Wohnküche im Bestands(neu)bau

Beiträge
33
Wohnort
bei Bielefeld
Hallo Küchenprofis *kfb*,

kurze Vorstellung unsererseits:
Meine Frau und ich wohnen mit unseren 2 Kindern seit Okt. 2010 im eigenen Haus (Neubau).

Wir haben damals unsere bisherige Nolte -Küche mitgenommen, da wir keinen Nerv hatten, uns auch noch auf eine neue Küche zu einigen (war bei allem anderen schon schwer genug :knuppel:).

Die Küche war vorher ein großes L und wurde auseinandergeschnitten, um eine "Mini-Insel" zu bekommen.
Eigentlich wollten wir dem guten Stück eine neue Arbeitsplatte spendieren und die "Mini-Insel" entsprechend verkleiden.
Dazu ist es aber nie gekommen, da
a) eine neue Arbeitsplatte uns nur zu unverschämten Preisen angeboten wurde
b) wir jetzt gesehen haben, daß die Fronten vom Licht vergilbt sind und die Folie sich löst
c) GSP & BO mittlerweile einen Knacks weghaben und wir die eh ersetzen müssen

So, soviel zur Vorgeschichte, ich werde die nächsten Tage mal ein Foto hochladen, von dem aktuellen Zustand, dann versteht man die Planung evtl. auch besser.

Ich hoffe, ich habe alle benötigten Dateien hochgeladen, habe jedenfalls fleissig vorher gelesen.

Was ich zu der Alno-Planung noch sagen muß, ist daß ich min. 2 Probleme habe.
1. Ich komme irgendwie nicht damit klar die Spüle passend in den Unterschrank zu bauen und
2. die Insel soll zum Essbereich hin in der Mitte nur verkleidet sein, da dort der Tisch vorsteht.
das habe ich irgendwie auch noch nicht hinbekommen.

Die Rasterung der Schränke ist auch nur so übernommen, hängt ja davon ab, wie wir mit dem Preis hinkommen...
Die Fronten sollen auf alle Fälle ein schönes Weiß haben (hochglanz mit Kindern??) und die Arbeitsplatte ein mitteldunkles bis dunkles Holzdekor.

So, da es für mich und meine Erkältung jetzt schon spät ist, mache ich hier Schluß und werde später noch ein paar Gedanken ergänzen.
Vielen Dank schonmal für dieses tolle Forum!


Checkliste zur Küchenplanung von Zahlenkasper

Anzahl Personen im Haushalt : 4
Davon Kinder? : 2
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 186 / 170
Art des Gebäudes? : Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : kein Fenster
Fensterhöhe (in cm) :
Raumhöhe in cm: :
Heizung : Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse : variabel an aktueller Wand
Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
Kühlgerät Größe : bis 158 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank als kleines Fach oben
Dunstabzugshaube? : Umluft
Hochgebauter Backofen? : Ja
Hochgebauter Geschirrspüler? : wenn möglich
Kochfeldart? : Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
Spülenform: : Noch nicht festgelegt
Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
Küchenstil? : modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 160-180 cm
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : nur Esstisch anschließend an den Kochbereich
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : bis 95
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Schneidemaschine (z. B. in Schublade), Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Hauswirtschaftsraum
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Alleine, max. zu zweit
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Hochgebauter Backofen muß sein, größerer Kühlschrank, schräge Abzugshaube (habe genug Macken von der bisherigen ;-))
Preisvorstellung (Budget) : bis 10.000,-
 

Anhänge

Beiträge
2.731
AW: Wohnküche im Bestands(neu)bau

Hallo und herzlich willkommen.

Auf den ersten Blick scheint alles vollständig *top*

Nachtrag: Nööööt.... es fehtl doch was ;-) Der genau vermaßte KÜCHENGrundriss mit den Angaben wo Wasser/Abwasser/Starkstrom liegt usw.

Und damit direkt zu den ersten Antworten ;-)

Im Alno kannst du sogut wie alles mit der f4 Taste anpassen, also Gegenstand anklicken, f4Taste drücken und Maße verändern.

Sonderteile wie eine waagerechte Arbeitsplatte findest du unter Sonderartikel-->Sonderartikel ansonsten unter "Wangen" bei den Unterschränken, oder dort unter "Blenden" eine Verkleidung im Frontmaterial.

Zu der Insel fällt mir als erstes ein das die beiden kleinen Schränek dort ungünstig sind - ich werde mal schubsen gehen und genauer gucken ;-)

Und nun viel Spaß und Input hier!
 
Beiträge
2.731
AW: Wohnküche im Bestands(neu)bau

So, mal ein erster Versuch - ich bin eher die die vorprescht und erstmal grob guckt was gefällt ;-) Also alles erstmal als Stellprobe.

Prinzipiell Prüft nochmal eure genaue optimale Arbeitshöhe dazu gibt es drei Methoden (die ihr sicherlich hier im Forum ausfstöbern könnt ;-) ) und dann denkt lieber an 6 Raster, das ist eine Stauraumebene weniger, und dazu dann noch ein nicht ganz so hoher Sockel - das sieht schöner aus.

Übrigens geht Hochglanz gut mit kleinem Kind - ich finde es besser als vorher das Matte, geht viel schnell zu reinigen --> Meine Meinung, unsere Tochter ist 22 Monate, wir haben die Küche aber auch erst 1 Monat ;-)

Die Arbeitsinsel wird hier sicherlich gut ankommen, ich würde die Schränke allerding um 90 Grad drehen, dann "verschenkst" du keinen Raum für den Tischandockplatz.

Also in dieser Planung sieht es wie folgt aus.

Als Spüle würde ich 2 Becken ohne Abtropfe wählen (Geschirr etc. kann auch mal im 2. becken zwischen geparkt werden, und ist aus dem sichtfeld.)

Spülenzeile von links

Blende
60cm GSP hochgebaut
100cm Spülenunterschrank, oben Putzreling unten normaler Stauraum, Spüle rechtsbündig eingebaút
60cm Müll unter APL
90cm Auszug 1-1-2-2
90cm Auszug 1-1-2-2 Kochfeld linksbündig, evtl mittig über beide .

über der Zeile würde ICH nur Regale oder Bilder uafhängen, ich fidne das wirkt wesentlich großzügiger.

Insel:
2x 100cm Auszüge 1-1-2-2 dann bekommt ihr den Tisch noch vor der Tür hin,

es ist übrigens erstaunlich wieviel man in Schubladen verstauen kann, ich persönlich habe hier z.b. in EINER 90cm breitenx50cmtiefen Schublade das komplette Kaffeservice für 18 Personen. In einer anderen alle Backzutaten+Teevorräte usw.


Highboards:
60cm Kühli
60cm hochgebauter Backofen
60cm Microwelle (anders als Dargestellt würde ich sie hinter eine Lifttür packen).
 

Anhänge

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Wohnküche im Bestands(neu)bau

:welcome:

schöne komplette Vorstellung *2daumenhoch* so gefällt uns das*clap*

Insel drehen ist eine schöne Idee- Queeny - ich frage mich, wie ernst es der TE mit dem Budget meint? Ich hätte da auch ein paar stylische Ideen ... aber das dürfte teurer werden *hüstel*

Was für einen Boden habt ihr verlegt? Falls Parkett schaut Holzrepro dazu im Zweifel :-X aus ... Es gibt allerdings auch ein paar wenige Holz-NB welche ok sind (vorallem die helleren) Gefahrlos ist die Wahl von Stein-NB - das geht immer.

Hochglanz ist kein Problem - putzt sich prima. Die Frage ist das Frontmaterial: Schichtstoff ist sehr schön robust und gibts auch in HG; Melamin ist ebenfalls strapazierfähig. Das Folie eine blöde Idee ist, habt ihr inzwischen mitbekommen ;-) tja und dann gibts noch Lackfronten, Acryl (nicht Lösungsmittelresistent, verkratzt leicht) und anderes, was aus Kostengründen wohl rausfällt.
 
Beiträge
33
Wohnort
bei Bielefeld
AW: Wohnküche im Bestands(neu)bau

Hallo zusammen,

wow, um 0.00 noch ne Küchenplanung machen, Respekt!
Vielen Dank erstmal.

Ich versuche mal, die ersten Fragen zu beantworten, hoffe ich vergesse keine.

@littlequeen: Bemaßter Küchengrundriss wird schwierig, gibbet nicht, da der vorhandene Küchenplan ja auf unserer neuen Wohnung basiert und dort die Küche ein L war. Aber ich werde gleich mal messen.

Optimale Arbeitshöhe wäre für mich 95cm, da 186cm groß, meine Frau ist nen bischen kürzer, kocht aber auch nicht so viel wie ich ;D

Dein Vorschlag sieht super aus, scheitert leider an einer kleinen Information, die du noch nicht hattest :-[

An der Seite, wo Du die Hochschränke hingestellt hast, stehen 6 schmale (22cm tief) Billys von Ikea .
Der Küchenbereich sollte also mit der Insel enden, alleine schon vom optischen her.

Ich wollte ja noch Bilder einstellen, wie es hier momentan aussieht, habe auch schön mit Handy geknipst, allerdings streikt mein Provider wohl und leitet das nicht weiter, ich bin aber dran...

@nice-nofret:

Das Budget ist uns leider ernst, da der Garten im Frühling auch noch etwas monetäre Zuwendung benötigt...aber auch eine Küche unter 10k ist besser als der aktuelle Zustand. Ich bin aber bereit, lieber zuerst bei den Geräten zu sparen und dort später mehr zu investieren, dafür jetzt aber vernünftige Möbel zu haben.

Im ganzen Haus liegen übrigens mokka-braune Fliesen im Format 60x30. Farblich kommen die aber schon sehr nahe an anthrazit ran, wenn man es nicht weiß, von daher sollte ein Holzdekor passen. Wir werden auf alle Fälle mit Fliese durch die Ausstellungen latschen
 
Beiträge
33
Wohnort
bei Bielefeld
AW: Wohnküche im Bestands(neu)bau

so, hier mal ein Bild, wie es momentan aussieht...ich werd jetzt wahrscheinlich von meiner Regierung geschlagen, weil nicht aufgeräumt ist, aber heute ist Samstag und der Tag ist ja noch lang :-)

An der rechten Seite mit den weißen Regalen sieht man auch gut den Stil, den wir so einigermaßen komplettieren wollen... von daher fällt diese Ecke für Änderungen weg. Küche und Essgruppe sollen sich da hinterher optimal einfügen.

Mir ist gerade noch eingefallen, daß wir in der Insel irgendwie Steckdosen unterbringen müssen, Stromkabel liegt dort schon, da ursprünglich mal geplant war, vor dieser Insel eine kleine Mauer zu setzten, in die man dann die STeckdosen montiert hätte.
 

Anhänge

Beiträge
33
Wohnort
bei Bielefeld
AW: Wohnküche im Bestands(neu)bau

so, und nun mal gemessen:

die gesamte Wand planoben ist 421 cm lang

die Wand planoben links bis zur Terrassentür ist 140 cm lang.

die Wand planoben rechts bis zur Tür HWR ist 70 cm lang.

der Wasseranschluß liegt 123,5 cm von der Wand planoben links

der E-Anschluß liegt hinterm Herd *2daumenhoch* aber der kann ja auch einfach verlegt werden.

Der Abstand der Insel beträgt momentan 103 cm von der Zeile.
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Wohnküche im Bestands(neu)bau

Hier mal meine Idee:

Die Arbeitszeile wird Uebertief (75cm) gebaut oder zumindest Vorgezogen, da kann man 2-Reihig arbeiten, da der Platz zwischen Kochfeld und Spüle ja recht knapp ist.

Wohnküche im Bestands(neu)bau - 173648 - 21. Jan 2012 - 12:32 Wohnküche im Bestands(neu)bau - 173648 - 21. Jan 2012 - 12:32 Wohnküche im Bestands(neu)bau - 173648 - 21. Jan 2012 - 12:32

Der Arbeitsblock ist von einem Schrankpasspartout umrahmt (andersfarbig):
Kühlschrank; GSP; Spüle; 100cm Herd mit Herd ganz rechts getzt; 60cm Flaschen& Gewürze; BO.

Die Haube ist eine integrierte DAH
Wohnküche im Bestands(neu)bau - 173648 - 21. Jan 2012 - 12:32

Der Vorbereitungsblock besteht aus zwei 100cmx75cm Unterschränken; dazwischen ein Einschub oben für Steckdose und unten Brettchen; Auf der Essensseite nur eine Blende und oben eine Steckdose versteckt dahinter (Fondue, Raclette, Tischgrill, Weihnachtstischbeleuchtung, Toaster)
Wohnküche im Bestands(neu)bau - 173648 - 21. Jan 2012 - 12:32
Wohnküche im Bestands(neu)bau - 173648 - 21. Jan 2012 - 12:32
 

Anhänge

Beiträge
33
Wohnort
bei Bielefeld
AW: Wohnküche im Bestands(neu)bau

Vielen Dank für deinen Vorschlag!

Nur mal kurz die ersten Gedanken dazu, werde das nachher mal ausführlich mit der Regierung diskutieren...

Insel mit Steckdosenlösungen: *2daumenhoch*

Ich muß mal messen wie wir mit den Auszügen hinkommen würden, ist natürlich erstmal ungewohnt die Auszüge nicht auf der Arbeitsseite zu haben...

die Steckdosenidee zur Essenseite find ich super, wir machen of Raclette und haben da immer eine Verlängerung quer durchs Wohnzimmer...
Zur Küchenseite würde ich statt Brettchen lieber ein Flaschenregal haben, bei uns läuft ein Hund rum und daher fliegen immer ein paar Haare durch die Gegend.

verschiedene Frontfarben: uiuiui, das wird schwierig, wenn wir uns auf Farben einigen müssen, also befürchte ich fast, es muß weiß bleiben...

Mir persönlich ist die Küchenzeile zu mächtig, meine Frau wird wahrscheinlich über den Stauraum begeistert sein...

So, jetzt gehe ich mal messen, ob die Auszüge auf diese Seite passen!
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Wohnküche im Bestands(neu)bau

;-) Das geht auch diskreter

Wohnküche im Bestands(neu)bau - 173654 - 21. Jan 2012 - 13:22 Wohnküche im Bestands(neu)bau - 173654 - 21. Jan 2012 - 13:22 Wohnküche im Bestands(neu)bau - 173654 - 21. Jan 2012 - 13:22

Zu dem, was ihr jetzt habt, ist das ein ziemliches Kontrastprogramm :-) aber mit deutlich mehr Stauraum und einer deutlich ruhigern = grosszügigen Ansicht.
 
Beiträge
33
Wohnort
bei Bielefeld
AW: Wohnküche im Bestands(neu)bau

so, habe mal gemessen...wie sieht das eigentlich bei 75cm Tiefe mit den Schubladen aus, wie weit kommen die raus?
Unsere jetztigen 60er Schränke haben Auszüge, die 48cm hervorstehen.

Also, 75er Schränke bei der Insel werden nicht gehen, auf der planrechten Seite stehen ja die besagten Billys, das wird mit den Auszügen eng. 60er Schränke sollten aber gehen.

Sogar meine bessere Hälfte findet die Insel-Idee gut, also Auszüge seitlich und nicht im Küchenbereich.

Diese Idee könnte schonmal gesetzt sein *top*

PS. Das mit dem Kontrastprogramm stimmt, ist aber kein Probem für uns.
Ich finde die Anordnung der Schränke auch nicht mehr zeitgemäß, war halt unsere erste Küche und hat jetzt auch einige Jahre auf dem Buckel.
Soll hat was modernes werden.
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Wohnküche im Bestands(neu)bau

Es gibt Vollauzüge und Teilauszüge .. die Vollauszüge kommen bis auf 5cm voll raus .. die Teilauszüge entsprechend weniger :cool:

Man kann die Insel natürlich auch mit 60cm U-Schränken bauen, dann sind 30cm mehr Platz im Raum ... das langt längst.
 
Beiträge
33
Wohnort
bei Bielefeld
AW: Wohnküche im Bestands(neu)bau

Also 60er sollten gehen, von daher würde ich sagen, das Inselproblem ist schonmal gelöst *dance* Gefällt uns beiden gut! *rose*

Dann geht's jetzt an den Rest, und das wird wohl nicht so leicht :rolleyes:

Ich vertrete ehen den Minimalismus, meine Regierung das Stauraumkonzept...
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Wohnküche im Bestands(neu)bau

*kiss* aber dann ist ja mein Vorschlag GENAU das Richtige für euch: minimalistisch in der Ansicht mit seeeehr viel Stauraum *2daumenhoch*

Wie gefällt es den Deiner besseren Hälfte? Wenn es im Prinzip gefällt, dann kann man mit dem Feinschliff anfangen (Farben, Aufteilungen, Funktion etc.)
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.959
AW: Wohnküche im Bestands(neu)bau

Vanessa *top* sehr tricky :cool:

Ich finde ja ein offenes Element oder eines mit einer Klappe hinter der gerade nicht benötigte Backbleche, große Schneidbretter oder so senkrecht eingestellt werden können auf Küchenseite wesentlich praktischer als ein Flaschenregal. Das Teil soll ja nur ca. 15 cm Breite haben. Welche Art von Flaschen willst du da unterbringen? Da eignen sich doch andere Auszüge oder der HOchschrank links viel besser. HWR habt ihr auch noch.
 
Beiträge
33
Wohnort
bei Bielefeld
AW: Wohnküche im Bestands(neu)bau

Ok, wenn da 'ne Klappe vor ist, würde das gehen.

Ist halt so, daß durch den Hund andauernd Haare durch die Gegend fliegen.
Und wenn dann auf fast Bodenhöhe irgendwas offen ist, sammeln die sich da drin.

Mom. haben wir zwischen den beiden 60er Schränken, die die Insel bilden auch ein Flaschenregal.
Dort liegen 5 Plastikwasserflaschen. Ist eigentlich ganz angenehm, einfach hinzugreifen und ne neue Flasche rauszunehmen, ohne irgendwas öffnen zu müssen.

Allerdings hast du Recht, daß gerade die blöden Backbleche und Schneidbretter momentan bei uns unmotiviert in irgendwelchen Schubladen rumfliegen und eig. immer im Weg sind.

So, nun nochmal zu Vanessas Planung:

Ich fürchte, die Zeile an sich ist mir zu wuchtig und sieht mir zu sehr nach Küche aus. Ich würde es gerne etwas "wohnlicher" haben.
Ich habe auch mal angefangen aufzuschreiben, was bei uns in den Schränken liegt und das ganze mal auf die neue Planung aufzuteilen. Da bleibt die Hälfte der Schränke leer (ich weiß, man bzw. Frau bekommt alles voll ;D ).

Ausserdem ist nebenan ja noch der HWR, um da schnell hinzukommen, haben wir die ganze Grundrissplanung in letzter Minute umgeschmissen und die Küche hier plaziert.
Und nach einem Jahr Nutzung sind wir froh, daß wir das gemacht haben. Alleine die Rennerei mit dem Plastikmüll ist jetzt wesentlich einfacher.

So, zwei Wünsche haben sich aber für die Wandzeile herauskristalisiert:

eine Gewürzschublade und den Mülleimer direkt unter der APL.

Was macht Ihr eigentlich alle mit Topf- und Pfannendeckel?
Im Moment liegen die alle mit in den 45er Auszügen und ich fluche jedesmal, daß ich da graben und wühlen muß, wenn ich irgendwo dran will...
 
Beiträge
5.743
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
AW: Wohnküche im Bestands(neu)bau

Was ich mit meinen Topf- und Pfannendeckeln mache? Sieh dir die Bilder in meinem Album an, da kannst du sehen wo ich was wie verstaut habe. Mittlerweile sind noch mehr Töpfe dazu gekommen, glaub ich mach endlich mal neue Bilder.;-)

Ob offenes Fach für Brettchen oder Flaschenregal ist doch den Hundehaaren gleich, putzen mußt du beides. Dann lieber eine kleine Tür davor. ;-)

LG
Sabine
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben