1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Unbeendet Kleine Küche in 60er Jahre Bau

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Cookiemuffin, 9. Nov. 2013.

  1. Cookiemuffin

    Cookiemuffin Mitglied

    Seit:
    16. Okt. 2012
    Beiträge:
    2

    Hallo zusammen,

    ich lese nun schon seit einer Weile hier im Forum mit, vor allem weil es wirklich Spaß macht mitanzusehen, was man aus manch verqueren Küchenräumen doch noch rausholen kann.

    Da unsere Planung, eine neue 60er Jahre Wohnung zu kaufen und zu renovieren nun konkreter wird, möchte ich auch im Bereich Küche ein bisschen voranmachen. Mit dem Alnoplaner hab ich schon ziemlich viel rumgefummelt, daher seh ich glaub den Wald vor Küchenschränken nicht mehr, ich weiß nicht mal mehr ob mir die Planung noch gefällt :(
    Da wir einige grundlegende Renovierungen vornehmen lassen, u.a. Bad komplett und Elektrik können wir einigermaßen flexibel sein was die Wasseranschlüsse betrifft. In einer Sache bin ich mir jedoch unsicher, ob es einfach so möglich ist einen Wasseranschluss zusätzlich auf die andere Küchenseite für den Geschirrspüler zu legen (vielleicht hat damit jemand Erfahrungen?).
    Wichtig ist es für uns, in der Küche genügend Stauraum zu haben, da die Wohnung ansich ziemlich klein ist (3-Zimmer mit ca. 67qm). In das 22qm große Wohnzimmer sollen nur der große Esstisch (220cm) und die Couchecke mit Fernseher. Auf eine Essecke in der Küche wollen wir daher verzichten zugungsten des Stauraumes, auch wenn ich unser kleines Küchentischen in unserer Mietswohnung echt vermissen werde. Die Küchentür werden wir auf jeden Fall aushängen!

    Was meinen eigenen Planungsversuch angeht so hatte ich zuerst überlegt die Arbeitsfläche auf beide Seiten zu verteilen, aber dann würde ich auch auf beiden Seiten Hochschränke benötigen und da hatte ich die Befürchtung, dass der Raum noch enger wirken würde (lasse mich aber auch gerne vom Gegenteil überzeugen). Zudem denke ich wäre es schon schön eine tiefere Arbeitsfläche haben zu können mit evtl. übertiefen Schubladen. Bissl inspirieren lassen hab ich mich von der Küche von Gerbera (Mein neues Küchenleben) Vor allem die Kombination aus den beiden Fronten gefällt mir unglaublich gut, an der Stelle bin ich mir aber wirklich unsicher ob das überhaupt was für so ne kleine Küche ist. Was die Arbeitsfläche angeht, wäre mir am liebsten eine Granitarbeitsplatte, damit Spüle und Kochfeld flächenbündig verbaut werden können, sollte dies für den Preis aber nicht machbar sein, würde ich wohl auch eine Schichtstoffarbeitsplatte schlucken. :'(

    Küchenangebote haben wir jedoch bisher keine eingeholt, nächste Woche wollten wir damit loslegen. Hab noch bissl Bammel einen Preisschock zu bekommen ;D

    Grüßle und schonmal Danke :-)




    Checkliste zur Küchenplanung von Cookiemuffin

    Anzahl Personen im Haushalt : 3
    Davon Kinder? : 1
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 168, 188
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 106cm bis UK Fensterbrett
    Fensterhöhe (in cm) : ca. 100cm (leider nicht nachgemessen)
    Raumhöhe in cm: : ca. 240cm
    Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : wenn möglich
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 70-80cm
    Spülenform: : 1 Becken ohne Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte :
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 220cm Tisch in Wohn-/Esszimmer
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : -
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : ca. 94cm
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Obstschale, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Toaster, Handrührgerät, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche, seltener für Gäste
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Meistens alleine
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Umzug in Eigentumswohnung (nur uralt Küche vorhanden)
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Leicht
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Bosch, Siemens, Liebherr
    Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
     

    Anhänge:

  2. pari79

    pari79 Mitglied

    Seit:
    23. Aug. 2012
    Beiträge:
    748
    AW: Kleine Küche in 60er Jahre Bau

    :welcome: Schöne Vorstellung.

    Was mir beim ersten Draufsehen aufgefallen ist: Ihr solltet überlegen, die Tür rauszunehmen, andernfalls bekommst du bei der Tiefe von 62cm (Wand bis Tür im Grundriss der WHG) Probleme, weil du den Türgriff in den Backofen haust, wenn du nicht aufpasst.

    Wasser ist bisher an der Wand zum Gäste-WC, oder? Das auf die andere Seite zu bekommen, dürfte etwas Aufwand werden. Ev. im Boden, ansonsten müsstest du ja wegen der Tür an den Wänden entlang einmal rum. Wobei die dickgezeichnete Wand planunten im GR tragend sein könnte, weshalb da vielleicht nur Aufputz geht ... Insgesamt: da würde ich Fachmann fragen, was geht und auch, was du - da Wohnung - darfst.
     
  3. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.296
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Kleine Küche in 60er Jahre Bau

    Auf den ersten Blick erscheinen mir Backofen und GSP zu hoch eingebaut für die 1,68m Person.

    LG
    Sabine
     
  4. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    AW: Kleine Küche in 60er Jahre Bau

    Auch von mir ein herzliches Willkommen.

    Tollte Thread-Eröffnung mit allem was wir benötigen. Und du hast dich bereits in den Alno eingearbeitet und eine Stauraumplanung gemacht. Super! *dance*

    Allerdings würde ich die hochgesetzte Spülmaschine bei der Arbeitszeile einplanen.
    Also von planoben links:
    Blende hochgesetzte Spülmaschine ca. 140 cm hoch, so hast du Platz für die Obstschale. Spüle und Herd getauscht.

    Bei den Hochschränken würde ich die Backbleche unten einräumen und die Tupperwaren oben, da sie leichter sind.

    Leider habe ich jetzt keine Zeit zum Planen ich muss Kuchen backen. Ich denke, dass ich gegen Abend zum Planen komme.
     
  5. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    AW: Kleine Küche in 60er Jahre Bau

    Jetzt habe ich einmal geplant. Da du relativ wenig Arbeitsfläche hast, habe ich die Hochschrankwand unterbrochen und einen Auszugunterschrank mit einem Oberschrank in 60 cm Tiefe geplant, damit du Platz für deine Geräte hast und die Arbeitsfläche frei ist.

    Ich bin bei der von dir gewünschten Arbeitstiefe geblieben, frage mich allerdings, ob dies mit dem Heizkörper hinhaut. Wo befindet sich z.B. das Ventil?

    Nun zur Planung, planoben rechts beginnend:
    2,5 cm Blende
    100er Auszug mit Kochfeld linksbündig - Es sind zwar nur 22,5 cm Abstand zur Wand, allerdings dürfte dies durch die Fensternische ausgeglichen werden
    80er Auszug
    60er Spüle
    2,5 cm Blende
    hochgesetzte Spülmaschine
    2,5 cm Blende
    - Oberschrank über der Spüle nur, wenn er unbedingt benötigt wird

    Thema: Kleine Küche in 60er Jahre Bau - 267849 -  von Mela - cookiemaffin_Mela_Azeile.jpg
    planunten, rechts beginnend:
    10cm Blende
    Kühlschrank oben, unten Tiefkühler
    Backofen
    100er Auszug mit Oberschrank
    60er Vorrat mit Innenschubladen

    Thema: Kleine Küche in 60er Jahre Bau - 267849 -  von Mela - cookiemaffin_Mela_HS.jpg
     

    Anhänge:

  6. Cookiemuffin

    Cookiemuffin Mitglied

    Seit:
    16. Okt. 2012
    Beiträge:
    2
    AW: Kleine Küche in 60er Jahre Bau

    Hallo, schonmal danke für die fixen Antworten und die nette Begrüßung.
    Zu meiner Planung muss ich noch sagen, dass die Spülmaschine nicht so hoch eingebaut sein soll wie in dem Alnoplan, ich habe schlichtweg keinen passenden Schrank gefunden. Ich hatte es mir eher so vorgestellt, dass unten nur 1 Auszug sein soll, aber dann doch vergessen zu erwähnen. :-[

    @pari, es ist geplant die Tür rauszunehmen, Kochgerüche stören mich nicht soo, dass ich sie jemals schließen würde.
    Zum Wasseranschluss des Geschirrspülers, ja das bereitet mir auch etwas Bauchweh, ob das so überhaupt möglich ist. Ich hatte gehofft, dass das irgendwie über den Boden möglich wäre. Momentan ist dort nur ein neuer PVC-Boden drin, neu fliesen müssen wir sowieso. Aber ob das technisch möglich ist, da werden wir wohl den Handwerker fragen müssen :-)

    @Mela Ich selbst hatte mal ne Planung versucht bei der die Spülmaschine auf der anderen Seite war, aber irgendwie war die Folge dann immer, dass die Arbeitsfläche zu schmal wurde zwischen Spüle und Kochfeld. Ich bin daher echt mal gespannt wie das andere lösen :-)

    Danke und Grüßle!

    PS: Was für nen Kuchen gibts denn? Ich hatte grad Pistazie-Mohn-Himbeer *kiss*

    edit: Huch da haben sich unsere Posts überschnitten - muss ich mir erst mal in Ruhe ansehen :-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Nov. 2013
  7. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    AW: Kleine Küche in 60er Jahre Bau

    Pistazie-Mohn-Himbeer hört sich sehr gut an.

    bei mir gibt es Apfeltorte (ist allerdings komplett gebacken) und Käsekuchen.
     
  8. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Kleine Küche in 60er Jahre Bau

    <<< rennt mal zu Mela und stibietzt ein Stückchen Käsekuchen *schwelg*
     
  9. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.294
    AW: Kleine Küche in 60er Jahre Bau

    Samy,
    ich lade dir herzlich zum morgigen Kaffeetrinken ein.

    Im Ernst,
    solltest du einmal in der Nähe sein, backe ich gerne einen Käsekuchen für dich.:-)
     
  10. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.833
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Kleine Küche in 60er Jahre Bau

    Könnte man den GSP-Schlauch nicht einfach unter der Heizung zur Hochschrankwand führen? Man kann ja einen kleinen Kasten dafür bauen, damit er versteckt ist.

    Den hochgestellten GSP findest bei den 149,5cm hohen Seitenschränken. Die Höhe musst du dann mit Hängeschränke ergänzen.
    Wenn er niedriger sein soll musst musst den Hochschrank aus Einzelteilen zusammen basteln. GSP (Unterschränke) mit F4 schweben lassen, Sockel und APL entfernen, Auszug drunter schieben, den findest du unter Sonderartikel/Sonstiges - Sonderartikel und die Höhe dann wieder mit Hängeschränken ergänzen.
     
  11. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.233
    Ort:
    Bodensee
    AW: Kleine Küche in 60er Jahre Bau

    Da der Abfluss für den GSP ja bei dieser Position auch mit bis zu 3m Schlauchverlängerung gemacht werden kann, gäbe das unter der Heizung einfach einen kleinen Sockel von vielleicht 6-7cm Breite und 10cm Höhe.

    Ich finde auch, dass der Backofen etwas zu hoch einggebaut ist. Bei mir sitzt der 45cm hohe Kompaktofen auf dieser Höhe und mir wäre ein normaler 60er da dann doch zu viel. Bin 165cm.

    Der GSP soll, soweit ich das erkenne, nach dem unteren 3-Raster-Auszug anfangen. Kenn ich von der Höhe bei Vanessa. Wäre mir persönlich schon etwas zu hoch. Ein 2-Raster Auszug sollte reichen.
    Würde also bei der HS-Wand mit den Auszügen eher auf 2-2-2 Raster gehen und den Ofen dann 1 Raster tiefer setzen und den GSP über dem unteren Auszug. Für die im Stauraumplan angegebenen Dinge sollten 2-Raster in der Höhe reichen.

    Ansonsten finde ich die Planung eigentlich ganz gut so. Müll unter der AP/Hauptarbeitsfläche. Möglichst große Auszüge... Evtl. würde ich über max. 60-70cm hohe Hänger nachdenken, wo ein Lüfterbaustein integriert wird, statt der einzelnen Haube. Bestückt ist die Wand eh schon und mit dezenter Farbe und nicht allzu hoch sollten durchgehende Hänger dort auch noch gehen, ohne dass einen der Raum erschlägt.

    Evtl. die Fronten tauschen, je nachdem wie die Lichtverhältnisse bzw. die Holzoptik tatsächlich sind. Also dunkel eher nach unten und die HS-Wand und Hänger in hell.
     
  12. GisellaDD

    GisellaDD Mitglied

    Seit:
    22. Sep. 2011
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Dresden
    AW: Kleine Küche in 60er Jahre Bau

    Hallo Cookiemuffin,

    meine Küche hat ziemlich genau die Masse wie Deine. Schau sie Dir mal an.
    Leider konnte ich keine Wasserzuleitung auf die andere Seite legen und
    habe deshalb auf die hochgestellte GSP verzichten müssen - Natürlich ist es schlauer, die GSP gleich links neben die Spüle zu stellen (ich hab das wegen der großen Arbeitsfläche zwischen Spüle und Kochfeld nicht gemacht)
    Solltest Du keinen Tisch in der Küche planen wie ich, kann man da auch noch mehr Stauraum machen, evtl auch mit Hängeschränken unter einer mindertiefen APL, um mehr Bewegungsfreiheit zu haben und das Fenster nicht zu sehr zuzubauen.
    Aber: der kleine Tisch ist ein absoluter Lieblingsplatz - da sitzen wir auch regelmäßig zu zweit oder dritt ;-)
    Liebe Grüße
    Gisella
     
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    AW: Kleine Küche in 60er Jahre Bau

    Cookiemuffin .. das ist mal eine tolle Threaderöffnung. Da ist ja wirklich alles an Infos da .. *rose**2daumenhoch**rose*

    Und die Planung stimmt eigentlich auch schon. Wg. der GSP sehe ich es wie Andrea, da sollten die GSP-Schläuche (verlängert) unter dem Fenster rübergeführt werden und mit Sockelmaterial verkleidet werden oder einer dickeren Fußleistenabdeckung.

    Ich habe trotzdem mal noch optimiert und dir etwas Abstellfläche geschaffen. Für Kaffeemaschin, Obstkorb, evtl. Eismaschine oder Küchenmaschine. So können die Geräte direkt einsatzbereit sein, stören aber nicht auf der Hauptarbeitsfläche.

    Und dann fände ich eine DAH-Lösung wie bei Martin auch besser. 120er ziemlich hoch hängender Hängeschrank, dort ein Lüfterbaustein wie die |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| eingebaut. Das gewährleistet Kopffreiheit, beruhigt aber in dieser kleinen Küche die Hängeschransicht und ist auch putzfreundlicher. Das kann dann so ähnlich wie hier in Martins Küche aussehen:
    [​IMG]

    Zur Hochschrankwand:
    - Unter dem Backofen würde ich jetzt Innenauszüge für Vorräte schaffen.
    - GSP wie gehabt
    - 100er Auszugsunterschrank mit 8 Rastern .. hier würde ich insbesondere das ganze Geschirr und Besteck unterbringen. Dann kommt man da auch ran, wenn noch jemand kocht.
    - Tupper dann vielleicht eher in die Hängeschränke auf der Arbeitszeile.

    Zur Arbeitszeile:
    Da habe ich die beiden breiten Unterschränke doch eher aufgeteilt. Im 40er übertief können ja noch typische Kochvorräte wie Mehl, zucker, Salz, Nudeln, REis gelagert werden und die Gewürze.
    Im 60er dann eher Küchenhelfer, Messer, Schüsseln etc., was man so zum Vorbereiten braucht.
    Im 80er dann die Töpfe und eher auch Backzubehör.

    Spülenschrank zum 80er gemacht, da können dann in der oberen Schublade auch Handtücher etc. dazu. In der unteren Schublade Getränkevorräte und vielleicht Körbe mit Kartoffeln/Zwiebeln etc. (ich habe es z. B. in Körben, die kann ich schnell auf die APL stellen, Kartoffeln in den Müll unter der APL schälen und dann den Rest wieder nach unten stellen.)
    Das Becken kann da auch eher mittig eingebaut werden. Dann bleiben mit Blende nach rechts noch ca. 12 bis 15 cm. Ellbogenfreiheit ist dort ja einigermaßen gewährleistet, weil ja da gleich das Fenster ist.

    Bücherregale dann rechts und links der DAH und ansonsten einen 80er und einen 50er Hängeschrank.
     

    Anhänge:

  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    AW: Kleine Küche in 60er Jahre Bau

    Hier wäre ich doch mal neugierig, was aus der Küche geworden ist. *kiss*:cool:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Kleine Küche für Mietwohnung für Tupper-Süchtige Küchenplanung im Planungs-Board Donnerstag um 13:56 Uhr
Kleine Einbauküche machbar? Küchenplanung im Planungs-Board 26. Nov. 2016
Kleine Küche 4,2m² Ratschläge gesucht! Küchenplanung im Planungs-Board 20. Nov. 2016
Umplanung unserer kleinen Küche Küchenplanung im Planungs-Board 14. Nov. 2016
kleine Küche in ELW mit Platzmangel Küchenplanung im Planungs-Board 13. Nov. 2016
Status offen Kleine hochwertige Küche Küchenplanung im Planungs-Board 25. Okt. 2016
Status offen Kleine Küche - Hilfe bei der Anordnung benötigt Küchenplanung im Planungs-Board 28. Sep. 2016
Kleine Küche, große Pläne...! Küchenplanung im Planungs-Board 24. Sep. 2016

Diese Seite empfehlen