Unbeendet Endspurt: Neue Küche im Altbau

MartinM

Mitglied
Beiträge
8
Hallo!

Schönen Gruß an die Gemeinde! Lange Zeit schon plane ich unsere Küche, natürlich auch mit Anregungen aus diesem Forum. Insofern haben da schon einige mitgewirkt. Dies ist jetzt fast der Plan nach dem wir unsere Küche bestellen werden. Es handelt sich um eine Schüller Küche von einem kleinen Küchenstudio hier bei uns in Castrop-Rauxel. Die einzelnen Funktionen der Küche sind meiner Ansicht nach (den Umständen entsprechend) ziemlich optimiert.

Vorab: Wir werden die Wand zwischen Küche und Esszimmer herausnehmen lassen, das Fenster kommt heraus und wird durch eine 2-flügelige "Terassentür" ohne Mittelholm nach außen öffnend ersetzt. Fliesen (Fußboden und die beiden an der Wand) kommen heraus, für den Boden kommen dann wohl sieht-aus-wie-Holz-Fliesen (Optik muss Frau noch auswählen), an der Wand Nischenverkleidung wie Arbeitsplatte in Ulme. Elektro mache ich komplett neu. Heizkörper kommt von unter dem Fenster hochkant an die Wand linker Hand zur ehemaligen Tür rein. Die bereits vorhandene Induktionsplatte wandert von der Wand planrechts zur neuen Kochhalbinsel.

Vorräte und große Sachen wie Wok, Fritteuse, Fondue, etc. stehen hinten im Abstellraum, Da befindet sich auch ein Kühl-/Gefrierschrank.

Es wird eine Schüller C 2013 Mora Mattlack Magnolia mit Edelfarbenen Stangengriffen und APL und Nischenverkleidung in Ulme.

Vorhandene Geräte:
Kühlschrank
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Bosch Induktion 80cm Typ habe ich 'grad nicht zur Hand

Neue Geräte:
Backofen Bosch HBG73 B550
Geschirrspüler
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Spüle
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Armatur
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
für Niederdruck
Dunstesse
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

(Beim Preis habe ich a weng Bauchschmerzen, aber meine Wahl bei Siemens lag bei Google auch schon bei 1,3 tEURO und da wir ja nun quasi im Esszimmer kochen, dachte ich mir wenn-schon-denn-schon.)

Als Raster habe ich mich auch schon schnell von 1-1-2-2 überzeugen lassen. Mein KFB hatte noch die 360 cm Schubladen hinterfragt, aber die bekomme ich schon voll mit Besteck, Gewürzen, Kram, Kochutensilien die nicht mehr an Haken hängen, Messerklotz kommt auch in Rente.
Der Bio Müll kommt natürlich direkt unter die APL
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Die Sockelbeleuchtung
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
will ich auch haben 2x3 St und 1x6 St.
So einen
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
.
Am Anfang der Kochinsel steht an der Wand die Espressomaschine und die Kaffemühle, da die Steckdosen dann nur 20cm weit weg sind liegt dann etwa noch 2x 15, mtr Kabel so rum. Das will ich in dem Kabeldurchlass verstecken.
Ansonsten möchte ich nichts rumstehen haben (Wasserkocher, Messerklotz, Kochutensilien kommt alles in die Auszüge).

Als Deckenleuchten wollte ich eigentlich einen Kasten an der Decke an der Wand entlang mit LED Einbau-Downlights, aber der Kasten kollidiert mit dem Rolladenkasten und dem Auslass der Haube. Jetzt sind einzelne Downlights geplant.
2 über dem Tisch in der Küche , einer über der Spüle und je einer links und rechts von der Haube (in den 3 Gruppen schaltbar und die über dem Tisch idealerweise dimmbar). Als Leuchtmittel habe ich mir
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
vorgestellt.
Als Arbeitsplatzbeleuchtung unter den Oberschränken ist für mich die bereits vorhandene 150cm 58W Leuchtstoffröhre die 1. Wahl. Keine andere Lösung bietet mir so eine ideal ausgeleuchtete Arbeitsfläche. Das ist auch der Grund für den Blendrahmen um die Oberschränke. Vielleicht gibt es das Teil ja mittlerweile ein wenig filigraner.

Schalter und Steckdosen sollen Busch-Jäger edelstahl pur sein.

Mein Budget hatte ich dann mal schnell korrigiert von 15t EURO für alles zusammen auf 15t EURO nur für die Küche :rolleyes:
+Maurer
+Fenster
+Heizung
+Fliesen
+Elektro/Schalter/Lampen

In der Nische bei der Heizung befindet sich hinter der Verkleidung übrigens noch ein Schacht. Von da kommen die Versorgungsrohre. Der sollte zugänglich sein. Das hat mein KFB mit einer Nischenverkleidung gelöst, die unsichtbar bei den Regalhaltern an der Wand fixiert wird und zerstörungsfrei durch lösen einer Schraube bei Bedarf wieder abgenommen werden kann. So ist der Plan.

Jetzt möchte ich gerne Eure Meinung zu unserer Planung hören, habe ich etwas wichtiges vergessen?
Bitte ein wenig Nachsicht, alle Feinheiten des Alnoplaners sind mir nicht so geläufig. Ich denke man sieht was mein Plan ist und was vom KFB kommt.
;-)
cu, Martin


Checkliste zur Küchenplanung von MartinM

Anzahl Personen im Haushalt : 3
Davon Kinder? : 1
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 173, 181, 125
Art des Gebäudes? : Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : nicht relevant
Fensterhöhe (in cm) : vom Boden bis zur Decke
Raumhöhe in cm: : 235 cm
Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse : fix
Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe : bis 122 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube? : Umluft
Hochgebauter Backofen? : Ja
Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
Kochfeldart? : Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 80
Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
Weitere geplante Heißgeräte :
Küchenstil? : modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Gesonderter Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 3 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Vorhandener Tisch
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 120x80
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Für Alles (Essen, Vorbereiten, Malen, Hausaufgaben), täglich
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 92
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Wasserkocher, Toaster, Schneidemaschine (z. B. in Schublade), Handrührgerät, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltag
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : i.d.R. alleine oder zu zweit
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Ist nicht "unsere" Küche, von Schwiegereltern und neu. Neue Küche soll schön und modern sein.
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Schüller
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Bosch war die Wahl unseres KFB
Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Hobby-Chef

Hobby-Chef

Mitglied
Beiträge
2.493
AW: Endspurt: Neue Küche im Altbau

Hallo Martin,

ich verstehe noch nicht so ganz. Wenn Ihr schon ein Esszimmer schon habt u ess Jetzt mit der Kueche kombinieren moechte, warum noch Essgruppe in der Kueche geplant? Oder ist die gezeichnete Essgruppe vor der Kochinsel die Hauptessgruppe vom Esszimer eingezogen? Wenn 2 Essgruppen, dann wuerde ich die in der Kueche weglassen u die Kueche grosser machen wie uebertiefe Zeilen f mehr Stauraum.

Darf ich fragen, welchen Hersteller Ihr fuer die Holzoptikfliesen plant? Ich suche auch noch fuer unseren Bau welche. Bisher haben wir bei Marazzi Kolektion Treverk vorlaeufig vorgemerkt.

Vielen Dank u LG, H-C
 

MartinM

Mitglied
Beiträge
8
AW: Endspurt: Neue Küche im Altbau

Hi!

Der Essplatz in der Küche war schon immer da vorm Fenster, der ist nicht neu. Dies ist unser Hauptessplatz. Deswegen gibt es dann auch die bodentiefen Fenster, damit wir dann zum Frühstück am Wochenende "draußen" sitzen können. Da scheint morgens die Sonne rein. Türen auf Tisch ggf. um 90° drehen und rüberschieben.
Den Tisch im Esszimmer nutzen wir idR nur zu Weihnachten, Geburtstag, wenn wir Besuch haben, etc. als Esstisch.

Nach Fliesen schauen wir am Samstag, ich gebe Info.

cu, Martin
 
Hobby-Chef

Hobby-Chef

Mitglied
Beiträge
2.493
AW: Endspurt: Neue Küche im Altbau

Wenn ich waere, wuerde ich versuchen, die Kueche u. Esszimmer richtig zu kombinieren, lt Deines Grundrisses, lang aber schmal wie gesehen. Dann Kueche auch Richtung Planoben (wo Festtagsessen ist) erweitern u eine einzige Haupt-Ess-Festagsessgrupe ans Wunschfenster zu setzen. Das alles allerdings nur, wenn jetzige Trennwand Kueche-Essen nicht tragend ist und gerissen werden kann. Ich faende so platzoptimisrender, denn warum Festtagsessplatz, die ganze Zeit unbenutzt stehen lassen? Ich habe bei uns auch e richtig offene Wohn-Ess-Kueche aus dem Grund geplant-moechte ja ausreichend grosse Kueche, Essplatz gleich direkt dran f kurzeren Servierstrecke u Flaeche f andere Teile des EG. Dies alles zu Deiner Ueberlegung.

Freue mich auf Info zu Holzoptikfliesen zum Austausch. Wir suchen auch noch danach. Haben welche in Natura in Hotel u Restaurant gesehen (zog extra Schuhe schnell zum Testen aus, dass die ja wirklich nur nach echtem Holz aussahen u reale Fliesen waren). Wir sind davon ueberzeugt.

LG, H-C
 
Zuletzt bearbeitet:
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Endspurt: Neue Küche im Altbau

... ich bin verwirrt: also die Wand zwischen Küche und Esszimmer wird entfernt - und ihr wollt trotzdem in der Küche nochmal einen vollwertigen Essplatz haben?

Man kann Gewohnheiten auch hinterfragen: wäre es nicht sinnvoller in der Küche z.B. einen Essplatz auf APL-Höhe einzuplanen, woran man an leicht erhöhten Stühlen sitzt.

So wird das alles ja furchtbar beengt. Ja, ihr habt das bisher so - aber muss man einen schlechten Zustand wirklich perpetuieren?

Ein erhöhter Sitzplatz ist auch viel netter, wenn noch einer in der Küche was tut und der andere schon sitzt.

Da die Wand zum Essen weg ist, bin ich ziemlich sicher, dass ihr auch den Esstisch mehr nutzen werdet als bisher.
 
Magnolia

Magnolia

Mitglied
Beiträge
6.846
AW: Endspurt: Neue Küche im Altbau

Hallo,

dieser reingequetschte Essplatz im Küchenraum ist irgendwie total am Thema vorbei. **find ich** ;-)

So wie Vanessa schon vorgeschlagen hat, wäre ein Sitzplatz in APL-Höhe zweckmäßiger, da man dann noch zusätzliche Arbeitsfläche gewinnt.
 

berta8

Mitglied
Beiträge
192
AW: Endspurt: Neue Küche im Altbau

Ausrichtung von Essplatz nach der Himmelsrichtung kann ich gut nachvollziehen und diese Doppeltür zur Terrasse mit Morgensonne hat was. Wie ist denn das Eßzimmerfenster ausgerichtet, ist das Norden oder Süden?
Wäre es Süden könnte man doch dort genauso den Tisch raustragen. Bei Norden evtl. dann dort mehr die Küche, um den sonnigen, großen Sitzplatz freizustellen.
 
Magnolia

Magnolia

Mitglied
Beiträge
6.846
AW: Endspurt: Neue Küche im Altbau

Klar ist das schön, wenn man dann draußen sitzen kann.;-)
Aber dafür gibt es so schöne tolle Gartenmöbel und man muss sich nicht die meiste Zeit über diesen zusätzlichen beengenden 2. Tisch ärgern.
 
Angelika95

Angelika95

Mitglied
Beiträge
4.540
Wohnort
bei HH
AW: Endspurt: Neue Küche im Altbau

Hallo Martin,
ich habe mal drei Pläne gemacht, was man aus eurem Küchen-Esszimmer noch so machen könnte, bitte nur als *Stellproben* nehmen, Feinheiten habe ich noch nicht berücksichtigt ;-)
Plan 1, gesamter Essbereich vor dem *schönen* Fenster, Arbeitszeile in übertiefe; Eckspüle, damit eventuelle Anschlüsse frei zugänglich bleiben
Endspurt: Neue Küche im Altbau - 234892 - 6. Feb 2013 - 15:19
Endspurt: Neue Küche im Altbau - 234892 - 6. Feb 2013 - 15:19
Endspurt: Neue Küche im Altbau - 234892 - 6. Feb 2013 - 15:19
Endspurt: Neue Küche im Altbau - 234892 - 6. Feb 2013 - 15:19

Es folgt Plan 2:cool:
 

Anhänge

Angelika95

Angelika95

Mitglied
Beiträge
4.540
Wohnort
bei HH
AW: Endspurt: Neue Küche im Altbau

Plan 2, wie versprochen:
Mit Kochhalbinsel (falls da Herzen dran hängen;-)) hochgebauter GSP an der Wand, keine Rücksicht auf die Anschlüsse genommen, Hochschrankwand mal andere Seite, gefallen tut es mir aber so nicht:rolleyes:
Endspurt: Neue Küche im Altbau - 234893 - 6. Feb 2013 - 15:22
Endspurt: Neue Küche im Altbau - 234893 - 6. Feb 2013 - 15:22

Es folgt Plan 3
 

Anhänge

Angelika95

Angelika95

Mitglied
Beiträge
4.540
Wohnort
bei HH
AW: Endspurt: Neue Küche im Altbau

Plan 3 :cool:

ein 3 Zeiler mit echter Kochinsel, hochgebaute GSP, kleine Sitzmöglichkeit an der Insel, größerer Familienesstisch (90x190 cm) wir haben 180 cm und sitzen sehr gerne daran, da kann man sich ausbreiten;-)
Endspurt: Neue Küche im Altbau - 234895 - 6. Feb 2013 - 15:27
Endspurt: Neue Küche im Altbau - 234895 - 6. Feb 2013 - 15:27
Endspurt: Neue Küche im Altbau - 234895 - 6. Feb 2013 - 15:27
 

Anhänge

menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.748
Wohnort
München
AW: Endspurt: Neue Küche im Altbau

Hallo, soll ich auch nochmal?;-)

Das ist doch wirklich nur 1,5m bis zum Esstisch. Und ohne die Wand kann wunderbar das Essen über die Halbinsel gereicht werden. (Und noch leichter wäre das, wenn es eine Arbeitshalbinsel wäre, ohne heißes Kochfeld drauf).
Wenn ihr schon so eine schöne Terrassentür einbaut, dann kann sie doch ohne den Tisch bei jedem Sonnenstrahl viel leichter geöffnet werden. Draußen dann wetterfeste Möbel.

Ich fände es schade um die Quadratmeter des "schönen" Tisches, auf denen bisher wohl fast nicht gewohnt wird.

Hier bei mir sind es übrigens 5 Meter Gang zwischen Küchentür und Esszimmertür, wo wir immer essen. ;-)
 
Angelika95

Angelika95

Mitglied
Beiträge
4.540
Wohnort
bei HH
AW: Endspurt: Neue Küche im Altbau

Annette*w00t*, wie schaffst du das nur??? 5 m*w00t*

*rofl* sorry :-[
 

MartinM

Mitglied
Beiträge
8
AW: Endspurt: Neue Küche im Altbau

Hallo!

@H-C: In der Tat ist der Plan die Wand zwischen Küche und Esszimmer herauszunehmen erst spät gekommen, deswegen habe ich Küche und Esszimmer gar nicht als einen Raum gesehen. Ich werde mich bestimmt auch erst daran gewöhnen müssen beim kochen nicht mehr gegen die Wand, sondern ins Esszimmer zu schauen. In meinem Alno-Plan habe ich den Durchgang von Ess- zu Wohnzimmer nicht hinbekommen. Im grundriss-kueche.jpg habe ich den Druchgang nachgetragen. Der Tisch im Esszimmer steht aber bei uns um 90° gedreht, da kommt dann demnächst ein größerer Tisch hin, 160x100cm. Wir haben immer nur die Küche geplant und dann halt die Wand herausgenommen und mit der Küchenplanung weitergemacht. Aber wenn ich den ganzen Raum jetzt als Küche planen würde, wäre mir die Wand planlinks zu kurz für den Rest der Küche und der laufweg zum Kühlschrank zu lang.
Küche und Esszimmer soll doch schon getrennt bleiben.

@Vanessa: Tisch in APL-Höhe will die Chefin nicht.
"Schlechter Zustand" ist relativ. Der Küchentisch steht, anders als im Plan unseres KFB, mit der längsseite am Fenster, das natürlich nach außen aufgeht. Somit steht er nicht im Weg. So ist es ja in unserer jetzigen Küche auch. Da ist der Tisch aber fest installiert über das ganze Fenster hinweg. Ich räume nachher mal a weng auf und mache ein akt. Foto unserer Küche.

@Magnolia: Der ist da nicht reingequetscht. :(
Und Arbeitsfläche habe ich dank der Insel auch mehr als vorher.

Schöne Gartenmöbel für unsere große Terasse haben wir auch. Aber im Strandkorb frühstücken ist auch schön. :-) An dem Tisch in der Küche halten wir uns nun mal zu einem großen Teil der Zeit in unserer Wohnküche auf. Und wir ärgern uns nicht über diesen Tisch.

@berta8: Küchenfenster Südost, Esszimmer Südsüdwest, aber da ist der Weg ums Haus. Ich stelle mal ein Bild vom Haus rein.

cu, Martin
 

Anhänge

Mela

Mela

Premium
Beiträge
7.670
AW: Endspurt: Neue Küche im Altbau

Ich glaube, dass du dir Küche und Esszimmer noch überhaupt nicht als einen Raum vorstellen kannst. Bestünde die Möglichkeit zuerst die Wand zu entfernen und dann ein Raumgefühl entstehen zu lassen?

Deine Planung ist äußerst unpraktisch, denn wenn du den Tiusch drehst, dann musst du immer einen Bogen laufen um an die Hochschränke zu kommen.
 
Hobby-Chef

Hobby-Chef

Mitglied
Beiträge
2.493
AW: Endspurt: Neue Küche im Altbau

Als ich den EG grundriss sah und lass, dass die jetzige Kueche zu Esszi offen wird, plus fester, wegen Sonnenlichs gut begruendeter Wunsch, den Alltagsesstisch am plan unteren Terrassenfenstertuer zur haben, dachte ich sogar an Raumtauch. Kueche kann nach planoben zum jetzigen Festessentisch u. der jetzige Alltagstisch erweitern als Esstisch f Alltags- u Festessen.

Wenn man extra die Kue-Ess Trendwand wegmachen laesst, dann hat man e schoenen grossen Raum, in dem man e schoen grosse Kueche plus einen bequemen Essplatz haben kann. Man kann hier auch ohne Raumtausch die Kueche irgendwie um den schoenen Essplatz herum planen u alles wird wohnlich nett aussehen ohne so beengt gequescht wie KFB Plan werden zu lassen. Er hat alles wohl nach Eurer Beschreibung geplant, ohne sinnvolle Alternative vorzuschlagen. Letztendlich muesst Ihr aber auch selbst langfristig mit dem Ergebnis gluecklich werden.

Warum geht Ihr nicht e kleinen Schritt zurueck u liste mal auf, was Ihr genau wollt u Kueche v Festesstisch weiter trennen oder nicht. Was moechtet Ihr genau v jetzigen Zustand aendern u was soll besser werden. Und doch unbedingt weiterhin 2 Essgruppen haben, warum u wirklich fuer Euren Bedarf sinnvoll?

Bei offener Kueche muss/soll zumindest fuer die Optik regelmaeesig aufgeraeumt werden. Geschlossene Kueche hat wieder Vorteil, dass gebrauchte Sachen vor dem Abwasch auch mal geparkt werden koennen, wenn es niemanden optisch stoert.

Viel Spass u Erfolg beim Umbau!
LG, H-C
 

Mitglieder online

  • Etaya
  • soulreafer
  • Ghostwriter
  • Magnolia
  • Michael
  • edbeersche
  • thermoman
  • mozart
  • Ulf55
  • aero

Neff Spezial

Blum Zonenplaner