Müll, Müll, Müll

Beiträge
43
Hallo und guten Abend!

Ich habe eine Frage zum Müll. In der letzten Version unserer Küchenplanung sollte der normale Haushaltsmüll in den 45er Spülenunterschrank mit Auszug und der gelbe Sack in einen separaten 50er Auszugsschrank daneben. Für den Spülenunterschank war keine weitere Funktion geplant.
Jetzt erwäge ich eventuell einen übertiefen Unterschrank und frage mich, ob man dann nicht den normalen Hausmüll (ca. 15l?) und den gelben Sack (ca. 70l?) hintereinander anordnen kann.
Die handelsüblichen Abfallsammler die ich bisher gefunden habe, haben maximal Einsätze mit 2 x 35l. Gerade für den gelben Sack finde ich das zu wenig. Die Idee war deshalb vielleicht eine separate Halterung zu bauen oder anderweitig einen geeigneten viereckigen Behälter (BTH ca. 37x40x50 cm) zu suchen und diesen in den Auszug zu stellen, davor einen Behälter für den Hausmüll. Hat das vielleicht schon jemand gemacht?
Die Frage ist nur, welche Höhe in einem 78er Spülenunterschrank grundsätzlich in etwa zur Verfügung steht oder ob es andere Dinge gibt, die meiner Überlegung entgegenstehen.
Für Eure Anregungen schon im Voraus vielen Dank!

Gruß Haiko
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.959
AW: Müll, Müll, Müll

Haiko, stell doch bitte eine Ansicht der aktuellen Planung dazu und beschreibe, welchen Müll ihr alles trennen müßt. Dann kann man Lösungen suchen. Was ist z. B. mit Biomüll?
 
Beiträge
43
AW: Müll, Müll, Müll

Hallo Kerstin!

Hab mal die letzte Überlegung beigefügt. Ich bin Deiner Idee gefolgt und habe den GSP auf die Seite der Hochschränke übernommen. Die Arbeitszeile habe ich jetzt mal übertief geplant und dann unter das Fenster einen 95 breiten Auszugsschrank gestellt.
Planrechts ist auf der Fensterseite der Spülenunterschrank mit Auszug.
Zu trennen sind zwei Arten von Müll: Plastik (gelber Sack) und Rest. Separaten Biomüll trennen wir nicht. Wir haben zwar einen Komposthaufen in der Regel kommt der aber nicht zum Einsatz. Eine Biotonne gibt’s auch nicht. Würde sich zumindest finanziell auch nicht rechnen.
Den Hausmüll sammeln wir jetzt in...ich schau mal nach...25l-Beuteln. So ein Beutel ist in ca. 3 Tagen voll. Den Verpackungsmüll sammeln wir direkt im gelben Sack der hier in der neuen Küche in einer Nische unter dem Fenster liegt/steht. Ein gelber Sack hält ca. eine Woche. Ich würde nach Möglichkeit den Verpackungsmüll weiterhin gerne im gelben Sack direkt sammeln. Hatte auch einen Post zu dem Thema gelesen in dem stand, daß Du die Säcke jeweils halbvoll machst und den zweiten Halben in den ersten Halben steckst.
Leider sind Säcke nicht sooo reichlich bei uns gesät. Sie sind zwar grundsätzlich nicht limitiert aber manchmal schwer zu bekommen.
Insofern würde ich die Säcke gerne komplett ausnützen, sprich (unter dem Spülenschrank mit Hilfe eines geeigneten Behälters?) vollständig füllen.

Gruss Haiko
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.959
AW: Müll, Müll, Müll

Ich halte es für nicht sehr effektiv, für einen ganzen gelben Sack (so klein sind die ja nicht) Schrankplatz zu reservieren. Der muss natürgemäß, weil ja auch der Einlaß der Säcke nicht so riesig ist, eher sehr hoch sein.
z. B. -->
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
... einmal gelber Sack, im anderen könnte man vielleicht doch ein bisschen Altglas/Altpapier sammeln. Allerdings ist dann im Spülenschrank kein Platz mehr für Putzmittel.

Desgleichen für Restmüll unter der APL .. du hast da jetzt einen 45er Schrank in Übertiefe mit 3x2 Raster. Auch hier gilt, die Müllbeutel passen eher nicht zu einer großen Wanne, die da Platz hätte.

Deshalb trenne ich gerne Spüle/Kochfeld etwas, da man bei Müll unter der APL etc. immer gut 3-rasterige Auszüge gebrauchen kann.

Evtl. könnte man bei dir den Spülenschrank
- Blende
- 3rasteriger evtl. tiefengekürzter Unterschrank für Putzmittel etc.
- 2rasteriger Auszug als Staurum

und den "Müllschrank"
- Schublade 1-rasterig
- 3-rasteriger Müllauszug
- 2-rasteriger Auszug als Stauraum

Es wäre ja dann ein 45er Auszug, da müßte man mit den genauen Innenmaßen mal probieren, welche Behälter aus dem z. B.
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
passen. Solche ähnlichen Behälter (wenn nicht sogar die) sind in meinem 30er ja auch eingesetzt
attachment.php?attachmentid=66670


attachment.php?attachmentid=34394


attachment.php?attachmentid=33928


Aufgrund deiner Übertiefe könnte dann der zweite Behälter etwas größer sein. Und breiter können sie ja eh sein, denn mein Auszug ist nur 30 cm breit.
 
Beiträge
6.854
AW: Müll, Müll, Müll

Hallo,

nur so als zusätzlichen Gedankengang:

Ich habe quasi 2 x Gelber Sack im Spülenunterschrank.
1 x "dreckiger" Gelber Sack (Hundefutterdosen, etc) und
1 x "sauberer" Gelber Sack (Tetrapacks, Granini-Flaschen)

Den "sauberen" Grünen Punkt mit großen Gegenständen (Milchtüten, Graniniflaschen etc) nehme ich dann mit der Hand aus dem eine Behälter und stecke ihn in den "dreckigen" Gelben Sack, der dann sofort in die Garage kommt.:cool:
 
Beiträge
5.746
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
AW: Müll, Müll, Müll

Man könnte aber auch erst den gelben Sack in den Behälter geben, wenn der dann voll ist ab in den Keller und dann einen normalen Müllbeutel befüllen und diesen dann wenn er voll ist in den halbvollen gelben Sack stecken.
Ich sehe das Problem da nicht. Komplett einen Unterschrank nur für den gelben Sack opfern würde ich nicht. Wie schon geschrieben sind die Säcke ja sehr hoch.

LG
Sabine
 
Beiträge
2.493
AW: Müll, Müll, Müll

Und daher trennen wir bevorzugt Gelbesackmüll sowie Papiere u Glass außerhalb der Küche - in unserem Fall im Flurschrank beim Ausgang. Wir haben es damals so gemacht, weil Küche auch klein war und es sich bei uns so bewährt. Küche steht bei uns sowieso direkt neben dem Flur u der Gehweg ist nicht weit. Grünepunkt erzeugen wir auch außerhalb der Küche u Papiere sowieso. Und so können wir auch einen hohen Behälter für Gelbesack nehmen, weil ein Teil des Flurschranks dafür vorgesehen werden wird, neben dem Putzabtei. Getränkekisten werden auch einen Platz im Flurschrank haben, weil man die leeren wieder zu Pfand zurückschleppen muss und der Weg ist wirklich nicht weit, von dort ein Flasche 1-2 mal am Tag in die Küche zu holen. Der andere, getrennter Teil des Flurschranks ist dann Garderobe. Wir haben deshalb unseren Flur mit Absicht etwas breiter geplant als Minimum.

LG, H-C
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.959
AW: Müll, Müll, Müll

HC, in der Küche fällt soviel Gelber Sack Müll an ... so ganz ohne Behälter finde ich es echt lästig.

Ich mache halt die "halben" Beutel und die werden im Keller zu ganzen Beuteln oder bleiben auch einfach so.
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben