Blanco Spüle

Kl1189

Mitglied
Beiträge
191
Hallo in die Runde. Wir haben seit August 2022 eine Blanco Spüle. Ich reinige die Spüle regelmäßig. Habe auch das Dailie und Intensiv Pflegemittel von Blanco. Seit Ende letzten Jahres sieht die Spüle um den Ausguss ganz hell aus. Aber es scheint kein Kalk zu sein, weil ich es mit nichts weg bekomme. Kann dies ein Materialfehler sein? Gibt es ansonsten noch eine Idee? Zitronenreiniger hilft auch nicht. Blanco sagte uns, dass wir den Kundendienst zahlen, wenn es kein Materialfehler ist. Somit würde ich gerne erstmal alle Reinigungsmöglichkeiten getestet haben. Anbei ein Foto. LG
 

Anhänge

  • 20240401_171337.jpg
    20240401_171337.jpg
    437,5 KB · Aufrufe: 132
1. Nimm ein Stofftuch oder wahlweise Küchenpapier, tränke den Tuch mit Zitronensäure (gibt’s ganz billig im Drogeriemarkt) und lege es in der Spüle aus, so dass keine Luftblasen zwischen Tuch und Spüle sind. Lass über Nacht wirken.
2. Kaufe eine Dose Holzbutter (bitte googlen), schmiere die Spüle großzügig damit und entferne dann den Überschuss mit Tuch/Küchenpapier
3. Berichte, wie’s geworden ist
4. Vermeide aggressive Putzmittel, es reicht, die Spüle jeden Tag nach der letzten Nutzung mit einen feuchten Mikrofasertuch auszuwischen
 
Super danke. Nehme nur spüli zur Reinigung oder die Produkte von blanco . Darf der Zitronenreiniger über Nacht so lange einwirken?
 
Nicht Zitronenreiniger sondern Zitronensäure. Ja, darf, organische Säuren sind mild.
 
Kennst du Schmutzradierer? Die bekommst du in jeder Drogerie.
Auch damit könntest du eine Reinigung versuchen. Ich benutze sie in meiner Blanco ca 1-2 mal im Monat.

Ansonsten pflichte ich Isabella bei. Mindestens ein Mal am Tag die Spüle gründlich mit einem Microfasertuch ausreiben. Spüli benutze ich nicht zum reinigen. Je nach Sorte habe ich das Gefühl, dass eher ein leichter Film auf der Oberfläche zurückbleibt. Bei Fettrückständen nutze ich eher einen Spritzer Glasreiniger, den ich verreibe und mit Wasser nachspüle.
 
Super danke. Es scheint, dass meine Spüle auch 1 bis 2 kleine macken hat. Sieht aus wie beim Steinschlag. Darf man das so lassen oder müsste man dies schließen
 
Werde deine Tipps versuchen. Kann so etwas denn ein materialfehler sein?
 
Essig ist definitiv aggressiver als Zitronensäure. Es ist gute Praxis, immer mit den leichteren Mitteln und nach und nach steigern, so dass man die großen Geschossen nur dann einsetzt, wenn sie nötig sind. Wahrscheinlich hat sich hier vor lauter „Pflege“ eine Art Schicht gebildet, man muss jetzt herausfinden, wie man das wieder weg kriegt.
 
Wie gesagt, ich habe lediglich mit mildem spüli oder den blanco Produkten gereinigt. Und auch die spüle regelmäßig getrocknet. Habe heute Zitronensäure gekauft und diese morgen testen
 
Das ist das Ergebnis, nach 1 Stunde Heitmann Pure Citronen Säure. Kein wirklicher Unterschied. Also werde ich es nochmal mit längerer Einwirkzeit probieren. Laut blanco Homepage kann man auch waschmittel über Nacht nehmen. Hat das schon mal jemand versucht?
 

Anhänge

  • 20240405_140656.jpg
    20240405_140656.jpg
    430,4 KB · Aufrufe: 54
Nächste Stufe: GSP-Pulver oder 1 zerbröselter GSP-Tab ins Becken geben, mit Wasser füllen, über Nacht stehen lassen und am nächsten Tag berichten.

Und die Holzbutter schonmal bestellen.
 
...und sich so langsam mit der Erkentniss anfreunden, daß das nicht anderes ist, als Abrieb durch Putzen.
 
Silgranit soll doch durchgefärbt sein.
Ist es dann mehr eine optische Wahrnehmung (Lichtbrechung) aufgrund einer Oberflächenveränderung durchs Putzen?
 
Laut blanco Homepage kann man auch waschmittel über Nacht nehmen. Hat das schon mal jemand versucht?
Ja, ich (wir). Und damit haben wir unsere Quarzsand-Verbundspüle dann letztendlich auch 'gehimmelt'. Am Ende des Spülenlebens war der "Waschmittel overnight"- Einsatz das einzige Mittel, die dunkle Färbung um den Abfluss herum wieder hell zu bekommen. Und gleichzeitig wurde genau dadurch die ohnehin bereits angegriffene Kunststoffmatrix immer mehr geschädigt: Die Spüle wurde immer rauer und damit verschmutzungsanfälliger. Ein Teufelskreis. Ich war jedenfalls irgendwann durch mit dem Zeug, hoffe und glaube aber, dass Blanco die Verarbeitungstechnik über die Jahre deutlich verbessert hat. Es gibt ja augenscheinlich viele zufriedene Kunden. Bei mir jedenfalls nur noch Keramik (hier: Systemceram ), ich lebe lieber mit dem Risiko infolge der Sprödheit als mit diesem 'Tod auf Raten' durch die Putzerei.
Aber -wie gesagt- wir hatten wohl eine Spüle aus den Anfangsjahren dieser Technologie (daher habe ich bewusst auch nicht Silgranit geschrieben), aber ich würde auch heute den Empfehlungen hier 'von sanft zu stärker' unbedingt folgen und eher leichte Verfärbungen als 'Lebensspuren' akzeptieren, als immer größere Geschütze des Putzbataillons aufzufahren.. Waschmittel läuft bei mir hierbei schon unter 'großkalibrig' ;-).
 
Ich habe jetzt 10 Jahre lang meine dunkle Silgranitspüle von Blanco und die ist in Dauereinsatz. Natürlich habe ich sie ab und zu über Nacht entkalkt aber da ich sie regelmäßig mit dem Mikrofasertuch trockne, sieht sie immer noch aus wie neu.
 
Hallo. Ich putze die Spüle immer mit dem weichen Schwamm, wie von Blanco empfohlen. Zitronensäure half nicht. Dann hab ich die Tiefenreinigung, wie auf der Blanco Homepage empfohlen, durchgeführt. Mit Waschmittel. Allerdings nur eine Stunde. Über nacht habe ich mich nicht getraut. Es sah top aus danach. Allerdings kommt jetzt so langsam der weiße Kranz wieder durch. Ich kann mir das nicht erklären, weil ich die ganze Spüle gleich Putze. Und das, wie gesagt, nur mit dem daily clean oder spüli...
 

Anhänge

  • Screenshot_20240409_211903_Photos.jpg
    Screenshot_20240409_211903_Photos.jpg
    143,4 KB · Aufrufe: 45
  • Screenshot_20240409_211824_Photos.jpg
    Screenshot_20240409_211824_Photos.jpg
    145,1 KB · Aufrufe: 43
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben