Müllsystem

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von Marianie, 13. Jan. 2015.

  1. Marianie

    Marianie Mitglied

    Seit:
    3. Jan. 2013
    Beiträge:
    87

    Ich plane gerade eine Häcker Systemat Küche und mache mir Gedanken zum Müllsystem:

    - der Müll soll im Auszug hängen
    - großer Bereich für grüner Punkt
    - zwei Bereiche für Bio und Restabfälle
    - 50er Schrank

    Gerne hätte ich ein System von COX base:

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Platzbedarf laut Foto B50xT40xH36

    Der 78cm Korpus von Häcker Systemat hat 6 Raster durch zwei Auszüge je 39cm Blendenhöhe und 34cm Nutzhöhe, laut Forum. Klappt das Müllsystem trotzdem????
     
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.724
    Ich fände ja ein stehendes Müllsystem pflegeleichter. Und gehe davon aus, dass du MUPL verwirklichen willst, also Müll direkt unter der Arbeitsplatte.

    Evtl. reicht dir ja 17+8+8 liter ... z. B. Ninka und dann nur ein 40er Müllschrank im Raster 3-3, Alternativ im 50er Schrank 25 liter hinten quer und davor 2x8 liter für Bio-/Restmüll. Daneben dann noch eine kleine Lücke, da kann man auch mal ein oder zwei leere Glasflaschen noch schnell "sammeln".

    Der untere Auszug wäre dann ein freier 3-rasteriger Auszug.
    [​IMG]
     
  3. Boschibär

    Boschibär Spezialist

    Seit:
    22. Nov. 2013
    Beiträge:
    228
    Das Cox-System ist nicht direkt unter der Arbeitsplatte, jedoch eines der besten Müllsysteme, die ich kenne.
    Soweit ich weiß, benötigt das Cox-System eine lose Front, ist also nicht für einen vorhandenen Auszug geeignet. Wird meist unter der Spüle verwirklicht.

    Dein Bedarf mit 3x Müll würde diesem hier entsprechen:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Für einen vorhanden Auszug käme dieses Modell in Frage:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  4. Marianie

    Marianie Mitglied

    Seit:
    3. Jan. 2013
    Beiträge:
    87
    Ich habe jetzt 50l als Standmülleimer, der passt aber nirgends in die geplante Küche und 2x 20l. Da wir noch die ein oder andere Windel haben sind die auch immer voll. Ich brauch also möglichst viel Volumen. Der ganze 50er Dchrank darf dafür dran glauben und soll in 3-3 möglichst viel Müll aufbehmen können für Bio/Restabfall oben und grüner Punkt unten.

    An einem hängendem System fände ich ganz gut, dass man die Schränke nicht komplett auswischen muss wenn was daneben fällt.
     
  5. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.638
    Am einfachsten wäre den Abfallschrank auf 60cm zu ändern.Hier bekommst du als Serienschrank bei Systemat(nicht bei grifflos) Type UA607835 2x 17 +2x8l in den oberen Auszug und hast den unteren Auszug komplett frei.
    LG Bibbi
     
  6. Marianie

    Marianie Mitglied

    Seit:
    3. Jan. 2013
    Beiträge:
    87
    VIIIIIEEL zu KLEIN!!!
     
  7. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.638
    Dann nimm Type UA607818,da hast du 80l Müll(2 x 32 + 2x 8)

    LG Bibbi
     
  8. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.862
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Für Windeln hatte ich einen extra Windeleimer am Wickeltisch, als die Kinder noch Babys waren, in der Übergangszeit bis zum sauber werden, hab ich die Windeln gleich raus in denn Mülleimer gebracht. Im Küchenschrank wollte ich sie nicht lagern... *rose*
     
  9. Marianie

    Marianie Mitglied

    Seit:
    3. Jan. 2013
    Beiträge:
    87
    Da sind wir wohl anders, wenn auch ekelhaft. Bei uns kommen Pipiwindeln in den Restmüll. Der Rest in den Windeleimer im Gästebad. Stinkerwindeln will ich weder in der Küche noch im Kinderzimmer. Und 5 bis 10 mal am Tag geh ich definitiv nicht raus zu den Tonnen. Hab zwei sehr produktive Wickelkinder.
     
  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.724
    Na ja, wie lange wird es mit den Windeln noch dauern? Wäre da ein verschließbarer Windeleimer am Wickeltisch nicht praktischer? Und säubern läßt sich meiner Meinung nach ein Auszug mit stehenden Eimern besser.
     
  11. Trisha23

    Trisha23 Mitglied

    Seit:
    14. Dez. 2014
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Ludwigsburg
    Ich denke auch... die Windelzeit ist im Vergleich der Küchen"lebenszeit" wesentlich geringer. Die Küche mächtest du sicher die nächsten 15-20 Jahre nutzen.. und deine Kinder kommen in den nächsten 3 Jahren aus den Windeln raus (tippe ich jetzt einfach mal).
     
  12. Black Lab

    Black Lab Mitglied

    Seit:
    6. Feb. 2013
    Beiträge:
    493
    Bei Windeln kann ich nicht mitreden, aber ich habe jetzt ein hängendes Müllsystem und das will ich garantiert nie wieder! Wir schaffen es regelmäßig daneben zu kleckern

    [​IMG]

    und gerade der Spalt zwischen Aufnahmerahmen und Möbelfront ist kaum sauber zu kriegen.
    Vielleicht sind wir ja besondere Ferkel, aber bei uns landet auch irgendwie noch was auf dem Schrankboden. Da heißt es dann denn kompletten Auszug ausbauen, wenn ich da ran will.

    Gerade weil die Windelzeit absehbar ist würde ich mich für ein stehendes System wie das von Ninka entscheiden, dann kannst du den Auszug mit dem Windeleimer später ganz normal nutzen.

    8l-Eimer kommen für mich übrigens nicht mehr in Frage, weniger des Volumens wegen als weil mir einfach die Öffnung zu klein ist. Größere Teile krieg ich kaum rein und bei uns mangelt es auch deutlich an der Treffsicherheit *g*.

    Und jetzt geh ich Müllauszug putzen... *grmpf*
     
  13. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.933
    Ja, die 8l-Eimer sind nicht so der Bringer... die Papier-Biomülltüten, die es zu kaufen gibt sind 10l und damit geringfügig zu groß für das Eimerchen, was ein ziemliches Gefummel verursacht. Die Folientüten sind hier leider verboten... Am liebsten hätte ich zwei gleich großen Eimer für Bio- und Restmüll im 30er-Auszug aber das scheint eine größere Herausforderung zu sein...
    Die Eimer im Auszug stehend finde ich deswegen besser, weil man den Auszug darunter ganz normal für, z.B., Ölflaschen u.ä., verwenden kann.
     
  14. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.522
    Ich habe einen einzigen großen Bio-Müll-Behälter für meinen 30er MUPL (stehend). Warum sollte es eine Herausforderung sein ? Der Bio-Müll-Eimer kann man ja auch leeren, wenn er nicht wirklich voll ist.
    Toll ist, dass ich die Teller längs ein Stückchen in den Müllbehälter heben kann und dass somit wirklich nichts daneben geht.
    Den Bio-Müll nehme ich mit der Plastiktüte zur Bio-Tonne, schütte den aus und werfe die leere Plastiktüte in den gelben Sack oder in die die Restmülltonne, die gleich neben der Bio-Tonne stehen.

    Einziges Contra: die Mülltüten sind in der Größe relativ teuer[​IMG]
    [​IMG]

    MUPL ist der 30er zwischen Spüle und GSP

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Jan. 2015
  15. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.933
    Die Herausforderung - für mich - ist 2 gleich große Mülleimer, die in dem 30er-Auszug passen, zu finden, ich habe in dem Auszug auch Restmüll und momentan ist der Bioeimer einen Tick zu klein und der Resteimer einen Tick zu groß (ich weiß, ich bin pingelig, und vielleicht denke ich auch zu kompliziert...).
     
  16. Marianie

    Marianie Mitglied

    Seit:
    3. Jan. 2013
    Beiträge:
    87
    Ok. Ihr habt mich überzeugt! Also stehend. Danke!
     
  17. Strandparty

    Strandparty Mitglied

    Seit:
    9. Sep. 2014
    Beiträge:
    223
    Ich hab seit Jahren hängend (Wesco) und bei uns ist der Rahmen nie dreckig...
    Daher wird auch der neue Mülleimer hängend, aber als MUPL im 60er von Ninka für Häcker mit:
    - 32l für gelber Sack
    - 32l für Altpapier
    - 8l Restmüll
    - 8l Biomüll

    Ihr könntet anfangs machen:
    - 32l gelber Sack
    - 32l für Restmüll
    - 8l Biomüll
    - 8l Putzsachen Altpapier, Altglas o.ä.
    Und wenn die Windeln Pässe sind, dann könnt ihr zu unserer Nutzung wechseln.
    Vielleicht ist das auch eine Idee?
     
  18. Marianie

    Marianie Mitglied

    Seit:
    3. Jan. 2013
    Beiträge:
    87
    Der MUPL im 50er könnte jetzt der hier werden... |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| Das sind 2x17l. Alternativ hängend... |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| 1x16l und 1x22l
    Dann würde ich den gelben Sack unter die 60er Spüle stellen. Sollten min. 40l sein. Vielleicht... Den Hailo Abfallsammler Big Box 40l mit Schwingdeckel.

    Alternativ MUPL im 80er... |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| Das sind 1x29l zwar ganz schön klein und 2x16l.

    Obwohl man im gleichen Schrank darunter dann nicht Müll Sachen hätte, was ich glaube doch ekelig find. Mist. Ich glaube ich bleibe bei der Idee meines ersten Post. Alles in einem Schrank.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Feb. 2015
  19. Atir

    Atir Mitglied

    Seit:
    27. Nov. 2011
    Beiträge:
    3
    Hallo zusammen! Wir bekommen im August eine neue Küche, die wir auch bereits bestellt haben. Also brauche ich im Planungsforum nicht mehr zu fragen. Jetzt geht es mir noch um kleine Details, z. B. die Müllentsorgung. Wir haben uns für MUPL (1 großer, 2 kleine Eimer) in einem 50er Auszugsschrank mit 3 Eimern entschieden. Jetzt meinte unsere SchwieTo, dass man für diese Eimer keine Müllbeutel bekäme. Wie ist eure Erfahrung damit?

    Für eure Antworten schon mal im voraus vielen Dank.
    LG Rita

    Ich hoffe, die Frage ist hier ok. Ich wollte nicht unnötig ein neues Thema erstellen.
     
  20. Marianie

    Marianie Mitglied

    Seit:
    3. Jan. 2013
    Beiträge:
    87
    Welches System hast du??
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
elektrischer Auszug nicht vereinbar mit Müllsystemunterhalb der APl Küchenmöbel 13. Dez. 2011
Müllsystem/Abfallsammler für vorhandenen Auszugsschrank Teilaspekte zur Küchenplanung 20. Feb. 2009
Müllsystem mit Automatikauszug? Teilaspekte zur Küchenplanung 8. Feb. 2009

Diese Seite empfehlen