Bowdenzug an Exzentergarnitur bewegt den Abfluss nicht

kung69

Mitglied
Beiträge
3
Hallo liebes Küchenforum,

wir haben uns kürzlich ein neues Doppelspülbecken zugelegt, das beide Abflüsse über einen Exzenterdrehknopf bedient (bzw. eigentlich bedienen sollte).

Wir haben alles zusammengebaut, allerdings funktioniert die Exzentergarnitur nicht. Das Drehen des Knopfes bewegt die Bowdenzüge, diese sind auch an beiden Ecken richtig eingehängt. Allerdings ist die Ummantelung der Bowdenzüge an dem Ende, das am Abfluss ist, nirgendwo fixiert, sodass beim Aufdrehen einfach nur die Ummantelung weggeschoben wird, anstatt dass das Kabel den Hebelmechanismus des Abflusses nach oben schiebt. Wenn man die Ummantelung mit der Hand an dem Mechanismus fixiert, geht es beim Drehen auf und zu wie es soll. Jedoch gibt es keine Aufnahme, um die Ummantelung permanent zu fixieren. Es sieht auch nicht so aus, als ob die Ummantelung irgendwie beschädigt ist und eigentlich irgendwo fest wäre, es wirkt so als ob das so sein müsse, also gehe ich erstmal von einem Bedienerfehler unsererseits aus.

Die Montageanleitung besteht nur aus einer Explosionsskizze und gibt bezüglich unseres Problems keine Handlungsanweisungen. Auch alle Videos auf Youtube geben nur den Zusammenbau so her, wie wir es auch getan haben, von einer Fixierung der Ummantelung wird nirgends gesprochen. Wenn ich das Problem google, ist es immer ein Problem der Justierung der Schraube unter dem Sieb oder ein ausgehängter Bowdenzug, trifft bei uns alles nicht zu. Da ich allerdings viele Problemstellungen und-lösungen hier im Forum vorgeschlagen bekam, habe ich mich direkt angemeldet mit der Hoffnung, dass Ihr mir weiterhelfen könnt. Zur Verdeutlichung habe ich zwei Fotos angehängt, auf der der Bowdenzug in beiden Stellungen (zu/auf) zu sehen ist und dadurch auch das Problem deutlich wird, dass nicht der Hebel betätigt wird, sondern der Bowdenzug sich selbst "wegschiebt" weil er nicht fixiert ist.

Wir hatten schon viel hin und her mit der Küche, da die Vormieter da eine ziemlich spezielle Rohrkonstruktion angelegt hatten, weshalb wir schlussendlich nun eine neue Spüle gekauft hatten um endlich Ruhe zu haben. Es wäre ganz toll, wenn uns jemand den entscheidenden Hinweis geben könnte, was wir übersehen.

Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe!
 

Anhänge

  • IMG20221128191406.jpg
    IMG20221128191406.jpg
    42,5 KB · Aufrufe: 214
  • IMG20221128191424.jpg
    IMG20221128191424.jpg
    52,2 KB · Aufrufe: 198
Vielleicht verrätst du noch, um welchen Spülbecken es sich handelt, idealerweise kombiniert mit einem Link zur Herstellerseite?
 
Es handelt sich um das Modell "Carea Tango" mit 1,5 Becken.

Herstellerseite

Allerdings ist auf der Seite keine detailliertere Montageanleitung zu finden.
 
Häufig werden diese Bowdenzüge mit einer kleinen Kunststoffklammer fixiert.
 
Häufig werden diese Bowdenzüge mit einer kleinen Kunststoffklammer fixiert.
An den Abflüssen sind so kleine Aufnahmen wo das Bowdenzug-Kabel rein KÖNNTE, die Kabel werden darin aber absolut nicht fixiert und rutschen auch sofort wieder raus. Ich habe es mal mit ein wenig gewurschtel da reingewickelt, es hat die Problematik aber nicht behoben. Habe trotzdem noch Fotos von diesen Aufnahmen angehängt.

Edit: Beim linken Foto, das den Abfluss des Hauptbeckens zeigt, sieht man z.B. auch zwei dieser Aufnahmen. Wenn ich das Kabel durch beide ziehen will, ist es jedoch viel zu kurz. Und wie bereits erwähnt, hält das Kabel nicht darin, die Aufnahmen sind zu groß, als dass man es richtig darin fixieren könnte.
 

Anhänge

  • IMG_20221128_214538.jpg
    IMG_20221128_214538.jpg
    74,4 KB · Aufrufe: 140
  • IMG_20221128_214556.jpg
    IMG_20221128_214556.jpg
    93,3 KB · Aufrufe: 139
Hey, ich habe das selbe Problem! Hast du eine Lösung gefunden? Wäre super wenn du mir helfen könntest. LG
 
Hab mich extra mal angemeldet, um hier zu antworten (wenn auch sehr spät).
Als Besitzer der gleichen Spüle, der auch ein Problem mit dem Bowdensystem von Carea hat, möchte ich dir mitteilen, dass dein Bowdenzug defekt ist (gut zu sehen auf deinem ersten Bild - der Teil, der mit den zwei "Ringen" in die Nuten am Ablauf greift, ist normalerweise fest mit dem schwarzen Stück am Ende des Bowdenzugs verbunden. Da darf das eigentliche Seil gar nicht zu sehen sein).
Das Ding ist eine Fehlkonstruktion par excellence. Die Wandung, die den Zug umgibt, ist an der Bruchstelle maximal 1mm dick und reißt nach zwei- oder dreimaliger Benutzung. Irgendwo muss sich der Preis ja widerspiegeln. Im Normallfall sind solche Enden aus Metall oder festerem Kunststoff gefertigt (siehe Fahrrad, Möbel, etc.).
Die Anbauteile von Carea haben leider nur 1 Jahre Garantie (hab ich gestern per E-Mail erfahren). Da es sich um niedrigenergetischen Kunststoff handelt, der sich echt nur bescheiden kleben lässt, bleibt dir wohl nichts anderes übrig als ein Ersatzteil zu besorgen.
Vielleicht habt ihr beide ja schon Ersatz gefunden und könntet hier mitteilen, wo und wie.
Ich suche nämlich immernoch verzweifelt.

LG
Florian
 
Für Leute, die hier mal mit dem gleichen Problem reinschauen, hab ich es nochmal mit einem Bild verdeutlicht.
Und mein kläglicher Versuch es zu kleben anbei (die Halterung und der Außenteil sind mit Sugro "verstärkt"). Das Papier dient nur dazu den Verschlussstopfen oben zu halten.
Selbst mit einem direkt 1:1 Ersatz würde es nach ein paar Nutzungen kaputt gehen - ziemlich sicher. Warum die Wandung an den Nutaussparungen nicht dicker gemacht wurde, das weiß nur der Hersteller (oder mangels fehlender Expertise auch nicht). Ich habe den Sachverhalt vor einigen Minuten mal Richtung Carea geschickt, mit der Frage, ob man den Hersteller des Abflusses erfahren dürfte und ob es eine "verbesserte" Version gibt, da es eindeutig ein Design-Fehler ist.
 

Anhänge

  • ist_vs_soll.jpg
    ist_vs_soll.jpg
    45,7 KB · Aufrufe: 88
  • 20230515_103024.jpg
    20230515_103024.jpg
    52,3 KB · Aufrufe: 89
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben