Ist das ordnungsgemäß und fachgerecht?

bougur

Mitglied

Beiträge
15
Bei meiner neuen Küche sind mir zwei Dinge aufgefallen, bei denen ich glaube, dass es
möglicherweise nicht fachgerecht durchgeführt worden ist. Und zwar folgendes:

1. Der Monteur hat die Wange rechts neben dem Hochschrank unten abgesägt.
Das kann ich noch nachvollziehen, weil man ansonsten sehr schwer in die Ecke zum
Wischen und Saugen rangekommen wäre. Optisch finde ich das auch besser. Soweit so gut. Aber nun ist somit die robuste Kunststoff-Dickkante, die die Schmalstellen vor Beschädigungen schützt, weg. Ich denke, dass beim Anstoßen mit dem Staubsauger usw. die Stelle unten eher beschädigt werden wird, oder was meint Ihr? Und gegen Feuchtigkeit ist auch kein Schutz mehr vorhanden. Der Monteur meinte, dass das so kein Problem sei und dass er das immer so mache. Aber er würde beim nächsten Termin darunter Leim schmieren und versiegeln, wenn ich möchte und das sei danach auch gut. Was meint Ihr dazu? Haltet Ihr das für ordnungsgemäß?

2. Die Sockelleisten sind bei mir nicht komplett ganz auf den Boden gepresst. Man kann es noch an dem noch sichtbaren Gummi erkennen. Allerdings lese ich in der Montageanleitung, dass die Leisten ganz auf den Boden gedrückt werden müssen, so dass man quasi kein Gummi mehr sehen würde. Als ich den Monteuer darauf angesprochen habe, sagte er, dass es so sein müsse, damit Bodeunebenheiten ausgeglichen würden. Das hätte man sogar explizit bei den Schüller -Schulungen für Vertriebspartner so beigebracht bekommen. Was meint Ihr denn? Ich denke mir halt, wenn es extra in der Montagenleitung grafisch darauf hingewiesen wird und es wird trotzdem abweichend gemacht, dann muss es ja falsch sein.

Zu den beiden Fragen habe ich auch Fotos hinzugefügt.

Vielen Dank im Voraus.
 

Anhänge

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.090
Wohnort
Barsinghausen
Die graphische Montageanweisung bezieht, wie deutlich zu sehen ist, auf den Seitsockel. Für einen krummen Fußboden kann kein Monteur etwas.

Wie Du bei normaler Nutzung der Küche an der Schnittkante der Deckseite je einen Schaden verursachen willst, übersteigt meine Phantasie.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
4.998
Wohnort
Ruhrgebiet
Ich sehe hier nur eine saubere und fachgerechte Montage.
Solange der Wasserpegel in der Küche unter 10cm bleibt ,wird der ausgeklinkten Wange auch nichts passieren.
 

Berde

Spezialist
Beiträge
1.502
Wohnort
Am Fuß der Schwäbischen Alb
Die Wange wurde auf deinen Wunsch abgesägt???
Wenn du diese Stelle mit dem Staubsauger beschädigst dann sind auch viele
andere Fronten in Gefahr;-)
Wenn es dich beruhigt soll der Monteur halt etwas Leim o.ä. draufmachen

Zum Sockel hat Martin schon die richtige Antwort geschrieben.

Der Seitensockel wird gewissermaßen unter den Korpus eingespannt und
muss daher unter "Druck" montiert werden. Aber auch dort wirst du noch
den Gummi sehen.
Der Frontsockel wird mit Halteklammern an den Sockelfüßen gehalten und kann
mit einem Rastsystem der Halteklammern noch gegen den Boden gepresst
werden, der Gummi unten gleicht somit Bodenunebenheiten aus.
Also völlig fachgerecht ausgeführt.

Im Video zu sehen wie die Sockelhalter heruntgedrückt werden können, sind
aber nur ähnlich den Schüller Klammern. Auch zu sehen der Seitensockel im
Vergleich zum Frontsockel.
 

bougur

Mitglied

Beiträge
15
Alles klar. Mir war nicht klar, dass sich die Abbildung in der Montageanleitung nur auf den Seitensockel bezieht. Ich dachte sämtliche Sockel müssen fest auf den Boden gepresst werden. Nun gut.

Also abgesägt wurde die Wange nicht auf meinen Wunsch hin. Die Optik an der Stelle finde ich ja generell gut. Aber der Händler hätte ja von vornherein eine Wange in der passenden Länge bestellen können. Dann wäre unten unversehrt geblieben. Alternativ hätte man die abgesägte Seite nach oben und die "gute" Seite nach unten aufbauen können. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die abgesägte Kante empfindlicher sein wird, selbst beim leichten Zusammenprall von was auch immer. Naja, Ihr scheint ja an der Stelle kein Problem zu sehen, so wie ich lese. Ich glaube ich mache mir von Natur aus immer etwas mehr Sorgen als andere.
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.090
Wohnort
Barsinghausen
Ist die Wange wirklich durchgehend gekürzt oder (wie ich vermute) nur für den Sockel ausgeklinkt?

Mich beschleicht so langsam der Eindruck, Du suchst auf Biegen und Brechen etwas zum Reklamieren, warum auch immer.
 

bougur

Mitglied

Beiträge
15
Ne, die Wange ist unten einmal komplett durchgesägt worden. Und ist dann zwischen den beiden Schränken festverschraubt worden.
Wieso, macht das einen Unterschied?
Einen Grund zum Reklamieren suche ich nicht auf Biegen und Brechen.
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.090
Wohnort
Barsinghausen
Ne, die Wange ist unten einmal komplett durchgesägt worden
Auch gut. Je nach Küchenhersteller kann eine werkseitig höhengekürzte Wange einen nicht unerheblichen Aufpreis kosten. Der Küchenmonteur macht das üblicherweise in wenigen Minuten ohne zusätzliche Berechnung.
 

Kamui

Mitglied

Beiträge
9
Warum ist an dieser Stelle überhaupt eine Wange? Erschließt sich mir planungstechnisch gerade nicht so, vielleicht übersehe ich aber auch etwas.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben