Küchenkauf im Internet, Küchenmontage und E-Geräte

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von cltele, 14. Nov. 2007.

  1. cltele

    cltele Guest



    Hallo!

    Ich bin soeben auf diesesn Forum gestoßen und habe gelesen, dass es hier auch Threads zu Küchen / Küchenmontage gibt.

    Nachdem ich in 3 Küchenstudios war und die Preise absolut nicht vergleich konnte, bin ich auf den Internet-Anbieter www.kuechenpartner-baake.de aufmerksam geworden. Ich will mir dort eine wellmann-Küche bestellen.

    Kennt den Anbieter jemand? Ist der seriös und empfehlenswert?

    Ich habe mich nicht sooo intensiv mit dem Küchenkauf auseinandergesetzt und habe auch nicht die Zeit dazu. Ist Wellmann im großen und ganzen o.k. als Anbieter?

    Ich habe mir mal ein Muster-Angebot rechnen lassen, welches - im Vergleich zu den 3 Küchenstudius - recht günstig war. Allerdings schreckt mich halt ein wenig der Kauf im Internet ab, wobei dies nicht das große Problem ist.

    Das Problem ist vielmehr, dass dieser Anbieter sehr weit entfernt ist und somit seine Monteure nicht herschicken würde. Er versendet jedoch und sagt, dass man sich einen eigenen Küchenmonteur / Schreiner nehmen soll. Nun das Problem: Ich finde irgendwie nichts! Ich habe jetzt stundenlang rumgesurft und max. 2 spezialisierte Küchenmonteure gefunden. Bin ich blöd oder was?

    Wie findet man die denn? Habt ihr vielleicht konkrete Tipps, welche Küchenmonteure in meiner Gegend (PLZ 71 + 74) etwas taugen?

    Wäre sehr nett von Euch.

    Gruß,

    cltele
  2. thomas

    thomas Guest



    Re: Küchenkauf im Internet und Suche nach einem Küchenmonteur

    Guten Morgen,

    eine gute schreinerwerkstatt baut auch küchen auf. und um keine entäuschung zu erleben solltest du auf ein innungsfachgeschäft zugehen. die können dir bestimmt helfen aber du solltest dir auf jeden fall vorher die ca. kosten nennen lassen.
    viele grüße und viel glück
    thomas
  3. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    11.216
    Alben:
    15
    Ort:
    Lindhorst


    Re: Küchenkauf im Internet & Suche nach einem Küchenmonteur

    Hallo cltele,

    wie kommst Du darauf, dass es sich um einen Internethändler handelt? Von ähnlichen Küchenstudios müsste es in Deiner Gegend hunderte geben. Allein der Umstand eine Homepage zu besitzen macht noch keinen Internethändler. ;-)

    Ich möchte hier niemandem das Geschäft verderben, aber schau doch bitte erstmal in unsere Webverzeichnis , ob sich dort nicht ein Händler in Deiner Nähe befindet.
    Die Distanz ist schon gewaltig und macht die Sache nicht billiger.

    Gerade wenn man sich, wie Du schreibst, nicht intensiv mit dem Küchenkauf beschäftigen kann, sollte man einen regionalen Fachhändler wähle, bei dem im Idealfall auch Bekannte schon gute Erfahrungen gemacht haben.
    Zuletzt bearbeitet: 19. Dez. 2011
  4. cltele

    cltele Guest



    Re: Küchenkauf im Internet & Suche nach einem Küchenmonteur

    Hallo MichaelPusch!

    Vielen Dank für Deinen Hinweis mit der Linkdatenbank!

    Naja entschieden habe ich mich noch nicht 100%ig, jedoch fast.

    Ich war in 3 Möbelhäusern und habe mir Angebote eingeholt. Mir war das ganze Prozedere halt nicht so recht. Ich habe nirgends schriftliche Unterlagen etc. erhalten.

    Ich verstehe ja, dass die sich davor schützen müssen die Beratung für andere machen zu müssen, aber irgendwo hat es doch Grenzen. Ich will zumindest ein schriftliches Angebot haben auf dem ich sehen kann wie sich der Preis zusammensetzt, damit ich auch erkenne was stark reinhaut. Ich war z.B. überrascht, dass ein Apothekerschrank so teuer ist.

    Von diesem "Internetanbieter" - oder was er auch immer ist - habe ich jedenfalls ein konkretes Angebot mit Stückverzeichnissen, Einzelpreisen etc. erhalten.

    Gruß,

    cltele
  5. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    11.216
    Alben:
    15
    Ort:
    Lindhorst


    Re: Küchenkauf im Internet & Suche nach einem Küchenmonteur

    Ok, ist nachvollziehbar.
    Stellt sich nur noch die Frage nach dem Aufmass, dass er sicher auch nicht vornehmen wird. Kannst Du evtl. eine Skizze einstellen, damit für uns der Kompliziertheitsgrad abwägbar ist?
    Was kostet die Küche und mit welcher Geräteausstattung wird sie geliefert? (vermutlich Bauknecht?)
  6. mart

    mart Spezialist

    Seit:
    29. Aug. 2007
    Beiträge:
    460


    Re: Küchenkauf im Internet & Suche nach einem Küchenmonteur

    Hallo!

    Ich mache immer wieder die Erfahrung, dass Möbelriesen teurer sind als Küchenstudios mit 300-500m² Fläche.
    Deshalb ist die Frage in welchen Möbelhäusern du warst.
    Evtl. kann ein Händler der mit dem vorliegendem Angebot vergleichbar ist dir einen ähnlichen Preis bieten.

    Grundsätzlich stimme ich zu, dass die Entfernung ein Problem darstellt.
    Das fängt beim Aufmaß an, geht bis hin zur Farb- & Griffwahl bis hin zur eventuellen Reklamationsabwicklung.

    MfG
  7. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.369


    Re: Küchenkauf im Internet & Suche nach einem Küchenmonteur

    Hallo Cltele,

    habe mir die Angebote mal von Internethändler mal angesehen.
    Jau, vordergründig günstig.
    Aber als Nullservicepreis nix dolles. Und dann noch DIE Geräte.
    Geht mal zu einem Küchenstudio und sage, dass Du jedes Risiko
    übernimmst, Du keinen Wert auf die Gerätequalität legst, Du die
    Klamotten selbst abholst, Du dich um die Entsorgung aller Verpackungmaterialien
    kümmerst, die Montage selber machst, die Geräte und die Spüle selber
    anschließt und das Geld vorher auf den Tisch legst und Du wirst sehen
    das können die auch.

    Wenn Du krank bist gehste auch lieber zum Arzt und zahlst 10,-€ Praxisgebühr.Oder
    wendest Du Dich an den Internet Doc weil es da 2,50 günstiger ist ?

    Habe hierüber einen interessanten Artikel gefunden, lies mal
    Beginn Artikel

    Gerätekauf im www.

    Immer wieder taucht die Frage auf : kann ich die E-Geräte auch im www. kaufen. Klar, es ist erst einmal schön, einen günstigeren Preis als beim Händler um die Ecke zu erhalten. Nur das Risiko ist auch ein höheres. Für den Händler mit allen seinen Serviceleistungen rund um Gerät ist absolut unmöglich den gleichen Preis zu machen.

    Er hat die Geräte ausgestellt und bezahlt.
    Er muss Energie und Personal bezahlen.
    Er erklärt die Geräte
    Er liefert die Geräte.
    Er packt die Teile aus
    Er entsorgt die Verpackung
    Er trägt das Risiko, wenn ein Gerät beschädigt wird.
    Er montiert die Geräte.
    Er schließt die Geräte an.
    Er kümmert sich darum, wenn mal was nicht stimmt. - Ist das alles nichts mehr wert ?

    Und der Internethändler?
    Sitz am PC – möglichst noch zu hause –
    Sieht die Ware noch nicht einmal
    Trägt kein Risiko
    Hat meistens das Geld schon vor Lieferung ( wovon der kleine Händler nur träumt )
    Lässt das Gerät – meist von einer Billigspedition - auf dem Bordstein abstellen.

    Das war’s, und nun verehrter Kunde: kümmer Dich doch selbst um alles weitere, oder nimm doch den kleinen Händler und lass Dir, weil du ja großzügiger Weise die Möbel dort gekauft hast, die Teile möglichst noch kostenlos einbauen. Und wenn Du was zu beanstanden hast „lieber Kunde“ tue es am Besten dann bei dem, der es eingebaut hat.

    Auch schon vorgekommen: Typ des Gerätes identisch, Kundendienst kommt, stellt fest, dass das Gerät eigentlich nicht in good old Germany verkauft werden sollte und verweigert , ohne die erforderliche, teure Umrüstung, die Reparatur.

    Vielleicht arbeitet ja ein Bekannter beim Händler um die Ecke und dann bald nicht mehr, weil der Händler auf Grund der Schnäppchenjägermentalität und des nur vermeintlichen Preisvorteils seinen Angestellten nicht mehr bezahlen kann, weil ihm der Umsatz fehlt. Der Internethändler bildet auch keinen Jugendlichen aus dem Ort aus und – beschwert euch nicht über schlechte Strassen. Wenn es den Fachhandel nicht mehr gibt, wer zahlt dann die Steuern im Ort ? Diese Betrachtung bezieht sich nicht nur auf die Elektrogeräte, sonder ist eher allgemein zu sehen.

    Die Kanäle über die die Geräte fließen sind auch oftmals schleierhaft. Wie wäre es sonst zu erklären, das ein Siemens, AEG oder -all die anderen - vielen www-Händlern das Bilderrecht entziehen und dort trotzdem das Gerät verkauft wird? Man erkennt dies leicht an dem durchkreuzten Fotoapparat mit dem freundlichen Hinweis, man solle sich doch die Infos bitte von den Herstellerseiten holen. Geiler Service, gell?
    Ende Artikel

    Der Artikel ist zwar noch länger, aber das Grundsätzliche ist hier abgehandelt
  8. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    11.216
    Alben:
    15
    Ort:
    Lindhorst


    Re: Küchenkauf im Internet & Suche nach einem Küchenmonteur

    Hallo Klaus,

    allemal interessante Aspekte aus denen wieder mal hervorgeht, dass sich zwar jeder seiner sozialen Verantwortung bewusst sein sollte, diese Forderung aber für denjenigen, der sich seine Ware übers Internet bestellt, "ausnahmsweise" mal nicht gilt.
    Leider sind viele grosse, deutsche Unternehmen in dieser Hinsicht auch nicht gerade ein Vorbild und von unserer Politikergarde wollen wir mal gar nicht sprechen. Dafür ist es das falsche Forum.
    Neben den sozialen Aspekten hat der Internethandel, wie im vorigen Thread beschrieben, seine Haken und Ösen. Wobei der Kunde beim Kauf von bestimmten Geräten zweifellos eigenverantwortlich handeln kann, ich dieses aber aufgrund der Komplexität der Materie bei Einbauküchen bezweifle.

    Der Händler sitzt übrigens nur 15 Autominuten bei mir um die Ecke. ;D
  9. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.369


    Re: Küchenkauf im Internet & Suche nach einem Küchenmonteur

    Hallo Michael Pusch,

    gebe ja zu, früher auch mal gesündigt zu haben :P
    Mittlerweiler orientiere ich mich natürlich auch an den
    Net Preisen, kaufe aber meine Sachen grundsätzlich vor Ort.

    Die Sicherheit lasse ich mir dann auch etwas kosten.
    Summa Summarum fährt man ja so besser.

    So, dann wollen wir Nachtarbeiter mal Feierabend machen.
    Eventuell bis morgen. *gaehn*
  10. cltele

    cltele Guest



    Re: Küchenkauf im Internet & Suche nach einem Küchenmonteur

    Hallo zusammen!

    Naja noch habe ich ja nicht gekauft - werde es aber vermutlich wirklich bei diesem "Internethändler :-)" tätigen.

    Ich habe mir einen Monteur gesucht, welcher lt. eigenen Angaben seit ca. 15 Jahren Küchen aufbaut und früher auch für ein örtliches Möbelkaufhaus tätig war. Klang jedenfalls professionell.

    Er war gestern da und hat das Aufmaß gemacht und uns wirklich noch auf ein paar Probleme hingewiesen, welche eine kleine Umstellung notwendig machen.

    Für das Aufmaß hat er 75 Euro zzgl. MwSt. berechnet und die Küchenmontage kostet 70,00 € zzgl. MwSt. für den laufenden Meter. Ist das o.k.? Auf www.,my-hammer.de hätte es jemand für 400 Euro gemacht, aber der Typ "klang" für mich Laien nicht so professionell. Ich muss ja nicht auf Teufel komm raus an den letzten 200 Euro sparen.

    Nun hätte ich jedoch noch eine Frage an Euch. Der Küchenmonteur hat mir aktiv vom Kauf von Bauknecht-Geräten abgeraten. Er hat mir Neff-Geräte empfohlen, da hier Montage und Kundendienst besser wäre. Das Problem ist jedoch, dass ich eine Wellmann-Küche kaufen möchte und lt. www.kuechenpartner-baake.de Whirlpool, Ignis, Bauknecht, Neff oder Bosch möglich wären. Er empfiehlt jedoch sich auf die ersten drei zu beschränken, da hier die Rabatte am höchsten wären. Hat glaube ich irgendetwas mit Blockverrechnung zu tun; kenne mich jedoch nicht wirklich aus.

    Wie ist denn Eure Meinung als Profis? Sind Bauknecht-Geräte wirklich so schlecht, so dass ich mir auch noch einmal Neff-Geräte ansehen sollte oder lohnt sich der Aufwand nicht und ich kann ohne größeren Bedenken Bauknecht-Geräte kaufen?

    Würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar Tipps geben könntet.

    Vielen Dank im voraus!

    Gruß,

    cltele

    PS: Aufmaß kann ich gerne demnächst hier reinstellen. Ich habe die Daten leider noch nicht erhalten
  11. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.369


    Re: Küchenkauf i. Internet & Küchenmonate & E-Geräte

    Hi Cltele,

    Schlauer Monteur,
    und Whirlpool/ Ignis sind wohl nicht besser. Klar, dass man dir zu den ersten 3 E-Lieferanten rät ( treibt den Preis nicht so hoch ). Aber ich denke auch, dass der Mehrpreis von 200 Eus nicht reicht um vernünftige NEFF Geräte zu erhalten.

    Und schwupps........ der Preis relativiert sich immer mehr. Ach übrigens, wie sind denn die Lieferbedingungen, in die Wohnung ? Wer entsorgt die Pappe und das andere Verpackungsmateriel? Macht der Küchenmonteur auch die Anschlüsse, oder kommt das noch obendrauf ?


    Lies mal die Kommentare zu der Frage "welche E-Geräte soll ich kaufen"

    Das Bild mit der Planung wäre schon interessant.

    .
  12. cltele

    cltele Guest



    Re: Küchenkauf i. Internet & Küchenmonate & E-Geräte

    Hallo Küchen Klaus!

    Vielen Dank für Ihren Beitrag.

    ja, von dem Monteur habe ich wirklich einen guten Eindruck.

    Das mit den 200 Euro kam vielleicht falsch rüber. Das kostet dieser Monteur gegenüber einem aus www.my-hammer.de mehr, Also sprich der Mehrpreis für den Monteur und nicht für die Geräte. Es ist mir schon klar, dass ich für 200 Euro mehr keine Neff-Geräte bekomme.

    Ich habe jetzt mal die Preisliste für Neff- und Bosch-Geräte angefordert.

    Ist schon klar, dass der Anbieter Bauknecht genommen hat, damit der Preis unten bleibt. Ich bin ja schließlich auch als kostensensibler Käufer aufgetreten. Aber bei einem Möbelhaus war auch Bauknecht drin, so dass ich da schon nen Verleich habe. Beim anderen Küchenstudio war Constructa drin. So wie ich das gelesen habe ist das die Einstiegsmarke von Bosch, richtig? Wären diese Geräte besser?

    Naja die Lieferbedingungen sind so, dass die Lieferung 180 Euro kostet. Die waren in dem Angebot aber eingerechnet. Hmmmm die Pappe? Naja nachdem das per Spedition kommt, werde ich die wohl selbst entsorgen müssen. Aber das ist glaube ich kein großes Problem.

    Zum Anschluss noch: Stimmt, hatte ich ganz vergessen. Der Monteur macht auch die Anschlüsse. Das kostet 130 Euro zzgl. MwSt. Alles in allem (inkl. Aufmaß) bin ich dann bei ca. 610 Euro inkl. MwSt.

    Vielen Dank im voraus für weitere Tipps und Kommentare.

    Gruß,

    cltele
  13. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.369


    Re: Küchenkauf i. Internet & Küchenmonate & E-Geräte

    Hallo cltele,

    sorry, über Construkta kann ich nicht viel sagen. Vielleicht weiss der Michael Pusch mehr. Die Geräte laufen bei Neff mit übers Band. ( Siemens,Bosch, Neff; Constructa alles aus dem gleichen Konzern) Ich habe den Eindruck, dass Constructa das "entfeinerte" Produkt des Konzerns ist, aber die haben auch noch schlimmeres. Bei mir in der Ausstellung steht noch ein Backofen und ein Induktionsfeld.

    Ich warte auf einen Kunden den ich nicht leiden mag und der bekommt die Teile dann zum Sonderpreis :-[.

    Mit den Preislisten kannst du nicht viel anfangen. Da stehen nur die UPE's drin. Ich übersetze UPE mit " Unverschämte Preis Empfehlung". Diese Mondpreise glaubt kein Mensch mehr. ;D

    Klar, dass in Möbelhäusern auch Bauknecht mi t Wellmann, oder anderst herum, angeboten wird. Die Flächenanbieter bewegen sich i.d.R. auch nicht im Hochpreissektor und ködern mit den Billigangeboten die unerfahrenen Kunden....... und manche kaufen das sogar.

    Wäre mal ganz interessant, welche Preise die Küchenstudios mit welchen Küchen hatten und auch, ob die Planungen identisch waren. Oftmals steckt der (Preis) Teufel im Detail. Hast du Skizzen, die du mal hier einstellen kannst?

    .... und mit der Pappe, Styropor, Folie - nee, kein großes Problem, aber ein großer Haufen :-)
  14. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    11.216
    Alben:
    15
    Ort:
    Lindhorst


    Re: Küchenkauf i. Internet & Küchenmonate & E-Geräte

    Mit Constructa sehe ich es wie Klaus. "Entfeinert" ist ein guter Begriff dafür ;-)
    Allerdings würde ich ob des besseren Kundendienstes (Bosch,Siemens,Neff) trotzdem Constructa vorziehen. Wenn es preislich nicht zu relevant ist, natürlich Neff.
  15. cltele

    cltele Guest



    Re: Küchenkauf i. Internet & Küchenmonate & E-Geräte

    Hallöchen zusammen!

    Vielen Dank schon einmal für Eure Beiträge.

    Die bisherigen Pläne stelle ich Euch gerne ein.

    Zu den Dateien bzw. zur Planung muß ich vielleicht noch folgendes sagen. Die linke Seite hätte ich eigentlich gerne anders gestaltet (von links nach rechts)

    1.) Spülmaschine 60 cm
    2.) Spülenunterschrank 45 cm
    3.) Schubladenschrank 30 cm
    4.) Herd / Backofen 60 cm
    5.) Schrank 30

    Sprich also den 30er Schubladenschrank zwischen Spüle und Herd. Leider geht das nicht, da ich jetzt einen 60er Spülenunterschrank nehmen muss. Ist ein altes Haus und auf der linken Seite liegt eine monströse Wasseruhr, so dass die Spülmaschine nicht reinpassen würde. Somit wandert der 30er Schrank nach rechts (ans Fenster) wo leider die Heizung und das Fensterbrett ist. Nicht perfekt, aber geht nicht anders. Die Kosten für das versetzen des Wasseranschlusses sind mir zu hoch.

    Grundsätzlich muss man sagen, dass die Küche nicht gerade wahnsinnig groß und somit auch nicht sooooo hell ist. Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen die linke Wand relativ offen zu gestalten und nicht mit Schränken zuzuballern. Auf der rechten Seite wird dann der Stauraum geschaffen. Diese Seite will ich dann "zuballern". Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich oben 71er-Schränke nehme oder 85er-Schränke. Die 85er-Schränke würden bis 237 cm gehen bei einer Deckenhöhe von 239 cm. Wäre also komplett dicht. Ich tendiere ehrlich gesagt zu den 85er-Schränken. Meine Freundin ist sich noch nicht so sicher.

    Der halbhohe Milchglasschrank wird entgegen der Zeichnung an die linke Wand angesetzt, ist also nicht mittendrin.

    Mein Küchenmonteur hat mir geraten bei der rechten Küchenzeile die 17 cm freien Raum nicht für ein Regal zu verwenden, sondern ein Regal / Schrank ohne Boden, so dass hier ein Handtuchhalter eingebaut werden könnte. Das Regal wäre nicht so wahnsinnig gut erreichbar, da die Heizung (unter Fenster) stört. Im nachhinein bin ich jedoch jetzt auf die Idee gekommen diesen Handtuchhalter auf der linken Küchenzeile einzusetzen. Da sind zwar nur noch 13 cm frei, welche aktuell mit einer Blende versehen sind, aber für einen reinen Handtuchhalter müsste das doch reichen, oder?

    Auf der rechten Küchenzeile könnte ich dann in die freien 17 cm doch ein Regal mit Boden einsetzen. Das ist zwar nicht perfekt, jedoch meiner Meinung nach besser als den Platz auf der linken Seite mit einer Blende zu verschenken. Das Regal wäre zwar nicht perfekt erreichbar, aber Konservendosen etc. würden problemlos an der Heizung vorbeigehen und in das Regal passen. Was meint ihr?

    Im aktuellen Angebot sind folgende Geräte drin:

    Kochfläche: Bauknecht EK6640 IN
    Herd: Bauknecht ELZ 6260 IN
    Kühlschrank: Bauknecht KVI 2012/A
    Mikrowelle: EMWD 6522 IN
    Geschirrspüler: Bauknecht GSIS 6321 IN (den habe ich nicht gefunden. Ich habe nur den GSIS 6321/3 gefunden?!
    Wandhaube: BEST Udine K18 S

    Mit diesen Geräten / Möbeln (inkl. der Sonderanpassungen bei den 13 / 17 cm Luft lautet das Angebot momentan:

    Möbel: 4.398 Euro
    Arbeitsplatten: 297 Euro
    Elektro-Geräte: 2.561 Euro
    Sanitär: 91 Euro
    Zubehör: 16 Euro

    Zwischensumme: 7.366 Euro
    - Blockvorteil gemäß Block WKLC 7730 BA 2.775,91
    Summe nach Rabatt: 4.590 Euro
    + Fracht: 180 Euro

    = 4.770 Euro !!!!

    Ohne die E-Geräte würde aktuell ca. 2.660 Euro inkl. Fracht rauskommen.

    Wenn Bauknecht wirklich so schlecht ist, bin ich gerne bereit die Geräte einfach per Internet-Versand zu bestellen. Ich habe ja eh einen "externen" Küchenmonteur. Ich kenne mich aber halt leider nicht aus. Ich habe leider immer noch nicht ganz kapiert wie die "Qualitätsrangfolge" ungefähr aussieht. Kann man das ungefähr so zusammenfassen:

    1.) Bosch + Siemens
    2.) Neff
    3.) Constructa
    4.) Bauknecht
    4.) Ignis etc.

    Um jetzt einfach mal bei diesen Herstellern zu bleiben.

    Constructa ist eh kein großes Thema, da ich ja jetzt nicht bei diesem Küchenhaus bestelle. Das Problem ist halt, dass der Anbieter bei dem ich jetzt kaufen will quasi nur Bauknecht wirklich anbietet.

    Ist Bauknecht wirklich so schlecht??? Welche Marke würdet ihr mir denn empfehlen? Neff?

    Könnt ihr mir vielleicht konkrete Geräte empfehlen bzw. sagen wie ich mich am besten informiere? Auf der Herstellerseite? Aber da stehen ja bestimmt keine Preise.

    Ich wäre Euch für Eure Hilfe sehr dankbar !

    Vielen Dank im voraus!

    Gruß,

    cltele
  16. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    7.366
    Alben:
    2
    Ort:
    Barsinghausen


    Re: Küchenkauf i. Internet & Küchenmonate & E-Geräte

    Hallo cltele,

    die "Rangfolge" der Hersteller hast Du schon ganz gut hinbekommen. Bosch + Siemens sind übrigens baugleich, nur das Design ist etwas unterschiedlich.
  17. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    7.366
    Alben:
    2
    Ort:
    Barsinghausen


    Re: Küchenkauf i. Internet & Küchenmonate & E-Geräte

    Hallo cltele,

    in einem anderen Forum lese ich gerade, dass Du Dir eine Folienfront ausgesucht hast. Die Nachteile und Gefahren bei Folie sind Dir hoffentlich bekannt.

    Wenn es denn wirklich unbedingt Folie sein muss: bestelle auf jeden Fall Hitzeschutzleisten für den Herd !!!!
  18. cltele

    cltele Guest



    Re: Küchenkauf i. Internet & Küchenmonate & E-Geräte

    Hallo Martin,

    ups ich werde überwacht ;-) Ja, ich habe die Anfrage mal in 2 Foren reingesetzt.

    Hmm was sind denn die Risiken? Ablösen der Folie? In nem Küchenstudio hat man mit die auch empfohlen. Der Internetversender hat jedoch gemeint, dass man die nicht braucht, wenn man nicht gerade den billigsten Herd kauft.

    Stimmt das?

    Gruß,

    cltele
  19. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    7.366
    Alben:
    2
    Ort:
    Barsinghausen


    Re: Küchenkauf i. Internet & Küchenmonate & E-Geräte

    Hallo cltele,

    ich kenne nur eine Marke, bei der diese Hitzeschutzleisten entbehrlich sind: Miele. Ob's bei der brandneuen 5000er Serie mit größerem Garraum auch so ist, wird sich erst zeigen müssen.

    Bei längeren "Backorgien" sind sie selbst bei Bosch/Siemens unverzichtbar

    Ganz nebenbei: ein Satz Hitzeschutzleisten kostet weniger als eine Schubladenfront !

    Das Risiko des Ablösens besteht bei Folie nach wie vor, es dauert heute nur länger >:D.
  20. cltele

    cltele Guest



    Re: Küchenkauf i. Internet & Küchenmonate & E-Geräte

    Hallo!

    Habt ihr mir vielleicht konkrete Tipps für Geräte bzw. wie ich vorgehsen soll?!

    Vielen Dank!

    Gruß,

    cltele

Diese Seite empfehlen