Nobilia oder Schreinerküche

si-mac

Mitglied
Beiträge
22
Hallo erstmal zusammen,
ich bin neu hier und wir beginnen gerade unseren Hausbau.
Nun brauchen wir natürlich eine neue Küche und ich renne von Schreiner zu Möbelhaus und zur Innenarchitektin.
Der Schreiner (obwohl Kücheneinrichter) keine Ahnung und war nicht zu irgendwelchen vorschlägen in der Lage.
Im Möbelhaus bekamm ich eine erste gute Beratung. Vorschläge folgen nächste Woche und sie empfahl mir eine Nobilia , da unser Budget
nur 10.000€ beträgt.
Die Innenarchitektin schlug mir eine b1 von Bulthaup vor, die sie durch Kontakte deutlich günstiger bekommt. Wie das jetzt wirklich aussieht weiß ich noch nicht.
Jetzt ist die b1 ja sehr spartanisch in der Auswahl. Ich weiß nicht ob die Nobilia an Variantenreichtum mehr bietet.
Zur Planung es wird eine offene Wohnküche mit 3,60 Zeile und 2,40m Kochinsel. In Weiß mit Kunstoffplatte (Budget!) und irgendwann mal Austausch mit Granit.
vielleicht hat mir mal jemand eine Einschätzung.
si-mac
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
7.455
Wohnort
Schorndorf
AW: Nobilia

hallöle ,
wenn Du einen Grundriss reinstellst, können vielleicht auch komplett ahnungslose Schreinerleins was dazu sagen.
Wenn Du dazu noch
-was über Gerätewünsche sagst
-evtl Ausstattungswünsche angibst
-sagst ob die insel zum Kochen geplant ist
-Abluft oder Umlufthaube favorisiert wird
-"Zeile" definierst (nur Unterschränke oder Hänger oder Hochschränke)
-usw.....
kann Dir hier geholfen werden
*winke*
Samy *ahnungslos*
 
Beiträge
4.881
Wohnort
Münster
AW: Nobilia

hallo simac,

Dir sollte klar sein, dass Du eine B1 nicht für Deinen Kurs bekommen wirst. Die Küche ist zwar, für eine von Bulthaup, recht preisgünstig, dennoch 10.000,00 € (davon gewiss zwischen 6.000,00 und 8.000,00 € für vernünftige Geräte) ist da nicht besonders viel.

Da es sich um Eigentum handelt, solltest Du ruhig etwas auf die Qualität schauen, denn, sei Dir gewiss, die Küche steht die nächsten 20 Jahre in eurem neuen Häuschen...

und da sollte man vorallendingen bei den Geräten schon mal etwas genauer hinschauen... (allein die Geräte, dürften dann schnell, inkl. Spüle und Wasserhahn) an Deine Budgetgrenze kommen (siehe oben)..

ist die Finanzierung denn wirklich so eng geknüpft ???

mfg

Racer

P.S. natürlich bietet Nobilia unter Umständen mehr Variantenreichtum als eine B1.. Du solltest jedoch wissen, was Du möchtest, einen guten Golf ohne viel Schnick Schnack oder einen Kia mit technischen Spielereien, die schnell kaputt gehen, meißtens unnötig sind und daher überflüssiges Geld kosten...
lies dazu hier im Forum zum einen das Qualitätsranking zum anderen den Thread: Warum tote Ecken gute Ecken sind...
 

si-mac

Mitglied
Beiträge
22
AW: Nobilia

Einbaugeräte habe ich schon teilweise, die ich mit nehme mit
einen Bosch Backofen mit Pyro,... und Neff Kochfeld( 4 Jahre alt).
Ich bräuchte noch Geschirrspüler und Inselesse für das Kochfeld auf der
Insel.Und einen Einbaukühlschrank.
ich stell den plan sobald ich ihn habe ein.
Die b1 bekäme ich voraussichtlich 30-50%günstiger.
;-)
 
Beiträge
4.881
Wohnort
Münster
AW: Nobilia

hallo simac,

die B1 kannst Du nicht 30-50% günstiger bekommen, wenn es so wäre, dann würde der entsprechende Händler viel Zeit sparen und Dir einen Scheck ausstellen... ;D;D

ich gehe eher davon aus, dass Dein Architekt seine Küche 20% günstiger bekommt, wenn er noch 3 weitere Kunden anschleppt...

ich würde dennoch über die B1 nachdenken, nur würde ich sie nicht dort kaufen, wo Dein Architekt es empfiehlt (oder zumindest ein zweites, identisches Angebot, eines anderen Bulthaup Händlers einholen)... dann bist Du schlauer..

mfg

Racer

P.S. Was schreibe ich da eigentlich ??? :-[ Ich würde natürlich keine B1 kaufen, sondern immer eine eggersmann ... :cool:
 

Oxbow

Spezialist
Beiträge
150
Wohnort
Bad Zwischenahn
AW: Nobilia

Ich finde es so Klasse 30%;D
Also bei mir bekommst Du die Bulthaupt 96,5%;D
Ich würde Dir empfehlen nicht auf Prozente zu achten.
Wir haben sehr gute erfahrung mit nobilia Küchen.
Alles dran und drin was man braucht. Hält auch zwanzig Jahre wenn man die richtige Front nimmt.
Egentlich ist das Buget völlig ausreichend. Für eine normale Küche.
Aber was ist schon normal.
Schönes Wochenende euch allen.
LG
Oxbow
 

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: Nobilia

Wir hatten 6 Jahre lang in unserer fensterlosen Küche eine Nobilia Küche, (bevor wir jetzt das Geld in einen Umbau und in eine Küche von "Poggenpohl " investierten ;D) mit hellgrauer Schichtstoff -Front und waren sehr zufrieden. Es war eine reine Nutzküche, fast täglich im Gebrauch und qualitativ kann man nicht meckern. Das Preis-Leistungsverhältnis war sehr gut. Sie lag damals preislich nur rund 10 % über einer von IKEA , bot aber viel mehr an Variationen.
VG, Ulla
 

emi

Mitglied
Beiträge
65
Wohnort
Chiemgau
AW: Nobilia

Hallo,

ich denke schon, dass du für 10.000 € was Gescheites bekommst. Wenn man ca. 3.000 € für die 3 benötigten Geräte wegrechnet, bleiben 7.000 € für Möbel und Zubehör.

Bulthaup würde ich auch eher ausschließen (wg. Preis), aber du kannst dir ja mal ein Angebot machen lassen.

Allerdings gibt es noch genügend andere Hersteller, die ebenso puristische, moderne und sehr hochwertige Küchen anbieten. So z. B. Leicht, Häcker , Rational, etc.

Achte insbesondere auf einen hohen Korpus von mind. 78 cm. Das hat Nobilia meines Wissens leider nicht im Programm.

LG, Eva
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.972
AW: Nobilia

Hallo Eva,
Nobilia hat sogar noch 86 cm hohe Korpusse im Programm -->
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
. Was ich insbesondere für Arbeitshöhen ab 97 cm durchaus interessant finde.

Die neue Schüller Creativ hatte ja auch 84 cm im Angebot. Das ist ja leider entfallen.

VG
Kerstin
 

emi

Mitglied
Beiträge
65
Wohnort
Chiemgau
AW: Nobilia

Stimmt Kerstin :-) Mein allererstes Angebot war eine Nobilia Küche und ich hab im Hinterkopf, dass die Schrankauswahl bei 86,4 cm Korpussen sehr eingeschränkt war. Aber vielleicht hat Nobilia inzwischen das Sortiment erweitert? Weiß das jemand?
 
Beiträge
37
Wohnort
Köln
AW: Nobilia

Nobilia hat eine recht gute Qualität, meine Mutter hat `94 eine gekauft und die Küche steht heute noch. Wenn man sie gut pflegt hält sie sicher noch einige Jahre.

Bei engem Buget lohnt sich ab und an mal zu schaune ob es gute Ausstellungsküchen gibt, die kann man erweitern und recht viel geld Spaaren.
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben