intelligente Küchengeräte

Beiträge
5
Ein Freund von mit ist besonders Technik begeistert und als er gehört hat, dass wir uns eine neue Küche anschaffen wollen, hat er mir von sogenannten "intelligenten" Küchengeräten erzählt. das sind Küchengeräte, die auch ans Internet angeschlossen sind und untereinander über ein Netzwerk kommunizieren. Heisst, man kann per Smartphone die Kaffee- oder Spülmaschine anschmeissen, bevor man nach Hause kommt, oder der Kühlschrank signalisiert, wenn keine Milch mehr da ist. Glaube ich.. Kennt jemand so etwas oder habt Ihr das vielleicht schon? Ist das Zukunftsmusik, oder gibt es da schon brauchbare Geschichten? danke..
 
Beiträge
2.493
AW: intelligente Küchengeräte

Habe tatsächlich Werbung von WMF,gesehen von ihrem neuen Dampfgarertopf, der mit Apple App. irgendwie werden kann. Wie so etwas genau funktioniert habe ich nicht weiter nachgeforscht.

Kann mir gut vorstellen, dass solche Geräte schon gibt, in Richtung Deiner Beschreibung. Schon Heizungsanlage von der Arbeit aus mit Apple App. Vorher aktivieren habe ich hier schon gehört.

Wenn Ihr so etwas gebrauchen könnt, suche doch nach weiteren Infos und teilt uns hier alle auch bitte mit. Vll gibt es weiter Interesse, auch wenn es auch Leute geben kann, die solche neue Technologie total ablehnen würden. Zumindest als Info habe ich schon Interesse, mehr über das Thema zu erfahren :-)

LG, H-C
 
Beiträge
5
AW: intelligente Küchengeräte

@Christiane: Ja, ich habe gerade mal auf der Miele Seite gestöbert und so etwas meine ich.. Ich habe noch ein paar mehr Informationen diesbezüglich gefunden:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Bei Miele @ home scheint es einen eigenen Standard zu geben, der "Powerline" Technologie heisst und über das Stromnetz zu laufen scheint. In dem anderen Artikel heisst es, dass man am besten beim Hausbau schon die Technologie an Steckdosen und Schalter u.ä. installieren lässt. Aber ich nehme an, man kann das auch nachrüsten. Ist auf jeden Fall spannend. Es ist wohl noch nicht vereinheitlicht, was den Kommunikationsstandard angeht, weiss nicht, ob die Miele Waschmaschine mit dem Siemens Trockner "spricht" :-) :-)
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.292
Wohnort
Barsinghausen
AW: intelligente Küchengeräte

Miele@home ist kompatibel mit den Instabus-Systemen der führenden Schalterhersteller. Die BSH arbeitet wohl noch daran
 
Beiträge
2.493
AW: intelligente Küchengeräte

Viele Dank, Lassmakochen für die Info! *top* Muss noch weiter über das Thema forschen Ich finde es interessant bei solchen Sachen wie ein Gerät oder Sicherung von der Ferne ausschalten zu können, falls man etwas vergessen hat und bevor eine Katastrophe passieren kann.

LG, H-C
 
Beiträge
55
AW: intelligente Küchengeräte

Immer wieder treten bei "intelligenten" Geräten massive Sicherheitslücken auf. Ich würde einem Küchenhersteller schon zu trauen, dass der Kühlschrank gut ist. Ob er auch das notwendige KnowHow in Sachen Netzsicherheit hat, steht auf einem anderen Blatt. Im Prinzip kann jedes System gehackt werden.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
523
AW: intelligente Küchengeräte

Ich glaube Hobby-Chef meinte mit Sicherheit die Möglichkeit, einen Backofen auszuschalten, wenn man den anlässt, bevor man in den Urlaub fährt ... oder so ähnlich ;-) Denn mit Induktionsherden ist die größte Gefahrenquelle ja entschärft.

Und wie andere Hersteller auch werden die Küchengeräte-Hersteller das Know-how mit größerer Wahrscheinlichkeit einkaufen und nicht (vollständig) selbst entwickeln.
 
Beiträge
55
AW: intelligente Küchengeräte

Sicherheitslücken müssen aber ständig geschlossen werden und es gab in letzter Zeit immer wieder Probleme mit Haustechnik, die übers Internet gewartet wird. Dann kann nicht nur Hobby-Chef seinen Backofen aus der Ferne übers Netz regulieren, sondern auch andere, die sich ins System hacken.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
551
AW: intelligente Küchengeräte

Ich kann der Technik irgendwie nichts abgewinnen. Ich muss nicht auf mein Iphone gucken wie lange der Braten im Miele Backofen noch dauert. Auch benötige ich den SmartStart nicht, da ich keinen HT und NT Zähler habe. Wäre vielleicht relevant, würde ich Nachtspeicher nutzen.

Conactivity ist ein nettes Gimmik, mehr aber auch nicht.
Die Funktionen die dort genannt werden sind Situationsbedingt. Mal ehrlich. Wie oft lässt man die Kühlschranktür auf? Die meisten piepen sowieso. Wer guckt auf seinen Backofen um nachzulesen wann die Spülmaschine fertig ist?
Der Infoservice ist ganz nett, aber gibt es auch von anderen Herstellern wie zB. Von LG. Smartphone an Sensor halten und die Hotline kann den Fehler irgendwie auslesen.

wo ich aber von überzeugt bin ist eine Smarthome Steuerung für den Energieverbrauch.
bei mir stelle ich die Heizung im Kinderzimmer zwischen 16:00 und 02:00 Uhr auf 19 Grad. Danach fährt sie fast vollständig runter.
Türschalter drücken und meine Hauptverbraucher wie TV, Receiver usw. schalten sich vollständig aus.
Licht über ipad dimmen auch sehr nett. Also da kann ich Smart Control verstehen. Ob man so viel Technik unbedingt in der Küche braucht, sei jedem selbst überlassen.
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben