1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Hochhausküche

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Hochhausküche, 30. Okt. 2015.

  1. Hochhausküche

    Hochhausküche Mitglied

    Seit:
    30. Okt. 2015
    Beiträge:
    7

    Hallo liebes Planungsforum,

    wir haben uns eine gebrauchte Eigentumswohnung gekauft und diese kann voraussichtlich nächstes Frühjahr bezogen werden.
    Da die Wohnung komplett saniert werden muss, Küche, neues Bad und Gäste-WC sowie Wände, Decken und Böden möchte ich gerne die Hilfe bei der Küchenplanung hier nutzen.
    Zusätzlich müsste auch noch die Waschmaschine in der Küche untergebracht werden.

    Habe schon ein wenig in Küchenplaner gespielt, aber noch keine konkrete Vorstellung wie die Küche aussehen soll. Auf jeden Fall soll es eine helle Front werden, Magnolie oder ein helles grau, die Decke soll eine helle Holzdecke werden mit eingebauten Spots, da die Küche sehr dunkel ist. Da die Küche sehr klein ist, dachte ich an deckenhohe Wandschränke und so viele wie möglich Auszüge, ist ja als unsere "Altersküche" gedacht.
    Als Bodenbelag haben wir uns Klick-Vinyl gedacht.
    Freue mich schon sehr auf Eure Vorschläge und sage schon mal herzlichen Dank.

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?:
    Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 168 cm und 182 cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 90
    Fensterhöhe (in cm): das Mass fehlt mir leider :-) ist aber nicht Deckenhoch
    Raumhöhe in cm: 250
    Heizung: Keine Heizung
    Sanitäranschlüsse: fix
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60 cm? oder etwas breiter
    Spülenform: Noch nicht festgelegt
    Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Es wäre schön wenn es eine kleine Sitzmöglichkeit geben könnte, z.B. um mal einen Kaffee zu trinken oder ein schnelles, kleines Frühstück
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: den Bügeltischtest muss ich noch machen und reiche ich noch nach
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Brotbehälter
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Handrührgerät, Pürierstab, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Backen von Brot und Kuchen,
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: zu zweit, manchmal auch Plätzchenbacken mit mehreren Personen
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Bisher keine eigene Küche, war immer in der Mietwohnung vorhanden
    Die Küche soll "altersgerecht" werden, da wir Beide bald in Rente gehen.

    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: nein
    Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
    -----------------
    Im Threadverlauf hinzugekommen:

    Grundriss als JPG gewandelt:
    Thema: Hochhausküche - 355677 -  von Hochhausküche - Hochhausküche_20151102_GrundrissalsJPG.jpg
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Nov. 2015
  2. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.451
    Ort:
    Perth, Australien
    Hallo und herzlich willkommen im Forum.

    Ich habe deinen pdf Plan im Alno dargestellt. Der Strich ist die Wasserposition.

    Thema: Hochhausküche - 355709 -  von Evelin - Hochhaus0.JPG
     

    Anhänge:

  3. Hochhausküche

    Hochhausküche Mitglied

    Seit:
    30. Okt. 2015
    Beiträge:
    7
    Hallo Evelin,

    herzlichen Dank für den Plan. Leider kann ich die beiden KPL-Dateien nicht öffnen.
    Wir haben jetzt auch den Bügelbrett-Test gemacht und die Arbeitshöhe soll 90 cm sein.
    LG Brigitte
     
  4. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.992
    Ort:
    München
    Hallo Brigitte (dein Name wird automatisch mit einem Link zu einem Küchenhersteller gleichen Namens hinterlegt ;-)),

    Arbeitshöhe 90cm passt ja auch gut zur Brüstungshöhe. Da könnt ihr gleich überlegen, das Fensterbrett durch eine in die Nische laufende Arbeitsplatte zu ersetzen, gibt mehr Großzügigkeit.

    Die Waschmaschine fällt nicht weiter auf, wenn eine |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| genommen wird.

    Vorschlag:
    - Backofenschrank und Kühlschrank planrechts unten.

    - An der Fensterwand von rechts: 4cm Blende - Geschirrspüler - 80cm US - 30cm MUPL - 60cm Spülenschrank - tote Ecke

    - Kochfeldseite 70cm übertief: tote Ecke - 60cm WaMa - 80cm US übertief mit Kochfeld - 30cm US entweder abgeschrägt oder gerade (dann ragt er etwas in den Türdurchgang) - Blende.

    Thema: Hochhausküche - 355755 -  von menorca - Hochhaus_mca_V1_A1.JPG Thema: Hochhausküche - 355755 -  von menorca - Hochhaus_mca_V1_A2.JPG Thema: Hochhausküche - 355755 -  von menorca - Hochhaus_mca_V1_A3.JPG Thema: Hochhausküche - 355755 -  von menorca - Hochhaus_mca_V1_A4.JPG Thema: Hochhausküche - 355755 -  von menorca - Hochhaus_mca_V1_G.JPG
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 1. Nov. 2015
  5. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.992
    Ort:
    München
    Hochgestellter GSP ist hier auch sehr einfach zu realisieren:

    Thema: Hochhausküche - 355757 -  von menorca - Hochhaus_mca_V2_A1.JPG

    Und hier die Ansicht mit gradem US am Kücheneingang:
     

    Anhänge:

  6. Hochhausküche

    Hochhausküche Mitglied

    Seit:
    30. Okt. 2015
    Beiträge:
    7
    Danke für die tollen Tipps, die Arbeitsplatte wollen wir in Fenster laufen lassen, haben wir uns auch schon überlegt. Total begeistert bin ich von der Nischenlösung an der linken Seite an der Tür. :-) mit dieser Abschrägung. Warum toten Ecken, sind am überlegen wenigstens einen le mans Schrank einzubauen, damit wir etwas mehr Stauraum bekommen.

    LG Brigitte
     
  7. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.992
    Ort:
    München
    Mehrere Dinge sprechen gegen den LeMans: zum einen bietet er nicht so viel Stauraum wie du meinst mit seinen nur zwei Ebenen (vergleiche den US unterm Kochfeld: vier Stauebenen!), die Rundungen füllen weder die Ecke noch den Platz hinter der Tür aus (was ein Auszugschrank mit gleich breiter Türe machen würde), die Bedienung ist lästig, das Zulade-Gewicht ist beschränkt, und wehe es fällt etwas hinten im Schrank runter oder du möchtest da hinten mal putzen ...

    Zu toten Ecken gibt es noch einen ziemlich umfangreichen Thread: tote Ecken - gute Ecken

    Und in meiner Planung steht auf der einen Seite der Ecke der Spülenschrank, und auf der anderen Seite der Ecke die Waschmaschine. Also gar kein Platz für LeMans und Co.
     
  8. Hochhausküche

    Hochhausküche Mitglied

    Seit:
    30. Okt. 2015
    Beiträge:
    7
    Hallo Annette,

    da habe ich mich auch schon durchgelesen zu Thema tote Ecken. Wir überlegen auch noch eine U-Variante, mit Backofen und Kühlschrank auf der rechten Seite, da würde vielleicht auch noch ein Hochschrank dazwischen gehen. Brauchen halt Stauraum in der Küche, da wir keine Abstellkamer oder Vorratsraum haben. Vielleicht ist dann auch etwas mehr Platz, da die Küche ja 309 lang ist und nur 240 breit.

    LG Brigitte
     
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Wenn du dir diesen Grundriss ansiehst:
    [​IMG]

    Dann wird sofort klar, dass dadurch nicht mehr Stauraum entsteht. Denn als U, da müßte die GSP mit um die Ecke wandern und wg. 240 cm Raumtiefe hätten dann die beiden Hochschränke daneben nicht mehr ausreichend Platz, weil eben 240 cm nicht für 3x60 Schränke und Ecke und Abstandsblende zur Wand planunten reichen.

    Etwas mehr Stauraum könnte man erreichen, wenn man die GSP erhöht und daraus insgesamt einen Hochschrank macht, also über der GSP noch weitere Schrankfächer.

    Gibt es denn keine Möglichkeit bei geschickter Badplanung (wenn das eh neu gemacht wird), die Wama dort zu integrieren?
     
  10. Hochhausküche

    Hochhausküche Mitglied

    Seit:
    30. Okt. 2015
    Beiträge:
    7
    Hallo Kerstin,

    leider muss die Wama in die Küche, da das Bad leider auch sehr klein ist.
    Die derzeitige Mieterin hat die Wama im eigentliche vorgesehenen Gäste-WC stehen und sonst steht da nichts mehr drin. Wir wollen aber wieder ein Gäste-WC installieren.
    Deine Argumente leuchten mir ein und die Idee mit der Spülmaschine in einen Hochschrank zu stellen, ist eine Überlegung wert.

    Sag mal herzliche Dank für Euer Ideen, werden das in unsere Planung einfliesen lassen.

    Viele Grüße
    Brigitte
     
  11. Hochhausküche

    Hochhausküche Mitglied

    Seit:
    30. Okt. 2015
    Beiträge:
    7
    Liebes Planungsforum,

    wir haben jetzt sehr über unserer Planung gebrütet und hatte div. Termine in Küchenstudios. Jetzt haben wir soweit unsere Planung erstellt und stelle unsere Vorstellung zur Diskussion für evtl. Verbesserungen, siehe Bild .von links nach rechts, verkürzter Unterschrank wegen Nische, 60er Kochfeld mit Unterschrank, Waschmaschine, kleiner Apotheker für Flaschen, Abfall, Spülmaschine, Eckrondell, Hochschrank mit Backofen (Schublade unter Herd zum Ausziehen als Tisch) Kühl-Gefrierschrank, evt. würden wir die Hängeschränke ein Raster kürzer nehmen.
    Freue mich auf Antworten.

    VG Brigitte

    Mod: PDF als Bild gewandelt:
    Thema: Hochhausküche - 370961 -  von Hochhausküche - Hochhausküche_20160225_KFB-Plan.jpg
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Feb. 2016
  12. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
  13. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.451
    Ort:
    Perth, Australien
    was ist an dieser Planung besser als in Annette's? Man kann sich in ihrem Plan viel besser bewegen.

    Ich würde vielleicht in Annette's Plan die Reihenfolge planoben ändern, damit die Spüle hinter dem Wasseranschluss ist:

    tote Ecke-30er MUPL-60er Spülen US-GSP-80er US.

    Thema: Hochhausküche - 370968 -  von Evelin - Hochhaus1.JPG
     
  14. Herta

    Herta Mitglied

    Seit:
    29. Okt. 2012
    Beiträge:
    283
    Die Vorschläge von Annette und Evelyn sind nicht nur praktischer, sondern auch pfiffiger und moderner. Dieser Vorschlag hier hat nichts realisiert, was einem gerade im Alter das Arbeiten erleichtert, z.B. hochgestellte GS, MUPL, breite Auszüge. Das Thema Schublade mit ausziehbarem Tisch hatte ich in einer früheren Küche auch und hatte dies keine fünf Mal benutzt. Zum Arbeiten war es zu wacklig und zum Sitzen mussten erst Stühle hergeschleppt werden und dann sitzt man schneller am Esstisch. Über das Thema Rondell ist viel geschrieben. Da freut sich nur das Küchenstudio. Die Hochschränke würde ich auch hoch lassen. Für die obere Etage braucht man immer eine kleine Leiter, zumindest ich mit meinen 159 cm. Kerstin hatte auch schon das Thema "viele hohe Auszüge" genannt. Schaut in eurer jetzigen Küche mal nach, wie viele so hohe Auszüge ihr wirklich braucht. Alles andere ist verschenkter Platz, der mit einem zusätzlichen Auszug super genutzt werden kann und den ihr gut brauchen könnt.
     
  15. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    tja, bei solchen Threads fragt man sich, warum der TE überhaupt hier um Rat nachsucht ... evt. Beschäftigungstherapie?
     
  16. Hochhausküche

    Hochhausküche Mitglied

    Seit:
    30. Okt. 2015
    Beiträge:
    7
    Hallo Vanessa,
    ich wollte niemanden verärgern. Ich bin froh über Eure sehr guten Einwände und werde mit meinem Männe nochmal in die Bütt gehen. Wir sollten wirklich nochmal umdenken.

    Herzlichen Dank für Eure Meinung
    VG Brigitte
     
  17. Herta

    Herta Mitglied

    Seit:
    29. Okt. 2012
    Beiträge:
    283
    Hallo Brigitte,
    ich glaube nicht, dass hier jemand verärgert ist. Hier will jeder nur, dass die Menschen eine gut funktionierende Küche bekommen ohne dass finanzielle Gründe eine Rolle spielen.
    Und ich weiß aus eigenen Erfahrung, dass man einige Zeit braucht, um "alte" Denkweisen abzulegen. z.B. fand ich es einfach Platzverschwendung, wenn die Ecken nicht ausgenützt wurden, auch wenn ich mich bei meinen div. Karusells immer geärgert hatte, wenn ich aus der hintersten Ecke etwas hervorziehen musste. Erst hier im Küchenforum wurde mir klar, dass das keine Platzverschwendung ist und dass man durch Auszüge genau den gleichen Platz hat nur eben kostengünstiger. Auch mit dem berühmten Apotheker ging es mir so. Im Grunde wenig Platz im Vergleich zu normalen Auszügen und dann noch teuer.
    Lasst es einfach auf euch wirken und schaut euch viele Küchen an. Hier im Forum gibt es tolle Beispiele.
     

Diese Seite empfehlen