Welche Kompaktgerätekombination?

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von marille, 10. Jan. 2010.

  1. marille

    marille Mitglied

    Seit:
    7. Jan. 2010
    Beiträge:
    6

    Hallo liebe Forumsgemeinde,
    wir sind ganz neu hier.
    Wir möchten in unserer neuen Küche einen Kompakt-Kombi-Ofen und einen Dampfgarer untereinander anordnen (ein normaler großer Ofen soll zusätzlich noch unter dem Kochfeld eingebaut werden), diese Gerätekombination denken wir dann hauptsächlich zu nutzen:
    Wir schwanken in unsere Gerätewahl zwischen folgenden Kombinationen:
    Miele H 5080 BM und DG 5061
    oder
    Siemens HB 86 P572 und HB 36 D572
    Unser Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem Kombigerät. Dieses soll z. B. 1 kg Lammfleisch automatisch und perfekt garen und manchmal auch als reine Mikrowelle genutzt werden z. B. fürs Körnerkissen. Automatikprogramme haben beide, Gewichtseingabe und Mikrowelle auch - nur so ganz sind uns die Unterschiede nicht klar.
    Wer hat Erfahrung mit diesen Geräten und kann uns bei der Entscheidungsfindung helfen? Wir sind noch ganz am Anfang und die Geräte sind das A+O.
    Auch wenn wir gleich wieder offline sind, Danke für die Hilfe.
     
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.832
    Ort:
    Schweiz
    AW: Welche Kompaktgerätekombination?

    ;-) erklärt mal ausführlicher wozu ihr die verschiedenen Geräte nutzen wollte; evt. gibts ja auch geeignetere Gerätekombinationen .. je nach Hersteller *w00t*

    Meine Kombi wird vorraussichtlich aus den Miele Geräten DGC XL / BO mit Pyrol. & grossem Speisewärmer (29cm) bestehen, plus Microwelle im HWR.

    In den DGC XL passen die gleichen Bleche wie in den BO; NT-Fleisch kann ich z.B. auch im Speisenwärmer reifen lassen; im BO steckt ein Gratin und im DGC garen sanft die Gemüse / Flan / Fisch
     
  3. marille

    marille Mitglied

    Seit:
    7. Jan. 2010
    Beiträge:
    6
    AW: Welche Kompaktgerätekombination?

    Danke für die Antwort.
    Also, in dem jeweils freien der beiden Öfen werden wir immer unserer Serviergeschirr und das schon fertige Gemüse warmhalten, da wir nie so kochen, dass alles gleichzeitig fertig ist - ist uns zu stressig...
    Mit dem Thema Speisenwärmer haben wir uns schon auseinandergesetzt, aber den brauchen wir bei dieser Lösung dann nicht.
    Der große Ofen wird halt mal für den ganz großen Bräter genutzt werden und meistens zum oben beschriebenen Warmhalten. Für eine reine Einbau-Mikrowelle haben wir keinen Platz und wollen sie auch nicht. Das bisherige Multifunktionsgerät (von Panasonic) ist leider defekt :( und Grund für eine neue Küchenplanung. Es machte alles automatisch, sogar das Wiegen. Es hatte Mikro, Heißluft, Grill, Automatikprogramme mit Waage und Feuchtigkeitsfühler etc.
    Ganze Fleischstücke sollen im neuen Kompakt-Multi-Ofen mögl. automatisch und auch mal mit Niedrigtemperatur zubereitet werden. In ihm werden auch Brötchen aufgebacken und ist auch mal reine Mikrowelle (für Teewasser, Körnerkissen, Reste erwärmen).
    Da wir viel Gemüse essen, soll nun ein reiner Dampfgarer dazukommen, der auch mal für Fisch herhalten muss.
    Für 2 Kompaktgeräte untereinander ist Platz und die müssen halt wegen der Optik von einer Firma sein.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Vinlyboden oder geöltes Parkett? Welche Front passt? (matt) Polarweiß oder weiß Häcker Systemat Küchen-Ambiente Gestern um 21:38 Uhr
Küchenfront Schichtstoff - Welcher Hersteller? Küchenmöbel Gestern um 19:42 Uhr
Welche Inselesse/Abzugshaube Abluft Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 9. Jan. 2017
Schüller: glatte, matte Front - welche ist das? Küchenmöbel 6. Jan. 2017
Welcher Preis Eggersmann Unique Matt Laquer White Küchenmöbel 5. Jan. 2017
Lechner Quarz Gris Occassione - welcher Lieferant? Küchenmöbel 3. Jan. 2017
Welches Küchenstudio bzw. Planer ist zu empfehlen (Hannover) Teilaspekte zur Küchenplanung 30. Dez. 2016
Um welche Schubladenauszüge handelt es sich? Montage-Details 14. Dez. 2016

Diese Seite empfehlen