1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Die Planung wird konkreter

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von K_tja, 24. Sep. 2014.

  1. K_tja

    K_tja Mitglied

    Seit:
    5. Sep. 2014
    Beiträge:
    20

    Hallo liebe Foris,

    wir bauen ab Anfang nächsten Jahres ein Haus, im November fahren wir voraussichtl. drei Wochen in Urlaub, Dezember hat bekanntermaßen Weihnachten, so dass wir jetzt in der sehr heiß gewordenen Vorbereitungsphase sind. Wir müssen uns jetzt zunehmend konkreter äußern, was wir wie (Raumaufteilung) haben wollen. Wobei das Grundstück schwierig ist und mein Mann eine Doppelgarage will.
    Einen groben Plan zum derzeitigen Stand der Raumaufteilung (laienhaft) füge ich mit an. Der zu erwartende Grundriss wird 390 (-400) cm x 500 cm sein, wobei die 500 womöglich noch angepasst werden könnte. Die "Doppeltür" soll eine in der Wand versenkbare schiebetür werden, dass man eigentlich eher einen offenen Küchen-Essbereich hat, der ggf. mal geschlossen werden kann, die Eingangstür zum Flur wird vermutlich nach aussen aufgehen.
    an die Wand zum Flur kommen iorgendwelche Glaselemente, die den Flur etwas aufhellen sollen, deswegen habe ich diese Wand frei gelassen und habe da an eine nette Fototapete oder sowas gedacht.
    Ich plane jetzt immer hin und her, hab mir auch schon verschiedene Ausstellungen angeschaut, verwerfe wieder fange an und wollte Euch mal meine derzeitige Planungsüberlegung präsentieren. Es geht dabei noch nicht um die genaue Kleineinteilung der Schränke (welche Schubladen, wieviel von welcher Breite),eher um die grundsätzliche Anordnung im Raum, Anordnung von Herd und Spüle und ausreichend Arbeitsfläche.
    Herd hätte ich gern einen mit fünf Flächen oder Vollinduktionsfeld (oder wie das auch immer heisst), Spüle mit zwei Becken ohne Abtropffläche oder eine mit Abtropffläche, Kühlschrank ohne Gefrier, würden wir noch ein zweites (drittes oder viertes....mein Mann neigt zu Hamsterkäufen :-( ) Gerät im Keller positionieren.
    Was irgendwie fehlt wäre eine Sitzmöglichkeit, muss auch kein Tresen sein.

    Bin auf Eure Kommentare/Anregungen gespannt!!

    LG Katja

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?:
    Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 168 und 180
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): noch planbar
    Fensterhöhe (in cm): noch planbar
    Raumhöhe in cm: vor. 275 cm
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: bis 122 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube: Abluft - 11.01.2015 -Dunstabzug wird Umluft (wegen Kamin), Bora basic?
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
    Kochfeldart: Induktion - 11.01.2015 wird mit relativ hoher Sicherheit ein Bora basic werden
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: (60-)80
    Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche - 11.01.2015 -Spülbecken mit 1 Becken, so einem kleinen Becken und Abtropffläche, evtl 2. Minibecken neben Geschirrspüler
    Geplante Heißgeräte: Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Tresen in Barhöhe
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Frühstücken
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: ~90 cm - 11.01.2015 -Arbeitsplattenhöhe bin ich noch am ausprobieren mit Erhöhung meines Schnippelbrettes, 95 cm scheint mir zu hoch, Holzbrett bleibt ja weiter als Unterlage, also max. 91-92 cm; aber endgültig werde ich das bis Ende der Woche entscheiden (bis dahin hab ich noch 2 x gekocht und Bauantrag wird dann abgegeben, danach kann ich Fensterhöhe nicht mehr verändern)
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Küchenmaschine
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Toaster, Allesschneider (z. B. in Schublade), Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Staubsauger/Wischer etc., Bügelbrett
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, gel. Gäste
    Wie häufig wird gekocht?Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)[/COLOR]
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: von täglich bis zwei Wochen gar nix
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: offen, zu wenig Stauraum, zu wenig Arbeitsfläche
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altglas, Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
    Preisvorstellung (Budget): bis 20.000,-

    --------------
    Im Threadverlauf hinzugekommen:
    11.01.2015 - Neuer Gesamtgrundriss
    Thema: Die Planung wird konkreter - 304624 -  von K_tja - k_tja_20150111_NeuerGesamtgrundriss.jpg

    11.01.2015 - neue vermaßte Skizze

    [​IMG]
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Jan. 2015
  2. K_tja

    K_tja Mitglied

    Seit:
    5. Sep. 2014
    Beiträge:
    20
    Die Dateien!!!!

    zwei Varianten, bei der einen sollen die Hochschränke komplett eingekoffert sein, gefällt mir glaub ich besser, über Insel Decke abgehangen und Abluft zur Außenwand geführt.
     

    Anhänge:

  3. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.193
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    :welcome: im Forum!
    Gut wäre, wenn du Alnoplan und Grundriß in die gleiche Ausrichtung bringen könntest, das erleichtert die Orientierung.

    Meine Empfehlung ist immer, die detaillierte Geräteplanung erst am Schluß zu machen. Es reicht also z.b. ein 80cm breites Kochfeld einzuplanen. Welches genau, kann man am Schluß aussuchen.

    Gefallen euch die Abschlußregale? Diese sind etwas aus der Mode und wirken unruhig. Außerdem müssen sie immer ordentlich eingeräumt sein ;-)
     
  4. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Deine Küchenplanung ist optisch interessant - aber selten unpraktisch UND teuer.
    Das würde ich mir nochmal überlegen ;-)
     
  5. K_tja

    K_tja Mitglied

    Seit:
    5. Sep. 2014
    Beiträge:
    20
    Hallo Möbel profis,


    danke für die rasche Antwort, die Ecken an der Insel sollten bis auf eine geschlossen sein, aber ich fänd halt abgerundete Ecken schön (kommt im Alnoplaner nur bedingt rüber), das Abschlussregal an einer Ecke sollen ein paar von meinen Kochbüchern rein, aber das will ich mal noch offen lassen, mit den Geräten sehe ich ähnlich halt nur so wohin, weiss noch nicht mal ob ich so ein Dampfofen haben will. Ich bin mir halt nicht sicher, ob diese Insellösung für den Raum nicht zu viel ist und ob es überhaupt sinnvoll ist auf der Größe der Insel Spüle UND Kochfeld unterzubringen (eine Seite als Übertiefe Schränke wird vermutlich zu breit), oder ob nicht eins davon an die Fensterfront sollte?!
    Und ist es überhaupt praktisch? Sollte die Spüle besser gegenüber vom Kochfeld am Fenster liegen?
    Ich versuche mir halt vorzustellen, ich steh um sechs in der Küche und will frühstücken, ich ein drei Gängemenü vorbereite oder oder oder....meine Vorstellungskraft ist aber nicht die stärkste!

    LG
    Katja
     
  6. K_tja

    K_tja Mitglied

    Seit:
    5. Sep. 2014
    Beiträge:
    20
    Hallo Vanessa,

    grad mit dem unpraktisch würde mich interessieren!!
    Kannst du das mal bitte etwas genauer ausführen???
    Über den Preis mag ich noch gar nicht so genau nachdenken!

    LG Katja
     
  7. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Nein, die Küche ist so nicht praktisch; Insel ist schon ok - besser wäre jedoch, wenn Du Spüle & Kochfeld auf die Fensterzeile setzt und auf der Insel noch eine 2. Spüle vorsiehst. Schau Dir mal meine Küche an.
     
  8. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Abstend von Wand zur Insel reicht 90cm; Insel 120 tief; Durchgang zur Arbeitszeile - und diese dann mindestens 75-80cm übertief.
     
  9. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.300
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    Unpraktisch ist es z.B. mit dem Nudeltopf um die Insel tanzen zu müssen um die Spaghetti abzugießen.

    Ich würde das Kochfeld an die Wand machen mit einem Deckenlüfter oder einer schönen Wandesse und die Spüle auf der Insel lassen.

    Oder das was Vanessa vorgeschlagen hat. Kommt sogar noch besser.

    LG
    Sabine
     
  10. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.193
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    Also wenn die Ecken abgerundet sein sollen, dann auch rund und nicht mit einem eckigen Regal ;-)
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, dann muss es aber insgesamt rund werden....


    Ein Kochbuchregal würde ich eher in die Hochschrankwand integrieren, das sieht da besser aus und ist praktischer, dann muss man sich nicht so bücken.

    Spüle an der Fensterfront "entlastet" die Insel, @Nice-nofret hat ein gutes Beispiel dafür in Benutzung.

    Grade wenn deine Vorstellungskraft nicht so gut ist, ist gute Beratung wichtig. Die ist hier garantiert :cool:
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Sep. 2014
  11. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Die Wand mit den Schiebetüren zum Essteil würde ich erstmal weglassen - die könntet ihr später immer noch einbauen, wenn ihr dann noch der Meinung seid, ihr braucht das - wahrscheinlich werdet ihr es jedoch offen lassen ;-) dann habt ihr eine Menge Geld gespart.
     
  12. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    Ich habe mal was geplant :cool::

    Hier noch mal der Grundriss passend gedreht

    Thema: Die Planung wird konkreter - 304712 -  von Angelika95 - Grundriss.png

    Auf die Übertiefe der Zeile habe hier (erstmal) verzichtet, das geht bei der Menge der Schränke auch ganz schön ins Geld, aber unbedingt die Fenster auf APL-Höhe, dann kann die Platte da schön rein laufen und gibt etwas mehr Tiefe.
    Thema: Die Planung wird konkreter - 304712 -  von Angelika95 - k-tja-1-1.JPG

    Thema: Die Planung wird konkreter - 304712 -  von Angelika95 - k-tja-1-2.JPG
    Thema: Die Planung wird konkreter - 304712 -  von Angelika95 - k-tja-1-3.JPG
    Bei den schmalen Schränken jeweils neben den Spülen kann man sich fast aussuchen, wo man den MUPL haben möchte ;-)
    Thema: Die Planung wird konkreter - 304712 -  von Angelika95 - k-tja-1-4.JPG
    Thema: Die Planung wird konkreter - 304712 -  von Angelika95 - k-tja-1-5.JPG
    Bei all den Schubladen könnte man die Rückseite auch mit Türen ausstatten, wenn´s das Budget zulässt natürlich MIT:cool:
     

    Anhänge:

  13. K_tja

    K_tja Mitglied

    Seit:
    5. Sep. 2014
    Beiträge:
    20
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für Eure Anregungen, hab gestern meinen halben Nachtdienst schon drüber nachgedacht (und der nächste wird wohl auch nicht anders ).

    Das mit dem Nudeltopf seh ich ein, hatte so eine Anordnung in einer Möbelausstellung gesehen, aber mir schon gedacht dass da irgendwas dran falsch sein muss, sonst würde man es ja öfter sehen.

    Wenn ich mir jetzt (also eh erst nächstes Jahr) einzelne Schränke mit Türen hole, kann man doch sicher vom Tischler noch so Schubkästen hinter der Tür noch nachrüsten lassen, wenn man es irgendwann dann so haben will oder??

    Die Trennwand mit Schiebetür ist für mich eins der Dinge, die ich unbedingt haben will (kostet vermutlich auch nicht wenig Geld und Mann heult rum). Aber ich wohne jetzt seit über fünf Jahren in einer offenen Küche, zwei davon in einer Maisonettewohnung. Anfangs gabs auch noch Schnitzel, da hat dann aber die ganze Bude nach gestunken und seitdem gibts mein Lieblingsessen nur noch bei Muttern
    :-( .
    Ich weiss, dass mit besserer Abzugshaube da Abhilfe geschaffen werden kann (könnte) aber ich will kein Risiko eingehen und 2. Punkt: bei uns liegt auch öfter mal was rum und wenn ich doch mal mehr koche/vorbereite (besonders Fisch und Fleisch) kann ich meine zwei maunzenden Fellnasen aussperren.
    Der Bereich zwischen Essen und Wohnen wird offen sein (kommt auf dem Plan nicht rüber), da soll entweder ein halbhohes Mäuerchen mit Regalen zur Essseite und TV Block zum Wohnen oder so ein raumteilender Kamin (sowas in der Art, vielleich nicht so eckig, gibt da verschiedene Möglichkeiten und wird am Ende Frage des Preises sein |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| ).
    Dann werden wir noch einen Luftraum in den 1. Stock haben und ich möchte wieder schöne dunkle Schnitzel und Kohlrouladen und und und machen/essen)

    So, jetzt zum Vorschlag von Angelika 95, erst mal danke für das Drehen vom Grundriss!
    Er gefällt mir sehr gut, hatte ähnlich Varianten auch schon geplant, die haben mir aber nie gefallen, weil ich nicht auf so eine Idee mit der Einkofferung und die Regale in die Einkofferung gebaut gekommen bin, dadurch sah das immer etwas doof aus, so gefällt mir das richtig gut. Ich möchte auch keine hypermoderne Küche und dadurch wird die Schrankfront etwas aufgelockert! (wie macht man das im Planer übrigens, am Ende wieder auf Anfang und Raumelemente einbasteln??)
    Mit den zwei Spülbecken muss ich mir mal überlegen, ich bin die einzige die kocht, nur selten hab ich Besuch, der mit mir kocht, mein Mann kocht nur sehr selten für sich, wenn ich ihn mal länger nicht bekocht habe (dann gibts Milchreis und co und hinterher ist der Topf schwarz). wenn es eine Insellösung wird, kann man ja die Anschlüsse so legen lassen und ggf. unter den Schränken verstecken, wenn man es nicht haben will.
    Was ist nochmal der Vorteil den Müll nicht unter die Spüle zu packen?? Hatte nämlich auch mal eine Variante mit Eckspüle und ein Wenkosystem für solche sonst unbrauchbare Eckschränke. Finde Eckspülen halt nett anzuschauen.
    Was in deiner Variante halt auch nicht drin ist wäre eine kleine Frühstücksitzmöglichkeit.

    Grundsätzlich bin ich auch für ganz andere Varianten offen,z.B. wie ein F, also Halbinsel oder so, hab da nur keine ganz schöne Variante planen können.
    Was ich mir halt nicht so schön vorstelle ist eine L Form.

    LG Katja
     
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.672
    Angelikas Planung ist *2daumenhoch*
    [​IMG]

    In deiner Ausgangsplanung, die ich übrigens für so eine große Küche auch für ausgesprochen unpraktisch halte ;-), hattest du auch keine Sitzplätze vorgesehen.

    Hier wären die aber ohne weiteres möglich ... einfach die Unterschränke planlinks in der Insel weglassen und nur APL, dann können dort wundervoll 2 Leute sitzen ohne sich auf die Pelle zu rücken. Platz solltest du ja genug haben.

    Wenn du alleine arbeitest und nichts großes machst, kannst du so perfekt rechts an der Fensterzeile arbeiten. Werden deine Arbeiten umfangreicher, drehst du dich und hast die Insel mit der erweiterten und tiefen Arbeitsfläche. Ein kleines Becken würde ich an der Insel schon vorsehen. Gerade bei umfangreichen Arbeiten braucht man doch immer mal Wasser. Auf jeden Fall, wie du schon vorgeschlagen hast, Wasseranschluß/Abfluß vorsehen, passenden Unterschrank und, wenn es nicht gerade Granit ist, kann man in Schichtstoff-APLs auch nachträglich die Spüle noch reinsetzen. Die Spüle dort an der Insel hätte aber auch den Vorteil, dass sie gut für den KVA erreichbar ist, den Angelika ja unten rechts gesetzt hat.

    Bei der Fensterplanung würde ich darauf achten, dass das Wandstück zwischen den Fenstern ca. 120 cm breit ist. Dann ist man etwas flexibler bei der Aufteilung.

    Leider fehlen deinem Originalgrundriss sämtlich Maße .. denn 500 cm Länge des Raumes wird ja den Essbereich wieder etwas einschränken.

    [​IMG]

    Wollt ihr vom Wohnzimmer in den Keller runtergehen?
    Die Küche könnte man auch so planen, dass die tote Nische neben den Hochschränke gleich eine Duschnische für das Gästebad wird. Warum dort überhaupt eine Dusche?

    Evtl. stellst du mal die Grundrisse EG/OG mit Maßen ein.
     
  15. Angelika95

    Angelika95 Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2011
    Beiträge:
    4.515
    Ort:
    bei HH
    Hallo Katja,
    also, wie Kerstin schon sagt, Schränke auf der Inselrückseite weg lassen oder nur rechts und links was *rundes* und da höhenverstellbare Stühle oder Hocker dran.
    Ich hatte die kleine Spüle extra in die Zeile geplant, weil die für´s Topf abgießen und schnell die Hände waschen reicht und wenig Platz zwischen Herd und Spüle verbraucht wird.
    Das große Becken dann auf die Insel, wo man z.B. für Mix-Salate mehr Platz braucht.
    Die Vorteile des MUPL´s hat Kerstin hier als Album mal schön zusammen gestellt: MUPL - Beispiele für Müll unter der APL | Bilder-Album von KerstinB | Küchen-Forum | Community
    Unter der Spüle kannst du ja immer noch Papier, Glas und Plastik sammeln, aber was so beim Schnippeln anfällt oder noch so als Reste auf der APL rum liegt, ist schnell in den MUPL gewischt (deswegen auch an der Insel, wo vielleicht größere Mengen geschnippelt werden).

    Ich würde in dem großen Raum kein F rein basteln, das ist ja immer mit drum rum gehen verbunden, während du hier in der Insel deinen Arbeitsbereich hast, denn du nach Bedarf ausweiten kannst (in schönen Küchen kocht man auch lieber und aufwendiger, versprochen;-)) und trotzdem können Leute noch durch die Küche gehen oder an der Insel ein Sektchen schlürfen (oder Teeeee).

    All zu viele "Auflockerungen" würde ich auch nicht rein bauen, der Trockenbau rund rum kann ja auffällig tapeziert werden, Weis28 hat z.B. Schlangetapete :cool:, denn locker wird es dann durch die Deko (Gardinen/Rollo) und was so rum steht.

    Raumelemente sind oben im Bereich Raumplanung und die kann man sich per F4 Taste (so wie alle Elemente im Alno) zurecht basteln, auf *Anfang* kommt man leider nicht so einfach, da muss man alles löschen, am besten speichert man sich zu Beginn den nackigen Grundriss und dann jede Idee einzeln.
     
  16. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Ich würde die schiebetüre zw wohn und esszimmer einbauen könnte prima an der treppenhauswand entlanggeschoben werden. So können essensgerüche im haus am besten vermieden werden
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.672
    Da stimme ich Vanessa voll zu. Denn das Essen hört ja nicht auf zu riechen, wenn man es dann am Esstisch serviert ;-)
     
  18. K_tja

    K_tja Mitglied

    Seit:
    5. Sep. 2014
    Beiträge:
    20
    Hallo zusammen!

    Wieder viele interessante Ideen hier.

    Die Schiebetür: grundsätzlich eine ganz andere Variante sie zwischen Ess- und Wohnbereich zu setzen, aber irgendwie werden wir zumindest spontan damit nicht warm, behalten das aber mal im Hinterkopf und werden es den Architekten mal zum knabbern geben.

    Sitzgelegenheit einfach an die Insel und dafür Schränke weglassen finde ich toll, und ist sozusagen schon übernommen!

    Mit der zweiten Spüle freunden wir uns langsam an, aber das muss in meinem Kopf noch etwas reifen, mein Mann fand es spontan richtig gut.

    Die genauen Maße kann ich leider noch nicht liefern, da noch kein endgültiger Plan steht, aber ich hoffe, dass dies die nächsten drei bis sechs Wochen was wird, irgendwie kommen die Bauträger und ihre Architekten nicht so aus dem Knick, zumal im Frühjahr, sobald es das Wetter zuläßt der Bau auch losgehen soll.
    Das Baufenster gibt halt 11x14 m Außenkanten vor plus eine Garage von drei Metern, die fünf Meter von der Strasse weg ist, deswegen ist die zweite Garage ins Haus gezogen, was den Grundriss halt nicht einfacher macht.

    Bin mir jetzt auch recht sicher, dass es wohl son in der Art wie jetzt hier geplant aussehen wird, also Hochschrankwand oben, Unterschränke rechts, Insel in die Mitte, damit weiss ich auch ungefähr, welche Maße nicht unterschritten werden sollten, sonst erzählen die einem immer irgendwelche Sachen und man kann das gar nicht bewerten.

    @ Kerstin: in den Keller werden wir vom Flur aus gehen, vom Wohnbereich aus gehts ins 1. OG.
    Wir wollen unten eine Dusche, weil "nur" 1 Badezimmer oben hinkommt und vielleicht doch noch irgendwann mal Kinder durch unser Haus rennen und mein Mann möchte nach dem Laufen (er läuft jeden Tag 1,5-2,5 Stunden, je nach Jahreszeit) gleich in die Dusche ohne lang durchs Haus zu rennen und da bin ich dann auch froh, dass die Stinkeklamotten dann ein eigenes Badezimmer haben.

    So jetzt hab ich nochmal eine Verständnisfrage zu den Rastermaßen:
    Ein Raster ist ja knapp 13 cm, aber manche Hersteller haben ein eigenes Maß???
    Mit niedrigem Sockel kann ich trotz sechser Raster eine Arbeitsplatte von nur wenig über 90 cm erreichen??
    Meine jetzige Arbeitsplatte endet auf 90 cm und mir gefällt die Höhe gut zum arbeiten. wir haben dann noch so ein größeres Ikea-Holzbrett drauf liegen, dass versuche ich jetzt mal irgendwie zu "erhöhen" und teste mal eine etwas höhere Arbeitshöhe. Aber auch an der Arbeit hab ich es lieber etwas tiefer als meine Kollegen. Aber ich hab ja noch etwas Zeit das auszuprobieren.

    Für heute Gute Nacht!

    Katja
     
  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.672
  20. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.986
    Ort:
    München
    @K_tja, die Arbeitshöhe solltest du nochmal gründlich überprüfen. 90cm bist du jetzt zwar gewöhnt, kommt mir trotzdem etwas niedrig vor für dich.

    Anleitung zum Ermitteln der richtigen Arbeitshöhe:
    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
    - Höhe Beckenknochen messen
    - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint. Sich Vorbeugen, dann ist's zu niedrig, die Schultern hochziehen, dann ist's zu hoch.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert.
    Manche Arbeiten wie Teig kneten mögen auch eine etwas niedrigere Arbeitshöhe.

    Darauf sollte dann die Brüstungshöhe ab Oberkante Fertigfußboden angepasst werden, so dass am besten die Arbeitsplatte durchgehend bis in die Fensternische geführt werden kann.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Küchenplanung in den Anfängen; EFH Altbau wird saniert Küchenplanung im Planungs-Board 11. Apr. 2014
Küchenplanung - es wird ernst! Küchenplanung im Planungs-Board 25. Juli 2010
Badplanung für neue Eigentumswohnung. Ratschlag erwünscht Sanitär Gestern um 10:45 Uhr
Planung einer Wohnküche im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board Sonntag um 22:36 Uhr
Hausbau - Küchenplanung und damit Implikation auf Fenster/Türen Küchenplanung im Planungs-Board 23. Nov. 2016
Küchenplanung für Neubau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 22. Nov. 2016
Planung einer Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 21. Nov. 2016
Status offen Küchenplanung in der Endlosschleife Küchenplanung im Planungs-Board 20. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen