offene Küche in DG-Neubau

oecher

Mitglied
Beiträge
6
Liebe Forenmitglieder,

vor einigen Wochen bin ich auf dieses Forum gestoßen, seither einiges gelernt und mehrfach meine Planung geändert.
Nun war ich nochmal bei meiner neuen Mietwohnung, um genauer auszumessen und freue mich über jeden Tipp von Euch :-)

Grundriss:

Wie Ihr erkennt, schaut man beim Reingehen direkt auf die Küchenzeile. Deshalb ist mir die Optik schon relativ wichtig.

Küchengrundriss mit Ansicht und gegenwärtigen Anschlüssen:

bisherige Planung: In den bisherigen Überlegungen habe ich Spüle + Spülmaschine nach rechts unter die Schräge verfrachtet.
Links wäre eine auf der Küchenarbeitsplatte aufliegende Theke geplant, die mit der Säule linksbündig endet. (vgl.
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
1. Dia)
Der Kühlschrank befindet sich in der Nische auf der anderen Seite des Notausstiegs unter der Schräge.

Nun habe ich beim Küchengrundriss ein aktuelles Bild eingefügt, auf dem links das Abwasser ist, in ca. 1m Abstand die Wasserzuleitung und auf Höhe des Dachbalkens die Herdanschlussdose ist. Mein Vermieter meint, dass die Verlegung des Wassers nach rechts unter die Schräge weiterhin möglich ist; ist dies aber wirklich sinnvoll (auf Putz), oder soll ich die Spüle nach links legen?

Nächste Frage betrifft den Dunstabzug. Ich könnte nur Umluft machen: Wäre auch deshalb besser die Kochstelle nach rechts zu legen, in die Nähe des Notausstiegs?

In der Checkliste habe ich angegeben, dass hochgebaute Backofen/Spülmaschinen schön wären. Ich hab aber bisher keine Möglichkeit gesehen, das innerhalb meines Preisrahmens so zu verwirklichen, dass mir die Gesamtoptik noch gefallen hat. Bisher hab ich in allen Entwürfen auf Hochschränke verzichtet.

Zur Stauraumplanung :
  • Putzmittel kommen woanders hin,
  • Vorräte möchte ich aktuell benötigte Sachen unterbringen können, der Rest soll in den Keller;
  • Geschirr soll soviel wie möglich in die Küche
  • komplette Mülltrennung inkl. kompletter Gelber Sack
Freu mich auf Rückfragen und Anregungen! :-)



Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 1
Davon Kinder?:
Art des Gebäudes?:
Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 185
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 25
Fensterhöhe (in cm): 160
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60 cm Breite
Kühlgerät Größe: bis 88 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank als kleines Fach oben
Dunstabzugshaube:
Backofen etc. hochgebaut?:
Wenn möglich
Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60
Spülenform: 1,5 Becken mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Wärmeschublade, Backofen
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: vmtl. relativ klein (90x90) und ausziehbar
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Tresen insb. für Frühstück, ansonsten der normale Tisch, der auch für Spieleabende geeignet sein soll
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: min. 92 (IKEA), bevorzugt 95
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Toaster, Handrührgerät, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
Keller, Abseiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): werktags einfache Alltagsküche; am Wochenende auch Menüs mit/für Gäste
Wie häufig wird gekocht?ab und zu[/COLOR]
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: sowohl als auch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: viel zu klein; kein Stauraum; keine Arbeitsfläche; keine Spülmaschine
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altglas, Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: IKEA (Preisgründe), evtl. alternativ Nobilia oder Brigitte-Küchen jeweils Maxi-Korpus
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Siemens, bzw. BSH
Preisvorstellung (Budget): bis 5.000,-
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
Eine sehr schöne Eröffnung ... doch dennoch ein paar Fragen ;-)

Wasser - Abwasser:
full?d=1413449474


Links an dem Schacht unten der Kringel ist das Abwasser?
Und der längliche Kringel ist die Wasserzuleitung? ... Upps .. ganz genau kann man das auch nicht erkennen. Vielleicht geht noch ein Detailfoto.

Die Nische für den Kühlschrank hat dieselben Dachschrägenverhältnisse wie die Zeile auf der anderen Seite - oder? Du willst da dann nur einen 88er Kühlschrank reinstellen? Standgerät oder Einbaugerät?

Budget gesamt incl. aller Geräte? Auch Kühlschrank?

Grundsätzlich ist die Zeile absolut ok. Ist ja sogar ein MUPL vorhanden ;-), GSP aus dem Weg. Hängeschränke mit Glas würde ich nur wählen, wenn es dahinter auch hübsch aussieht. Sonst finde ich Möbeltüren beruhigender.

Allerdings denke ich auch, dass Spüle und Kochfeld schon wegen der Anschlüsse getauscht werden müssen. Das hätte auch den Vorteil, dass man auch mal mit einer zweiten Person rundum die Spüle gut arbeiten kann.

Wo würdest du denn den Tisch platzieren wollen? Wird der Rest der Einrichtung ähnlich der Architektenzeichnung?
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
Toll wäre auch ein Foto vom Rest des Raumes, damit man sich das mal richtig vorstellen kann (klar, ist für die Küchenplanung nicht unbedingt notwendig *kiss* ... ist nur ein bisschen meine Neugier)
 

oecher

Mitglied
Beiträge
6
Hallo Kerstin,

vielen Dank für Deine Antwort und Deine Fragen.

Bzgl. der Anschlüsse hier noch eine nähere Aufnahme:
Links unten im Boden ist Abwasser, der Schlauch ist die Zuleitung. (Die Fliesen sind 60 cm breit, der Abstand also ca. 1 m)

Der Kühlschrank ist zunächst mal ein Bestandgerät, im Augenblick so ca. 88 cm hoch. In ca. einem Jahr würde der wohl ersetzt. Diese Seite plane ich v.a. aus Kostengründen ohne Einbauküche, d.h. der Kühlschrank wäre ein Standgerät. Die Dachschrägenverhältnisse sind identisch, richtig.

Als Budget stelle ich mir ca. 3500 € für die gesamte Küche vor. Wärmeschublade und Kühlschrank sind vorhanden. Wird aber auch mit IKEA knapp...

Ich hab gestern mal umgeplant (mit IKEA): Hat allerdings kein MUPL mehr. Hab ich aus Gründen der Linienführung in diesem Entwurf gestrichen. In diesem Entwurf hab ich auch die Theke verworfen: Zum einen Kostengründe, zum anderen der Raumbedarf für den benötigten Tisch.

Zur Wohnungsplanung: Ich plane den Wohnbereich auch auf die Gaube auszudehnen, d.h. dieser wird relativ langgestreckt. Ob der Tisch dann mitten im Raum steht, oder an der Wand (Nische, ggf mit Bank) weiß ich noch nicht. (Der Arbeitsbereich wandert in das 3. sog. Kinderzimmer.)

Bilder vom restlichen Raum hab ich im Moment leider keine, reiche ich aber gern nächste Woche nach.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
Gerade mit den Ikea -Möbeln kannst du doch wundervoll den MUPL realisieren, auch mit der Linienführung. Dazu die beiden 60er zwischen Spüle und Kochfeld zu 40er MUPL (4-4) und 80er Auszugsunterschrank 1-1-2-2-2 planen.

Mit der Abflußrohrposition kann es passieren, dass du die gesamte Zeile ca. 5 bis 10 cm vorziehen musst. APL also Sondertiefe.

Willst du auf eine DAH verzichten? Es könnte da auch in der Position ein Anbringungsproblem geben.

Beim Budget müßte dann GSP, Backofen und Kochfeld mitangeschafft werden?

Ich denke, dass es eine gute Idee ist, erstmal auf den Thekentisch zu verzichten. So etwas kann man ja auch noch nachrüsten.
 

oecher

Mitglied
Beiträge
6
So, hab eben noch mal 3 Bilder gemacht:

Bzgl MUPL : Im Vorschlag oben war zwischen Spüle und Herd ein 60er und ein 80er Unterschrank .

Ich hab nun den 80er durch zwei 40er ersetzt und einen nach links außen geschoben:

Dunstabzug fällt vsl. weg. Sehe noch nicht, wie er sinnvoll integriert werden kann. Abgesehen davon bleibt mir eh nur Umluft ...

Ja, das Budget soll auch für Geschirrspülmaschine, und Herdset (o.ä.) reichen.

Das mit der übertiefen Arbeitsplatte hab ich schon befürchtet, möchte ich aber vermeiden, wenn es geht. IKEA ist ja etwas tiefer als Wettbewerber und ich habe gesehen, dass es Geschirrspüler gibt, die nicht ganz so tief sind. Besteht die Chance, dass das reicht oder wäre die einzige Alternative die Spüle links in die Ecke zu legen?
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
Das wird ja eine schöne Ecke mit dem Glaserker.

Zum Abwasser:
full


Ich würde die Sockelfliesen dort weg machen und bis zum Spülenschrank wirklich nur am Boden mit leichter Steigung das Abwasserrohr führen. So nah wie möglich an der Wand. Nach der Einbauzeichnung von z. B. Neff - PRODUKTE - Geschirrspüler - vollintegrierbarer Geschirrspüler - S52N65X5EU
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwww.neff.de%2FFiles%2FNeff%2FDe%2Fde%2FProductFiles%2FProductImages%2FDrawingImages%2FLocalize%2FMCZ_00479098_102350_SX65M000EU_de-DE.jpg&hash=d124ea410e5d45685ece3024685bffed


sollte das dann klappen.

-------------------

Die Zeile würde ich wie folgt aufteilen .. von links nach rechts:
  • 20er Element mit Drehtür. Hier kann ein Handtuchhalter integriert werden und man kann z. B. Backbleche, die man gerade nicht braucht, senkrecht einstellen. Und es spart die Abstützwange, die notwendig wäre, wenn die GSP ganz außen steht.
  • 60er GSP
  • 60er Spülenschrank, Spüle ohne Abtropfe. Man kann wundervoll z. B. die Boholmen-Abtropfschale nutzen. Aus meiner Küche:
    full?d=1402357003
  • 40er MUPL
  • 80er Auszugsunterschrank ... ich würde 2 Schubladen für Küchenhelfer, Messer, Besteck etc. wählen. Direkter Zugriff ist da immer praktischer, dazu dann 3 Auszüge
  • 60er Backofen/Kochfeld. Die Position ist gerade noch so, dass du mit deinen 185 cm da auch unter die Schräge passen solltest.
  • 80er Auszugsunterschrank .. entweder 4 Auszüge oder nochmal wie der andere 80er.
offene Küche in DG-Neubau - 307247 - 18. Okt 2014 - 20:39
 

Anhänge

oecher

Mitglied
Beiträge
6
Ganz herzlichen Dank und Respekt auch für die ALNO-Planung :-)

Ich lass die Sockelfliesen wegmachen, das ist ein sehr guter Hinweis, vielen Dank!

Das mit dem Handtuchhalter ist prima, das mach ich. Spülbecken übernehm ich auch so :-)
Auch der 80er-Schrank gefällt mir jetzt wieder prima; allerdings mach ich die oberste Schublade verdeckt. Konnte mich nicht mit 5 sichtbaren Schubladen anfreunden. Sofern mich das in nem halben Jahr massiv stört, werd ich es wieder ändern...

Hier nochmal mein Stand bei IKEA :
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
Ja, ich denke, so ist es ausgewogen. Und mir war schon klar, dass du da optisch nicht an die Schubladen wolltest. Aber, du hast ja recht, nervt es dich, änderst du es später.

Achte vielleicht bei der Auswahl der Griffe darauf, dass es eine Sorte wird, die du am 20er Unterschrank auch waagerecht anbringen kannst. Das wäre dann nämlich das I-Tüpfelchen ;-)

Und, bei der MOntage der Hängeschränke darauf achten, dass der Nischenabstand nicht zu gering wird. Ich bevorzuge da ja um die 60 cm.
 

oecher

Mitglied
Beiträge
6
Das mit den Griffen muss ich mir nochmal durch den Kopf gehen lassen... Evtl. läuft es auch auf Griffleisten raus.

Ne Frage zum Waschbecken in Kombination mit der Arbeitsplatte: Oben hatte ich ja noch 1,5-Becken + Abtropffläche, nun ist es 1 (größeres) Becken, aber ohne Abtropffläche. Nun hatte ich bisher mit einer sog. Echtholz-Platte (3,5 mm Furnier) geplant. Die ist aber doch etwas riskant, wenn ich auf Abtropffläche verzichte, richtig?
 

Mitglieder online

Keine Mitglieder online.

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben