Einbaugeräte für Oldie-Küche

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von Dirk42, 1. Aug. 2013.

  1. Dirk42

    Dirk42 Mitglied

    Seit:
    6. Mai 2012
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Butzbach

    Hallo,

    hier habe ich schon von unserer etwas anderen Küche berichtet. Nun geht es daran, die Küchengeräte zu planen. Hier im Forum habe ich schon kreuz-und-quer gelesen, viele gute Ideen gesammelt – vielen Dank dafür!

    Wie ist der aktuelle Stand der Planung?

    • Kühlschrank: Ist vorhanden (Standgerät mit Edelstahl-Front)
    • Spüle: Ist vorhanden (Edelstahl-Spüle Franke Epos EOX 651)
    • Backofen: Ich habe schon ewig normal-große Backöfen mit integrierter Mikrowelle und hätte das gern wieder. Platz für eine zusätzliche Mikrowelle haben wir nicht – und Kartoffelgratin und co mit Backofen + Mikrowelle ist einfach klasse. Falls es irgendwo noch normal große Backofen mit Mikrowelle gäbe wäre das genial – ich habe aber keine gefunden. Daher überlege ich den Backofen aus unserer jetzigen Küche aus- und in der neuen Küche einzubauen. (Siemens BO mit Edelstahl-Front)
    • Spülmaschine: Nach den ganzen Themen hier ist mir der Wasserverbrauch egal, lieber ein paar Liter mehr Wasser als Probleme mit dreckigem Geschirr. Ein Kurzprogramm wäre auch nicht schlecht.
      Ich möchte ein vollintegrierbares Gerät einbauen und die Fronten passend zu unseren Schränken selber bauen (eventuell mit dem gleichen Gitter wie beim Spülenschrank). Abklappen der Sockelleiste oder ähnliche kniffeligen Sachen möchte ich dabei vermeiden. Herd- und Spülmaschinenschrank muss ich neu bauen, bin also relativ flexibel in den Maßen.
      Geplante Unterkante der AP ist 90cm, Sockel 10cm. Hier gab es mal ein Diagramm, auf dem man ablesen konnte welche Geschirrspüler bei welcher Einbausituation passen (für Miele?), leider finde ich aber das Diagramm nicht mehr.
    • Kochfeld: Zur Zeit tendiere ich zu einem 80cm Induktionsfeld mit Rahmen. Super wären Flex-Felder/ Variozone (u.a. wegen großem Bräter), mal sehen ob das irgendwie ins Budget passt.
    • Umlufthaube: Abluft geht leider aus verschiedenen Gründen nicht. Bei einem 80er Kochfeld rechne ich mit einer – guten! - 90er Haube.
    Unser Budget? Schwierige Sache. Da die Küche nur ein kleiner Teil einer aufwändigen Haussanierung ist, muss ich schon auf den Euro achten – aber ich werde mich garantiert ärgern, wenn die Küchengeräte Murks sind. Und nach Praktikum in der Miele Konstruktionsabteilung vor vielen Jahren bin ich deutlich pro Miele und Markenherstellern eingestellt ;-)

    Leider ist meine Planung noch nicht konkreter, aber vielleicht habt Ihr auch so schon Tipps? Vielen Dank!

    Viele Grüße

    Dirk
     
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    AW: Einbaugeräte für Oldie-Küche

    Hallo Dirk,
    ich erinnere mich dumpf ... da hatten wir mal eine Übersicht, ich finde sie auch nicht. Deshalb hier auf jeden Fall die Bitte an alle .. wer sie findet, bitte hier den Link reinsetzen. Ich nehme es dann noch in das WICHTIG-Thema vom Einbaugeräte-Forum auf. *rose* Wenn ich richtig gerechnet habe, wirst du dann ja eine Korpushöhe von 80 cm haben. Respekt.


    Zu dem Backofen mit integrierter Mikrowelle in Normalhöhe von 60 cm. Userin Menorca hegt und pflegt ihr Boschgerät und hat da auch schon mehrfach gesucht. Das ist wohl eher hoffnungslos.

    Ich nutze ja seit gut 25 Jahren, zunächst als Standgerät, jetzt als Einbaugerät, die 45 cm hohe Variante.
    --> Kompaktbackofen mit int. Mikrowelle
    Ich komme gut damit zurecht. Vielleicht solltest du dir das doch nochmal ansehen.

    Kochfeld käme ja wohl das Neff - PRODUKTE - Kochfelder - Elektro-Kochfelder mit Induktion,autark - T83I86N2MC in Frage - oder?

    DAH als Wandhaube? In welchem Stil stellst du dir die vor?
     
  3. Dirk42

    Dirk42 Mitglied

    Seit:
    6. Mai 2012
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Butzbach
    AW: Einbaugeräte für Oldie-Küche

    Hallo Kerstin,

    vielen Dank für Deine super-schnelle Antwort!

    Ich habe 1991 für meine erste Küche einen Siemens-Standherd mit Ceranfeld und Backofen/Mikrowelle gekauft, der damals ein günstiges Auslaufmodell war... und vor 9 Jahren habe ich mit etwas Sucherei noch einen neuen Siemens-Backofen mit Mikrowelle bekommen. Letztes Jahr habe ich verschiedene Hersteller angemailt, ob es nicht doch noch irgendwie "echte" Backöfen mit Mikrowelle gibt, aber leider gibt es wohl zu wenige Kunden die solche Geräte kaufen wollen.

    Mir ist der normal-große Backofen schon immer mal zu klein, ich glaube ein 45er ohne zusätzlichen Dampfgarer passt da einfach nicht.

    Was würde das Neff-Kochfeld denn etwa kosten? Ich habe leider keine Preise gefunden.

    Der Stil der DAH ist noch komplett offen - sollte halt zu der eher "eckigen" Küche passen. Als Ingenieur ist mir erst mal die Technik wichtiger ;-)

    Viele Grüße

    Dirk
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
  5. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Einbaugeräte für Oldie-Küche

    Warum, ist dir ein 45er Backofen zu klein?
    Wir hatten hier mal Backblechgrößen verglichen und festgestellt, dass die sich von der Größe her nur wenig unterscheiden.
    Nur von der Höhe her unterscheidet sich so ein Backofen. Und dann wird es mit der Weihnachtgans schwierig.

    Von Erfahrungen kann ich noch nicht sprechen, aber viele hier gehen von der Mikrowelle weg zum Kombiddampfgarbackofen. Es soll zwar ein wenig länger dauern z.B. mit dem Aufwärmen von Speisen, aber sie sollen besser schmecken.
    Ich benutze z.B. meine Kombimikrowelle kaum noch und war immer weniger begeistert von der Geschmacksqualität der Speisen, auch wenn ich den Auflauf in der Mikrowelle mit Backofen und Grill bräunen konnte.

    Vielleicht können dir aber Nutzer des Kombidampfgarers besser was erzählen. Ich springe jetzt bei unserer Küche erst mal in kalte Wasser:cool:
     
  6. Dirk42

    Dirk42 Mitglied

    Seit:
    6. Mai 2012
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Butzbach
    AW: Einbaugeräte für Oldie-Küche

    Danke für den Tipp mit den NEFF Kochfeldern, die ja deutlich günstiger sind als die Miele Kochfelder.

    Die Höhe des normalen Backofens nutze ich halt, wenn oben eine Auflaufform oder ein Bräter steht, darunter dann Gemüse, Kartoffelgration oder so steht. Und die Mikrowelle nutze ich dafür, Milch in der Kaffeetasse aufheizen (Cafe au lait für Anfänger ;-) ) oder notfalls auch mal "Schlemmerfilet" schneller essfertig zu bekommen (kein Gourmet-Job, ich weiss...). Da ist halt ein Dampfgarer eher nicht das richtige Werkzeug...
     
  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.656
    AW: Einbaugeräte für Oldie-Küche

    2 Auflaufformen auf Blech und Rost passen aber auch im Kompaktbackofen übereinander. Mache ich auch immer mal.
     
  8. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    AW: Einbaugeräte für Oldie-Küche

    Ich kann das leider bestätigen, dass ich keinen 60cm hohen Backofen mit MW zur Zeit kenne.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Einbaugeräte Preise Einbaugeräte Mittwoch um 19:57 Uhr
Einbaugeräte gesucht Einbaugeräte 22. Sep. 2016
Blende zwischen zwei Einbaugeräten? Einbaugeräte 24. Juli 2016
Meinung zur Zusammenstellung der Einbaugeräte Einbaugeräte 25. Mai 2016
Siemens Einbaugeräte iQ700 Serie in weiss Einbaugeräte 21. Mai 2016
Einbaugeräte, so ok? Einbaugeräte 21. März 2016
Einbaugeräteliste zur Beurteilung und bitte um Tipps Einbaugeräte 10. Nov. 2015
Einbaugeräte für neue Küche Einbaugeräte 15. Okt. 2015

Diese Seite empfehlen