1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Küchenplanungendphase Kirmes oder Peanuts :-) ???????

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Gabiasdf, 16. Okt. 2012.

  1. Gabiasdf

    Gabiasdf Mitglied

    Seit:
    16. Okt. 2012
    Beiträge:
    6

    Hi Leute,
    durch Zufall bin ich auf Euch gestossen und möchte gerne Eure Meinung zu unserer Kücherplanung hören.

    Nach mittlw. wochenlangen Planungen stehen 2 Entwürfe in der engsten Auswahl.

    Der auszustattende Kochbereich misst ca. 265*245cm, Position des Kochfeldes (Aussenwand) und Arbeits-/Spülbereich (Fenster) sind fix.
    Die Ecken sollen nicht tot sein; entweder mit jew. einem Karussell oder Le Mans Schrank ausgestattet werden.











    Variante1:
    Kochfeld nach rechts versetzt, also nicht mittig. Darüber kommt noch ein Flächendunstabzug.
    Links vom Kochfeldschrank ein schmaler Auszugschrank.
    In den Ecken links und rechts "le mans" Schränke bei denem man jeweils 2 Erdnussförmige Tabletts aus der Ecke nach vorne ziehen kann.

    Eigenschaften Variante1:
    der einzige Hängeschrank kann mit normalen Türen ausgestattet werden und kollidiert nicht mit dem Dunstabzug. M.E. etwas modernes Erscheinungsbild.



    __________________________________________

    Varainte2:
    Kochfeld mittig
    in den Ecken jeweils ein Karussell
    (geänderte Position der Spüle bitte NICHT beachten)

    Variante 2:
    Türen des Hängeschrank müssen als Rollo oder Schiebe oder Fneutür ausgeführt werden, da normale Türen mit dem Abzug kollidieren. Geradlinige, symmertrische Optik.




    Was meint ihr?

    Ps.: ausserdem muss ich mich noch zw. Schueller und Nobilia entscheiden


    Checkliste zur Küchenplanung von Gabiasdf

    Anzahl Personen im Haushalt : 4
    Davon Kinder? : 2
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 180
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 110
    Fensterhöhe (in cm) :
    Raumhöhe in cm: :
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : fix
    Ausführung Kühlgerät? : Stand-Alone bis 60 cm Breite
    Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
    Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Einbaumikrowelle
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 160*70
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : ...
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 90
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Küchenmaschine, Toaster
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? :
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : alltag
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Mit Partner
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : neubau
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Nobilia Schueller
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Neff Siemens
    Preisvorstellung (Budget) : bis 5.000,-
     

    Anhänge:

    • Thema: Küchenplanungendphase Kirmes oder Peanuts :-) ??????? - 217298 -  von Gabiasdf - 1.jpg
      1.jpg
      Dateigröße:
      24,2 KB
      Aufrufe:
      63
    • Thema: Küchenplanungendphase Kirmes oder Peanuts :-) ??????? - 217298 -  von Gabiasdf - 2.jpg
      2.jpg
      Dateigröße:
      24 KB
      Aufrufe:
      64
    • Thema: Küchenplanungendphase Kirmes oder Peanuts :-) ??????? - 217298 -  von Gabiasdf - 3.jpg
      3.jpg
      Dateigröße:
      24,2 KB
      Aufrufe:
      64
    • Thema: Küchenplanungendphase Kirmes oder Peanuts :-) ??????? - 217298 -  von Gabiasdf - 4.jpg
      4.jpg
      Dateigröße:
      22 KB
      Aufrufe:
      61
    • Thema: Küchenplanungendphase Kirmes oder Peanuts :-) ??????? - 217298 -  von Gabiasdf - 5.jpg
      5.jpg
      Dateigröße:
      24,1 KB
      Aufrufe:
      60
    • Thema: Küchenplanungendphase Kirmes oder Peanuts :-) ??????? - 217298 -  von Gabiasdf - 6.jpg
      6.jpg
      Dateigröße:
      24,3 KB
      Aufrufe:
      55
    • Thema: Küchenplanungendphase Kirmes oder Peanuts :-) ??????? - 217298 -  von Gabiasdf - 7.jpg
      7.jpg
      Dateigröße:
      24,1 KB
      Aufrufe:
      52
    • Thema: Küchenplanungendphase Kirmes oder Peanuts :-) ??????? - 217298 -  von Gabiasdf - 8.jpg
      8.jpg
      Dateigröße:
      22 KB
      Aufrufe:
      46
  2. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.989
    Ort:
    München
    AW: Küchenplanungendphase Kirmes oder Peanuts :-) ???????

    Hallo und herzlich willkommen!

    Den Qualitätsunterschied zwischen Schüller und Nobilia kannst du in unserem Herstellerranking nachschauen.

    Welche Korpushöhe ist dir bei Schüller angeboten worden? Falls es der hohe 6-Raster-Korpus ist, wäre für mich die Wahl klar. ;D

    Hoher Korpus niedriger Korpus, oft 78cm - 72cm, aber vor allem beim hohen Korpus eine Schubladenebene mehr. Eine Schubladenhöhe gleich ein Raster. Hoch zu niedrig ist dann 6 Raster (Schüller C2 oder next125) zu 5 Raster (Nobilia):

    [​IMG]


    Was mich zur nächsten Frage bringt: ist die Arbeitshöhe gründlich ausprobiert? Denn 90cm für eine 180cm Person scheint mir sehr niedrig. Den hohen Korpus kann man ab circa 91/92cm Arbeitshöhe verwenden (4cm Arbeitsplatte + 78cm Korpus plus 9/10cm Sockel).
    ARBEITSHÖHE ermitteln
    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
    - Höhe Beckenknochen messen
    - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint. Sich Vorbeugen, dann ist's zu niedrig, die Schultern hochziehen, dann ist's zu hoch.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert

    Die Spüle gefällt mir wegen der Spritzerei nicht so direkt am Rand. Dort kann der GSP stehen und ist dann während des Kochens nicht im Weg nach dem Essen gut erreichbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Okt. 2012
  3. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.073
    AW: Küchenplanungendphase Kirmes oder Peanuts :-) ???????

    Herzlich willkommen.

    Wenns denn unbedingt:rolleyes: " lebende Ecken" statt der "toten Ecken "sein müssen, dann auf keinen Fall die Diagonal-Ecken.
    :-X

    1. nur 40 er Durchgriff , trotz großem Schrank
    2. teure Angelegenheit, da ich hier immer die gesamte hintere Platte aus einem Stück
    machen würde. (sonst haste die Gehrung links und rechts am Kochfeld - Stichwort Ausschnitt, könnte beim großen Kochfeld schwierig sein)

    Deine Planung ließe sich mit Sicherheit noch optimieren.
    Ließ Dich ein zum Thema "tote Ecken = gute Ecken "
     
  4. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.434
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Küchenplanungendphase Kirmes oder Peanuts :-) ???????

    *aufstampf* liebe Küchentante.
    Diagonalecken können richtig klasse ein.
    [​IMG]

    Samy
    P.S.: Baut echt jemand eine solche Küche für 5.000,- ??
     
  5. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.843
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Küchenplanungendphase Kirmes oder Peanuts :-) ???????

    ...wenn ein Samy da durchgewirbelt ist bestimmt! *2daumenhoch* ;-)
     
  6. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.073
    AW: Küchenplanungendphase Kirmes oder Peanuts :-) ???????

    Mir blieb da noch dieses Beispiel im Kopf.

    Samy ! Deine Planung ist doch was ganz Anderes.
    :cool::-[
    Du hast das Kochdeld in die Ecke gesetzt und kein Drehkarussell darunter. (Würd mal sagen auch fast ne tote Ecke, außerdem hast Du den Stauraum dann an andere Stelle besser "rausgeholt")
    *tounge*
    Im Gegenteil - Deine Planung schluckt nicht die klassischen 105 x 105 (Herdecklösung - eher 90 x90- Oder ??;-)

    Aber wenn ich da in der Mitte so ein großes Kochfeld sehe, dann sollte auch die Platte aus einem Stück sein, und das ist eher nicht für 5000 € zu haben - (denke ich)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Okt. 2012
  7. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: Küchenplanungendphase Kirmes oder Peanuts :-) ???????

    Hallo Gabias,

    könntest du bitte einmal einen vermaßten Grundriss einstellen.
    Bitte lesen: Was wir benötigen

    Die Nobilia Bilder geben nicht soviel her. Ich habe auf jeden Fall meine Schwierigkeiten damit.
     
  8. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Küchenplanungendphase Kirmes oder Peanuts :-) ???????

    Samy :trost: ja, bei Deiner Schreinerküche kannst Du da vernünftig Stauraum schaffen; Wir sind uns aber wohl einig, dass da eine Industrieküche mit Standartmassen einfach nicht nachkommt. Also bitte setzte dem TE keinen Floh ins Ohr - für eine Küche von Dir reicht das Budget nunmal nicht *rose*
     
  9. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Küchenplanungendphase Kirmes oder Peanuts :-) ???????

    Wenn, dann die Variante mit Kochfeld in der Ecke.

    Ist das ein Apotheker zwischen den beiden Hochschränken? Wenn ja, dann sollte man den auch besser weglassen. Und dann keinen Eckschrank links, sondern die Breite der LeMansTüre mit dem weggefallenen 30er Apotheker zusammenfassen und einen schönen breiten Auszugsunterschrank dahin stellen. Drüber ginge ja noch ein zusätlicher Hänger.

    Das vernichtet eigentlich keinen Stauraum. Das was vorher auf etwa Schulterhöhe in den Apotheker gepasst hätte, geht fast alles in einen hohen Hänger.
    Dazu kommen drei bis vier Ebenen in einem schön breiten Unterschrank, wo man seine Sachen wesentlich besser unterbringt,als im LeMans. Dieser hat nur zwei Ebenen, die man noch nichtmal ordentlich schwer beladen kann.

    Rechenbeispiel:
    - Apotheker hat 5 Ebenen, jeweils mit max 0,25 * 0,5 m Stellfläche. Das macht 0,635m²
    - Der LeMans füllt den Raum ja nicht komplett aus, sondern pro Ebene nur etwas mehr als die Hälfte. Gehen wir also bei einer 60er/50er Türe von verwertbaren ca. 0,7 * 0,5 * 2 = 0,7m² aus

    Demgegenüber stünde:
    - ein 80er oder 90er Auszugschrank mit dann 3 * 0,8 * 0,5 = 1,2m² (ich glaube, Ihr habt nur das 5er Raster?). Beim 6-er Raster wäre es noch eine Ebene mehr.
    - ein Hängeschrank mit 30er Breite oder den vorhandenen verbreitert. 2 Ebenen = ca. 0,18m²

    Heißt, bei der Apothekerlösung mit LeMans hat man um die 1,3-1,4m² Stellfläche.

    Beim Weglassen des LeMans und des Apothekers und ersetzen der beiden durch einen breiteren Unterschrank + Hänger + Tote Ecke hat man ebenfalls ca. 1,3-1,4m² Stellfläche. Zu Strafe ist das Ganze allerdings deutlich billiger und man bekommt noch zusätzliche Arbeitsfläche dazu.

    Da würd ich ehrlich gesagt nicht lange überlegen...
     
  10. Gabiasdf

    Gabiasdf Mitglied

    Seit:
    16. Okt. 2012
    Beiträge:
    6
    AW: Küchenplanungendphase Kirmes oder Peanuts :-) ???????

    Hallo ihr *top*

    die Variante mit der abgeschrägten AP ist hinfällig und durch eine eckige (V3) erstetzt worden.

    Zur V1 haben wir mittlerweile die Befürchtung, dass es stören könnte nicht frei vorm Kochfeld stehen zu können. Dh die seitliche Nähe der AP stören könnte.

    Kann das jemand bestätigen, dass ein Kochfeld nahe einer AP-ecke ungünstig liegt?

    Der Küchenhochschrank im Vordergrund dient nur der Veranschaulichung des Aufbaus und soll später ein freistehender, komplett VA Liebherr Kühlschrank sein.

    Anbei neue Bilder

    Gruss G
     

    Anhänge:

    • Thema: Küchenplanungendphase Kirmes oder Peanuts :-) ??????? - 217832 -  von Gabiasdf - 12.jpg
      12.jpg
      Dateigröße:
      19,5 KB
      Aufrufe:
      36
    • Thema: Küchenplanungendphase Kirmes oder Peanuts :-) ??????? - 217832 -  von Gabiasdf - 11.jpg
      11.jpg
      Dateigröße:
      19,8 KB
      Aufrufe:
      43
    • Thema: Küchenplanungendphase Kirmes oder Peanuts :-) ??????? - 217832 -  von Gabiasdf - 10.jpg
      10.jpg
      Dateigröße:
      20 KB
      Aufrufe:
      38
    • Thema: Küchenplanungendphase Kirmes oder Peanuts :-) ??????? - 217832 -  von Gabiasdf - 9.jpg
      9.jpg
      Dateigröße:
      17,4 KB
      Aufrufe:
      33
  11. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.989
    Ort:
    München
    AW: Küchenplanungendphase Kirmes oder Peanuts :-) ???????

    Keine schrägen Ecken ist schon mal gut, und Spüle nicht mehr am Rand auch. *top*

    Die Frage nach dem Kochfeld und der AP-Ecke verstehe ich nicht.

    Aber könntest du mal auf unsere Fragen und Hinweise eingehen, bitte? Als da wären: vermaßter Grundriss, Arbeitshöhe, Apotheker, Eckschränke.

    Die Nobilia-Bilder sind leider sehr klein, so dass man die wirklichen Schrankmaße und -typen nicht erkennen kann. Insofern können wir auch keine wirklich fundierte Aussage treffen, ob diese neue Planung gut ist oder nicht.
     
  12. Gabiasdf

    Gabiasdf Mitglied

    Seit:
    16. Okt. 2012
    Beiträge:
    6
    AW: Küchenplanungendphase Kirmes oder Peanuts :-) ???????

    Hallo Annette,
    hier ging es um die unsymmetrische Version, also Kochfeld rechts in der Arbeitsplattenecke nahe der fensterseitigen Arbeitsplatte.
    Frage war, ab das beim arbeitem am Kochfeld stören könnte, wenn man nicht frei steht sondern rechts mit der Hüfte anstösst?!?!?!

    Wir waren heute im Küchenstudio und haben die bisherige Planung nochmal komplett über Bord geworfen da
    -die unsymmetrische Variante aus optischen Gründen ausscheidet
    -die 80er Karusseleckschränke in Verbindung mit den gewählten, alternativlosen Griffen ( |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| )eine katastrophale Haptik haben.

    Der neue Entwurf ist ein Mix aus den beiden bisherigen Variante; sprich symmetrisch mit Le Mans Schränken.

    Der Oberschrank ist ein 30/40/30er um um die Fneutür, Schiebetür oder das Rolo herum zu kommen.

    Die Spülmaschine ist leicht nach links gerutscht, damit die Spüle nicht ganz am äusseren Rand steht.

    Arbeitshöhe ist fix bei 91 da sich diese bei unserem "Familienmitgliedergrössenschnitt" und der bisherigen Küche bewährt haben. :-)



    Anbei Bilder und Grundriss (bei dem der linksseitige Essbereich nicht komplett ist; ein bodentiefes Fenster fehlt und mit ihm die entsprechende Raumbreite).

    *rose*

    Gabi
     

    Anhänge:

  13. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.989
    Ort:
    München
    AW: Küchenplanungendphase Kirmes oder Peanuts :-) ???????

    Hallo Gabi,
    Danke für die Bilder!
    Das ist jetzt schön symmetrisch. ;-)

    Leider habt ihr dadurch eine ganze Menge schmaler Schränke, und je schmaler desto relativ weniger Stauraum, denn bei jedem Auszugschrank gehen circa 8cm am der Stellbreite für die Seitenwände und Mechanik ab. Bei den zwei 15cm Schränken bleiben da nur 8cm übrig, die kaum für eine etwas bauchigere Essigflsche reichen.
    Schmale Schränke sind im Verhältnis auch teurer als breitere: 2x30cm Unterschrank kostet deutlich mehr als 1x60cm US, wo der 60cm US auch mehr und flexibleren Stauraum bietet.

    Die LeMans begeistern mich auch nicht wirklich, da sie nur zwei Stauraumebenen haben, die aufgrund der Mechanik auch nicht allzu belastbar sind. Und wehe, etwas stützt über die Reling nach hinten ab... Sie sind nicht die Stauraumwunder, als die sie gerne dargestellt werden.

    [​IMG]

    Eine ausführliche Diskussion zur Eckennutzung findest du hier: Tote Ecken Gute Ecken

    Bei der Arbeitshöhe von 91cm solltet ihr über einen anderen Hersteller nachdenken, der euch einen höheren Korpus mit weniger Sockel bietet: 6 Raster statt 5 Raster (ein Raster = eine Schubladenhöhe), und damit automatisch mehr Staurau, denn allzugroß ist eure Küche ja nicht.

    [​IMG]

    Hier meine Änderungen:

    Tote Ecken. An der Rückwand das Kochfeld auf einem 120cm breiten Unterschrank (oder 2x60cm) in der Einteilung 1-1-2-2 (vier Stauebenen!).

    An der Fensterwand ein 60cm Unterschrank 1-1-2-2, 60cm Spüle und 60cm GSP.
    GSP am Rand, dann stört die offene Klappe nicht während des Kochens und nach dem Essen habt ihr vom Essplatz aus direkten Zugang.
    Solltet ihr in dem 60cm US euer Essbesteck und Geschirr unterbringen wollen (Tassen und bis 8 Teller passen super in die zweite Schublade), kann dieser Schrank mit dem GSP auch Platz tauschen, um besser Tisch decken zu können. Kommt also auf eure Prioritäten und Gewohnheiten an.

    An der Wand neben der toten Ecke einen 30cm US für Backbleche, Tabletts, und/oder Handtücher...) Dann ein 45cm Vorratshochschrank statt des Apothekers (klick), der 60cm BO-Schrank und euer Solo-KS, durch Überbau und Wange etwas besser integriert.

    Statt der Hängeschränke einen 90cm breiten Rolloschrank. In dieser Küche ist so einer auch.

    Macht mal eine Stauraumplanung für jede der Möglichkeiten. Und wie gesagt: bei jeden Auszugschrank ist die Stellbreite 8cm weniger als die Schrankbreite.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 21. Okt. 2012
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Küchenplanungendphase Kirmes oder Peanuts :-) ???????

    Was ist das denn für ein Schrank in der Nische? Und warum wird das kein 60 cm breiter Hochschrank, sondern 50 cm mit jeweils 5 cm Blenden rechts und links?

    [​IMG]

    Da würde ich ja wohl überlegen, in die Nische den Stand-Alone-Kühlschrank zu setzen und dann dafür diesen Schrank mit in den restlichen Küchenblock zu setzen.

    2xLeMans? ... ach. lese gerade, dass Annette da schon etwas geschrieben und neu geplant hat ;-)
     
  15. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.989
    Ort:
    München
    AW: Küchenplanungendphase Kirmes oder Peanuts :-) ???????

    Wenn die schon gemauerte Nische (siehe Bilder) knirsch 60cm hat, dann ist es mutig, sie bis auf den letzten mm auszunutzen. Das Risiko geht der *kfb* wahrscheinlich nicht ein.
    Den schon vorhandenen KS könnte man aber mal ausprobieren dort, und falls er passt, dann noch die Stromversorgung bauseits dort hinlegen.
    Ich hatte auch kurz an den KS dort gedacht. Mich würde die fehlende Nähe einer Ablage stören, der Anblick vom WZ/Esszimmer aus, und für alles jedes Mal erst um die Ecke gehen zu müssen. Aber eine Überlegung und einen Versuch wär's wert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Okt. 2012
  16. Gabiasdf

    Gabiasdf Mitglied

    Seit:
    16. Okt. 2012
    Beiträge:
    6
    AW: Küchenplanungendphase Kirmes oder Peanuts :-) ???????

    Hi Ihr Lieben,
    mit symmetrisch hatte ich mich falsch ausgedrückt, ich meinte Kochfeld/Dunstabzug mittig und nicht nach rechts versetzt.

    Zu Vor- und Nachteilen der toten Ecken hab ich mich bereits eingelesen und ausgiebig diskutiert. Mir scheint, dass es vor allem bei geräumigen Küchen Sinn macht, die leeren Ecken in Kauf zu nehmen. Wir haben hier leider ne kleine verwinkelte Küche und scheinen zu Kompromissen gezwungen.

    Die 15er Unterbauapotheker verschenken auch ganz klar Raum, aber wir nutzen sie bisher auch emsig für Gewürze und co.

    In die Nische passt nur ein 50er mit Blenden und eine Verkleidung Umbauung des schönen KSes kommt für uns auch nicht in Frage. Irgendwie ist so ein feiner KS ja auch ne Form von Möbelstück.
    Ausserdem wäre er mir beim Arbeiten zu weit weg.

    Für den zuletzt gezeigten Nobilia Entwurf mit den LeMans' haben wir ein ziemlich gutes Angebot bekommen. Ein Herstellerwechsel würde uns über 20% mehr beim Holzanteil kosten (Tipp Raster).

    Ich sehe beim Vorratsschrank aber trotz der besseren Raumausnutzung keine Vorteile bei der Erreichbarkeit der hinten einsortierten Sachen.
    Die mittige Spüle raubt mir leider auch den eh schon kleinen Arbeitsbereich rechts vom Kochfeld.

    Aber eure Denkanstösse sind prima. Wir simulieren gerade die optimale Ausnutzung des Stauraums bei den verschiedenen Varianten....

    Soweit erst mal

    Viele Grüsse

    Gabi
     
  17. Gabiasdf

    Gabiasdf Mitglied

    Seit:
    16. Okt. 2012
    Beiträge:
    6
    AW: Küchenplanungendphase Kirmes oder Peanuts :-) ???????

    Hi,
    wir überlegen gerade den linken lemans durch einen 1m Unterschrank mit einer Schublade, einer 50er Schwenktür u normalem Einlegeboden zu ersetzten.
    Der hintere Bereich unter der AP waere klar schlecht nutzbar, dafuer aber fuer Sacheb die man nur alle Jubelmonate mal braucht.

    Zudem freunden wir uns gerade mit einer KS Einbauvariante an.

    Was sagt ihr zu der Idee mit dem Unterschrank?
     
  18. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Küchenplanungendphase Kirmes oder Peanuts :-) ???????

    hast du Menorcas Vorschlag #13 gesehen?

    Du hast schon richtig bemerkt, dass man an die hinteren Sachen bei Einlegebögen sehr schlecht herankommt.

    Bei einer Küche, die täglich genutzt wird, finde ich solche Kompromisse sehr schade, zumal es bessere Möglichkeiten gibt.

    Bei einem Kellerregal ist es sicher unwichtiger, da können Dinge hinten stehen, die man selten benötigt...aber in einer Küche?

    Bei einer Schublade musst du nicht mehr wühlen, sondern hast alles sichtbar vor dir und keine drei Mehltüten mehr, weil du übersehen hast, dass im hinterem Eck noch eine stand.
     
  19. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.989
    Ort:
    München
    AW: Küchenplanungendphase Kirmes oder Peanuts :-) ???????

    Wir denken hier, dass gerade auch in kleinen Küchen die toten Ecken sinnvoll sein können, wenn man dadurch breitere Auszugschränke stellen kann (ab wenigstens 50cm Breite).
    Der Eckschrank mit Einlegeböden und Schublade hat das beste Raumausnutzungs/Preisverhältnis, aber es ist halt eine ziemliche Krabbelei nach hinten rein, und auch für die Sachen vorne muss man sich bücken/ in die Knie gehen, und die Dinge in der zweiten Reihe sind schwer zu erreichen.

    Als Alternative zu Nobilia hattet ihr Schüller angegeben. Das ist ja nun nicht der einzige 6-Raster-Hersteller. Als günstigere Alternativen könntet ihr euch Bauformat Cube, Pronorm, Brinkmeier Brion oder auch Alno anbieten lassen, eventuell halt auch mal in einem anderen Studio. Bei der Maximierung von Stauraum halte ich das für wichtiger als einen LeMans gegen einen Schrank mit Einlegeböden auszutauschen.

    Melaminharzbeschichtet sind üblicherweise die günstigsten Fronten, und robust sind sie auch. Von Folienfronten raten wir wegen der Probleme durch Lösen nach ein paar Jahren ab. Nobilia hat sehr viele Folien im Angebot.
    Ob eine anders geplante Küche dann günstiger oder teurer als Nobilia wird, kann man schwer sagen, da Nobilia eine sehr undurchschaubare Blockverrechnung hat, für die der Händler auch nix kann.

    Die mittige Spüle kann ihre Ablagefläche auch nach rechts haben, oder noch besser: gar keine Ablage. Bei Bedarf ein Handtuch auf die AP legen, sofort abtrocknen und wegräumen; macht sich in einer offenen Küche sowieso besser. ;-)

    In einem Vorratsschrank mit Innenauszügen kommt man an die hinteren Sachen genausogut wie im Apotheker: man kann ja vorne oder seitlich stehen.
    Hier nochmal der Link zum Apotheker-Artikel: Der Apothekerschrank in der Küche - Planungsaspekte - Küchen-Forum.

    Edit: wofür sollen die 5Tsd Budget eigentlich reichen? Nur Möbel, oder alles?? Alles ist bei der Küchengröße nicht machbar, sag ich mal.
     
  20. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Küchenplanungendphase Kirmes oder Peanuts :-) ???????

    Gabi, hast Du meinen #9 gelesen?
    Das war doch rechnerisch fast der gleiche Stauraum, wie mit Apotheker und LeMans. Dafür aber mehr Arbeitsfläche.

    Was genau hat daran nicht gepasst?
     

Diese Seite empfehlen