Küchenplanung Küche für Neubau - welche Küchenform?

nachfalter

Mitglied

Beiträge
7
Küche für Neubau - welche Küchenform?

Hallo an die Küchenprofis,

für unseren Neubau fehlt noch die kreative Küchenidee. Im Studio wurde eine ähnliche Lösung wie im Grundriss des Hausplaners vorgeschlagen. Diese Variante ist natürlich in Ordnung, aber irgendwie fehlt das "genau so" und vielleicht finden sich hier Alternativen? Statt der Drehtüren haben wir inzwischen auf Schiebetüren umgeplant.

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 179, 165
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: offen

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 0
Fensterhöhe (in cm): 238
Raumhöhe in cm: 264
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: N. a.
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: N. a.
Dunstabzugshaube: N. a.
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Dampfbackofen (DGC) mit Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: N. a.
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 90

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: N. a.
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Wasserkocher, Allesschneider (z.B. in Schublade), Mixer, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: N. a.

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Menüs
Wie häufig wird gekocht: Ab und zu
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: gemeinsam

Spülen und Müll
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Plastik

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Bora (Kochfeld), Miele (Geschirrsp., Kühlschrank), Siemens? (Backofen)
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Preisvorstellung (Budget):

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • grundriss.jpg
    grundriss.jpg
    105,1 KB · Aufrufe: 152

Mewtu

Mitglied

Beiträge
1.119
Wohnort
Frankfurt
Ohne genaue Maße kann man zur Küche nichts sagen. Sie kommt mir aber zu eng vor. Zeilenabstand sollte 100-120cm sein. Die Insel ist kaum tiefer als 60cm, da spritzt es beim Braten hinterm Kochfeld runter. Der Tisch mit Stühlen sieht jetzt schon gequetscht aus, dabei sind die Stühle noch nicht mal ausgezogen. Ich schlage ein L vor, Tisch dann in die Mitte. Aber um genauer planen zu können, brauchen wir mehr Angaben.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.430
Wohnort
Schweiz
Wollt ihr wirklich nicht weiter an dem Gesamtgrundriss feilen? Ich sehe ja immer noch eher Raumtausch. Die Küche könnte im Raum planunten eine L-Küche werden (planlinks und planunten die Wände) mit übertiefer Arbeitsplatte und den Esstisch schon grosszügig in der Raummitte.

An der jetzigen Position ist Küche/Essen zu eng; und es ist euer Hauptdurchgang zum Schlaftrakt.
 

nachfalter

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
Wenn es wie der jetzige gezeichnete Plan werden sollte, dann können wir den Tisch neben das Kochfeld stellen - mehrheitlich sitzen wir zu zweit dort.

Den Gesamtgrundriss wollen wir belassen, die Alternativen (Zugang zum HTR über Bad oder Küche) gefallen uns nicht. Beim Tausch WZ und Küche würde das Problem nur verlagert, viel mehr Platz in der Tiefe ist im jetzt geplanten WZ auch nicht. Bei der Verlagerung des WZ zur jetzigen Küche fehlt der schöne Blick in den Garten, wenn Fernseher und Schrankwand an den Wänden stehen.
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.461
Ihr kommt im jetzigen Küchenbereich auf jeden Fall unter die 3m für den Essbereich, die man eigentlich nicht unterschreiten sollte.

Ihr könnte aber auch hier ein L planen und den Tisch mittig stellen, das wäre großzügiger.

Eine Verschlechterung der Sofa-Position kann ich bei einem Raumtausch nicht sehen. So wie es jetzt eingezeichnet ist, gibt es auch keinen direkten Blick in den Garten.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.430
Wohnort
Schweiz
Wenn ihr den Esstisch dort belassen wollt, dann solltet ihr dringend auf Schiebtüren umschwenken, so klappt überhaupt nichts mehr. Ihr werdet euch im täglichen über diesen Hasenstall blau ärgern. Und das völlig unnötigerweise.

Wenn der Bereich als Wohnzimmer möbliert wäre, hätte man die deutlich besseren Durchgänge und ein deutlich grosszügigeres Raumgefühl. Im jetztigen Wohnzimmer habt ihr zum TV schauen schon fasst zuviele Fenster eingeplant, das blendet nur. In der Küchennische sitzt man im Winter wärmer (keine kalte Abstrahlung von den Fenster) und gemütlich. Ich kann das Beurteilen, da wir unsere TV-Ecke auch in der 'tiefe' des Raums haben; es ist meine Lieblingsecke, dort sitze ich auch jetzt um am Laptop zu schreiben. Den Gartenblick habe ich seitlich, das wäre bei euch ebenso.
 

nachfalter

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
Schiebetüren sind geplant und ich stimme Dir bei Deinen Argumenten weitgehend zu, nur fehlt uns für einen Zimmertausch auch wieder die Idee zur Einrichtung des WZ. Die im Bild gezeichneten WZ-Möbel sollen so nicht sein, darauf hatte ich hier wegen Fokus auf Küche nicht den großen Wert gelegt. Es sollen eine 300x50 Schrankwand und TV (mit Standfuß auf Boden stehend) + Musikboxen unterkommen, Sitzmöbel werden neu und somit flexibel. Wir werden dazu wohl nochmal in uns gehen müssen.

Heute kam für die jetzige Küchenposition die Idee, das Kochfeld und Tisch um 90° zu drehen.
 

US68_KFB

Mitglied

Beiträge
215
Wohnort
Bamberg
Also mach ich mal Klartext. Für eine ordentliche Küche reicht der Raum völlig aus. Mit Essplatz zusammen ist es zu klein. Das muss dir klar werden. Da ich gerade eine ähnliche Küche am Wickel hatte, habe ich gerade die Maße mal etwas verändert und einen Tisch dazugestellt. Als Küche für 2 Personen ist das aber vielleicht schon etwas Overdressed. Ich hoffe es gefällt als erster Entwurf

01.jpg
02.jpg
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.430
Wohnort
Schweiz
Ja, so ginge es vom Platz her besser, wobei man beim Betreten des Raums nun direkt vor dem Esstisch steht und um diesen herum navigieren muss, egal wohin des Wegs - nagut in die Küche kann man direkt. Schlimmer wäre für mich, dass der Tisch nun an einer total unattraktiven Position steht - so ohne Fenster.

Ich bin bei den Platzverhältnissen immer noch für eine L-Küche; wenn ihr mit relativ wenig Küche klar kommt an der jetzigen Positon; wenn ihr mehr Küche wollt im Wohnzimmer.

Wenn euch keine der Lösungen gefällt, solltet ihr doch nochmal über Grundrissanpassungen nachdenken.

Ansonsten wirds halt wie in einer Möbelhalle, man zwängt sich ständig irgendwo durch. Wie attraktiv ihr das dann im Alltag findet, werdet ihr in den nächsten 20 Jahren ja dann genügend Zeit haben.
 

US68_KFB

Mitglied

Beiträge
215
Wohnort
Bamberg
Ja, so ginge es vom Platz her besser, wobei man beim Betreten des Raums nun direkt vor dem Esstisch steht und um diesen herum navigieren muss, egal wohin des Wegs - nagut in die Küche kann man direkt. Schlimmer wäre für mich, dass der Tisch nun an einer total unattraktiven Position steht - so ohne Fenster.

Sooo schrecklich finde ich das gar nicht. na gut dann machen wir die Insel mal 95 cm tief statt 1,20 m. Der Tisch rückt etwas nähe an die Küche, die Theke lassen wir mal weg, braucht eh keiner.
03.jpg
 

nachfalter

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
Danke, die Idee gefällt und habe ich mal in abgewandelter Form in den Grundriss gezeichnet - an dem Alno-Planer bin ich leider gescheitert. Die beiden äußeren Schränke würden für KS und BO ca. 230 hoch, drüber und an den Seiten käme Trockenbau. Die 4 in der Mitte hätten eine Nische für die Spüle, unten dann u.a. GS. Die Insel ist 240-250 breit und es bleiben 290-300 für den vorhandenen 90er Tisch, der sich für Besuch ausziehen lässt. Die Wand von der Diele ggf. etwas angepasst, je nach Position des Kamins - den wahrscheinlich als Raumteiler ähnlich der gestrichelten Position.

Als Alternative ist die L-Variante eine Überlegung, allerdings Kochfeld zur Wand nicht die erste Wahl.
 

Anhänge

  • grundriss.jpg
    grundriss.jpg
    86,7 KB · Aufrufe: 39

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.430
Wohnort
Schweiz
L-Küche die Seitenschränke an die Wand planlinks mit Gerätegarage und die Arbeitszeile planoben.

Die Arbeitszeile würde ich in übertiefe bauen (70-75cm) und wenn es das Budget hergibt auch mit übertiefen Unterschränken.

Dann bleibt euch Platz für eine grosse Tafel. Die Wand planlinks kann man dann auch noch etwas weiter nach planrechts rücken, so dass das Gästebad grösser werden kann und dann auch als evt. Pflegebad funktioniert.
 

nachfalter

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
Danke für Deine/Eure Beharrlichkeit auf L-Küche, inzwischen ist auch hier die Erkenntnis dazu deutlich weiter gereift... bisher war L als das „angestaubte Alte“ im Hinterkopf, obwohl es viele interessante Lösungen gibt. Sollten Spüle (in Nische der HS) und KF über Eck stehen oder eher nur auf einer AP planoben? Hat es Sinn darüber nachzudenken, die AP nicht direkt an die Wand planoben zu machen sondern 100-120 zu lassen? Wirkt evtl. etwas „freier“ und wäre von 2 Seiten zugänglich.

Statt direkt um die Ecke zu gehen, könnte ich mir Trockenbau wie im Bsp. von US68_KFB vorstellen und dort die AP dran. In der Diele wäre dort eine alternative Lösung für Garderobe möglich.
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.430
Wohnort
Schweiz
Die Wand planlinks (380cm):
z.B.
  • 6 Seitenschränke mit einer Gerätenische über die 2-3 mittleren Schränk - je nachdem wieviel Seitenschrank Platz ihr benötigt. (tote Ecke mit Ullaschrank)- oder von der Rückseite gefüllt mit Garderobe) im letzten z.b hochgebauter GSP

die Wand planoben (geschätzt 450cm - da fehlt die genaue Masskette) übertiefe APL in 80cm
65cm tote Ecke; 60er, 60 Spüle, 100er, 100 Kochfeld, 60er;

Entweder ganz schlicht ohne Hängeschränke, damit es Wohnlicher ausschaut; oder falls Hänger benötigt werden, dann halt mit.

Dafür steht dann als Blickpunkt im Raum eine wunderschöne Tafel.
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.461
Das L bietet einfach mehr Stauraum und Arbeitsfläche. Wenn ihr nicht so viel braucht und eine modernere Form wünscht bzw. von einer Insel träumt, wäre auch eine Zeile planlinks (gelb sind HS) mit Insel und gedrehtem Tisch denkbar, dann gingen die Türen komplett auf.

Aber modern, schön mit Wow-Effekt, das geht bei jeder Küche. Da ist nicht die Form ausschlaggebend, sondern die verwendeten Materialien und das Drumrum. Kann auch hinter der Zeile eine interessante Tapete sein.
 

Anhänge

  • Screenshot 2020-09-28 at 11.58.39.png
    Screenshot 2020-09-28 at 11.58.39.png
    198,6 KB · Aufrufe: 25
  • Screenshot 2020-09-28 at 12.07.26.png
    Screenshot 2020-09-28 at 12.07.26.png
    383,1 KB · Aufrufe: 24

Wolfgang Cornelius

Ich würde immer gucken, daß die Laufwege frei bleiben. Das finde ich bei jeder Raumplanung das wirklich wichtigste. Deshalb sollten die Vorschläge von @US68_KFB auch die Linie sein.
 

nachfalter

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
Es wird ein L und in dem Zusammenhang auch planlinks Eingang/Diele (bzw. 2. Bad) und evtl. planoben die Wand zum Schlafbereich im Detail angepasst.
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.461
:2daumenhoch:
Zu den Anpassungen kann ich nichts sagen, da ich den Gesamtgrundriss nicht kenne oder übersehe ich da was? Wenn ihr da noch am schieben seid, dann eine Frage: Ist die Haustür gegenüber dem Eingang in den Allraum? Wenn ja, warum plant ihr keine Sichtachse nach draußen in den Garten?
 

nachfalter

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
7
Nein, Du übersiehst nichts... den gesamten Grundriss hatte ich in einem anderen Forum gezeigt. Ursprünglich ging es nur um das große Bad und dann kam eins zum anderen. ;-)

Die Zeichnung ist nicht ganz aktuell, eine neuere habe ich noch nicht - zur Terrasse Schiebetüren, im Bad ein "normales" Fenster statt Oberlicht und HTR das Oberlicht weg. Eingang und 2. Bad tauschen würde bedeuten, nicht in der Mitte vom Wohn-/Essbereich anzukommen.
 

Anhänge

  • grundriss.png
    grundriss.png
    327,6 KB · Aufrufe: 32
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben