austretenden Leim mit Spänen aufnehmen

Margo

Mitglied
Beiträge
49
Hallo,
eine Frage an die Profis: Ich habe hier im Forum mal den Tip erhalten, beim Zusammenfügen der Arbeitsplatte (Eckverbindung) den Leim mit Spänen abzureiben. Das habe ich so noch nicht gemacht und würde gern wissen, wie das im Detail erfolgen soll. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Späne den Leim von einer beschichteten Arbeitsplatte rückstandsfrei herunter nehmen.
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.315
Wohnort
Barsinghausen
Das geht ganz wunderbar. Bedingung ist, dass die APL so dicht zusammen gezogen sind, dass keine Späne in den Stoß eindringen können. Für eine 60cm-Verbindung brauchst Du wenigstens eine Hand voll Späne.
 

Margo

Mitglied
Beiträge
49
Und wie genau machst Du das? Einfach drauf werfen und reiben??? Ist die Holzsorte egal (auch Sägemehl vom Baumarkt (Spanplatte)?

Ich werde wohl ziemlich lange brauchen bis die Plattenoberfläche fluchtet, da keine Lamellos eingefräst sind. Dadurch trocknet der Leim u.U. schon etwas an. Klappt das trotzdem?
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.315
Wohnort
Barsinghausen
Mit Nut und Feder oder Lamellofräsungen bekommst Du natürlich schneller die Richtung. Ohne dauert es halt ein paar Minuten länger.

Wenn der Leim trocknet, bevor Du die Platten flächeneben hast, hast Du 2 Probleme:´
  1. Die Plattenverbindung ist wahrscheinlich nicht mehr hochfeuchtfest (D3).
  2. Die Leimentfernung wird mit zunehmender Leimtrocknung immer schwerer.
Letzteres kannst Du mit etwas Wasserauftrag (Sprühflasche) verzögern. Ersteres bleibt ein Problem.

Ich habe immer das Sägemehl von den Ausschnitten genommen, drauf gestreut und mit kreisend-wischenden Bewegungen den Leim gebunden und entfernt.

Mach einfach zum Testen mal einen Klecks Leim auf einen Plattenausschnitt und übe den Leim mit Spänen zu entfernen.
 

Margo

Mitglied
Beiträge
49
Ok, Danke! Die Idee es einfach auszuprobieren hatte ich auch grad. Da die Eckverbindung im Bereich der Spüle ist, muss ich wasserfesten Leim nehmen. (Hatten wir hier im Forum schon erörtert). Alternative wäre wohl allenfalls PU. Hat das PU eine längere offene Zeit als der Leim?
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.315
Wohnort
Barsinghausen
Es gibt von beiden Materialien Produkte mit unterschiedlichen offenen Zeiten. Bei 1komponenten-Leimen kannst Du die offene Zeit durch Zugabe von Wasser verlängern. Das sollten aber bei frischen 3D-Leimen nicht mehr als ca. 10% sein.
 

Ähnliche Beiträge

Oben