Küchenelektrik

missjenny

missjenny

Mitglied
Ich hatte grad Besuch von meinem Haus und Hofelektriker (2 Minuten nach dem Anruf stand der vor der Tür!). Der hat sich die Installationspläne angeguckt und mich dann gefragt, wieviele Stromkreise ich denn gerne hätte....???

Im Moment hab ich nur einen, will aber z.B. unbedingt einen eigenen für meine Spülmaschine haben. Für welche Geräte ist es denn noch ratsam einen eigenen zu bauen? Dürfen Backofen, Mikrowelle und Wärmeschublade an einen?

Braucht mein Herd unbedingt Drehstrom oder käme er auch ohne aus?

Fragen über Fragen!

Dankbar für Antworten,

jenny
 

bbernhard

Mitglied
Beiträge
299
Wohnort
Villach/Kärnten/Austria
AW: Küchenelektrik

Hmm, wäre es nicht genau SEINE Aufgabe DIR das zu sagen ?
Schließlich gehts hier um sicherheitsrelevante technische Fragen.

Ich würde im Zweifelsfall großzügig überdimensionieren. Das bisl Kupfer fällt im Verhältniss zum Küchenpreis nicht ins Gewicht.

gruß
bb
 
Michael

Michael

Admin
Beiträge
13.631
Wohnort
Lindhorst
AW: Küchenelektrik

Hallo Jenny,

Bernhard hat recht. Es geht hier nicht um Wünsche sondern um Verpflichtungen und eine ordnungsgemässe Elektroinstallation.

Eigene Stromkreise benötigst du für:


  • Geschirrspüler 1x16Ampere
  • Dampfgarer 1x16Ampere
  • Mikrowelle 1x16Ampere
  • Kochfeld 3x16Ampere
  • Backofen 1x16Ampere
 
missjenny

missjenny

Mitglied
AW: Küchenelektrik

Er sagte man kann alle Geräte einzeln absichern, ob ich das denn wollte...?? Deshalb hier meine Frage: was ist sinnvoll und was nicht?

Ich hab übrigens die gut versteckten Installationspläne doch noch gefunden... kann man nicht im Forum einen link dorthin antackern? Dort ist dann auch die eine oder andere Frage schon beantwortet worden, aber nicht alle!

LG

jenny
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.233
Wohnort
Barsinghausen
AW: Küchenelektrik

Ich ergänze mal Michaels Angaben:

Wärmeschublade + Kühlschrank + Beleuchtung + DA 1x16A
Arbeitssteckdosen 1x16A
falls geplant UT-Speicher 1x16A

Dann bist Du auf der sicheren Seite.
 
missjenny

missjenny

Mitglied
AW: Küchenelektrik

ich frag mich grad warum ich noch nicht abgebrannt bin, mit einem Stromkreis für die ganze Küche (gut Mikrowelle, Spüma und Wasserkocher gleichzeitig hat die Sicherung gekostet...) plus Herd extra...

Auf jeden Fall danke für die Info, da hat der Elektriker nicht ganz falsch gelegen, als er 2 Tage veranschlagt hat. Und gut, dass wir einen Kriechkeller unter der Küche haben, erleichter die Sache etwas :rolleyes:.

Achso, gehe ich recht in der Annahme, dass ich für meine Infrarotheizung auch nochmal 16 A einplanen sollte?

LG

jenny
 
Küchen Klaus

Küchen Klaus

Spezialist
Beiträge
1.276
AW: Küchenelektrik

den Plan hab ich natürlich... allerdings ist da ja nur eingezeichnet, wo für welches Gerät eine Dose sein soll. Von Stromkreisen ist da nirgendwo die Rede- sollte es??

Hi Jenny,

das ist ja auch der Job des Elektikers. Wir Küchenfritzen können doch nicht alles machen.
 
missjenny

missjenny

Mitglied
AW: Küchenelektrik

Hallo Klaus!

Hab ich ja eigentlich auch nicht erwartet, dass es im Installationsplan steht.
Vielleicht wähle ich ja irgendeinen Mittelweg zwischen dem was ihr mir ratet (was ich ehrlich gesagt teilweise reichlich übertrieben finde!) und dem was mein Elektirker mir rät...

Ich hätt einfach nicht erwartet, dass ich auch in der Beziehung irgendwelche Entscheidungen treffen muss :rolleyes:.

Es hört wahrscheinlich erst auf, wenn die Küche steht (ich sag nur Woche 26!!)

LG

jenny
 
Michael

Michael

Admin
Beiträge
13.631
Wohnort
Lindhorst
AW: Küchenelektrik

Hallo Jenny,

Ich hätt einfach nicht erwartet, dass ich auch in der Beziehung irgendwelche Entscheidungen treffen muss
Das kommt natürlich auf die Beziehung an. Du kannst die Entscheidungen auch deinem Partner überlassen. ;D
 
missjenny

missjenny

Mitglied
AW: Küchenelektrik

keine Chance, der will damit nichts zu tun haben - hat aber brav alle Unterschriften geleistet ;D

Deshalb muss ich auch alles nahezu perfekt durchplanen, damit er nachher nix zu moppern findet. Daher müssen die Handwerker absolut vertrauenswürdig sein...
 

Küche2008

Spezialist
Beiträge
44
Wohnort
Potsdam
AW: Küchenelektrik

Hallöchen,

ich kann dir gern morgen die Anschlusswerte deiner Geräte raussuchen und dir per mail schicken.

Welche Geräte dann an einen Kreis angeschlossen werden sollte dein Elektriker entscheiden.

Wenn er das nicht kann solltest du den Elektriker wechseln, denn für seine Arbeit zahlst du auch richtig Geld.

Viele Grüße Andreas
 
Michael

Michael

Admin
Beiträge
13.631
Wohnort
Lindhorst
AW: Küchenelektrik

Hallo Andreas,

dein Angebot ist sicher sehr freundlich, aber eigentlich nicht erforderlich. Die Anschlusswerte der Geräte sind entweder ziemlich identisch, oder aber so unterschiedlich, dass man z.B. auch bei einer jetzt vorhandenen 1000W Mikrowelle separat absichern sollte. In zwei Jahren kauft man evtl. ein Gerät, dass wesentlich mehr Leistung hat und das Theater geht von vorne los.

Martins Vorschläge etwas weiter oben sind nicht übertrieben, sondern sie sorgen dafür, dass die Elektrische Anlage für die nächsten Jahrzehnte stimmig ist und der Elektriker mit seiner Hilti nicht zwischendurch nochmal vorbeischauen muss.

Insofern würde ich mich auch daran halten und den Elektriker ggfs. darauf aufmerksam machen. Das kostet jetzt zwar einige Euro mehr, verhindert aber grössere Investitionen in der Zukunft. *top*
 

lawrence

Mitglied
Beiträge
154
Wohnort
Nordbaden
AW: Küchenelektrik

Da bei mir gerade auch die Vorarbeiten laufen und auch die Elektroarbeiten gerade abgeschlossen sind, kann ich o.g. nur zustimmen. Alle Großgeräte sollten extra abgesichert werden, FI-Schalter ist dann natürlich auch Pflicht.

Bei mir geht es leider nicht und mein Backofen läuft zukünftig über den Stromkreis der Steckdosen *stocksauer*
 

ude7

Mitglied
Beiträge
46
AW: Küchenelektrik

hi!
hab irgendwo gelesen, dass ich für den backofen mit pyrolyse ebenso wie für das kochfeld 3x16Ampere brauche.
stimmt das? ???
lg ude
 

JonBonn

Mitglied
Beiträge
54
AW: Küchenelektrik

Hallo Leute,

ich kann hier nur Michael zustimmen und empfehlen, jedes Großgerät, dh. Spüma, Backofen, Kühlschrank, Kochstelle, Microwelle, Dampfgarer einzeln abzusichern. Pro 3-4 Steckdosen sollte ebenfalls eine eigenen Sicherung existieren. Alles andere ist am falschen Ende gespart. Das merkt man spätestens dann wenn einem, und das ist noch der bessere Fall, a) ständig die Sicherung rausfliegt, oder b) es zu einem Kabelbrand aufgrund zu starker Erwärmung durch zu hohe Last kommt.

MFG JonBonn
 

Mitglieder online

  • lottner
  • Larnak
  • Captain Obvious
  • palermo1
  • TomiTom
  • elnino
  • Razcal
  • h.wai@gmx.de
  • moebelprofis
  • mozart
  • Magnolia
  • Puro
  • ebay_junky
  • minimax
  • Breezy
  • bibi80
  • Käthe
  • capso99

Neff Spezial

Blum Zonenplaner