Kühlschrankauswahl

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von tantchen, 26. Okt. 2012.

  1. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee

    Hallole,

    so langsam möchte ich mal die neuen Geräte für Mama's Küche festlegen. Ich hoffe mal, dass es die Eigenbaulösung vom Schreiner wird. Dann würde ich Kühlen und Gefrieren trennen. Meine Mutter hat sich immer beschwert, dass man bei der neuen Kombi immer den kompletten Kasten ausmachen muss. Außerdem ist der 103cm neue Kühli etwas zu klein. Die guten Kühl-Gefrier-Kombis, die ich bislang rausgesucht hatte, kosten auch schon um die 1000,- bis 1200,- Euro. Dafür bekommt man auch zwei einzelne Geräte. Es wird also jetzt ein 123cm Kühlschrank (und ein 78cm Gefrierschrank).

    Kriterien Kühli:
    - A+ oder A++
    - Ablagefächer sollten nicht zerbrechlich/labbrig wirken oder gar sein
    - leise
    - Flachscharnier/Festtürtechnik
    - Preis höchstens um die 600,-
    - kein Biofresh o.ä. notwendig

    Eigentlich wollte ich ja mal Neff/Siemens/Bosch, am besten mit Innenschubladen/Biofresh. Aber ich finde die Qualität einfach grauslich. Die Plastikablagen in den Türen und die Auszüge fühlen und hören sich an, als würden sie gleich auseinanderfallen. Oder zumindest keine 10-15 Jahre halten. Ich mag sie einfach nicht. Aber preislich liegen die Gerätehalt schon recht günstig, wobei für 600,-eh keine XYZfresh Auszüge zu haben sind. Hab sie also mal in der Liste.

    Was ich dagegen gut finde ist Liebherr und z.B. Gaggenau. Leider konnte ich Gaggenau noch nie in Echt sehen. Kann mir jemand dazu Näheres sagen? Käme das einem Liebherr gleich? Die Fotos sehen ja ganz gut aus.

    Bei einem Mehrverbrauch A+ zu A++ von 30kWh pro Jahr und sagen wir mal 5% Strompreissteigerung pro Jahr, würde das in 10 Jahren um die 100,- ausmachen. Die würde man sich halt heute z.B. beim Kaufpreis sparen.

    Ich hab jetzt mal eine kleine Liste gemacht von Geräten, die in Frage kommen. Bei Neff gibt es immer nahezu preisgleiche Pendants von Bosch und Siemens.
    Preise von teures-billiger.de / Möbelplus (5 Jahre Garantie, zzgl. Versand)

    [TABLE="class: grid, width: 550, align: left"]
    [TR]
    [TD]Hersteller[/TD]
    [TD]Modell[/TD]
    [TD]Besond.[/TD]
    [TD]Nutzinhalt in l[/TD]
    [TD]Verbrauch[/TD]
    [TD]Geräusch[/TD]
    [TD]Preis[/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]Neff[/TD]
    [TD]|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|[/TD]
    [TD]- - -[/TD]
    [TD]226[/TD]
    [TD]138 kWh / A+[/TD]
    [TD]34 dB[/TD]
    [TD]433,- / 444,-[/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]Neff[/TD]
    [TD]|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|[/TD]
    [TD]helles Licht[/TD]
    [TD]226[/TD]
    [TD]104 kWh / A++[/TD]
    [TD]37 dB[/TD]
    [TD]508,-[/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]Neff[/TD]
    [TD]|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|[/TD]
    [TD]helles Licht
    Softclose[/TD]
    [TD]226[/TD]
    [TD]104 kWh / A++[/TD]
    [TD]37 dB[/TD]
    [TD]489,- / 558,-[/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]Gaggenau[/TD]
    [TD]|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|[/TD]
    [TD]helles Licht
    Softclose[/TD]
    [TD]226[/TD]
    [TD]138 kWh / A+[/TD]
    [TD]34 dB[/TD]
    [TD]598,-[/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]Liebherr[/TD]
    [TD]IK2410-10[/TD]
    [TD][/TD]
    [TD]224[/TD]
    [TD]141 kWh / A+[/TD]
    [TD]35 dB[/TD]
    [TD]598,- / 613,-[/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD]Liebherr[/TD]
    [TD]|Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    [/TD]
    [TD][/TD]
    [TD]224[/TD]
    [TD]106 kWh/ A++[/TD]
    [TD]35 dB[/TD]
    [TD]698,- / 693,-[/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]
    Was würdet Ihr mir empfehlen? Favorit vom optischen her wäre der Gaggenau und die Liebherrs.

    Hab ich noch irgendwelche Argumente vergessen?
     
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Kühlschrankauswahl

    Jetzt ohne Kommentar zu den Kühlschränken, sondern zu einem eigenem 78er TK-Schrank. Die gibt es dann in aller Regel nicht mit Nofrost, während eine Kühl/TK-Kombi mit 178 cm Größe auch Nofrost im TK-Bereich haben kann. Und, da kann man ja 2 getrennte Türen nutzen.
     
  3. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Kühlschrankauswahl

    2 getrennte Türen nutzen? Das Gerät bräuchte zwei getrennte Kältekreisläufe.
    Und außerdem wäre der Kühlschrank bei entsprechend großem Gefrierschrank nur eine 103er Nische. Wir möchten aber 123cm.
     
  4. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Kühlschrankauswahl

    Die einzigen beiden KG-Kombis - beispielhaft bei Neff - von der BSH mit NoFrost kosten ca. 1200,- bzw. 1280,- Euro.
    Der Günstigere |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| käme zwar beim Gefrierteilvolumen an ein separates Gerät mit 72cm Nische ran - hat aber oben nun mal nur die 101cm in der Einbauskizze.
    Das teure Gerät hat noch weniger Gefriervolumen und oben zwar VitaFresh - aber das kostet auch wieder Platz.

    Wenn ich dagegen z.B. mit einem |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| vergleiche: kostet ca. 440,-.
    Das gäbe mit dem teureren Liebherr aus meiner Tabelle zusammen einen Preis von ca. 1140,- !!

    Klar, dafür hat man eben kein Fresh-Gedöns und kein NoFrost. Aber ich komme zu dem Schluss, dass es durchaus vertretbar ist, wenn man für's gleiche Geld mehr Stauraum hat und eben ein- oder zweimal im Jahr den Gefrierschrank abtaut. Das kann man auch im Winter machen und seinen Krempel solange draußen auf der Terrasse lagern ;-)
     
  5. Hexe

    Hexe Mitglied

    Seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Dorf bei Kaltenkirchen
    AW: Kühlschrankauswahl

    Hallo,
    ich habe mich für den Liebherr IKB 2420 entschieden, sollte wohl so ähnlich wie der von Dir ausgesuchte sein. Ich fand die Aufteilung und das Innenleben sehr gut. Hoffe, das hilft Dir weiter.
    LG Hexe
     
  6. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Kühlschrankauswahl

    Ja, ich glaub, das ist das Modell, was ich mal in meiner eigenen Küche geplant hatte. Jetzt warte ich damit, bis der uralte, freistehende Liebherr den Geist aufgibt ;-)

    Ich kenn die Liebherr Geräte halt als äußerst robust. Die Glasböden im Innenraum hat ja jeder. Aber in den Türen finde ich die dünnen (und teilw. nicht verstellbaren) Plastikdinger bei BSH einfach "unsicher".
    Kann mich jemand vom Gegenteil überzeugen? Ist es nur die haptische Wirkung oder gibt es wirklich Geräte, wo das nach z.B. 8-10 Jahren bröselig wurde?

    Apropos:
    Kann mir jemand was zur Verstellbarkeit der Türablagen bei den Modellen sagen? Irgendwie erkennt man das nicht immer auf den Bildern... :(
     
  7. doppelkeks

    doppelkeks Premium

    Seit:
    3. März 2011
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Sachsen
    AW: Kühlschrankauswahl

    Also meine Eltern haben ein Standalone-Liebherr und bei dem ist an den Biofresh-Schubladen auch schon die ein oder andere Ecke rausgebrochen. Und der hat auch noch keine 10 Jahre auf dem Buckel. Meine Eltern sind auch keine Grobmotoriker oder so.

    Mit der Qualität meines Siemens-KS bin ich bis jetzt super zufrieden. Klar ist alles Plastik, aber das passt schon. Die Türablagen bei meinem KS (178er) sind übrigens nahezu stufenlos verstellbar, d.h. an der Seite ist so eine Leiste mit Rasten und die Fächer kann man dann je nach Belieben in nahezu jeder Höhe befestigen.

    NoFrost finde ich übrigens auch wichtig. Klar KANN man auch mal im Winter abtauen. Aber ehrlich? Ich war dazu immer zu faul bzw. hab es vergessen und erst im Frühjahr/Sommer wieder dran gedacht. Nee, dann lieber ein bisschen mehr Geld ausgeben und dafür dieses Problem vom Tisch haben.
     
  8. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Kühlschrankauswahl

    Hmmm, ok. Vielleicht ist Liebherr auch net überalls gleich gut. Kann sein, dass ich immer nur die Premium Modell angesehen hab oder so.

    NoFrost gibt es halt nur als freistehenden bzw. größeren Gefrierschrank - und der müsste dann in den Keller. In Verbindung mit einem Kühlschrank wäre der Kühlteil zu klein.
    ich such mal weiter, vielleicht findet sich ja die Kombi von unten 72er und oben 122cm. Allerdings dürfte der Kühli dann viel zu hoch sitzen.

    Keiner hier, der Gaggenau in echt kennt?
     
  9. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.860
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Kühlschrankauswahl

    ...ich meine bei AEG oder Juno gibt es kleine Gefrierschränke mit NoFrost. Ich hatte für meine Mutter ja zuerst auch danach gesucht.
     
  10. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.860
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Kühlschrankauswahl

    Hier ist der von AEG |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| , von Juno gibt es keinen.
     
  11. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Kühlschrankauswahl

    Oh, Danke Conny! Hat sogar deutlich mehr Volumen: 87l - angeblich, wobei die normalen Geräte auch mit den üblichen 70l dastehen. Ich glaube, der hat sein Aggregat im Sockel und dadurch dürfte auch die unterste Schublade volle Tiefe haben.
    Nur beim Energieverbrauch musste ich schlucken: 202 kWh !!! Die bisher gesehenen A++ Geräte liegen bei etwa 145kWh.

    Weißt du, ob man diese Geräte auch mit einer Sockelblende versehen kann?
    Ich hatte vor, unte den beiden Hochschränken keinen normalen sockel zu verbauen, sondern etwas ähnliches wie bei Bulthaup. So ein durchgehendes Lüftungsgitter aus Aluleisten, welches auch gerne fast bündig mit den Fronten sein darf.
    Weiß jemand, ob das mit dem verlinkten AEG-Gerät geht?

    Edit: hmpf, nö, geht ja gar net. Das Gerät ist 60cm breit und ich hab keinen Platz für Wangen, damit man drüber den Backofen stellen könnte...
     
  12. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.860
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Kühlschrankauswahl

    Nein, weiß ich nicht, hab es ja nicht weiter verfolgt, weil meine Mutter ein größeres Gerät wollte. Ich gehe aber davon aus, das ein Sockel davor kann, weil es voll integrierbar ist.
     
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Kühlschrankauswahl

    103er Nische und drüber der Backofen wird leider zu hoch - oder? --> |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Nofrost verbraucht etwas mehr Energie als ein Nicht-Nofrost-Gerät. Allerdings hat ein Nicht-Nofrost-Gerät den angegebenen Verbrauch ja auch nur unter Idealbedingungen. Sobald die leichtesten Eisablagerungen dazu kommen, geht auch der Verbrauch in die Höhe.
     
  14. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Kühlschrankauswahl

    Tja, so schnell kann sich das Thema erledigen. ;-)
    Bin heute abend spontan mit Mutter zum Lutz und hab mir mal die Geräte angeschaut. Wollte ihr mal vorführen, was es so gibt und was sie dazu sagt usw. Auch bei den Backöfen.

    Zunächst muss ich sagen, dass sich entweder die Plastikteile bei BSH verbessert haben oder ich damals an ein Billigmodell geraten sein muss. Jedenfalls hab ich die Bosch-Geräte z.B. als ganz ok befunden.

    Und dann gab es da so einen |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| in der Ausstellung, der auf 399,- reduziert war. Abholpreis. Da haben zwar die Scharniere geknirscht, aber das wird lt. Verkäufer dann vom Hersteller gewechselt. Bzw. denk ich, die legen mir die neuen Scharniere dazu.
    Das Teil kostet auch im I-Net noch mind. 730,-

    Das ist zwar sogar ein 140er, hat aber oben ein kleines Gefrierfach und die drei VitaFresh Auszüge drin. Dann noch A++. Insgesamt hat der aber auch nur etwa gleich viel Nutzinhalt im Kühlteil, wie die oben vorgestellten 122er, Stromverbrauch ca. 50kWh höher... Macht nix, dafür haben wir ca. 200,- beim Kauf gegenüber den anderen Geräten gespart.

    Jetzt kommt halt kein 122er auf einem 3-Raster-Auszug rein, sondern der 140er auf einem 2-Raster-Auszug. Dafür sind wir uns einig gewesen, dass man dank des kleinen Gefrierfaches im Kühli eigentlich den Gefrierschrank ggf. auch in den Keller stellen könnte. Ich hoffe jedenfalls, dass wir da unten auf den 5m² noch ein Plätzchen finden. Dann wird das auch ein NoFrost-Gerät und vll. mit 4 Schubladen. Mal sehn. Ich gehe mal davon aus, dass wir unten Strom haben.
    In der Küche würde man dadurch noch ein bischen Stauraum gewinnen.
    Oder findet Ihr, dass Gefriere im Keller in einem MFH blöd ist? Sie wohnt ja dann im EG. Der Weg ist zwar trotzdem weiter, als im EFH, aber wenigstens mit Aufzug...

    Jetzt kann ich das Gerät in ca. 4-8 Wochen (wenn die den Nachfolger dastehen haben) im Geschäft abbauen und mitnehmen. Die dürfen da aus rechtlichen Gründen keine Hand anlegen oder liefern.

    Daher an alle Monteure, die da mitlesen:
    Kann mir jemand Tipps geben, wie ich das Ding möglichst elegant und korrekt bzw. unfallfrei ausbaue? Einfach Einbauanleitung rückwärts? Und wie gut muss man den einpacken, damit nix passiert?
     
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Kühlschrankauswahl

    Also mit kleinem TK-Fach im Kühlschrank für Kräuter, Eiswürfel oder ähnliches, halt Sachen, die man schnell mal zwischendurch braucht, finde ich TK im Keller gut.
     
  16. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.860
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Kühlschrankauswahl

    ... wenn der Fahrstuhl bis in den Keller geht, finde ich das auch in Ordnung.
     
  17. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Kühlschrankauswahl

    Und es könnte ein gutes Gedächtnistraining sein ;-) Man rennt ja ungern umsonst runter...
     
  18. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.001
    Ort:
    München
    AW: Kühlschrankauswahl

    Privaten Strom im Kellerabteil? Da würde ich vorher aber erstmal nachfragen! Wer zahlt die Stromrechnung, wird es da einen eigenen Zähler pro Abteil geben??
     
  19. doppelkeks

    doppelkeks Premium

    Seit:
    3. März 2011
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Sachsen
    AW: Kühlschrankauswahl

    Strom im Keller ist eigentlich kein Problem. Zumindest in den Kellern von MFHs, wo ich bzw. meine Eltern bisher gewohnt haben. Meine Eltern haben auch noch eine Gefriertruhe im Keller (oben eine Kühl-Gefrier-Kombi mit 2,5 Schubladen) und wohnen im 1. OG ohne Fahrstuhl.
    Von daher ist die Kombi EG + Fahrstuhl schon praktikabel.

    Und Glückwunsch zum Schnäppchen.
     
  20. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Kühlschrankauswahl

    Ja, das ist die Frage. Eigentlich sollte man davon ausgehen können, dass ein Kellerabteil im Neubau wenigstens eine Steckdose hat. Gibt es jetzt im 50er Wohnblock natürlich nicht.
     

Diese Seite empfehlen