Küchenplanung Welche Küche ist hier optimal?

EffingKitchen

Mitglied

Beiträge
19
Welcher Küchengrundriss ist hier optimal?

Hallo alle,

meine Frau und ich haben vor kurzem die Hälfte eines Grundstücks erworben und werden darauf eine Doppelhaushälfte errichten lassen. Der Bauträger benötigt bald die finale Version unseres Küchenplans für die Anschlüsse, Innenwände, Fenster und Fixverglasungen etc.

Wir haben aktuell 3 Varianten zur Diskussion (siehe Anhang):
- Variante 1: U-Form; Fixverglasung zwischen Küchenzeile und Oberkästen (blau); Terrassentür (lila)

- Variante 2: 2-teilig, Fixverglasung (blau), Terrassentür (lila)

- Variante 3: 3-teilig, Fixverglasung zwischen Küchenzeile und Oberkästen (blau); Terrassentür (lila) -> hier würden wir die obere Wand um 65cm nach oben ziehen.

Beim Hochwandschrank wollen wir einen Side-by-Side Kühlschrank (eher links geplant), Mikrowelle über Backofen (hochgebaut) und rechts an der Wand der Geschirrspüler (hochgebaut und möglichst nah an der Spüle).


Wir versuchen natürlich die optimale Lösung in Anbetracht von Optik und Praktik zu finden.
Wir würden uns sehr über eure Meinungen und Verbesserungsvorschläge freuen!
Danke schon Mal vorab.

Gruß Sven

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): Ich bin 180cm und meine Frau 160cm.
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91-92

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): N. a.
Fensterhöhe (in cm): N. a.
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Side by Side (ca. 90cm breit)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: keine
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: ja
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80-90 (noch nicht sicher)

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: N. a.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Zum Frühstücken und am Abend Wein trinken. Mit den Kindern werden wir immer am Esstisch speisen.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Mixer, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Wir kochen fast ausschließlich mit frischen Lebensmitteln (sprich immer klassisch waschen-schneiden-kochen)
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 2x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meistens gemeinsam, aber wenn es was "einfaches und schnelles" ist und der Aufwand gering ist, dann meine Frau.

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altglas, Biomüll, Plastik, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
EWE, Nobilia , Nolte oder direkt beim Tischler (noch unsicher)
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Nein, noch offen
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: bisherige Küche ist zu klein, kein Induktionsherd, zu wenig Arbeitsfläche, Parkettboden im Küchenbereich
Preisvorstellung (Budget): max. 30k EUR (inkl. Geräte, Steinplatte/Keramikplatte und komplettem Zubehör)

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Variante1.jpg
    Variante1.jpg
    65,7 KB · Aufrufe: 185
  • Variante2.jpg
    Variante2.jpg
    63,1 KB · Aufrufe: 184
  • Variante3.jpg
    Variante3.jpg
    58,3 KB · Aufrufe: 186
Zuletzt bearbeitet:

EffingKitchen

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
19
Hallo,
danke für deine Rückmeldung!

zu 1) Ja, beim Frühstücken und Snacken, wenn die Kinder in der Schule sind. Auf jeden Fall auch an Abenden beim Wein trinken, wenn die Kinder schon schlafen. Bei unseren Kochgewohnheiten ist es auch, dass ich meistens die Vorbereitungen mache (waschen, schneiden) und meine Frau dann beim eigentlichen Kochen übernimmt. Da würde ich mich zu ihr an die Theke setzen. Die Theke wäre in erster Linie notwendig, weil wir einen beidseitigen Stauraum in der Insel geplant haben.

zu 2) Verstehe. Würdest du da eher eine Fixverglasung hinplanen oder komplett weglassen und direkt neben der Kücheninsel ein Fenster/eine Fixverglasung einplanen? Wir würden nämlich viel Tageslicht in der Küche begrüßen.

zu 3) Bei dieser Variante bräuchten wir natürlich eine Deckenhaube . Ich hätte gerne die Spüle auf der Insel und das Kochfeld auf der Zeile mit verbautem Dunstabzug für Abluft, aber meine Frau möchte leider die Fixverglasung mit dem Tageslicht beibehalten. Von einem Kochfeld vor einer Fixverglasung/einem Fenster wurde uns öfters abgeraten.

Gruß Sven
 

charli

Mitglied

Beiträge
446
Willkommen im Forum!
Wie sieht die übrige Möblierung des Raumes aus? Ist das wirklich nur Wohnküche oder auch Wohnzimmer?

Variante 1 hat zu wenig Arbeitsfläche und keinen Platz für gemeinsames kochen.

Variante 2 hat auch für 2 Personen zu wenig Arbeitsfläche, es sei denn einer arbeitet grundsätzlich auf der gegenüberliegenden Seite der Insel. Die Insel wird mit den Sachen voll stehen, die du oben angegeben hast: Kaffeemaschine, Messerblock, Obstschale. (Wasserkocher hinterfragen - mit Induktion ist das Wasser genauso schnell heiß). Als Lösung könntest du in der HS-Wand eine Nische vorsehen für solche Sachen, aber dann wird es eng mit SbS, und den anderen Sachen, die du da haben willst.

Variante 3 mit Spüle statt KF auf der Insel wäre am besten: klassische 3-Block Lösung.
Aber mit der Spüle auf der Insel. Die meiste Arbeit passiert dort, gerade wenn ihr viel frisch kocht. Da ist dann auch Platz für 2 Leute. Das KF an der Wand hat den Vorteil, dass du eine normale Haube machen kannst, Abluft wäre kein Problem und es geht kein wertvoller Stauraum im US unter dem KF verloren. Die 120cm Abstand zur HS-Wand sind reichlich.
 

charli

Mitglied

Beiträge
446
Wieso wurde euch von einem KF vorm Fenster angeraten?
Ich mein, du wirst ja eine normale Rückwand hinter dem KF auch nach dem kochen abwischen und die sind auch oft aus Glas.
 

EffingKitchen

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
19
Willkommen im Forum!
Wie sieht die übrige Möblierung des Raumes aus? Ist das wirklich nur Wohnküche oder auch Wohnzimmer?

Variante 1 hat zu wenig Arbeitsfläche und keinen Platz für gemeinsames kochen.

Variante 2 hat auch für 2 Personen zu wenig Arbeitsfläche, es sei denn einer arbeitet grundsätzlich auf der gegenüberliegenden Seite der Insel. Die Insel wird mit den Sachen voll stehen, die du oben angegeben hast: Kaffeemaschine, Messerblock, Obstschale. (Wasserkocher hinterfragen - mit Induktion ist das Wasser genauso schnell heiß). Als Lösung könntest du in der HS-Wand eine Nische vorsehen für solche Sachen, aber dann wird es eng mit SbS, und den anderen Sachen, die du da haben willst.

Variante 3 mit Spüle statt KF auf der Insel wäre am besten: klassische 3-Block Lösung.
Aber mit der Spüle auf der Insel. Die meiste Arbeit passiert dort, gerade wenn ihr viel frisch kocht. Da ist dann auch Platz für 2 Leute. Das KF an der Wand hat den Vorteil, dass du eine normale Haube machen kannst, Abluft wäre kein Problem und es geht kein wertvoller Stauraum im US unter dem KF verloren. Die 120cm Abstand zur HS-Wand sind reichlich.
Hallo Christiane, danke für dein Input!

Dein Feedback zu den Varianten 1 und 2 habe ich verstanden und sind sehr einsichtsvoll.
Zu Variante 3) Ich werde meiner Frau nochmal die zahlreichen Vorteile eines KF an der Wand aufzählen und versuchen sie von dieser Idee zu überzeugen :-)
Ein zu erwähnender Nachteil bei dieser Variante ist aus unserer Sicht die generelle Ausrichtung der Küche. Hier ist sie Richtung Stiegenhaus ausgerichtet und nicht Richtung Wohnbereich. Bin mir nicht sicher ob uns das später dann doch nicht so gefallen wird. Die Ausrichtung in den Wohnbereich mit einer L-Küche mit Kücheninsel ist leider nur mit einer sehr kleinen Insel (1,5x1,2) möglich. Sie könnte nur dann länger sein, wenn der Abstand zwischen Zeile und Insel <120cm ist und dennoch würde sie bei so einer großen Küche unter gehen.


Gruß Sven
 

charli

Mitglied

Beiträge
446
Du kannst ein L machen mit KF und Spüle an der Wand und einer reinen Arbeitsinsel. Das hat auch Vorteile.
 

EffingKitchen

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
19
Wieso wurde euch von einem KF vorm Fenster angeraten?
Ich mein, du wirst ja eine normale Rückwand hinter dem KF auch nach dem kochen abwischen und die sind auch oft aus Glas.
Die Brüstungshöhe von der Fixverglasung ist fixiert und somit wird diese mit Sicherheit mit zahlreichem Fett verschmutzt. Egal wie oft man diese reinigt läuft man Gefahr, dass dieses Fett verharzt und dann auch noch die Fixverglasung beschädigt.

Da ist mir aber soeben eine Idee gekommen. Die Fixverglasung werde ich über die Schränke montieren und eine einfache Platte an der Küchenwand der Zeile einrichten lassen. So hat man zwar nicht unmittelbar Licht an der Arbeitsfläche, aber man hat was vom Tageslicht :-)

Gruß Sven
 

Phlox

Mitglied

Beiträge
363
Dir ist bewusst, dass der Wohnbereich (also Couch) sehr klein wird? Wie ist denn da die Möblierung geplant?
 

EffingKitchen

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
19
Dir ist bewusst, dass der Wohnbereich (also Couch) sehr klein wird? Wie ist denn da die Möblierung geplant?
Ja, deshalb werden wir für den Esstisch eine Sitzbank gegen die rechte Wand einrichten. So gewinnen wir wieder Platz für den Wohnbereich (vor allem beim Durchgang Richtung Gartenterrasse.
Da wir sehr selten Fernsehen (vielleicht Mal am WE) überlegen wir uns gar keinen Fernseher und lediglich den Kamin im Wohnbereich zu haben. Somit müssten wir auch keinen Abstand fürs Fernsehen planen. Unten im Keller haben wir dann einen Unterhaltungsraum, wo wir dann fernsehen können.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
21.874
Wohnort
Schweiz
... meine Familie kocht seit 60 Jahren vor dem Fenster, da verharzt nix.. das ist totaler Blödsinn. Glasplatten als Nischenverkleidungen sind ja insbesondere auch deshalb so beliebt, weil so einfach zu reinigen.

Abgesehen davon, könnte ich mir bei euch einen Raumtausch vorstellen; Küche planunten links, Essen rechts und das Wo-Zi freistehend wo jetzt die Küche angedacht ist.

Bei der derzeitig vorgesehenen Position der Küche ziehen die Kochdünste & das Geklapper direkt in die Schlafetage.
 

EffingKitchen

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
19
... meine Familie kocht seit 60 Jahren vor dem Fenster, da verharzt nix.. das ist totaler Blödsinn. Glasplatten als Nischenverkleidungen sind ja insbesondere auch deshalb so beliebt, weil so einfach zu reinigen.

Abgesehen davon, könnte ich mir bei euch einen Raumtausch vorstellen; Küche planunten links, Essen rechts und das Wo-Zi freistehend wo jetzt die Küche angedacht ist.

Bei der derzeitig vorgesehenen Position der Küche ziehen die Kochdünste & das Geklapper direkt in die Schlafetage.
Danke für dein Feedback!
Diese Varianten sind mir gar nicht in den Sinn gekommen, aber sie gefallen mir sehr.
Vorteil ist auch, dass die Küche ausreichend Licht hat und der Wohnbereich genug Platz und Abstand zur Wohnwand hat.
Bin mir nur nicht sicher welche der beiden Varianten unten sinnvoller ist.
 

Anhänge

  • Variante4.jpg
    Variante4.jpg
    60,5 KB · Aufrufe: 95
  • Variante5.jpg
    Variante5.jpg
    60,9 KB · Aufrufe: 95

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.275
Wohnort
Perth, Australien
könntest du mal einen Etagenplan einstellen, ohne dass die Hausmaße abgeschnitten sind? Wir haben keine Ahnung, wie lang der Raum von planunten bis zur Toi Wand ist, die komplette Raumbreite müssen wir uns ausrechnen.

Küche wäre besser planlinks unten
 

xstelas

Mitglied

Beiträge
7
Ich würde V5 nehmen. Bei einem Grossgelage kann man immer noch die Sofa Landschaft verschieben und einen sehr langen Esstisch machen.

Grundsätzlich weitere Vorteile dieser Aufteilung:
Sofalandschaft und Fernseher im "dunkleren" Bereich, angenehm zum Filme schauen.

Kochen und Essen dafür nah am Fenster und der Terrasse.
Kurzer Weg bei einer Gartenparty in die Küche und die Insel kann zum anrichten eines Buffets genommen werden.
 

ToBee79

Mitglied

Beiträge
19
Mir gefällt Variante 5. Wobei ich falls die Insel wirklich so groß werden soll, das Kochfeld und die Spüle auf die Insel bauen würde. Wie breit ist der Durchgang oben bei der Insel? Sieht mir etwas eng aus.

Ich weiß nicht wo ihr mehr Zeit verbring. Ich mag die Lösung 5 und würde für mich in diese Richtung gehen, aber wenn ihr lieber gemütlich auch der Couch sitzt anstelle des Esstisches muss das wohl überlegt sein. Ist es euch da dann gemütlich genug?
 

EffingKitchen

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
19
V5 und wenn möglich Kochen an der Wand und Spüle auf der Insel.
Ja, so würden wir es auch gerne machen. Das einzige Problem was ich sehe ist die Abluft Richtung Gartenseite und zwar nahe am Nachbarn. Bin mir nicht sicher ob das vom Nachbarn gerne gesehen/gehört wird. Wenn wir die Abluft weiter weg vom Nachbarn und eher Nahe Fensterfront haben möchten ist der Unterzug im Weg.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben