Jobangebot: Kompetenter Einkaufshelfer/Berater

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von Fuchsteufel, 28. Jan. 2015.

  1. Fuchsteufel

    Fuchsteufel Mitglied

    Seit:
    26. Jan. 2015
    Beiträge:
    7

    Also meine Frau und ich sind im Planungsstadium für eine neue Küche.
    Nach ersten Recherchen wird es sich um eine Investition von ca. 20.000 Euro handeln.
    Wir sind nicht die großen Spezialisten, ganz im Gegenteil.

    Nach meiner Erfahrung ist nichts so intransparent, verschleiert und verborgen wie die Tatsachen beim Küchenkauf (Hersteller, Rabatte, Preise) wie beim Küchenkauf. Alle Hersteller/Fachgeschäfte/Möbelhäuser versuchen sich beim verschleiern und verbergen zu übertreffen. Da werden abenteuerliche Auskünfte gegeben ("Welche Hersteller führen Sie", Antwort: "Oh, das würde Ihnen doch nichts sagen, das überfordert Sie").

    Kurz und knapp: Ich suche einen kompetenten "Helfer" an meiner Seite, der Spezialist oder sehr erfahren im Küchengeschäft ist und der uns helfen würde. Selbstverständlich gegen Bezahlung und Erstattung aller Auslagen. Näheres müsste man telefonisch besprechen oder per mail.

    Wir wohnen im Rhein-Main Gebiet.

    Gibt's da jemandden der sich das zutraut und Lust dazu hätte?
     
  2. Black Lab

    Black Lab Mitglied

    Seit:
    6. Feb. 2013
    Beiträge:
    493
    Die erste Frage, die sich mir da aufdrängt: Wie willst du die Kompetenz eines evtl. Bewerbers überprüfen?

    Warum willst du nicht die geballte Kompetenz dieses Forums nutzen?
    Mir ist hier bisher jede Frage beantwortet worden, sei es durch reines Lesen der vorhandenen Informationen oder durch explizite Frage.
     
  3. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.916
    Wenn Du eine hochwertige Küche mit passenden Geräte und ein Berater alles mit 20k bezahlen möchtest, ist die Enttäuschung vorprogrammiert. Und wenn Du Dir die Beurteilung der Fachkompetenz eines unbekannten Einkäufer zutraust, dann kannst Du diese Menschenkentnisse auch dafür verwenden, einen guten Fachberater auszusuchen. Meine Empfehlung wäre, Abstand von Möbelriesen und Ketten zu nehmen und lieber kleinere Küchenstudios in Deiner Nähe zu suchen. Fragen kannst Du hier stellen, und wenn Du die Beratung hier honorieren möchtest, kannst Du auch dem Forum was spenden.
     
  4. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.074
    Und hier schreiben ja auch Spezialisten, die Du mit Fragen löchern kannst. *kfb*
     
  5. Fuchsteufel

    Fuchsteufel Mitglied

    Seit:
    26. Jan. 2015
    Beiträge:
    7
    Ok, ich versuch's mal.
    Also vor einigen Tagen bei Plana in Wiesbaden gewesen (Küchenstudio). Der "Planer" war eigentlich ok, auf jeden Fall freundlich, das ist ja die Grundvoraussetzung.
    Er hat uns eine Küche geplant, die angeblich "hochwertig" und im 20.000 Euro Rahmen ist. Bei der Nennung des Herstellers ist er aber eisern geblieben. Ncihts zu machen. Es wäre "Politik des Hauses", den Hersteller nicht zu nennen. Das würde die Kunden nur "verwirren".
    Ach so.

    Verwirrt bin ich eher, wenn er mir den Hersteller nicht nennt.

    Weiß also jemand mit welchen Herstellern "Plana" arbeitet? Vermutlich sind das ja nur wenige, damit sie bei den wenigen hohe Umsätze machen. Ggf. gehe ich noch mal hin und mache Fotos von der Küche, da sollte das dann klar werden.

    Danke.
     
  6. Fuchsteufel

    Fuchsteufel Mitglied

    Seit:
    26. Jan. 2015
    Beiträge:
    7
    Warum denn?

    Gerade vor einigen Tagen von "Plana" ein Angebot bekommen: Angeblich hochwertig Küche bzw. Hersteller und unter 20.000 Euro. Da wäre für den externen Berater noch ein fettes Honorar geblieben *rose*
     
  7. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.916
    Naja, Du hattest im anderen Thread was von Zeyko geschrieben... Plana ist was anderes, was genau weiss man nicht. Wie ich schon sagte: Probier mal mit kleinen Küchenstudios. Die führen wahrscheinlich nur zwei Marken, dafür sagen sie Dir welche und verkaufen Dir eine Küche und keine Rabatte.
     
  8. Fuchsteufel

    Fuchsteufel Mitglied

    Seit:
    26. Jan. 2015
    Beiträge:
    7
    Also keine Antwort auf meine Frage.
    Schade.
     
  9. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.844
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Hast du einen Katalog mitbekommen in dem eine Küche mit deiner ausgesuchten Front abgebildet ist? Bzw. schaue mal auf die Plana-Webseite ob du dort eine Küche mit der Front findest... Anhand des Foto, könnte man den Hersteller evtl. identifizieren.

    Den Hersteller Häcker, hab ich dort zumindest schon entdeckt, denn Plana hat auch die Bristol im Programm.
     
  10. llllincoln

    llllincoln Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.047
    Ort:
    NRW
    Die Katze im Sack zu kaufen ist ja fahrlässig. Würdest Du ein Auto kaufen ohne den Hersteller zu kennen.
    Einige Ketten verbergen die Hersteller, damit der Kunde nicht vergleichen kann.
    Ich denke das ein Unabhängiger Planer schwer zu finden sein wird. Gute Planer haben ja einen Arbeitgeber und können ja nicht die Konkurrenz empfehlen.
    Skizze per Nachricht kannst du mir schicken und ich plane dir eine Küche.
    Sollte das hier im Forum nicht erwünscht sein, bitte ich als Neuling um Entschuldigung.
     
  11. Black Lab

    Black Lab Mitglied

    Seit:
    6. Feb. 2013
    Beiträge:
    493
    Solltest du noch mal mit Plana Kontakt aufnehmen wollen, dann lies bitte mal hier Michaels Tip zum Thema Produktsicherheitsgesetz :-).
     
  12. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.074
    Du fällst gleich mal unangenehm auf. Geplant wird hier im Forum. Hier werden keine Kunden abgegrast. Solltest du dir hier Lorbeeren durch aktives Mittun und vor allem fachlich qualifizierte Beiträge erarbeiten. Dann und nur dann , wirst du schon von dem einen oder anderen um Hilfe gefragt werden. Wir sind ein Mitmachforum .
    Warum solltest du das besser machen als die Mädels hier ?
    Hier im Planungsthread werden schließlich unentgeltlich Lösungsvorschläge erarbeitet und zur Diskussion gestellt
     
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    @llllincoln ... da bist du ja voll ins Fettnäpfchen getreten.

    @Fuchsteufel ... 20000 Euro ist ein schönes Sümmchen. Daher kann ich nur unser Planungsboard empfehlen. Dazu bitte unbedingt vorher Was wir benötigen lesen. Und, du wirst merken, dass du im Threadverlauf nicht nur zu der für dich optimalen Aufteilung deiner Küche kommst (eine sehr wichtige Voraussetzung für eine gute Küche), sondern dabei auch viel lernen wirst, so dass du gut gewappnet in Angebotsgespräche gehen kannst. Wie Isabella schon schrieb, nehmen wir da auch gerne eine Spende an, die noch dazu zu Werbefreiheit hier im Forum führt.
     
  14. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
  15. llllincoln

    llllincoln Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.047
    Ort:
    NRW
    Schande auf mein Haupt. Ich möchte hier keinen Kunden gewinnen.
    Deswegen habe ich ja auch gefragt. Das ich besser plane als irgendwer habe ich nie behauptet und missfällt mir sehr.
    Ich habe auf meinem Pc leider kein Planprogramm und auf der Arbeit keine Zeit.
    Ich werde gerne Tipps und Antworten geben, da es mir selber als KFB auf die Nerven geht, wie viele Kunden über den Tisch gezogen werden.
    SORRY nochmal, das Angebot ziehe ich hiermit zurück.
    NIX für UNGUT
     
  16. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    Dann bist du unser Mann *2daumenhoch*
     
  17. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.916
    @llllincoln, hol Dir doch den Alno-Planer und versuchs damit. Es ist zwar etwas unintuitiv, aber nach eine Weile und mit den tollen Anleitungen von KerstinB kommt man ganz gut damit zurecht.
    Hier findest Du alles, was Du brauchst, insb. dieser Thread solltest Du anschauen: Alno-Planer - Bebilderte Kurzanleitung incl. PDF zum Herunterladen dort findest Du auch noch eine ältere Version des Alno-Planers, womit man mehr mit Farben spielen kann.
     
  18. Black Lab

    Black Lab Mitglied

    Seit:
    6. Feb. 2013
    Beiträge:
    493
    Micha, ich wollte ja nur auf deine Ausführungen zum Produktsicherheitsgesetz und dem eigentlich daraus folgenden Zwang zur Herstellerangabe aufmerksam machen. Aber dann auch direkt zu Plana zu verlinken ist natürlich viel eleganter :-).
     
  19. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    Isabella, ich glaube nicht, dass KFB`s, welche tagsüber mit professionellen Planungssystemen arbeiten, an dem ALNO-Planer Freude haben werden.

    Mir geht es jedenfalls so. :cool:
     
  20. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    @Fuchsteufel
    Das ist ganz einfach: mach dem Plana-Planer klar, dass er entweder den Hersteller rauszurücken hat oder er das Geschäft vergessen kann. Punkt. Andere Studios haben auch schöne Küchen. Und auf solche Läden, die den Kunden erstmal beleidigen, wenn er Details wissen möchte oder man sich ziemlich vera...t vorkommt, kann man getrost verzichten.

    Aber Du hast bessere Chancen insgesamt, wenn Du dich ier im Forum erstmal ausgiebig informierst und beraten lässt. Das merken die Planer dann auch, ob sie jemanden mit Ahnugn vor sich haben oder nicht. Dementsprechend wirst dort auch mehr erreichen können.

    Wenn Du in irgendeinem Möbelhaus oder solchen Ketten-Studios an dir unbekannte "Marken" gerätst oder so Sprüche mit Hauspolitik hörst, dann schau Dir eben die Küche genau an.
    - welche Auszüge sind verbaut? Hettich, Grass, Blum oder was Anderes? Lass es Dir vom Berater ganz genau zeigen/erklären. Kann oder will er das nicht: Minuspunkt.
    - Wie sehen die Schränke z.B. innen aus? Manchen Hersteller haben da z.B. nicht einfach nur Weiß Melamin, sondern so kleine graue Pünktchen oder irgendeine andere möglicherweise charakteristische Oberfläche.
    - Schau Dir ganz genau die Fronten an. Meistens sind die auch bei Plana die gleichen, wie beim "Original" und heißen nur ander. Hab auch schon gesehen, dass sie glaub bei Burger ähnliche Bezeichnungen hatten, wie die "Eigenmarke" eines Küchenstudios IM Obi (ja das gibts)

    Mit diesen Details kannst dann hier nachfragen und meistens bekommt man dadurch auch den Hersteller heraus.

    Und willst Du hier jetzt nur wissen, was Plana im Programm hat oder generelle Hilfe?
     

Diese Seite empfehlen