Neue Küche in renovierten Altbau

Keksi

Mitglied
Beiträge
4
Hallo!

Wir sind gerade am Anfang einer Altbaurenovierung mit neuen Anbau. Naürlich muss eine neue Küche her. Wir waren jetzt schon beim planen und sind durchaus zufrieden. Nun wollte ich mal eure Meinung haben. Der Grundrissplan ist schon etwas überarbeitet, außerdem bekomme ich ihn nicht besser von der Qualität. Leider habe ich derzeit kein richtig aktuelles Bild.

Derzeit sind wir noch zu 2. Jedoch wollen wir mal 1-2 Kinder, aber das dauert noch :-)

Unsere Küche soll eine Schüller mit Magnolia Hochglanz Front werden. Die Arbeitsplatte eine schokobraune 2cm Kunststein und die Theke wird durch einen Naturstein (Dicke 4cm) auf die Arbeitsplatte aufgesetzt!

Das Abtropfbecken wird eingefräst in den Stein. Geplant ist derzeit ein Flaschenschrank für Essig Öl ein paar Getränkeflaschen sowie unbedingt ein Handtuchschrank.

Kühlschrank soll ein neuer freistehender Kühlschrank her. Wir wollen ein 90er Kochfeld, Ceran oder Induktion ist noch nicht entschieden. Spülmaschine wird hochgebaut. Bei der Planung wird in den linken Hochschrank noch eine Dampfgarer und eine Wärmeschublade eingeplant, derzeit wahrscheinlich aus Kostengründen nur als Vorrichtung. Das Waschbecken ist von Blanco Silgranit in braun angedacht. Auch direkt in die Arbeitsplatte eingebaut ohne Rand.

Die Dunstabzugshaube stellt noch ein großes Fragezeichen dar. Eine Ablufthaube ist problematisch da wir schlecht "rauskommen" außerdem haben wir einen offenen Kamin. Unser Küchenplaner hat uns die BERBEL empfohlen, da sie eine der effektivsten UMLUFT Hauben herstellt. Uns würde die Berbel Skyline zusagen, leider ist sie schon im oberen Preisbereich.
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Bei dieser Haube gefallen uns vorallem die dünnen Drahtseile, da sie die Küche nicht sonderlich drücken.

Bei der Küchenplanung ist im rechten Bereich eine Nische eingeplant. Diese ist vom Esszimmer offen ein sehbar. Ich habe ein Bild so wie wir das im Möbelhaus gesehen haben angehängt (siehe Nischenbeispiel).

Derzeit liegt die Küche bei ca. 11.000 € ohne Geräte.


Checkliste zur Küchenplanung von Keksi

Anzahl Personen im Haushalt : 2
Davon Kinder? : keine
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 158 180
Art des Gebäudes? : Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 90
Fensterhöhe (in cm) : ?
Raumhöhe in cm: : 225
Heizung : Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse : variabel an aktueller Wand
Ausführung Kühlgerät? : Side by Side ca. 90cm breit
Kühlgerät Größe : bis 158 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube? : Umluft
Hochgebauter Backofen? : Ja
Hochgebauter Geschirrspüler? : ja
Kochfeldart? : Ceran (herkömmlich)
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 90
Spülenform: : 1 Becken ohne Abtropffläche
Weitere geplante Heißgeräte : Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Wärmeschublade
Küchenstil? : modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 200 cm
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : kleine Mahlzeiten
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 90
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Schneidemaschine (z. B. in Schublade)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche /Menü
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : eher allein, ab und zu zu 2! auch für Gäste
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : -
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Schüller
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Berbel DAH; Siemens(?)
Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Mela

Premium
Beiträge
7.705
AW: Neue Küche in Altbau

:welcome:

im Küchenforum. Schöne Thread-Eröffnung, alles dabei.
Nur eine kleine Bitte, könntest du den Gesamtgrundriss als pdf.-Datei einstellen? als jpg. ist er sehr klein und fast nicht zu erkennen.

Die angedachte Arbeitshöhe kommt mir für Körpergröße 158 cm sehr hoch vor. Habt ihr dies getestet?

ARBEITSHÖHE ermitteln:​



  • [*=1]z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint.
    [*=1]maximale Höhe ist oberkante Beckenknochen.


Sobald man die Schultern hochzieht ist es zu hoch; wenn man sich vorbeugt zu niedrig.​
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.
 

Keksi

Mitglied
Beiträge
4
AW: Neue Küche in Altbau

Hallo Mela,

PDF habe ich angefügt! Hoffe es ist besser. Wie man sieht sind einige Ausbesserungen mit Türen eingezeichnet. Ich muss daheim mal schauen ob ich nochmal einen aktuellen abfotografiere.

Die Arbeitshöhe haben wir getestet. Ich frage heute nur noch mal nach, glaube aber schon dass es 90 cm waren.

War am Freitag ziemlich viel Input! Danke für den Hinweis.
 

Mela

Premium
Beiträge
7.705
AW: Neue Küche in Altbau

Ich hab einmal den Küchengrundriss angelegt für alle die mitschieben wollen. Mehr war nicht möglich, da keine Maße vorhanden sind.
Planunten, das Stück Wandelement stellt die Wand dar und der Rest den Durchbruch.

Keksi,
bitte kontrolliere die Maße.
Ist es wirklich sinnvoll keine Tür vom Flur in die Küche zu haben?

Noch ein Wort zu deinem Grundriss. So wie ich ihn lese, wirst du zukünftig kein Bad oder WC im Erdgeschoss haben. Überlege es dir gut, ob das wirklich sinnvoll ist. Wir besitzen ein neues schmales Haus und die Toilette befindet sich im ersten Stock. Das ist sehr unpraktisch, vor allem wenn ihr Kinder wollt. Stell dir die Sauberkeitserziehung vor und jedes Mal musst du eine Etage höher laufen.

Warum benötigst du denn so eine große Speisekammer, wo doch die Küche richtig schön groß ist?
 

Anhänge

Keksi

Mitglied
Beiträge
4
AW: Neue Küche in Altbau

Hallo! Wir haben eine Tür im Esszimmer wo wir gleich in den FLur gelangen. Gäste WC ist auch im Erdgeschoss. Da wo früher die Speiss war. Sorry für den neuen Plan. Und zum Thema Speisekammer. Bei meinen Eltern war die Speisekammer im Keller. Das ewige rauf runter gelaufe war nicht so mein Fall :-)

Wir hatten übrigens am Montag abend noch mal Termin mit Geräte Auswahl. Sind ziemlich übers Budget geschossen aber ich denke wir kommen noch hin. Wenn wir einige sinnvolle Abstriche machen.

Hier nochmal einige Infos:

Leider sprengt die Küche nach Auswahl der Geräte (ca. 22.000 €) unser zuerst
festgesetztes Budget von 15.000 €. Man muss dazu sagen, dass für uns nur die DAH
Berbel Skyline in Frage kommt (Gründe: Abluft schwierig wg „nach draußen
kommen“, sowie offener Kamin, Optik). Diese schlägt mit 3.300 € zu Buche.
Deswegen haben wir unser Budget schon auf 17.500 € (ohne Kühlschrank) erhöht.


Optik: Es soll eine Schüller C2 Gala (Preisklasse 6 -
Hochglanzlack-Fronten) in Farbe „Magnolia HG“ mit Griffleisten (ruhiges
Küchenbild) werden. Für die Arbeitsplatte haben wir eine braune Kunststeinplatte
(Preisklasse 3) ausgewählt. Eigentlich wollten wir immer schwarz, leider gefällt
uns kein schwarzer Stein, da dieser immer leicht gemustert ist. Der Aufsatz vor
dem Kochfeld soll eine Theke aus Naturstein in 4cm Dicke sein.

Um den Preis zu drücken überlegen wir auf die Front FINO (PK
4 Hochglanzlack-Fronten) oder MURANO (PK 5 - Acryl-Fronten) umzusteigen. Bei der
Arbeitsplatte haben wir mehrere Überlegungen:
a) aufgesetzte Theke komplett weglassen und Steinplatte ganz vorziehen
b) einen billigeren UND schönen Stein (PK 1) zu finden
c) ganz auf Stein zu verzichten -> Empfehlung?



Schränke:
In dem linken Hochschrank sollen der Dampfgarer und
der Backofen reinkommen. Daneben ein hochgebauter Geschirrspüller. Dann folgt
eine 120 cm Auszugschrank und die Mülltrennung unter dem Unterbauwaschbecken
(Silgranit von Blanco). Dann kommt wieder ein Unterschrank mit 100 cm Auszügen.
In der Insel sind links und rechts der Flaschenauszug sowie der Handtuchhalter
untergebracht, mittig wieder Auszüge. Oberschränke sind 30er Schränke. Unterhalb
der Nische ist ein Glasschrank eingeplant. Ich denke bei den Schränken haben wir
keine Kostenfallen und an Auszügen sollte man ja bekanntlich nicht sparen.


Geräte:
Wir haben ausschließlich Siemensgeräte StudioLINE bis auf
die DAH (Gründe oben). Wenn wir von StudioLine weggehen sind sicherlich auch
Einsparungen möglich. Leider habe ich keine Geräteliste.

Spülmaschine vollintegriert,
Zeolithtrocknen, Besteckschublade und 10l Verbrauch kostet 1.000€ (ich denke der
Preis ist okay, jedoch könnten wir uns auch ohne Zeolith anfreunden)


Wärmeschublade: HW290582 Das ist das erste Gerät das aus unserer Planung
fliegt. Unsere Küchenberater meint es ist nicht notwendig, da wir Dampfbackofen
haben und nen Backofen. Alternativ würden wir diese als Nachrüstbar einplanen
lassen und dann selbst im Inet zuschlagen.

Backofen: Pyrolysefähig,
genaue Temperaturanzeige und auch Studioline. Hier werden wir denke ich von der
Studioline weggehen da man sich einiges sparen kann. Pyrolyse und genaue
Temperaturanzeige und die Teleskopauszüge waren für uns entscheidend. Im
Internet gibt’s jedoch die nachrüstbaren Teleskopauszüge nachzukaufen unter 100
€.

Kochfeld: Derzeit ist ein 90er Induktionskochfeld mit einberechnet.
Jedoch sind wir hier noch sehr unschlüssig ob wir Ceran oder Induktion wollen.
Für Tips wäre ich hier dankbar. Wir haben uns für die Bedienung mit dem
Touchslider entschieden, da ich ihn recht praktisch finde.


Dampfbackofen: Hier hat unser Küchenberater den Dampfbackofen empfohlen
weil er vielfältiger ist. Ich habe bis jetzt noch keinen Dampfgarer und wir
überlegen diesen später übers Internet nachzurüsten, falls wir gar nicht unser
Budget erreichen. Was meint ihr, ist ein Dampfbackofen wirklich nötig oder
reicht auch ein Dampfgarer aus? Wir besuchen auch noch einige Kochvorführungen
um einen Einblick ins Dampfgaren zu bekommen.


Was meint ihr?
 

Tara

Premium
Beiträge
3.260
Wohnort
Am schönsten Ort der Welt
AW: Neue Küche in Altbau

Keksi, bist du an einer Planung interessiert? Oder möchtest du nur wissen, wo du Geld sparen kannst;-)

Ich vermisse z.B. in deiner Planung den Standalone, wo steht der? Wie weit ist der Zeilenabstand, wieviel Platz habt ihr von der Theke zum sitzen, bis zur Wand?

Mit Sicherheit wird es kostengünstiger, wenn ihr die Arbeitsplatte nur vorzieht und die Theke weglasst. Sitzen kann man genauso gut dran.

Hast du deine Arbeitshöhe selber getestet?

Teuer sind mit Sicherheit auch die beiden kleinen Schränke auf der Kochhalbinsel. Brauchst du einen Flaschenauszug? Es ist doch eine 6 rastrige Küche, oder? Dann hast du genug 3 rastrige Auszüge, die du unterteilen kannst, um die Flaschen unterzubringen.

Das ist das was mir grad aufgefallen ist. bei einer genauen Planung würde mit Sicherheit noch mehr auffallen;-)
 

Keksi

Mitglied
Beiträge
4
AW: Neue Küche in Altbau

Hallo! mh mit der Planung bin ich eigentlich soweit zufrieden. Spartips hätte ich auch gerne nachdem das Budget gesprengt ist. Der Standalone steht an der Wand wo der Mauerrest steht! Auf meiner händischen Skizze ist der Kühlschrank dort eingezeichnet. Ja die Arbeitshöhe hab ich getestet und auch nochmal mit meinen Küchenberater geredet er meinte es würde sogar 91 gehen....

Flaschenauzug bräuchte ich nicht unbedingt! Ich wollte unbedingt den Handtuchschrank und den möchte ich auch behalten,da ich Handtücher immer als "unaufgeräumt" Empfinde.

Welche Maße braucht ihr denn noch? Ich bin im Thema Küchenplanung noch nicht so fit ist meine erste....
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
AW: Neue Küche in Altbau

Einfach vielleicht mal einen Grundriss und 1 oder 2 Ansichten deiner aktuellen Planung incl. Kühlschrank und aller Besonderheiten. Denn 50 Zeilen Text zu lesen und sich da im Kopf ein Bild zu machen ... das ist leider doch etwas aufwändig und neigt zu Missverständnissen.
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner