geplant was wahrscheinlich etwas zu hoch ist.
Ich denke die Methode mit dem Bügelbrett werden wir nochmal testen :-).

Ja es handelt sich um ein Neubau als Reihenmittelhaus. Das Fenster ist damit leider nicht unbedingt änderbar.

Geplant ist gerade ein Hochschrank mit einem hochgebauten Backofen bzw. hinter einer Lifttür ist eine freie Mikrowelle und wir würden unseren freistehenden Kühlschrank mitnehmen. Das Problem ist das wir den Hochschrank nur auf eine Seite stellen können sowie jetzt geplant, da man sonst vom Wohnzimmer aus gegen den Schrank schaut.
 

Monte27

Mitglied

Beiträge
17
das passt, Zeilenabstand wäre 106cm.

Allerdings würde ich noch mal über die Front nachdenken,vielleicht nicht ganz so dunkel und mit aufgesetzten Griffleisten wie hier (Nolte). Das ist die gewünschte AP Farbe.

Anhang anzeigen 296916

ihr hättet etwas mehr Stauraum. Welche Korpushöhe soll die Küche haben?

Ist es ein Mietobjekt oder Eigentum? Ich frage deshalb, weil Küchen mit Greifraumprofil die teuersten sind. Wenn ihr auszieht und die Küche verkaufen wollt, bekommt ihr wenig Geld dafür, zumindest ist das mein Eindruck, wenn ich die Preise der gebrauchten Küchen im Forum sehe.
Danke für den Vorschlag :-).

Über die Front haben wir heute tatsächlich auch nochmal diskutiert. Die Front sollte von Nolte Gletscher sein welches hellgrau wirkt und die Platte war mit Basalt einem dunklen Ton geplant.

Meine Idee wäre den Basaltton als Front zu nehmen und eine helle Holzoptik als Platte.

Die Korpushöhe ist 75 cm, ohne Griffe war geplant weil wir dachten dadurch das der Durchgang so eng ist das man evtl an den Griffen hängen bleibt? Als nice to have kommt hinzu das wir bei der Grifflosen Variante noch eine LED Leiste rings um die Arbeitsplatte haben. Ist das bei den aufgesetzten Griffen auch möglich?

Es handelt sich um Eigentum, wobei unser Budget eig. bei 8000 Euro lag. Die Nolte Küche wird uns angeboten mit 9750,- inkl Einbau.
 

Anhänge

Monte27

Mitglied

Beiträge
17
... nicht nur ist Graufraum am teuersten, zu allem Überfluss zahlt man mehr für weniger Platz - wie bei einem Cabrio
Macht sich das tatsächlich so bemerkbar? War uns garnicht so bewusst.

Wir hatten vor überall Auszüge zu nehmen, um den Stauraum zu haben, gerade weil die Küche relativ klein ist mit zwei Reihen á 3 meter.
 

Monte27

Mitglied

Beiträge
17
Wenn der Abstand so passt und dir reicht, finde ich Ankes Vorschlag sehr gut. Hochschränken auf 3m, also 5 Stück, da bekommst du gut was unter. Falls du noch mehr Abstellfläche brauchst, kann man in der HS-Wand ja eine Nische einplanen.
Problem wäre das wir dann keine Arbeitsfläche mehr haben und ich finde in einer offenen kleinen Küche wirkt das ziemlich "bollerig"?
 

Mewtu

Mitglied

Beiträge
580
Wohnort
Frankfurt
Wieso keine Arbeitsfläche? Den Hochschränken gegenüber wäre doch eine 3m lange Zeile.
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.264
Hi,

ich gebe dir völlig Recht, dass ein freistehender Kühlschrank von der Seite nicht schön anzusehen ist und da ist egal auf welcher er steht. ;-) Daher würde ich auf der Seite eine Trockenbauwand vielleicht mit einer Nische zum Wohnraum hin planen, damit das versteckt ist.

Mein Vorschlag war, zwei HS, also den mit BO und den KS auf eine Seite (planunten), BO oben am Fenster, KS zum Wohnraum, dazwischen US mit Arbeitsplatte und Kochfeld. Man kann aber auch Spüle und Kochfeld auf die andere Seite machen und hat hier dann einfach eine Nische für die Geräte (z.B. Küchenmaschine, Toaster).

Bei einem Induktionsherd brauchst du keinen Wasserkocher mehr, entweder Wasserkessel und einfach einen Topf.
 

Monte27

Mitglied

Beiträge
17
Hi,

ich gebe dir völlig Recht, dass ein freistehender Kühlschrank von der Seite nicht schön anzusehen ist und da ist egal auf welcher er steht. ;-) Daher würde ich auf der Seite eine Trockenbauwand vielleicht mit einer Nische zum Wohnraum hin planen, damit das versteckt ist.

Mein Vorschlag war, zwei HS, also den mit BO und den KS auf eine Seite (planunten), BO oben am Fenster, KS zum Wohnraum, dazwischen US mit Arbeitsplatte und Kochfeld. Man kann aber auch Spüle und Kochfeld auf die andere Seite machen und hat hier dann einfach eine Nische für die Geräte (z.B. Küchenmaschine, Toaster).

Bei einem Induktionsherd brauchst du keinen Wasserkocher mehr, entweder Wasserkessel und einfach einen Topf.
Ist das sinnvoll eine Seite mit zwei hohen Schränken jeweils am Ende zu planen?

Wie stark müsste so eine Trockenbauwand sein? 5 cm? Wäre echt ne Überlegung wert.

Auf den Induktionsherd freuen wir uns echt sehr, nachdem wir jetzt nur eine normale Ceranfeldplatte haben. Der Wasserkocher steht allerdings auf unserer Kaffeebar im Wohnzimmer :-)
 

Monte27

Mitglied

Beiträge
17
Mittlerweile haben wir die Küche unterschrieben.

Anbei die Pläne bzw. der Küche :-)

Die Griffleiste ist komplett beleuchtet und die Hängeschränke würden wir selbst noch nach Montage beleuchten.

Evtl. gibt es ja einige Anmerkungen!

Ich würde gerne noch den kompletten Grundriss zeigen, da wir noch Ideen sammeln was man besser machen könnte, da es sich um einen Neubau handelt. Wir haben bereits einige Sachen im OG geändert.
Perspektive Wand1.JPG
Perspektive Wand2.JPG
Vogelperspektive.JPG
Grundriss EG.PNG
Grundriss OG.PNG
Grundriss neu.jpg
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben