Entwicklung Küchenpreise

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von Timbo, 29. Sep. 2010.

  1. Timbo

    Timbo Mitglied

    Seit:
    29. Sep. 2010
    Beiträge:
    3

    Hallo zusammen,
    wir bauen ein Haus und wollen natürlich auch eine Küche kaufen. Wir waren jetzt schon in mehreren Küchenstudios und haben uns Planungen und Preise eingeholt. Wahrscheinlich können wir noch ein wenig runterhandeln und dann sind wir auch innerhalb unseres Budgets ;-)
    Nun aber zu meiner eigentlichen Frage / meinem Problem: Unser Haus wird erst in ca. einem Jahr fertiggestellt und die Küche kann dementsprechend auch erst in einem Jahr eingebaut werden. Mir stellt sich die Frage, ob es Sinn macht, die Küche jetzt schon zu kaufen oder noch zu warten. Ist zu erwarten, dass die Preise innerhalb von ein paar Monaten noch fallen? Meine Vermutung ist, dass gerade bei den Elektrogeräten eine Preisreduktion möglich ist, wenn neue Geräte auf den Markt kommen. Ist ja bei Fernsehern, Computern etc. auch der Fall. Sollte es neue Fronten o.ä. geben, dann kann es dort auch zu Preissenkungen kommen, von denen ich nichts mitbekomme, wenn ich jetzt schon den Kaufvertrag unterschreibe. Kann das jemand bestätigen bzw. verneinen?
    Für jeden Tipp wäre ich dankbar!
     
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    AW: Entwicklung Küchenpreise

    Hallo Timbo,
    sinnvoll ist es, eine Küchenplanung jetzt zu machen. Da bist du ja schon richtig. Damit man in der Bauphase die Aspekte wie
    - Anschlüsse
    - Wanddurchbrüche evtl. auch für in der Wand laufende Schiebetüren
    - Fensterbrüstungshöhen
    - Fensterarten (z. B. mit festem Brüstungselement unten)
    - Türenposition und Anschlagsrichtung
    - Abluftverlegung für die DAH
    usw.
    berücksichtigen kann.

    Deshalb schlage ich vor, du editierst deinen ersten Beitrag nochmal durch "Beitrag ändern", "erweitert" und füllst die Checkliste aus, hängst einen geplanten Hausgrundriss an mit dem Button "Anhänge verwalten" und ergänzt noch den erweiterten und beantworteten Fragenkatalog


    Die echte Bestellung würde ich dann so ca. 3 bis 4 Monate vor dem absehbaren Einzug zum Zeitpunkt der Elektroarbeiten (genaue Position Steckdosen lt. Installationsplan Küchenplaner) in Angriff nehmen.
    Sicherlich kann man auch heute schon mal Küchenstudios besuchen und auch einen Vertrag abschließen. Die Vertragsgestaltung kann ja frei gewählt werden, z. B. Zusätze wie
    - genaue Geräte werden bis dann und dann ausgesucht
    - Aufmaß wird dann und dann fällig - bis dahin auch Planänderungen möglich
    usw.

    EDIT:
    Wenn du hier nicht genauer planen willst, würde ich deinen Thread in ein anderes Board schieben.
     
  3. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.374
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Entwicklung Küchenpreise

    Da die Rohstoffpreise z.Zt. nur eine Richtung kennen, nämlich nach oben, wird's mit niedrigeren Preisen bei Möbeln und Zubehör eher nichts werden. Bei Geräten kannst Du natürlich nach Auslaufmodellen gucken. Zeit genug hast Du ja.
     
  4. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Entwicklung Küchenpreise

    Hallo Timbo, wir hatten ein Jahr vorab angefangen zu suchen.

    Nach 6 Monaten Suche hatten wir uns für den Händler/Berater und das Küchen-Modell entschieden und den Kaufvertrag geschlossen. Ich überlegte erst auch, ob wir noch warten sollten, weil mein Mann spekulierte, dass aufgrund der gerade entstandenen Finanzkriste die Preise in den Keller gehen würden.

    Aber dies war nicht der Fall und außerdem war damit endlich mal "Ruhe" in die Bau- und Planungsphase eingekehrt, was zur Entspannung beitrug.

    Ich denke auch, die Preise für Küchen steigen eher weiter. Es sei denn, Du kaufst im absoluten Billig-Segment, den 3-Meter-Küchenblock aus dem Rabatt-Blättchen der Möbelhäuser wirst Du immer billig kriegen.
     
  5. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.236
    Ort:
    Bodensee
    AW: Entwicklung Küchenpreise

    Ich denk mal, die Preise werden eher steigen. Aber sicherlich nicht in einem solchen Sprung, dass man sowas nicht mit einer vielleicht besseren Planung oder einer günstigeren Preisgruppe/Hersteller nicht wieder ins Budget kriegen könnte. Also bei Budget z.B. heute 12.000 Euro, wird die Küche bestimmt net in einem Jahr plötzlich 14.000 kosten oder so...

    Grade bei E-Geräten würde ich mir z.B. die heute aktuellen oder schon ein Jahr neuen Geräte raussuchen und dann in einem halben, dreiviertel Jahr nochmal schauen. Vll. sind die dann schon zu Auslaufmodellen geworden. Halt immer zwischendurch mal prüfen.
     
  6. Timbo

    Timbo Mitglied

    Seit:
    29. Sep. 2010
    Beiträge:
    3
    AW: Entwicklung Küchenpreise

    Hallo nochmal!
    Vielen Dank für das schnelle und sehr informative Feedback bis hierher! Über weitere Info's würde ich mich freuen.
    @ Admin, sorry, dass ich im falschen Forum gepostet habe. Das Thema kann gerne verschoben werden. Sollte ich noch Fragen zur Planung haben, dann würde ich ein separates Thema aufmachen und die notwendigen Daten hinterlegen.
     
  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    AW: Entwicklung Küchenpreise

    Timbo, ok ... jetzt bist du bei den "Teilaspekten zur Küchenplanung".

    Welche Infos fehlen dir jetzt noch zu deiner Fragestellung?

    Ein Planungsthema empfehle ich dir aber aus den o.g. Gründen.
     
  8. Berlinkueche

    Berlinkueche Mitglied

    Seit:
    19. Sep. 2010
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Berlin
    AW: Entwicklung Küchenpreise

    Hey Timbo

    Habe gestern hier einen spannenden Beitrag gelesen zum Thema neuartige Kleber für Kanten an den Fronten (weiss leider nicht mehr wo genau), und das solle in ca. einem Jahr überall Standard sein. Das würde ich auf jeden Fall wollen, wenn ich in Deiner Situation wäre! In dem Sinne auf keinen Fall einen Kaufvertrag zu früh abschliessen und zu jemandem gehen, der solche technischen Dinge im Überblick hat.
     
  9. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Entwicklung Küchenpreise

    Man kann den Kaufvertrag auch frühzeitig abschließen, z. B. um sich die Konditionen zu sichern oder um detaillierte Installationspläne frühzeitig zu erhalten.

    Die Fronten und Kanten, Geräte etc. kann man auch erst dann festlegen, wenn der Händler das Modell beim Hersteller bestellt. Diese Bestellung muss ca. 8 - 10 Wochen vor Lieferung erfolgen, damit die Küchen zum avisierten Termin kommt.

    So haben wir es zumindest gehandhabt.
     
  10. Berlinkueche

    Berlinkueche Mitglied

    Seit:
    19. Sep. 2010
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Berlin
    AW: Entwicklung Küchenpreise

    Ah, ok, na dann kann er es ja auch so machen. Deine Küche ist ja genial geworden ;-)
     
  11. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Entwicklung Küchenpreise

    Danke, ja... passt schon *rose*

    Wir haben 6 Monate vor Lieferung den Kaufvertrag abgeschlossen und hätten 8 Wochen vor Lieferung auch noch auf einen ganz anderen Hersteller umschwenken können, waren also flexibel in der Auswahl bis kurz vor Schluss.
     
  12. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.559
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Entwicklung Küchenpreise

    Hallo Ulla,

    die faire Vorgehensweise deines Händlers sollte aber nicht zur grundsätzlichen Empfehlung für alle Händler werden. Wir wissen hier nur zu gut, dass es auch schief gehen kann.

    Meine Empfehlung des Unterschriftszeitpunktes:
    So spät wie möglich und so früh wie nötig.
     
  13. Timbo

    Timbo Mitglied

    Seit:
    29. Sep. 2010
    Beiträge:
    3
    AW: Entwicklung Küchenpreise

    Ich denke mal, dass wir jetzt die beiden Küchenstudios, die in die engere Wahl gekommen sind nochmals aufsuchen werden und die Preise verhandeln. Ebenso werde ich die Hinweise aus Euren Antworten beachten / ansprechen. Danach schauen wir dann mal weiter. Ich denke aber, dass wir uns für eines der beiden Studios entscheiden werden und den Vertrag auch schon unterschreiben. Denn den detaillierten Installationsplan bekommen wir ja nur mit Unterschrift eines Vertrags und ich habe doch ein wenig Angst, dass die Bauarbeiter den Abfluss nicht an die richtige Stelle setzen, wenn wir keinen detaillierten Plan vorlegen. Die erhoffte Preisersparnis bei längerem Warten scheint ja laut einhelliger Meinung auch nicht unbedingt groß zu werden (eher negativ) und das war mein Hauptargument für's Warten.
    Danke für die vielen Antworten und falls jemand noch etwas einfällt, ich bin offen für weitere Tipps und Anregungen :-)
     
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    AW: Entwicklung Küchenpreise

    Dann rate ich dir aber auch dringend zu einem Planungsthread bevor du unterschreibst. Denn die Anschlüsse etc. hängen ja auch von einer gelungenen und optimierten Planung ab.
     
  15. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.236
    Ort:
    Bodensee
    AW: Entwicklung Küchenpreise

    ...und am allerbesten wären zwei oder gar drei in Frage kommende Varianten, die alle den Wasseranschluss an der gleichen Stelle haben können, der Rest aber flexibel bleibt... (Strom kommt ja erst viel später)

    Die Erfahrung zeigt eben, dass in einem Jahr doch noch sehr viel geändert wird, möglicherweise passt dann sogar das Küchenstudio/dort verfügbare Hersteller nicht mehr... Ich würde da wirklich erst unterschreiben, wenn es absolut nötig ist (also schon der Rohbau steht).
    Zur Not hinterlegt ihr dem Studio halt eine Aufwandspauschale von vll. 200,- oder so, die beim Kauf einer Küche verrechnet werden, damit Ihr an die Installationspläne kommt. Denke, das sollte schon möglich sein...

    Ein Planungsthread hier einstellen wäre auf jeden Fall sinnvoll. Ob jetzt heute oder in zwei Wochen unterschreibst, macht nun wirklich keinen Unterschied wegen Preissteigerung. Es kann aber wohl einen machen, wenn die Planung dann sinnvoller, und dadurch vll. deutlich günstiger wird.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Lautstärkeentwicklung - leisere Abzugshauben? Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 26. Sep. 2014
neue Entwicklung bei Bauformat Teilaspekte zur Küchenplanung 7. Jan. 2012
Angemessenheit des Küchenpreises prüfen Teilaspekte zur Küchenplanung 19. Dez. 2008

Diese Seite empfehlen