Altbau - Küche/Wohn/Essbreich 57qm²

ginatrick

Mitglied
Beiträge
43
Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder?: 1
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 182, 163
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): keine Angaben
Fensterhöhe (in cm): keine Angaben
Raumhöhe in cm: 2,6
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: bis 158 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Wenn möglich
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?:
Spülenform:
Noch nicht festgelegt
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Einbaumikrowelle, Backofen
Küchenstil: Landhaus
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 140x90
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Esstisch, Beschäftigung mit Kind
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Brotbehälter
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Handrührgerät
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Staubsauger/Wischer etc.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche viel frisch
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist alleine aber manchmal mit Kind
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Viel Stauraum
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altglas, Altpapier, Bio/Restmüll ungetrennt, Gelber Sack Müll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
Preisvorstellung (Budget): bis 5.000,-
 

Anhänge

ginatrick

Mitglied
Beiträge
43
Hallo,

bin heute über die Seite gestolpert und ich muss sagen ichw ar so begeistert von den Vorschlägen hier das ich direkt meine Wünsche teilen möchte.
Es geht um eine Bestandsimmobilie welche aktuell noch sehr zerstückelt ist. Ich habe der Übersichtshalber mal sowohl den aktuellen als auch den geplanten Grundriss online gestellt.

Wir möchten in unserem neuen Haus eine große Wohnessküche integrieren. Der Raum soll dabei der Lebenmittelpunkt sein.

Anschlüsse sowie Heizkörper können nach belieben gesetzt oder versetzt werden.
SChön wäre es wenn man den eigentlichen küchenbereich mit einer Theke vom Rest etwas abtrennen könnte aber auch das ist nicht vorgegeben.

Aktuell stellen wir uns eine Kücheninsel vor und gemäß dem Raum eine L Förmige oder U Förmige Küche um diese herum.

Was wir vorlalem bruachen ist Platz und Arbeitsfläche da wir viel mit dem kleinen Kochen und es dabei immer schön sit wenn man auch mal beiseite stellen kann.

Ich hoffe ich ahbe erstmal alle Angeben gemacht. Falls etwas fehlt bitte kurz nachfragen.

Danke im Vorraus
 
Nilsblau

Nilsblau

Mitglied
Beiträge
2.458
Wohnort
Frankfurt
Hallo Ginatrick, willkommen im Forum.

Welche Angaben noch sinnvoll wären:
  • Was für bestehende Möbel sollen noch in den Raum (inkl. Maße), also z.B. Sofa, Couchtisch, Schränke?
  • Was beinhaltet das Budget? Nur Möbel oder müssten auch noch Elektro-Geräte angeschafft werden? Könnte bei so einer großen Familienküche sportlich werden

Wenn ihr den Raum schon mühevoll öffnet, würde ich nicht gleich wieder optische Trenner einbauen, sondern eher die Größe betonen.

Da du gerne einen Tresen für 4 Personen hättest und eine Fläche zum Arbeiten mit Kindern wünscht, habe ich mal mit einer großen Insel geplant. Dahinter gibt es weniger tiefe Unterschränke mit Platz für Kaffeemaschine, Wasserkocher und Co.
Heiss- und Kühlgeräte würden in einer geschlossenen Hochschrankwand Platz finden. Hier hättest du die Wahl für einen hochgebauten GSP, dieser könnte aber auch links der Spüle auf die Insel.
Die HS Wand zieht sich auch um die Ecke und bietet so Platz für weiteres Geschirr, Besen oder was auch immer. Da ich keine Angaben zu weiteren Möbeln hatte, hier erstmal mit generischer Wohnlandschaft.


Altbau - Küche/Wohn/Essbreich 57qm² - 341935 - 30. Jun 2015 - 14:11
 

ginatrick

Mitglied
Beiträge
43
Schonmal Danke für den Vorschlag ich muss sagen das gefällt mir schon recht gut. Auf die Idee wäre ich selber ehrlich gesagt nicht gekommen.
Genug Platz für den kleinen zum spielen ist auch vorhanden.

Möbel sind jetzt nur ein Highboard, ein Sideboard sowie Wohnlandschaft(Couch) und Couchtisch vorhanden.

Mir ist gerade aufgefallen das ich noch eine Kleinigkeit im Grundriss vergessen habe: Bei etwa 7,60 ist ein Schlot an den ein Kamin angeschlossen werden soll. Also genau da wo der hintere Raum nach alten Grundriss beginnt.

Zu den Möbeln:

Sideboard (Anrichte) : 80/45 - 86 cm hoch
Highboard: 182/42 - 107 cm hoch

Couch: 260/200

Zu der Frage mit dem Budget: Idealerweise natürlich mit Elektrogeräten. Ich habe erstmal mit 5000 € kalkuliert. Eventuell ist auch etwas mehr übrig am ende jedoch bewegt sich das dann auch maximal um die 6000 €.
 
Nilsblau

Nilsblau

Mitglied
Beiträge
2.458
Wohnort
Frankfurt
Schön wenn es dir gefällt. Hier die aktualisierte Variante mit den restlichen Möbeln. Ist der Kamin an der richtigen Stelle?

Altbau - Küche/Wohn/Essbreich 57qm² - 341950 - 30. Jun 2015 - 15:46

Gibt es schon irgendwelche Elektrogeräte oder muss alles neu angeschafft werden?
 

ginatrick

Mitglied
Beiträge
43
Der Kamin sitzt genau gegenüber aber da dort auch genug Platz ist spielt das in diesem Fall keine Rolle. Wenn ich das so sehe glaube ich das ich noch nen paar Möbel brauche irgendwie sieht der Raum doch recht sporadisch eingerichtet aus :-)

Die Anrichte würde ich glaube ich bei der Essgrupe neben die Terassentür stellen sonst hat man dort keinerlei Aufbewahrungsgelgenheit.

Mit der Aufteilung könnte ich sogar überlegen ob ich das Balkenwerk der letzten Wand stehen lasse. Gefällt mir echt gut :-) Vielen Dank
 
Nilsblau

Nilsblau

Mitglied
Beiträge
2.458
Wohnort
Frankfurt
50/50 Chance beim Kamin ;-)

Der Raum wird schon voll genug mit den Möbeln, glaub mir. Das Balkenwerk schränkt natürlich zukünftige Stell-Möglichkeiten und Laufwege ein. Und verringert den Platz zum Spielen.

Hier mal Ansichten zu der Planung, das wäre jetzt matt-weiße Lackfront und Holz-APL (ich kann mir ehrlich gesagt wenig unter Landhaus vorstellen):

Altbau - Küche/Wohn/Essbreich 57qm² - 341955 - 30. Jun 2015 - 16:38 Altbau - Küche/Wohn/Essbreich 57qm² - 341955 - 30. Jun 2015 - 16:38
Um dir ein Gefühl für den Preis zu geben, das wäre jetzt mit Ikea geplant und liegt bei ca. 3.000 Euro (Schränke, Auszüge, Spüle, Armatur). Hinzu kommen Arbeitsplatten ca. 700 Euro und Elektrogeräte. Und setzt voraus, dass ihr so etwas aufbauen könnt.
 

ginatrick

Mitglied
Beiträge
43
Aufbau kostet einen Kasten Bier :-)

Landhaus möchte meine Freundinn haben. Ich verscuhe sie da aber noch umzustimmen. Aber so wäre das schon was. Bei der größe glaube ich aber das einfarbig vielleicht subotimal wäre aber dazu muss ich mir nochmal Gedanken machen.

Vielleicht kann man auch mit dem Fliesenspiegel etwas Akzente setzen.

Das Balkenwerk war nur so eine Idee. Kenne das aus diversen anderen Häusern und finde gut aufbereitet Balken im Raum recht schön. Ob es so kommt weiss ich nicht.

Vom Preis her hört sich das erstmal nicht verkehrt an.
 
Nilsblau

Nilsblau

Mitglied
Beiträge
2.458
Wohnort
Frankfurt
Wenn das so ist und keine absoluten Amateure am Werk sind ;-)

Landhaus kann ja auch vieles sein, weiße Front plus Holz ist halt moderneres Landhaus. Fronten mit Kassetten oder ähnlichem kosten natürlich gleich extra.

Einen Fliesenspiegel würde ich lassen. In der aktuellen Planung bräuchtest du nichts dergleichen, da alles was spritzt auf der Insel stattfindet. Sollte Kochfeld/Spüle an die Wand andern, würde ich mit einer Glasplatte arbeiten.

Als farbiger Akzent könnte man alle Hochschränke z.B. mit einer Front aus Holzdekor nehmen, wäre ein schöner Kontrast. Dann besteht aber die Schwierigkeit, dazu eine passende Arbeitsplatte zu finden.
 
llllincoln

llllincoln

Mitglied
Beiträge
1.120
Wohnort
NRW
Nur eine gute Deckenhaube wird 1500 € in Anspruch nehmen. Kochfeld ca. 700.-€ genau für GSP und Ofen 700.-€. Damit bist du dann schon bei Ca. Min 7500.-€ ohne Aufbau und Umbaumassnahmen wie zwei Wasseranschlüssen.
 

ginatrick

Mitglied
Beiträge
43
Nur eine gute Deckenhaube wird 1500 € in Anspruch nehmen. Kochfeld ca. 700.-€ genau für GSP und Ofen 700.-€. Damit bist du dann schon bei Ca. Min 7500.-€ ohne Aufbau und Umbaumassnahmen wie zwei Wasseranschlüssen.
Danke für die Auskunft , da muss ich mir echt Gedanken machen aber vielleicht kann ich dann z.B. im Bad etwas einsparen das wird sich zeigen.

Eine Frage ist gestern bei mir noch aufgekommen bzw. mir wurde ans Herz gelegt mich ber das Thema Ofen und Abzugshaube in einem Raum genauer zu informieren. Wenn ich das bisher richtig in Erfahrung gebracht habe muss ich eine Sicherung anbringen die Sicherstellt das nur wenn das Fenster auf ist der Ofen UND die Abzugshaube gleichzeitig laufen können. Hat damit schon jemand Erfahrungen gemacht und kann mir sagen wie so etwas technisch umgesetzt wird?
 
llllincoln

llllincoln

Mitglied
Beiträge
1.120
Wohnort
NRW
Bei Umluft brauchst du keinen Fensterschalter. Bei Abluft kann dir nur der Schornsteinfeger deine Auflagen nennen. Generell wird ein Magnetschalter am Fenster angebracht, der mit Funk oder Kabel mit der Steckdose der DAH verbunden wird.
 

Mitglieder online

  • mozart
  • Elba
  • capso99
  • Anke Stüber
  • Flo0815
  • Adebartax
  • moebelprofis
  • elnino
  • bibi80
  • Helmut Jäger
  • bibbi
  • Puro
  • daniel259
  • Larnak
  • Magnolia
  • Käthe

Neff Spezial

Blum Zonenplaner